Home / Forum / Meine Familie / Meine dominante Tochter (6), hört nicht auf mich. Bitte um Ratschläge!

Meine dominante Tochter (6), hört nicht auf mich. Bitte um Ratschläge!

17. November 2011 um 20:53

Hallo ihr lieben,
lange habe ich versucht mit meiner Tochter (6) klar zu kommen, aber nun brauche ich wirklich einen Rat. Sie ist ein sehr dominantes Kind, eigentlich so wie ich, und es eskaliert oft zwischen uns, weil wir uns beide durchsetzen wollen. Sie hört nicht, was ich sage, widerspricht mir ständig und ist trotzig. Wenn sie bei ihrem Papa ist, macht sie alles was sie möchte, führt ihn an der Nase herum und er ist mit allem einverstanden. Meine Regeln sind ihr natürlich zu viel. Ich versuche mich auch zurück zu nehmen, weil ich denke, dass ich vielleicht zu streng bin, aber bei manchen Sachen, muss ich einfach streng sein.
Bitte schreibt mir, was ich machen kann/soll.

Mehr lesen

20. November 2011 um 19:08

Meine Ratschläge
Du lässt dich nicht auf Diskussionen ein, lässt sie ihr zwar bei manchen Sachen eine bestimmte Auswahl, aber keine freie Wahl. Wenn sie fragt warum, erklärst du ihr es einmal kurz, weitere Diskussionen führen zu nichts. Du musst unterscheiden, ob es sich um reine Neugier handelt oder aber, ob nur die Diskussion aufrecht erhalten werden soll.


Drohe ihr mit passenden Konsequenzen. z.B. Wenn das Zimmer nicht aufgeräumt wird, wandern alle Sachen in einen Sack und bleiben drin bis zum Wochenende. Wenn sie nach mehrmaliger Aufforderung nicht aufräumt, ziehst du die Konsequenz durch, ohne nachzugeben, auch wenn es weh tut. Will sie vielleicht keine Hausaufgaben machen? Setze ihr einen festen Zeitrahmen, in denen sie die Aufgaben machen muss, wenn sie nicht fertig sind, darf sie sie später auch nicht machen und muss mit der Konsequenz leben, dass der Lehrer schimpft. Möchte sie nichts Essen, dann muss sie bis zur nächsten Mahlzeit warten, zwischendurch gibt es nichts. Lobe und belohne sie für positives Verhalten. Wenn sie schnell angezogen ist beim rausgehen, dann hat man noch Zeit, um kurz ein Eis zu holen.

Überlege dir schon vorab passende Konsequenzen oder Belohnungen für bestimmte Situationen.

Sollte sie sich so benehmen, weil sie sich nach Aufmerksamkeit sehnt: Ignoriere sie bei schlechten Verhalten und beschäftige dich ausgiebig mit ihr, wenn sie "brav" und unauffällig ist. Bekommt sie am meisten Aufmerksamkeit, wenn sie "Böse" ist, wird sie das Verhalten beibehalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2011 um 10:03

Danke
Habt vielen lieben Dank für eure Ratschläge!
Mein aller größtes Problem ist, dass sie sehr wenig ist und seit 2-3 Monaten sehr abgenommen hat. Ich möchte sie nicht zwingen, aber muss es manchmal machen, weil sie ein Kind ist, das fast nie Hunger hat, auch wenn mal eine Mahlzeit aus bleibt. Sollte ich vielleicht ein Appetit machenden Sirup geben? Ich weiß nicht mehr, wie ich damit umgehen soll...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2011 um 23:13

Kinder hilfe
ich weis nicht ob du schon weiter gekommen bist mit dein priblem,aber ich möchte dir was sagen ,ich habe sesber drei kinder,vor einiger zeit hatte ich auch das problem,aber ich habe mich durchgesetzt,ich nahm ihn alle ihre lieblings sachen,ob das psp spiele sind oder internet bzw. alles was sie liebten,und das mit dem rausgehen ging auch nicht,man weis das kinder es lieben rauszugehen,ich ging vor ihren augen raus und sie fingen an zu weinen,nach und nach lernten sie mich zu respektieren und auf mich zu hören,und es leuft jetzt besser als je.ich hoffe es klappt bei dier viel glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2011 um 11:08

Danke euch
Habt vielen Dank noch mal. Ich habe jetzt einen Termin beim Arzt vereinbart. Das mit dem Essen war aber schon seit ihrem ersten Lebensjahr so. Nur haben sie die Großeltern und der Papa bis vor paar Monaten in den Mund gefüttert (sie ist 6 J.und wir haben wegen Studium nicht zusammen gelebt). Seit dem sie bei mir ist möchte ich, dass sie allein isst und das verweigert sie, nur wenn ich sie füttere geht es, aber bis wann???
Natürlich ist sie traurig, dass ihr Papa und ich getrennt sind, er lebt im Ausland, aber das kann man nicht ändern. Lob und Liebe bekommt sie immer von mir. Wir haben ein gutes Verhältnis, abgesehen von den Machtkämpfen...
Naja mal schauen, was der Arzt nächste Woche sagt.
Herzliche Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest