Home / Forum / Meine Familie / Mein Vater spricht nicht mehr mit mir nach Streit

Mein Vater spricht nicht mehr mit mir nach Streit

4. April 2016 um 10:43

Ich muss mich mal ausheulen.
Nach einem Streit an Ostern, spricht mein Vater nicht mehr mit mir. Es kam an Ostern zu einem Streit wegen einer Nichtigkeit und ich bin da leider auf seine Vorwürfe voll darauf eingegangen und bin ebenfalls sehr emotional geworden. Das alles hat sich dann noch im Beisein meiner Stiefmutter und meines Partners abgespielt. Also das völlige Chaos. Ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll. Mein Vater ist nun 66 und wird sich nicht mehr ändern in seinem leben. er ist nun mal so launisch wie er ist und manchmal auch sehr ungerecht. Ich habe lediglich eine Kleinigkeit falsch eingezeichnet auf einer Planung und da mein Vater sehr genau ist und kleinlich ist, hat er darauf natürlich sofort reagiert, alles was ich ausgearbeitet hatte kritisiert. "Alles verkehrt, nicht genau und überhaupt, was sollte er mit dem Zettel da anfangen!" (hatte ich ihn bereits 5 mal zuvor erklärt. Irgendwann rieß mir der Geduldsfaden und auch mein Bruder der ebenfalls am Tisch saß, bestätigte meine Aussage und wies meinen Vater daraufhin. Jedenfalls kam dann die übliche erpresser Masche so von wegen: wenn du so zickig reagierst, mach den Kram doch alleine! Also wirklich Kindergarten vom feinsten. er dann ab in die Küche, meine Stiefmutter hinterher, er sich natürlich über mich voll ausgelassen. Sie kam dann wieder rein , setzte sich an den Tisch und spielte mit dem Handy. Mein Bruder verabschiedete sich und am liebsten wäre ich auch gegangen. Die Stimmung war auf dem Gefrierpunkt.
Mittler Weile ist 1 Woche seither vergangen. Ich hatte ihm nach dem treffen einen Tag später noch eine SMS geschrieben, in der ich ihn dann sagte, das ich das Gefühl habe, ihm würde alles zu viel sein und er braucht das nicht machen, ich weiß ja er hat selbst genug zu tun bei meinem Bruder (und dann komm auch noch ich und brauche einmal seine hilfe ) ....Naja, letztens endes sagte er zwar, klar, er macht es, hat er ja gesagt, aber die Art und Weise wie das jetzt alles so zu Stande kam, ärgert mich!
Das belastet mich irgendwie, er hat manchmal so gute Tage, da kann man mit allem zu ihm kommen, und dann wieder solche, wo man alles in seinen Augen verkehrt macht und nichts gut genug ist! Ich bin 35 Jahre alt, also alt genug um auch Dinge zu wissen, die er nicht weiß, um Entscheidungen treffen zu können, die vielleicht nicht immer mit seinen harmonieren und ich habe nicht immer die Kraft und Lust mich von ihm runter putzen zu lassen. Ich bin nun hin und her gerissen. In 5 Wochen brauche ich ihn, hab aber momentan kein Bedürfnis mich bei ihm zu melden und er sich anscheinend auch nicht. Aber ich merke, das mich das alles doch belastet. Wie geht ihr in solchen Situation mit euren Eltern um? Kennt jemand auch dieses Gefühl sich zurück versetzt zu fühlen in die Kindheit, diese Hilflosigkeit und ständig das Kritisieren an einen....Ich weiß, ich hätte auf seine Vorwürfe nicht so eingehen sollen, bin so emotional geworden , das war sicher nicht in Ordnung, aber wie soll ich mich denn ihn gegenüber verhalten wenn er alles so grundlos Kritisiert. Wegen so einer banalen Sache macht er so ein riesen Fass auf.

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Baby 8 Monate rollt sich nur
Von: jszsua_12275741
neu
30. März 2016 um 13:40
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen