Home / Forum / Meine Familie / Mein Vater hat mit dem Leben abgeschlossen

Mein Vater hat mit dem Leben abgeschlossen

11. Januar um 2:14

Hallo liebe Community.
Ich bin 19 Jahre alt und hab folgendes Problem. Meine Vater ist 47 Jahre alt und meine Mutter 45 Jahre. Mein Vater ist extrem unzufrieden. Er ist über die Jahre fülliger geworden und trinkt viel Bier, ist aber wirklich kein Alkoholiker. Ihr müsst wissen er hatte immer viele Träume. Er wollte auf Festivals, in den Urlaub, die Welt mal sehen, gesünder essen und mit Fitness anfangen um sein Übergewicht zu lindern. Er ist nicht stark übergewichtig aber es ist deutlich schlimmer geworden. Das ist das prägnanteste von allem, da sind deutlich mehr Wünsche. Das Problem ist folgendes. Meine Mutter hat nicht wirklich Bock auf irgendwas, aber nicht weil es ihr weitgehend psychisch schlecht geht, sie hat einfach keine Lust auf Veränderung. Hinzu kommt sie ist fanatisch in ihren Hund verliebt. Er ist ein sehr kleiner Hund und sie denkt, dass er jeder Zeit sterben könnte und behandelt ihn so, als ob er totkrank ist obwohl es diesem Hund blendend geht. Meine Mutter hat einfach keine Lust und nimmt den Hund für alles als ausrede nicht mitzukommen. Ebenfalls gibt es nur ungesundes Zeug bei uns zu essen und darunter leiden alle, aber vorallem mein Vater. Bei uns liegt es Keinen falls am Geld, sondern einfach daran, dass mein Vater als dies nicht ohne meine Mutter machen will, was ich wirklich verstehen kann. Aber ich weiss ganz genau, dass er extrem unglücklich sterben wird, wenn es so weiter geht. Ich hab ein langes Gespräch mit ihm geführt und er hat alles genau so gesehen wie ich. Ich hab ihm gesagt, dass sein Leben deutlich mehr zu bieten hat als zuhause zu sitzen und Bier zu trinken. Ich hab vorgeschlagen mal öfter mit ihm zu kochen, oder wegzufahren. Ich will ihn einfach nicht so traurig sehen, er hat einfach so mit dem Leben abgeschlossen und sieht in nichts einem Sinn. Er will einfach keinen Stress mit meiner Mutter, weil er diesbezüglich schon oft Diskussionen mit meiner Mutter hatte. Er hat einfach komplett abgeschlossen und sitzt nur Zuhause.
Jemand Tipps, oder eine Bewertung der Situation?

--------

PS: Doofe Kommentare, ausmeckern oder gar beleidigen kann mich sich sparen. Ich brauche einfach Hilfe. Vielen Dank im Vorraus für jede nette Hilfe.

Mehr lesen

11. Januar um 10:34

Hallo Simyy

Das klingt nach einer ganz schön verzwickten Situation...

Hast du denn so ein Gespräch auch schon mal mit deiner Mutter geführt und sie gefragt, warum sie so ist?

Hat dein Vater vielleicht Freunde, die mit ihm einmal auf ein Fesitval oder sowas gehen würden?

Dass du ihm versuchst zu helfen finde ich toll! Dass du auch die ersten Schritte mit ihm machst und ihn wenigstens einmal vor die Haustüre lockst ist ebenfalls super.

Ich denke du könntest vielleicht versuchen bei gewissen Veranstaltungen oder sowas mit ihm zusammen jemanden zu finden, mit dem er seine Abenteuer erleben kann. Ich spreche nicht von einem Frau Ersatz oder sowas, sondern schlichtweg einen Kumpel oder Kumpeline, welche ebenfalls gerne noch etwas mehr als die eigenen 4 Wände sehen möchte.

Ich weiss nicht, was es bei euch so gibt aber ansonsten vielleicht via Facebook oder gezielter Google suche eine Veranstaltung finden, bei welcher man so jemanden kennenlernen könnte. Was es zum Beispiel gibt und mir gerade so einfällt sind sogenannte "Überlebenswochenende", bei welchen man mit einen Coach lernt, wie man im Wald oder so überleben würde. Oder es gibt auch sogenannte Ferienwochenende für Erwachsene. Einfach mal googeln Ich denke, da wäre die Chance gut, jemanden zu finden, der auch alleine dort ist und jemanden sucht, der solche Dinge gern macht.

Ich wünsche dir viel Erfolg dabei.

Liebe Grüsse
Steffi

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar um 17:08

Danke erstmal ihr zwei!
Das hört sich alles schon mal ziemlich gut an und es tut mal gut, wenn andere Menschen diese Situation bewerten.

Ihr habt mit allem Recht finde ich, allerdings ist das Kernproblem sehr tiefsitzend. Er hat eben genau keine Freunde oder soziale Kontakte, weil meine Mutter immer sauer oder beleidigt wurde sobald er etwas ohne sie unternahm. Eure Vorschläge sind super, aber ich denke er hat einfach Angst vor der Konfrontation mit meiner Mutter. Das macht alles nochmal viel komplizierter. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar um 12:05

Rede weiter mit ihm und ihr. Ein, zwei, drei... Gespräche werden kein Verhalten ändern was seit Jahrzehnten besteht.

Vorschlag: "Verlange" ein (verlängertes) Städtewochenende mit deinem Vater wo ihr Zeit verbringt. Vielleicht öffnet das seine Augen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar um 14:16

Das ist ja wirklich eine schwierige Situation.
Vielleicht bringt auch eine neue Arbeitsstelle etwas Schwung in sein Leben?
Bleib auf jeden Fall dran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen