Home / Forum / Meine Familie / Mein Vater geht fremd

Mein Vater geht fremd

22. November 2007 um 15:57

Ich bin grad total durcheinander. Ich hab vor einiger Zeit in unserem Haus ein (mir unbekanntes) Handy gefunden. Ich dachte mein Papa hätte einfach nur ein neues. Daher habe ich mal ein wenig drin rumgestöbert (hab ja nie im Leben was Schlimmes erwartet). Als ich dann SMS im Ausgang gefunden habe, die mein Vater einer anderen geschrieben hat, hab ich mich echt gewundert. Ich dachte, vielleicht gibt es ja doch irgendeine plausible Erklärung dafür. Ich hab ihn also einfach mal nach dem Handy gefragt und er meinte das wäre nicht seins, sondern das von einem Arbeitskollegen. Aber unter den SMS stand ja der Name von meinem Papa drunter. Sehr verwunderlich. Ich habe mir also die Nummer von dem Handy aufgeschrieben und eine Woche später darauf angerufen (unbekannt natürlich). Als sich die Stimme von meinem Dad meldete, wusste ich dass er das Handy noch hat. Habs auch wieder gefunden in seiner Jackentasche. Und weil ich einfach die Wahrheit wissen wollte habe ich mir noch die Bilder angeguckt (ist zwar nicht die feine englische Art, aber schließlich geht es ja um meine Familie). Was ich da gesehen habe, möchte ich gar nicht beschreiben. Es war widerlich und pervers... und es war mein Papa mit einer anderen. Das sagt nun eigentlich alles. Was macht man jetzt in so einer Situation? Meine Mum ist absolut sensibel und ich hätte zuviel Angst ihr das einfach zu erzählen (Für sie würde wahrscheinlich ALLES zusammenbrechen.... ist ja eigentlich klar).

Mehr lesen

23. November 2007 um 12:26

Ich würde
es zuerstmal mit deinem vater besprechen...ich habe das gleiche durch, bin zwar schon 33 aber als ich 25 war, habe ich mitbekommen das mein vater eine andere hat..ich habe nicht mehr zu hause gewohnt, aber durch einen zufall kam ich dahinter...ich wusste schon lange das die langjährige ehe meiner eltern nicht mehr das war was es früher einmal war...
ich habe meinen vater zum essen eingeladen in ein restaurant...da habe ich ihm von meinen "beweisen" erzählt..ich habe ihn gebeten, mit meiner mutter zu reden..auch meine mutter ist hochsensibel, ja schon fast labil, und ich dachte auch sie würde es nicht verkraften...
aber letztendlich hat er mit ihr gesprochen, ihr erklärt das die ehe im prinzip am ende ist...er hat ihr nie gesagt das es eine andere frau gibt bzw. die andere der auslöser war, das wäre zu hart gewesen...
aber so sind meine eltern nach 27 jahren ehe auseinander gegangen...erst mit rosenkrieg, dann friedlich..
heute haben sie beide neue partner, sind super glücklich und mein vater hat es nie bereut, das ich ihm damals die pistole auf die brust gesetzt habe und gesagt habe "wenn du es ihr nicht sagts, tu ich es".
nur mut, tu es, rede mit ihm...keiner hat es verdient, belogen zu werden...mit ehrlichkeit kann man (deiner mutter) viel schmerz ersparen...

alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2007 um 21:45
In Antwort auf iole_12545456

Ich würde
es zuerstmal mit deinem vater besprechen...ich habe das gleiche durch, bin zwar schon 33 aber als ich 25 war, habe ich mitbekommen das mein vater eine andere hat..ich habe nicht mehr zu hause gewohnt, aber durch einen zufall kam ich dahinter...ich wusste schon lange das die langjährige ehe meiner eltern nicht mehr das war was es früher einmal war...
ich habe meinen vater zum essen eingeladen in ein restaurant...da habe ich ihm von meinen "beweisen" erzählt..ich habe ihn gebeten, mit meiner mutter zu reden..auch meine mutter ist hochsensibel, ja schon fast labil, und ich dachte auch sie würde es nicht verkraften...
aber letztendlich hat er mit ihr gesprochen, ihr erklärt das die ehe im prinzip am ende ist...er hat ihr nie gesagt das es eine andere frau gibt bzw. die andere der auslöser war, das wäre zu hart gewesen...
aber so sind meine eltern nach 27 jahren ehe auseinander gegangen...erst mit rosenkrieg, dann friedlich..
heute haben sie beide neue partner, sind super glücklich und mein vater hat es nie bereut, das ich ihm damals die pistole auf die brust gesetzt habe und gesagt habe "wenn du es ihr nicht sagts, tu ich es".
nur mut, tu es, rede mit ihm...keiner hat es verdient, belogen zu werden...mit ehrlichkeit kann man (deiner mutter) viel schmerz ersparen...

alles liebe

Ich finde es super,
wie Mirabelle es gemacht hat, es wäre genau mein Vorschlag, rede in Ruhe mit
deinem Vater, am besten außer Haus an neutralem Ort. Sage ihm wie es dir damit geht, bitte ohne Vorwürfe. Es ist die Ehe deiner Eltern, sie müssen es klären.Sag ihm auch, dass du dir wünschst, dass dir beide Eltern erhalten bleiben und du dich da so neutral wie möglich verhalten möchtest. Bitte aber auch deinen Vater darum, es deiner Mutter zu sagen, weil du es nicht tun möchtest.
Gruß Melike

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen