Home / Forum / Meine Familie / Mein Tochter spricht nicht Deutsch

Mein Tochter spricht nicht Deutsch

14. Januar 2014 um 20:03

Hallo
ich habe ein Problem mit meiner Tochter,sie ist am 28/01/2010 geboren und geht in den Kindergarten seit 15/10/2012.
wir sind Ausländer und sprechen zuhause unsere Muttersprache.wir sind in Deutschland seit 2 Jahren wegen unserem STUDIUM.
jetzt spricht meine Tochter besondere Sprache mit Deutschen und sie glaubt ,dass es Deutsch ist.sie ist immer einsam im Kindergarten und spielt immer allein .ich versuche einen Deutschkurs für KINDER finden ABER keinen gefunden ich habe das mit den Kindergartentanten aber keine Lösung und der Kinderarzt SAGT immer >>das kommt mit der Zeit .kann Jamend mir helfen.

Mehr lesen

14. Januar 2014 um 20:47

Ganz ehrlich
wie wäre es mit deutsch reden zu hause.....eure tochter nimmt sich euch zu vorbildern.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2014 um 7:07

Guten Morgen,
wenn euer Deutsch sehr gut ist, könnte einer von euch mit dem Kind deutsch sprechen und der andere die Muttersprache. Aber wenn euer deutsch nicht so gut ist, bleibt lieber bei der Muttersprache, denn sonst bleiben falsche Grammatik und Satzstrukturen beim Kind hängen.

Vielleicht ist die Idee mit dem fernsehen auch nicht schlecht. Ich würde auch mehr Kontakte zu anderen Kindern suchen. Spielgruppen, Sportverein, öfter auf den Spielplatz.

Woher kommt ihr denn? Vielleicht kann dir jemand Tipps geben, wo man sich hinwenden kann in deinem Fall.
Ich finde es gut, dass du dir Gedanken um die Sprache deiner Tochter machst.
Vielleicht googlest du im Internet mal nach "Sprachförderung für Kinder mit Migrationshintergrund" und deiner Stadt. Rede auch nochmal mit dem Kinderarzt und frage auch nochmal in der Kita nach. Vielleicht muss man nur hartnäckig bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2014 um 10:25

Wo lebt ihr?
Wenn ihr mögt, dann können wir uns gern mit unseren Kindern treffen

Glaub mir, irgendwann wird das noch kommen mit dem Sprechen.
Es gibt KinderCDs mit Kinderliedern, die könnte sie dann schonmal mitsingen.
Oder auch Geschichten.
Der Grüffelo wird zum Beispiel sehr langsam
Und klar gesprochen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2014 um 11:58

?
Wie wärs mit Deutsch reden ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2014 um 12:11

Hallo
Erstmal wow...du schreibst ganz toll wenn man liest dass ihr erst seit zwei Jahren in Deutschland lebt. Ich glaube ich könnte nie so schnell eine neue Sprache lernen.

Was der Kinderarzt sagt ist eigentlich gar nicht so falsch. Kleine Kinder lernen Sprachen besonders schnell. Es wird ihnen nie wieder so leicht fallen. Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, dass Kinder die zweisprachig aufwachsen oft in Einrichtungen lange gar nichts sprechen und dann plötzlich beide Sprachen perfekt beherrschen und dann oft auch gar nicht mehr zu stoppen sind beim Plappern . Also es kommt bestimmt. Ihr könntet aber auch ausmachen, dass ein Elternteil mit ihr nur noch deutsch spricht. Das sollte aber ausgemacht und besprochen werden, damit es nicht zu einem durcheinander kommt. Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2014 um 20:03
In Antwort auf tehila_11870659

Hallo
Erstmal wow...du schreibst ganz toll wenn man liest dass ihr erst seit zwei Jahren in Deutschland lebt. Ich glaube ich könnte nie so schnell eine neue Sprache lernen.

Was der Kinderarzt sagt ist eigentlich gar nicht so falsch. Kleine Kinder lernen Sprachen besonders schnell. Es wird ihnen nie wieder so leicht fallen. Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, dass Kinder die zweisprachig aufwachsen oft in Einrichtungen lange gar nichts sprechen und dann plötzlich beide Sprachen perfekt beherrschen und dann oft auch gar nicht mehr zu stoppen sind beim Plappern . Also es kommt bestimmt. Ihr könntet aber auch ausmachen, dass ein Elternteil mit ihr nur noch deutsch spricht. Das sollte aber ausgemacht und besprochen werden, damit es nicht zu einem durcheinander kommt. Liebe Grüße

Danke für die Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2014 um 20:08

Danke für die Antwort
Deutsch ist für uns sehr schwer, und es ist schwer zu Hause auf Deutsch zu reden.und vielleicht sprechen wir nicht richtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2014 um 20:14
In Antwort auf sonja_986173

Wo lebt ihr?
Wenn ihr mögt, dann können wir uns gern mit unseren Kindern treffen

Glaub mir, irgendwann wird das noch kommen mit dem Sprechen.
Es gibt KinderCDs mit Kinderliedern, die könnte sie dann schonmal mitsingen.
Oder auch Geschichten.
Der Grüffelo wird zum Beispiel sehr langsam
Und klar gesprochen

Danke für die Antwort
Lana singt Lieder auf Deutsch aber es ist nicht richtig.
ZB: sie singt /beten morgen /nicht guten morgen und ich sage ihr dass.es ist nicht richtig aber sie sagt noch mal :::beten Morgen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2014 um 20:17
In Antwort auf felix_11910192

Guten Morgen,
wenn euer Deutsch sehr gut ist, könnte einer von euch mit dem Kind deutsch sprechen und der andere die Muttersprache. Aber wenn euer deutsch nicht so gut ist, bleibt lieber bei der Muttersprache, denn sonst bleiben falsche Grammatik und Satzstrukturen beim Kind hängen.

Vielleicht ist die Idee mit dem fernsehen auch nicht schlecht. Ich würde auch mehr Kontakte zu anderen Kindern suchen. Spielgruppen, Sportverein, öfter auf den Spielplatz.

Woher kommt ihr denn? Vielleicht kann dir jemand Tipps geben, wo man sich hinwenden kann in deinem Fall.
Ich finde es gut, dass du dir Gedanken um die Sprache deiner Tochter machst.
Vielleicht googlest du im Internet mal nach "Sprachförderung für Kinder mit Migrationshintergrund" und deiner Stadt. Rede auch nochmal mit dem Kinderarzt und frage auch nochmal in der Kita nach. Vielleicht muss man nur hartnäckig bleiben.

Danke für die Antwort
bestimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2014 um 3:00

Mach dir keine sorgen
im grunde musst du wirklich nur dafür sorgen, dass deine tochter genug kontakt hat zu deutschen muttersprachlern.

ich bin im alter von 5,5 jahren nach deutschland gekommen und konnte kein einziges wort. mein bruder war damals 3,5 jahre. wir sprechen heute beide perfekt deutsch (ohne akzent) und die leute wundern sich sogar, wenn ich ihnen sage, dass ich nicht gebürtige deutsche bin (man sieht mir meinen migrationshintergrund nicht an).

die wissenschaft sagt: werden kinder vor ihrem 6. lebensjahr mit einer sprache konfrontiert, so können sie diese perfekt erlernen, also perfekte grammatik und ohne akzent.
werden kinder nach dem 6. lebensjahr, aber vor der pubertät, mit einer neuen sprache konfrontiert, so können sie die sprache grammatikalisch perfekt erlernen, werden aber einen akzent haben.
erst, wenn sie nach der pubertät mit einer neuen sprache in kontakt kommen, werden sie diese voraussichtlich weder hundertprozentig garmmatikalisch korrekt, noch akzentfrei beherrschen.

sprachforscher sagen auch, dass kinder entweder zwei sprachen gleichzeitig lernen sollten oder erst die muttersprache bis zu einem gewissen grad beherrschen sollten und dann erst eine zweite sprache lernen sollen. was man dagegen vermeiden sollte, ist die vermischung der sprachen. wenn du also nicht so gut deutsch kannst, dann solltest du in deiner muttersprache mit deinem kind sprechen, sonst wirst du einen satz zur hälfte auf deutsch sagen und zur anderen hälfte in deiner muttersprache: du würdest die sprachen vermischen. dann kann es passieren, dass dein kind weder die deutsche sprache noch die muttersprache richtig lernt.

für mich klingt es so, als ob du bis jetzt alles richtig gemacht hast: zuhause ausschließlich in der muttersprache gesprochen, sodass dein kind erst die muttersprache einigermaßen gelernt hat und das kind dann im kindergarten mit der neuen sprache konfrontiert.

ich möchte dich auf noch etwas hinweisen: habe keine angst, wenn dein kind im alter von ca. 10 jahren einen akzent im deutschen hat. das hatte ich nämlich auch aber jetzt habe ich keinen mehr. das verschwindet mit der zeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2014 um 9:48

Keine Panik!
zweisprachige Kinder brauchen immer länger, bis sie in den Sprachen so sicher sind wie einsprachige Kinder in der einen. Dass sie länger braucht, um sich ins Deutsche einzufinden, ist ganz normal. Und du musst sie auch nicht ständig verbessern (beten morgen), das wird von alleine kommen, wie bei einsprachigen Kindern auch. Ansonsten vermeidet, zu Hause zwischen den Sprachen zu wechseln. Entweder ein Elternteil spricht ausschließlich Deutsch und der andere ausschließlich die andere Sprache, oder ihr überlasst das Deutsche ganz dem Kindergarten. (Dann kann es allerdings schwierig werden in der Schule, muss aber nicht!)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2014 um 14:43

Das wird wirklich schon!
Keine Sorge.

Meine Eltern haben mit mir nur in der Muttersprache geredet, ich kam mit 5,5 in den KiGa, konnte kein Wort, in der Grundschule auch noch nicht, aber es wurde nach dem ersten halben Jahr in der Schule immer besser. Hatte allerdings auch Sprachförderung bekommen.

Zu Hause haben wir nie deutsch gesprochen. Auch heute nicht. Aber geübt haben wir, ich hab ein kleines Vokabelheft bekommen und sollte jeden Tag 10 neue Wörter lernen, wurde abends dann abgefragt.

Und heute spreche ich wirklich komplett akzentfrei Deutsch. Kinder lernen es schneller als Erwachsene, mach dir mal keine Sorgen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2014 um 21:24


einfach anderer leute beitrag kopieren und werbung rein packen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen