Home / Forum / Meine Familie / Mein Stiefvater terrorisiert mich

Mein Stiefvater terrorisiert mich

11. September 2010 um 11:30

Hallo!

seit 5/6 Jahren hat meine Mutter einen neuen Mann. Meine Eltern waren schon seit ich denken kann getrennt, danach hatte meine Mutter eine Zeit (3/4 Jahre glaube ich) einen Freund, mit dem ich mich auch sehr gut verstanden habe.
Wir haben alle eigentlich sehr nett zusammen gelebt, nicht wie so eine Standart Familie, sondern eher das gegenteil von dem was man spießig nennt, (also auf keinen fall assozial, es war meistens alles ordentlich und sauber und so.. aber naja ist auch egal) dann irgendwann haben sie jedenfalls Schluss gemacht und schon einen Monat später hatte meine mUtter einen neuen. Um ihm gegenüber fair zu sein: ich habe es ihm nicht ganz einfach gemacht, aber er kam mir schon vom ersten augenblick sehr unsympatisch vor. Damals war ich so 10/11 jahre alt. dann noch mal einen Monat später sagte meine mutter plötlich "kannst du bitte am wochenende beim umzug mithelfen?".. das war wie sie mir erzählte, das er jetzt bei uns einziehen sollte. hmm naja..
also ich sehe völlig ein, das er mich nicht mag, weil ich war wie schon gesagt auch am Anfang nicht sonderlich nett zu ihm.
Aber damals war ich auch wirklcih fertig. als ich dann am monat nach dem wochenende, an dem er eingezogen war mit dem fahrrad zur schule fahren wollte, hielt er mich an der Tür fest und laberte mich an, "Du willst ohne Helm zur schule fahren? wenn du hinfällst.. wir wollen doch kein behndertes kind zu hause haben.." also ja, es ist ja nett, das er sich um miach sorgt und so.. und ich weiß es ist pupertäre naivität, wenn ich deswegen wütend werde, aber er hatte mich gerade mal 3 mal gesehen oder so und fing an mich herum zu kommandieren.. in den nächsten monetan kam ich wirklich oft zur spät zur schule, weil er mich immer an der tür abfing um an meinem helm zu ruckeln und dagegen zu hauen um zu gucken ob er auch gut sitzt mit der zeut bekam ich das gefühl er machte es nur um mich zu provozieren, bzw. zu ärgern. also ich weiß das klingt jetzt wirklich naiv aber man hätte sehen sollen, wie er sich gefreut hat, jedes mal wenn ich wütend wurde. meine mutter war auch nie da um mir zu helfen, weil sie meistens schon zur arbeit war, wenn ich los fuhr. naja mit solchen kleinigkeiten ging es weiter. wir haben einen Hund, und weil er angst vor hunden hat behandelt er auch ihn immer ziemlcih scheiße, nur wenn meine mutter dabei war tat er immer ganz nett. die jahre vergingen und ich habe mir nachdem mir klar wurde, das er und meine mutter sich nciht mehr trennen wirklcih mühe gegeben nett zu ihm zu sein und ihn zu akzeptieren und ihn zu mögen. aber mit den jahren habe ich ihn einfach nur immer mehr gehasst.
jetzt ist es so, das ich in der oberstufe bin und die schule macht mich häufig wirklich fertig, wenn ich also nach hause komme brauche ich es manchmal einfach mich ein bisschen hin zu legen. dann kommt er an und sagt jezt ist doch nciht schlafens zeit. und er zieht mir die decke weg und wirft mir kissen ins Gesicht. vielleicht verstehe ich es einfach, kann irgendjemand vielleicht nachvollziehen, warum er das macht? am wochenende kommte er morgens um sechs in mein zimmmer und weckt mich auf um mier zu sagen, das er meine wäsche auf meine schreibtisch gelegt hat. halt immer solch unnötigen sachen, die er einfach nur macht um mich zu ärgern. also er hat wirklich das niveau eines 4 jährigen. wenn ich mal den müll nicht vor der schule rausbringe, weil ich los muss stellt er ihn entweder in mein zimmer oft ist es aber auch schon vorgekommen, das er ihn einfach auf meinem fußboden ausgekippt hat. sorry, das ich jetzt so viele besipiel birnge, aber ich weiß nicht, wie ich meine situation anders erklären soll, und naja das hört sich auch alles eigentlcih nicht so schlimm an, eigentlcih sollte man auch drüber lachen, aber wenn man so was jeden tag ertragen muss, ist es wirklich einfach nur noch frustrierend und anstrengend. und naja vielleicht würde ich es auch einfach mehr hinnehmen, wenn ich die einzige wäre, die so über ihn denken würde, 'dann liegt es wohl an mir' aber mit meiner oma verhält er sich auch so, einmal war sie bei uns um uns zu helfen, weil meine mutter krank war und dann hat sie gekocht und er hat sie wirklich angelabert, weil sie zu viel salz ins essen gepackt hat. die meisten meiner freunde, mögen seinetwegen auch nicht zu mir kommen, weil er halt auch wenn ich freunde da habe morgens um 6-7 zu mir rein kommt und irgendwas will oder halt solche sachen. Er versucht auch immer mich so vor meiner mutter schlecht zu stellen, das ich ärger bekomme, oder wenn er etwas gemacht hat, worüber meine Mutter sauer ist, sagt er das war ich. also naja ich könnte jetzt noch stunden weiter schreiben, aber ich glaube ich habe meine situation einigermaßen klar gemacht, mit meiner mutter kann ich nicht mehr viel darüberreden, weil sie auch von dem thema genrevt ist und sagt wir sollen es unter uns ausmachen, nur selten, wenn er wirklich zu sehr übertreibt hilft sie mir, oder sie sagt einfach ich soll das machen, was er sagt, damit sie keinen stress hat. ich kann einfach nicht mehr mit ihm leben, ich bekomme schon schlechte laune, wenn ich nach hause komme und ich versuche ihn so wenig wie möglich zu sehen, aber er drängt mir seine anwesend hait förmlich auf. dann kommt er in mein zimmer und ich frage was er will und er meint, ja aus deinem zimmer hast du eine so schöne aussicht, ich will aus dem fenster gucken.. häufig glaube ich auch, das er mich nur kontrillieren will.. aber naja, vielleicht wisst ihr ja was ich machen kann :p

danke

Mehr lesen

12. September 2010 um 0:27


kenn ich!!
was soll ich sagen...da haben mütter scheuklappen auf...
meine hatte auch einen freund....plötzlich stand er mit seinen möbeln vor der tür...ich wurde nicht eimal gefragt bzw wusste nicht dass er bei uns einzieht (haben auch nur ne 2zimmer-wohnung...
zu dem zeitpunkt war ich so 17..am anfang war ich noch nett (wo er noch nicht hier gewohnt hat)...aber der kerl war echt...strohdumm und kp...hatte schon 4 kinder mit 4 frauen, keinen geregelten job...usw usw...ich könnte dir jetzt ein buch darüber schreiben mit beispielen...einfach ätzend
und meine oma konnte den auch so üüüüberhaupt nicht leiden (hatte dann 1 jahr keinen kontakt mit meiner mutter...bis mein opa krank wurde)
ich hab meiner mutter gesagt (sie hatte schon mal nen freund, mit dem sie auf fröhliche familie machen wollte), dass die machen sollen was sie wollen, sich aber aus meinem leben raushalten sollen..ich will nix dem dem zu tun haben und mich nicht mit ihm unterhalten. frag ob du nicht einen schlüssel für dein zimmer bekommen kannst, ich würde, auch wenns nicht gerade "erwachsen" ist...es genau so machen wie er...nerv ihn..wenn er wieder ankommt mit dem fahrradhelm dann tu total tussig oder so "nein,dann geht meine frisur kaputt" oder so (kannst ihn später ja anziehen,ist sicherer...aber nur um ihn zu provozieren) was er kann, kannst du schon lange!!!..rede mal alleine mit deiner mutter..geht kaffee trinken oder so...erzähl es ihr..und sag,dass du dir echt mühe gibst,aber es nix bringt...und dass er dich halt enfach wenigstens in ruhe lassen soll (also nicht in dein zimmer kommen usw..)
meine mutter hat sich mittleriweile von ihm getrennt..was für ein glück...aber wenn die bei dir schon so lange zusammen sind...naja...
oder frag deinen vater,wenn du kontakt hast, ob du bei ihm wohnen kannst!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2010 um 21:30

Re:
sag ihm das mal! Du musst ja nicht unhöflich werden, bleib sachlich... Und was soll das denn mit deiner Mutter, wenn meine merken würde, dass ich mit meinem Vater solche Probleme hätte, würde sie sich drum mehr Sorgen machen als ich??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2014 um 9:57

Bei mir auch
Hallo!
Dein Text war mein Grund, mich endlich bei gofeminin anzumelden.
Ich weiß, er ist schon älter.
Aber das Thema wird immer aktuell bleiben und bei googlesearch erscheint er auch relativ weit oben - in sofern werden noch viele deinen Text lesen.

Also ja, ich kene deine Situation.
Als ich elf war, ist er bei uns eingezogen und hat mich von Anfang an schlecht behandelt.
Es wird immer behauptet, ich hätte ihm schon vor dem Einzug nicht nett aufgenommen - aber hey, mit neun ist jeder noch ein Kind und hat Verständnis verdient.

Er hat mich ähnlich terrorisiert wie deiner.
Auch die nicht abgewaschene Pfanne, die ich mit Wasser eingeweicht habe, zusammen mit dem Wasser auf meinen Schreibtisch gestellt. Und auch mit Schlägen gedroht. Etc.

Es war grauenhaft. Und nach meinem Auszug war ich noch lange traumatisiert. Jetzt, nach 3 Jahren, habe ich immernoch manchmal schlimmes Selbstmitleid.
Meine Familie hat nach meinem Auszug sofort gesagt (jeder!), dass sie ihn nicht leiden können.
Trotzdem habe ich mich die acht Jahre davor von ihnen im Stich gelassen gefühlt, von meinem Vater ganz zu schweigen.

Glücklicherweise gibt es Internet und man kann seine Gefühle teilen und erfahren, dass es auch andere so schwer haben.

Er hat jetzt auch Kinder mit meiner Mutter, der Junge hat leichtes ads. Nur ist er zu ihnen viel verständnisvoller als zu mir.
War ja klar.

Also jeder mit einem paranoiden, ekligen Stiefvater wünsche ich viel Kraft, um aus dieser Situation nicht geschwächt rauszugehen. Umso leichter fällt es einem, einen guten Partner und Vater der eigenen Kinder zu finden!

Alles Gute euch.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2014 um 10:00
In Antwort auf goran_12137017

Re:
sag ihm das mal! Du musst ja nicht unhöflich werden, bleib sachlich... Und was soll das denn mit deiner Mutter, wenn meine merken würde, dass ich mit meinem Vater solche Probleme hätte, würde sie sich drum mehr Sorgen machen als ich??

Du bist im Unrecht
Hallo, ich denke du hast einfach absolut nicht dieselben Erfahrungen gemacht, um da irgendwelche Tipps zu geben.

Mein Stiefvater hätte mich nur ausgelacht und gemeint, ich wäre schwach und hätte es nicht anders verdient.
Jeder Terrorvater würde so reagieren!

Reden hilft da garnicht.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. März 2017 um 9:19
In Antwort auf jules_12469660

Hallo!

seit 5/6 Jahren hat meine Mutter einen neuen Mann. Meine Eltern waren schon seit ich denken kann getrennt, danach hatte meine Mutter eine Zeit (3/4 Jahre glaube ich) einen Freund, mit dem ich mich auch sehr gut verstanden habe.
Wir haben alle eigentlich sehr nett zusammen gelebt, nicht wie so eine Standart Familie, sondern eher das gegenteil von dem was man spießig nennt, (also auf keinen fall assozial, es war meistens alles ordentlich und sauber und so.. aber naja ist auch egal) dann irgendwann haben sie jedenfalls Schluss gemacht und schon einen Monat später hatte meine mUtter einen neuen. Um ihm gegenüber fair zu sein: ich habe es ihm nicht ganz einfach gemacht, aber er kam mir schon vom ersten augenblick sehr unsympatisch vor. Damals war ich so 10/11 jahre alt. dann noch mal einen Monat später sagte meine mutter plötlich "kannst du bitte am wochenende beim umzug mithelfen?".. das war wie sie mir erzählte, das er jetzt bei uns einziehen sollte. hmm naja..
also ich sehe völlig ein, das er mich nicht mag, weil ich war wie schon gesagt auch am Anfang nicht sonderlich nett zu ihm.
Aber damals war ich auch wirklcih fertig. als ich dann am monat nach dem wochenende, an dem er eingezogen war mit dem fahrrad zur schule fahren wollte, hielt er mich an der Tür fest und laberte mich an, "Du willst ohne Helm zur schule fahren? wenn du hinfällst.. wir wollen doch kein behndertes kind zu hause haben.." also ja, es ist ja nett, das er sich um miach sorgt und so.. und ich weiß es ist pupertäre naivität, wenn ich deswegen wütend werde, aber er hatte mich gerade mal 3 mal gesehen oder so und fing an mich herum zu kommandieren.. in den nächsten monetan kam ich wirklich oft zur spät zur schule, weil er mich immer an der tür abfing um an meinem helm zu ruckeln und dagegen zu hauen um zu gucken ob er auch gut sitzt mit der zeut bekam ich das gefühl er machte es nur um mich zu provozieren, bzw. zu ärgern. also ich weiß das klingt jetzt wirklich naiv aber man hätte sehen sollen, wie er sich gefreut hat, jedes mal wenn ich wütend wurde. meine mutter war auch nie da um mir zu helfen, weil sie meistens schon zur arbeit war, wenn ich los fuhr. naja mit solchen kleinigkeiten ging es weiter. wir haben einen Hund, und weil er angst vor hunden hat behandelt er auch ihn immer ziemlcih scheiße, nur wenn meine mutter dabei war tat er immer ganz nett. die jahre vergingen und ich habe mir nachdem mir klar wurde, das er und meine mutter sich nciht mehr trennen wirklcih mühe gegeben nett zu ihm zu sein und ihn zu akzeptieren und ihn zu mögen. aber mit den jahren habe ich ihn einfach nur immer mehr gehasst.
jetzt ist es so, das ich in der oberstufe bin und die schule macht mich häufig wirklich fertig, wenn ich also nach hause komme brauche ich es manchmal einfach mich ein bisschen hin zu legen. dann kommt er an und sagt jezt ist doch nciht schlafens zeit. und er zieht mir die decke weg und wirft mir kissen ins Gesicht. vielleicht verstehe ich es einfach, kann irgendjemand vielleicht nachvollziehen, warum er das macht? am wochenende kommte er morgens um sechs in mein zimmmer und weckt mich auf um mier zu sagen, das er meine wäsche auf meine schreibtisch gelegt hat. halt immer solch unnötigen sachen, die er einfach nur macht um mich zu ärgern. also er hat wirklich das niveau eines 4 jährigen. wenn ich mal den müll nicht vor der schule rausbringe, weil ich los muss stellt er ihn entweder in mein zimmer oft ist es aber auch schon vorgekommen, das er ihn einfach auf meinem fußboden ausgekippt hat. sorry, das ich jetzt so viele besipiel birnge, aber ich weiß nicht, wie ich meine situation anders erklären soll, und naja das hört sich auch alles eigentlcih nicht so schlimm an, eigentlcih sollte man auch drüber lachen, aber wenn man so was jeden tag ertragen muss, ist es wirklich einfach nur noch frustrierend und anstrengend. und naja vielleicht würde ich es auch einfach mehr hinnehmen, wenn ich die einzige wäre, die so über ihn denken würde, 'dann liegt es wohl an mir' aber mit meiner oma verhält er sich auch so, einmal war sie bei uns um uns zu helfen, weil meine mutter krank war und dann hat sie gekocht und er hat sie wirklich angelabert, weil sie zu viel salz ins essen gepackt hat. die meisten meiner freunde, mögen seinetwegen auch nicht zu mir kommen, weil er halt auch wenn ich freunde da habe morgens um 6-7 zu mir rein kommt und irgendwas will oder halt solche sachen. Er versucht auch immer mich so vor meiner mutter schlecht zu stellen, das ich ärger bekomme, oder wenn er etwas gemacht hat, worüber meine Mutter sauer ist, sagt er das war ich. also naja ich könnte jetzt noch stunden weiter schreiben, aber ich glaube ich habe meine situation einigermaßen klar gemacht, mit meiner mutter kann ich nicht mehr viel darüberreden, weil sie auch von dem thema genrevt ist und sagt wir sollen es unter uns ausmachen, nur selten, wenn er wirklich zu sehr übertreibt hilft sie mir, oder sie sagt einfach ich soll das machen, was er sagt, damit sie keinen stress hat. ich kann einfach nicht mehr mit ihm leben, ich bekomme schon schlechte laune, wenn ich nach hause komme und ich versuche ihn so wenig wie möglich zu sehen, aber er drängt mir seine anwesend hait förmlich auf. dann kommt er in mein zimmer und ich frage was er will und er meint, ja aus deinem zimmer hast du eine so schöne aussicht, ich will aus dem fenster gucken.. häufig glaube ich auch, das er mich nur kontrillieren will.. aber naja, vielleicht wisst ihr ja was ich machen kann :p

danke

Hallo josi, es nun die 7 Jahre vergangen. Es würde mich sehr interessieren, wie geht es dir heute? Wie ist es alles ausgegangen?
Ich bin mit meinem Freund seit 7 Jahren zusammen, wir haben ein gemeinsamen Sohn, 3 J.a, der seinen Papa über alles liebt. Meine 17-jährige Tochter wird von meinem Freund leitzte ein paar Jahren einfach ignoriert, ob sie nicht da wäre. Wenn sie da ist, beobachtet er sie und verzieht so unmöglich sein Gesicht. Meine Tochter schluckt alles, mir zu liebe. Dennoch weiss ich, dass es sehr schwierig für sie ist. Mein Freund ist ein guter Mann und guter Vater, dennoch bin ich kurz davor mich von ihm zu trennen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen