Home / Forum / Meine Familie / Mein Sohn will nicht aufs Töpfchen!

Mein Sohn will nicht aufs Töpfchen!

25. Juli 2008 um 17:44

Hallo zusammen,
mein Problem ist, dass mein Sohn (2,5) überhaupt keine Anstalten macht, sauber zu werden.
Er weiss ganz genau, worfür das Töpfchen und der Aufsatz für die Toilette da sind,
möchte aber absolut nicht drauf sitzen. Solang er eine Hose anhat, kein Problem, dann sitzt er schon
drauf, aber wenn ich ihn dann frage, ob wir mal die Hose ausziehen und die Windel weg machen sollen,
rennt er davon.
Ich hab ihn jetzt im Sommer auch immer wieder "unten ohne" in der Wohnung laufen lassen, aber dann
macht er mir auf den Boden und ruft "Mama hab Sauerei gemacht".
Manchmal denk ich mir, ich sollte mir nicht so viele Gedanken machen, das wird schon noch kommen,
aber diese totale Verweigerung macht mir schon ein bisschen Sorgen.

Liebe Grüße, Miri

Mehr lesen

26. Juli 2008 um 14:35

Also ich habe meine
Tochter mit 22 Monaten zum ersten Mal aufs Töpfchen gesetzt, undzwar so:
Erst einmal dafür gesorgt, dass sie ordentlich gegessen hat und ihr dann ganz viel zu trinken gegeben, sodass ich wusste, selbst wenn sie wollte, könnte sie es nicht zurückhalten.
Dann habe ich den Klodeckel zugemacht und das Töpfchen draufgestellt, denn sie ist immer wieder quietschend und lachend davon gerannt, wenn sie merkte, da kommt was. Dann habe ich sie ungefähr 15 Minuten drauf sitzen lassen und sie dabei beschäftigt, mit Seifenblasen, Guckguck-Spielen, Spielkarten usw. Und siehe da, sie hat in der Zeit DREIMAL Pipi gemacht. Dann habe ich sie herunter gelassen, wir haben uns das Ergebnis gemeinsam angeschaut, ich habe so getan, als wäre das was Gigantisches und ihr ein kleines Wassereis gegeben. Und dann klappt das von einem Tag auf den nächsten, mit 23 Monaten war sie stubenrein, denn das mit dem Stuhlgang kam drei Tage später hinterher, obwohl ich da wieder ganz viel Ablenkungsmanöver brauchte.
Jetzt macht sie ihr Geschäft, kommt, und schreit die ganze Zeit "Kacka" und im gleichen Satz "Eis". Und ich finde das gut so. Habe mir mittlerweile Selbstmachstiele gekauft und ihr Orangensaft abgefüllt, damit sie nicht immer wieder EIS EIS EIS isst.
Also ohne Belohnung geht da nichts, aber erst die Arbeit verrichten lassen, und dann die Belohnung präsentieren.

Gruss, Lola

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2008 um 20:57

Nur keinen Stress!
Dann lass ihm einfach noch Zeit!

Meine Tochter war genau 3 als sie von einem Tag auf den anderen sauber wurde. Sie wollte in den Kindergarten, wir hatten auch schon einen Platz, und ich hab ihr gesagt, nur ohne Windel. Und ZACK hats geklappt!

Aber du darfst ihn auf keinen Fall drängen, daraus kann auch ein schönes Spiel für ihn werden - die Mama will was, aber ich nicht!

Du darfst dein Kind nicht unter Druck setzen, das schadet mehr als es hilft.

Ich wünsche dir viel Geduld! Und lass dich von Erfolgsberichten von 2-Jährigen nicht verunsichern. Kinder entwickeln sich unterschiedlich und mit 2,5 noch Windeln finde ich absolut normal!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2008 um 22:09

Nur keine eile!!
du brauchst dir da gar keine sorgen machen....jedes kind ist noch sauber geworden und je mehr du drauf bestehst und drauf ansprichst desto länger wird es dauern, weil es kommt die zeit wo er es selber will. dann ist es ihm unangenehm. bei meinem sohn war es so das er immer gleich losgeheult hat und davongelaufen ist wenn ich mit dem töpfchen kam und vor dem wc hatte er auch angst....aber irgendwie ging es dann ganz von selber....ich hab hin und wieder gefragt ob er nicht aufs klo gehen möche, ob er es nicht probieren möchte...du solltest ihn mitgehen lassen wenn du aufs wc gehst....mein sohn brauch auch in der nacht immer noch eine windel....und das kann bei buben bis zum 6. lebensjahr dauern hat mir mein kinderarzt gesagt....das sie nachts sauber sind....also nur keine panik, jedes kind ist noch sauber geworden....der kommt eines tages ganz von selber drauf
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2008 um 15:30

Von einem Tag auf den anderen
Deine Situation kenne ich sehr gut. Auch bei uns war theoretisch alles klar, aber praktisch....
Und dann - mit fast 3 Jahren - von einem Tag auf den anderen geht es wunderbar. Einfach so geht sie auf Toilette, man muss sie noch nicht mal dazu anhalten. Auch unterwegs klappt das ohne Probleme.
Kleine Einschränkung: Das klappt leider bisher nur beim kleinen Geschäft, beim großen will sie wieder eine Windel anhaben. Das ist zwar blöd, aber das ist noch auszuhalten. Irgendwann wird auch da der Knoten platzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 23:20

Auch bei meiner Tochter war es ähnlich!
Sie ging zwar aufs Töpfchen zum Pipi machen, aber zum groß machen, brauchte sie eine Windel.

Sie hat das so lange zurück gehalten,bis sie irgendwann verstopfung hatte!

Ich habe die Bücherei geplündert, bis ich ein hilfreiches Buch gefunden habe.

Man solle das Kind erstmal viel zu trinken geben,damit das Kind auch au jeden Fall muss!

Du klebst einen Kalender in Bad oder Ein Blatt Papier,was dein Kind selbst bemalt hat.

Und nach jedem Erfolg, darf dein Kind einen Sticker auf dem Kalender aufkleben.

Das wirkt wahre Wunder!!!

Bei meiner Kleinen war das "Problem" von dem Tag an gelöst.

Nach ihrem ersten richtigen Erfolg,durfte sie ein parr Tage später sich eine Barbiepuppe aussuchen.

Später wenn es zum großen Geschäfft kommt, kannst du immer danach ein Bonbon geben.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen!

Berichte bitte über den Erfolg,würde mich mal interessieren, ob es geklappt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2008 um 1:08

Kauf ihm ein anderes Topfchen...
Hallo, wir hatten das Problem auch, dann sind wir mit meinem Sohn (damals 2 Jahre alt) ins "Roffu Kinderland" gefahren und er hat sich selbst ein Topfchen ausgesucht und ist seitdem freiwillig aufs Topfchen gegangen.
Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2008 um 18:54

Frag doch einfach mal dein Kind
Vielleicht hat er einen "guten" Grund? Mein Neffe (damals 2,5) hat meiner Schwester auf Nachfrage erklärt, daß er mit 3 Jahren keine Windel mehr braucht. Das hat auch so ganz gut geklappt

Je mehr du daraus machst, desto weniger Lust wird dein Sohn haben, auf's Töpfchen zu gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2008 um 9:48

Je
mehr Bachtung Du diesem Thema schenkst, umso länger wird es dauern, bis er sauber ist. Pack Töpfchen und Klo-Aufsatz beiseite, ruhig in seinem Beisein, dann wirds vielleicht doch noch interessanter.
Bisher ist noch jedes Kind irgendwann trocken geworden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2008 um 23:44

Belohnung...
heisst sicherlich auch, dass man das Kind LOBT. Ob ich das Lob nun mit einem Wassereis verstärke oder nicht - es bleibt trotzdem die Tatsache, dass es OHNE Belohnung nicht geht, denn ein kleines Kind kombiniert nunmal so, dass es wissen will, ob es etwas gut gemacht hat. Und wenn ich ein positives Verhalten meines Kindes durch etwas Positives KONDITIONIERE, dann klappt das positive Verhalten irgendwann auch OHNE dass eine Belohnung oder ein grosses Lob darauf folgt.
Ausserdem sind 15 Minuten meiner Meinung nach keine Riesenzeit, um mich jetzt irgendwie herunter zu putzen, denn immerhin, sie hatte ihren Spass dabei, ob sie nun in ihrem Hochstuhl sitzt oder auf ihrem Töpfchen.
Und "Dann habe ich sie herunter gelassen..." heisst, dass sie ja schliesslich wieder vom Toilettensitz, auf dem ihr Töpfchen stand, herunter gehoben werden muss, nicht wahr?
Und abgesehen davon, Kinder sind recht verschieden, und ich denke, jede Mutter weiss selbst am besten, wann es für das Kind zuviel ist und wann das Kind damit ganz gut zurecht kommt.
Ich habe ihr schliesslich keine RATSCHLäGE GEGEBEN, wie sie es bei ihrem Kind zu machen hat, sondern von MEINEM Kind erzählt. Das heisst NICHT, dass du es nachmachen sollst.

Gruss, Lola

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2008 um 18:51

Gelassenheit und Zeit
...helfen da am meisten! Ich hatte alles - einen Sohn, der mit 18 Monaten wie ein dressierter Affe auf`s Töpfchen ging, einen, der mit knapp 2 von heute auf Morgen verkündete, er baruche keine windel mehr(Ausnahme Schlafen) und einen, der sich standhaft weigerte, bis er mit 3,5 erst den großen Schritt auf`s WC wagte und dann innerhalb von einer Woche komplett trocken war!

Jedes Kind hat einen anderen Rhytmus, ein anderes Körpergefühl und ist mal mit mehr, mal mit weniger Mut ausgestattet. Erlaube, dass es sich nach seiner inneren Uhr richtet - dann klapp`s bestimmt irgendwann!

Liebe Grüße
Geli

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2008 um 21:58
In Antwort auf ikea14

Belohnung...
heisst sicherlich auch, dass man das Kind LOBT. Ob ich das Lob nun mit einem Wassereis verstärke oder nicht - es bleibt trotzdem die Tatsache, dass es OHNE Belohnung nicht geht, denn ein kleines Kind kombiniert nunmal so, dass es wissen will, ob es etwas gut gemacht hat. Und wenn ich ein positives Verhalten meines Kindes durch etwas Positives KONDITIONIERE, dann klappt das positive Verhalten irgendwann auch OHNE dass eine Belohnung oder ein grosses Lob darauf folgt.
Ausserdem sind 15 Minuten meiner Meinung nach keine Riesenzeit, um mich jetzt irgendwie herunter zu putzen, denn immerhin, sie hatte ihren Spass dabei, ob sie nun in ihrem Hochstuhl sitzt oder auf ihrem Töpfchen.
Und "Dann habe ich sie herunter gelassen..." heisst, dass sie ja schliesslich wieder vom Toilettensitz, auf dem ihr Töpfchen stand, herunter gehoben werden muss, nicht wahr?
Und abgesehen davon, Kinder sind recht verschieden, und ich denke, jede Mutter weiss selbst am besten, wann es für das Kind zuviel ist und wann das Kind damit ganz gut zurecht kommt.
Ich habe ihr schliesslich keine RATSCHLäGE GEGEBEN, wie sie es bei ihrem Kind zu machen hat, sondern von MEINEM Kind erzählt. Das heisst NICHT, dass du es nachmachen sollst.

Gruss, Lola

Mein sohnemann...
ist letzten monat zwei geworden. sein großer bruder jetzt vier war da schon trocken.
wenn ich meinem kleinen die pampers ausziehen, macht er nirgendwo hin, aber wenn das pipi kommt, und der druck soooo stark ist, das es praktisch rauslaufen muss, kommt er panisch auf mich zu, ist am heulen und verlangt nach der pampers. wenn ich ihn aaufs klo setzte, (mit kindersitz) sagt er:so! und er will wieder vom klo. reinmachen tut er nicht. er hält es solange zurück, bis es läuft, oder die pampers wieder um den hintern hat, da dauert es keine zwei minuten und die pampers soll wieder weg.
was soll ich tun???
lg melanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2011 um 22:11
In Antwort auf malia_12523820

Mein sohnemann...
ist letzten monat zwei geworden. sein großer bruder jetzt vier war da schon trocken.
wenn ich meinem kleinen die pampers ausziehen, macht er nirgendwo hin, aber wenn das pipi kommt, und der druck soooo stark ist, das es praktisch rauslaufen muss, kommt er panisch auf mich zu, ist am heulen und verlangt nach der pampers. wenn ich ihn aaufs klo setzte, (mit kindersitz) sagt er:so! und er will wieder vom klo. reinmachen tut er nicht. er hält es solange zurück, bis es läuft, oder die pampers wieder um den hintern hat, da dauert es keine zwei minuten und die pampers soll wieder weg.
was soll ich tun???
lg melanie

Connor will nicht aufs wc
Nabend, mein sohn ist gerade fünf geworden. seit einem jahr geht er zum pischen aufs wc. er ist nachts sogar schon trocken aber er will nicht aufs klo zum groß machen. er braucht dafür immer noch eine windel. wir haben auch schon alle mittel und tricks versucht, aber es hilft alles nichts. er weigert sich permanent , und wenn er drauf sitzt egal wie lange kommt nur ,,ich muß nicht". wir waren auch schon so oft beim kinderarzt und jedes mal bekommt er einen einlauf. das findet er natürlich nicht toll,aber es hat noch nicht klick gemacht. ich has aufgegeben ihn damit zu belästigen, es ist nur wegen dem kindergarten ein problem. die finden das natürlich nicht toll, aber was soll ich machen? vielleicht hat ja noch einer eine idee für mich. glg maunela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2013 um 8:58

Habe jetzt gleiches Problem
Hallo.
ich lese gerade Ähnlichkeiten zu meinem kleinen der jetzt 2,5 ist und absolut nicht aufs Töpfchen oder Toilette will.
Ich weiß nicht mehr, wie ich ihm das beibringen sollte. Er will aber auch schon gar nicht mehr richtig die Windel
Wie habt ihr das "Problem" in den Griff bekommen? Sicherlich kommt es mit der Zeit, aber man will ihn ja auch nicht mit Windel irgendwann in die Schule kommen lassen

LG Katja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2013 um 12:36
In Antwort auf josefa_12345444

Habe jetzt gleiches Problem
Hallo.
ich lese gerade Ähnlichkeiten zu meinem kleinen der jetzt 2,5 ist und absolut nicht aufs Töpfchen oder Toilette will.
Ich weiß nicht mehr, wie ich ihm das beibringen sollte. Er will aber auch schon gar nicht mehr richtig die Windel
Wie habt ihr das "Problem" in den Griff bekommen? Sicherlich kommt es mit der Zeit, aber man will ihn ja auch nicht mit Windel irgendwann in die Schule kommen lassen

LG Katja

Bis zur schule hat er ja noch was zeit
meine ist mit 3 trocken geworden und das innerhalb weniger tage. mit 2,5 jahren war auch noch nicht daran zu denken.es ist völlig normal ,wenn die kleinen auch noch mit 4 oder5 nicht trocken sind. in der regel werden sie es spätestens noch vor schulbeginn. 2,5 ist noch klein , versuch es in ein paar monaten ...nur kein druck machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2016 um 14:59
In Antwort auf ano100

Bis zur schule hat er ja noch was zeit
meine ist mit 3 trocken geworden und das innerhalb weniger tage. mit 2,5 jahren war auch noch nicht daran zu denken.es ist völlig normal ,wenn die kleinen auch noch mit 4 oder5 nicht trocken sind. in der regel werden sie es spätestens noch vor schulbeginn. 2,5 ist noch klein , versuch es in ein paar monaten ...nur kein druck machen!

Windel im KiGa?
Also noch zeit ist relativ. Bei uns dürfen die Kinder nicht mit Windeln in den Kindergarten. Ich habe mit meinem Sohn das gleiche Problem. Als er 1 Jahr war ließ et sich gerne aufs Töpfchen setzen jetzt ist er 11/2 und weigert sich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2016 um 21:25
In Antwort auf yejide_12310506

Connor will nicht aufs wc
Nabend, mein sohn ist gerade fünf geworden. seit einem jahr geht er zum pischen aufs wc. er ist nachts sogar schon trocken aber er will nicht aufs klo zum groß machen. er braucht dafür immer noch eine windel. wir haben auch schon alle mittel und tricks versucht, aber es hilft alles nichts. er weigert sich permanent , und wenn er drauf sitzt egal wie lange kommt nur ,,ich muß nicht". wir waren auch schon so oft beim kinderarzt und jedes mal bekommt er einen einlauf. das findet er natürlich nicht toll,aber es hat noch nicht klick gemacht. ich has aufgegeben ihn damit zu belästigen, es ist nur wegen dem kindergarten ein problem. die finden das natürlich nicht toll, aber was soll ich machen? vielleicht hat ja noch einer eine idee für mich. glg maunela

Nachricht
Hi Manuela , hab dir mal eine Nachricht geschickt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Sohn (6) schlägt andere Kinder
Von: forest_12857984
neu
14. Januar 2016 um 15:50
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen