Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Mein sohn und sein großes geschäft

Mein sohn und sein großes geschäft

18. Juli 2005 um 13:42 Letzte Antwort: 25. Juli 2005 um 16:08

mein sohn hat folgendes problem: sein pipi macht er ja schon brav in den topf nur das aa geht immer noch in die hose. z.B. wenn er aa muss geht er in eine ecke und wenn er wieder hervorkommt sagt er "mama neue hose machen" das passiert nicht nur zu hause auch bei verwanten oder auf spaziergängen.Im schwimmbad macht er alles ins becken oder in die wiese. ich habe schon versucht íhn wenn ich bemerkt habe dass er in die ecke geht oder auch einfach so mitten am tag wenn er schon so herumgedruckst hat einfach aufs töpfchen zu setzen aberder erfolg war wenn ich ihn wiederherunternahm vom topf war nichts drinnen und 1 minute später die hose voll.
ich erbitte um viele antworten

Mehr lesen

18. Juli 2005 um 14:54

Mich würde mal interessieren,
wie alt dein Sohn denn ist. Wenn er noch klein ist (ca 2 Jahre), dann kann es sein, dass er sich einfach nicht traut, sein aa ins Töpfchen zu machen. Dann solltest du vielleicht mit ihm verabreden, dass er bescheid sagt, wenn er aa muss, damit du ihm dann eine Windel umtun kannst, wäre ja nur 1-2 mal am Tag. Später kannst du es ja dann noch mal üben, dass er auch sein aa auf das Töpfchen macht.

Man muss das mit der Sauberkeitserziehung auch nicht zu verkrampft sehen, wenn es jetzt noch nicht so gut klappt, dann eben in ein paar Monaten. Dont worry, das wird schon.

LG awjg

Gefällt mir
21. Juli 2005 um 20:38

Kenn ich
Also bei meiner Tochter war es in etwa genauso. Pipi hat sie auch immer auf dem Töpfchen gemacht, aber ihr "großes Geschäft" ging immer in die Hose. Wenn wir irgendwo hin fuhren, machte ich ihr meist eine Windel um, damit es nicht immer direkt in die Hose ging. Teilweise hat sie dann auch tagelang gar nicht mehr gemacht wenn sie keine Windel um hatte. Nachdem wir ein paar mal beim Kinderarzt waren, meinte er, dass sie scheinbar einfach nur zu "faul" sei. Sie war damals 3 und der Kinderarzt sagte wir sollten doch einfach mal folgendes versuchen: Wir sollten im Bad einen kleinen Plan aufhängen. Für jedes mal wenn sie ihr "Geschäftchen" auf der Toilette oder im Töpfchen erledigte, durfte sie ein Sternchen auf unseren Plan kleben und bei 3 oder 5 Sternchen, gab es eine kleine Überraschung oder ähnliches.
Was soll ich sagen....., bei uns hat es funktioniert.
Kommt natürlich immer auf das Alter an.
LG

Gefällt mir
25. Juli 2005 um 16:08

Das kenn ich...
auch von meinem Sohn. Bei ihm war das genauso. Das ging sogar so weit, dass er gar nicht mehr gemacht hat, wenn er keine Windel anhatte. Er bekam dann ziemlich schmerzhafte Verstopfungen, und das war gar nicht schön. Eine Freundin (von Beruf Kinderschwester) sagte mir dann, dass es daran liegt, weil die Kinder in dem Alter (mein Sohn war zweieinhalb) ihr grosses Geschäft als zu ihnen gehörig betrachten, und es nicht hergeben wollen. Sie hat mir dann den Tipp gegeben, ich sollte ihm eine Geschichte erzählen, dass das AA unbdingt mit der Klorutschbahn fahren will und rauskommen möchte. Ich hab ihn dann aufs Klo gesetzt und mit ihm zusammen die Kaka gerufen: Kaka, komm raus... Klorutschbahn fahren. Was soll ich sagen, es hat auf Anhieb geklappt und heute muß ich ihm keine Geschichten mehr erzählen, er geht einfach von alleine, und wird in zwei Wochen drei. Vielleicht klappt es auch so bei Dir... Viel Glück!

Gefällt mir