Home / Forum / Meine Familie / Mein sohn nimmt ritalin, hat jezt stimmungsschwankungen

Mein sohn nimmt ritalin, hat jezt stimmungsschwankungen

2. Januar 2013 um 13:34

hallo ihr lieben, mein sohn 7 jahre alt, bekommt seit ca, 3 wochen ritalin also methylphenidat.
in den ersten tagen sollten wir mit einer halben tablette anfangen und jeden sonntag eine halbe tablette steigern bis wie bei einer ganzen und einer halben tablette am tag angekommen sind. an diedem punk sind wir jezt seit ein paar tagen und ich hab das gefühl, das es ihm damit überhaubt nicht gut geht. nach einnahme des medikamentes geht es ihm nicht gut, er weihnt, macht immer einen traurigen eindruck und weiß nichts mit sich anzufangen.
sobalt die wirkung nachlässt, ist er wider so wie immer und man merkt nicht mehr von dieser traurigen stimmung.
ist das normal? was kann ich machen?

Mehr lesen

2. Januar 2013 um 13:41

Hey
Ne das ist nicht normal. Ich bin Ergotherapeutin und habe des öfteren mit Kindern die Ritalin einnehmen zu tun.
Ich würd mir mal Gedanken machen ob die Dosierung nicht zu hoch angesetzt ist und man das Kind nicht mit weniger "ruhig stellen" kann! Vielleicht lieber nen Ausgleichssport finden bei dem er sich auspowern kann...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2013 um 13:45

Ich habe jahrelang mit kindern gearbeitet
und habe viele kinder gesehen die ritalin genommen haben. ich möchte mich jetzt bestimmt nicht negativ äussern, aber ich würde es meinem kind nicht geben, so viel steht fest! ich finde es nicht verwunderlich das dein sohn sich verändert hat, ich habe das auch oft beobachtet.
eventuell ist die dosierung zu hoch. ich würde aber an deiner stelle auch lieber eine andere methode suchen dein kind zu beschäftigen. sport oder so. da kann er sich auspowern. zu ritalin oder medikamenten allgemein würde ich erst greifen wenn wirklich alles andere versagt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2013 um 14:40

Danke erst mal...
also mein sohn ist viel in bewegung und er geht 2-3x die woche zum sport. er bekommt fast meine ungeteile aufmerksamkeit...
ich habe es mit nahrungsumstellung , konzertrazionsübngen und anderen dingen versucht ihn ruig genug für die schule zu bekommen. doch leider hat nichts genüzt
ich habe mich bis vor 3 wochen dagegen gewigert ihn das medikamend zu geben weil ich einfach der meinung bin mann sollte kein kind mit medikamenten voll stopfen um es für die schule / soziale leben gefügig zu machen. doch nun hat mir die schule die " pistole auf die brust gesezt" in dem sie gesagt har das er auf eine sonderschle kommen soll wenn sich nicht was ändert....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2013 um 17:04
In Antwort auf thanh_12475251

Danke erst mal...
also mein sohn ist viel in bewegung und er geht 2-3x die woche zum sport. er bekommt fast meine ungeteile aufmerksamkeit...
ich habe es mit nahrungsumstellung , konzertrazionsübngen und anderen dingen versucht ihn ruig genug für die schule zu bekommen. doch leider hat nichts genüzt
ich habe mich bis vor 3 wochen dagegen gewigert ihn das medikamend zu geben weil ich einfach der meinung bin mann sollte kein kind mit medikamenten voll stopfen um es für die schule / soziale leben gefügig zu machen. doch nun hat mir die schule die " pistole auf die brust gesezt" in dem sie gesagt har das er auf eine sonderschle kommen soll wenn sich nicht was ändert....

Erkundige dich
nach alternativen schuleinrichtungen! es gibt heutzutage schon schulen die sich extra auf solche fälle eingerichtet haben. das heisst nicht gleich das er in eine sonderschule kommt. aber ich weiss aus erfahrung das schulen leicht mit sonderschule drohen, weil sie mit "solchen" kindern nicht fertig werden.
rede am besten mit dem kinderarzt mal darüber, die wissen oft rat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper