Home / Forum / Meine Familie / Mein Sohn macht mit 11 noch nachts ins Bett

Mein Sohn macht mit 11 noch nachts ins Bett

22. März 2006 um 20:21

Hallo,

mein Sohn ist 11 jahre alt und er wurde niemals trocken. Er macht nachts permanent ins Bett. Wir waren schon tausendmal beim Arzt, seitdem er 5 ist.
Er hat schon eine Klingelhose bekommen, aber das hat nichts gebracht. Dann hat man ihn auch schon organisch untersucht, aber da ist nichts. Er ist körperlich völlig gesund.Wir waren auch bein Psychater, dann hat er 2 Jahre lang eine Psychotherapie gemacht um zu gucken, ob da villeicht was nicht stimmt. da war auch nichts, nach 2 Jahren sagte die Therapeutin, das sie nicht mehr weis was sie noch machen soll. Der Junge ist völlig gesund.
Er nässt aber jede nacht ein und keiner weis wieso und warum. Haben auch schon probiert, auf ärztlichen rat hin, dem Jungen ab 18 Uhr nichts mehr zu trinken zu geben. Das hilft aber auch nicht,er nässt trotzdem ein, das ist nur eine qual für ihn. Er heult dann, weil er schrecklichen Durst hat.Windeln haben wir ihm auch schon angezogen, aber eine Lösung ist das nicht. Mache mir große Sorgen, gerade weil es ja langsam mit Pupertät und so los geht. Villeicht wird er niemals eine Freundin haben. Das schlimme ist, das er sich damit abgefunden hat. Wenn ich ihn nicht quasi zwingen würde sich zu waschen, würde er furchbar nach Urin stinken, aber er merkt das nicht. Er riecht es auch selber nicht. Das ganze Zimmer stinkt, aber angeblich riecht er es nicht.So ist es auch, wenn er morgends aufwacht, er bemerkt garnicht, das er in der Nässe liegt, wenn ich ihn nicht darauf hinweisen würde.
Hat jemand villeicht ähnliche Erfahrungen und kann mir ein paar tips geben? Ich bin völlig verzweifelt und weis nicht mehr was ich machen soll.

Grüße, Shanaya

Mehr lesen

25. März 2006 um 15:22

Danke,
für den Tip, werde es mal mit dem Arzt besprechen!

Shanaya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2006 um 21:45

Hallo!
Ich kenne das von meinem Bruder, der hat auch erst mit 13 oder so aufgehört ins Bett zumachen! Mein Mutter war mit ihm auch ständig beim Arzt, aber alles was wir versucht haben ist Fehlgeschlagen. Bei ihm hat es irgendwann einfach von alleine aufgehört!!! Von heut auf morgen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2006 um 1:52

Es kann auch eine Vererbte Form sein...
Waren vielleicht eltern oder großeltern Betttnässer?? (redet man ja nicht gern drüber)... Bettnässen hört im Laufe der Pupertät auf, du hast es denk ich mal fast geschafft

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2006 um 10:55

Oh dann nicht nur ich hat diese problem,

hallo Shanaya.

ich weiß was du dennkst und wie dein herz bleibt. ich habe das gleiche problem wie du meine tochter ist auch 11 und sie macht na ja nicht ins bett sonder ist noch schlimm sie macht tagesuber und sie merkt nicht das sie nass is. ich habe auch sie zu psykologen und freitag ist ihr lestern terapier mit kinderpsykiatrie.
aber hat nicht gemacht jetzt muss ich mit sie zu urologen er hat schonmal sie untersuche und hat gesagt das sie blasen infektion hat und hat für sie medikament gegeben das sie 10 tag terapier gemacht hat und sie hat mehr als 1 monate ohne pipi in den hose gemacht hat das war soooo schön und ich hab es geliebt das sie nicht mehr nass war aber wieder macht sie und ich muss heute wieder termin zu urologen macht malschauen was wird.

also ich denke das du auch für dein sohn ein urologen sucht vielleicht hat er auch urininfektion oder blasseninfektion.

lg Adriana

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2006 um 12:21

Schaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaade
hmm ich bin hier 2 wochen zu spät dein eintrage war so lang drin naja hoffe das du noch rein kommst und wir reden kann bin immer drin.

lg Adriana

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2006 um 21:27

Schnell was unternehmen
hei dein sohn hat mein volles mitgefühl ich bin 28 und mutter von 2 kindern und bin auch oder immer noch bett nässerin wenn ich weg fahre oder wir besuch bekommen übernacht nehme ich minirin tabletten ein aber auf dauer ist das keine lösung ich kenne den grund auch nicht warum es so ist es ist einfach schicksal leider kenne ich auch keine lösung villeicht eine kur? ich weiss es nicht ich würde so gerne helfen weil es nicht leicht ist vor allem kann man mit niemandem sogar mit den eltern nicht drüber reden ich wünsche euch viel glück und hoffe das ihr ein ausweg findet lieben gruss rojin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2006 um 18:50

Nicht verzweifeln!
Hi Shanaya,
meine Nichte hat mit 12 noch nachts ihr Bett genässt und musste morgens duschen, es war ihr ziemlich unangenehm. Da es aber in der Familie bekannt war, dass auch ihre Tanten in der Kindheit genauso waren, hat ihre Mutter es mit Fassung getragen (vielleicht ging es ihr ja genauso). Einer meiner Neffe hat auch noch eingenässt, als er schon in die Schule ging. Irgendwann gab es sich von allein - ganz ohne Psychotherapie und so weiter. Wahrscheinlich werden die zukünftigen Kinder meiner Nichte (sie ist inzwischen verheiratet) auch bis zum Eintritt der Pubertät einnässen...
Grüße, Meerblau

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2006 um 20:09

Hallo
Etwas ungewöhnlich ist es schon,zumal er ja auch schon eine Therapie gemacht hat,ansonsten würde ich fragen,hat er vielleicht Angst vor Dunkelheit und geht deshalb nachts nicht zur Toilette...? Oder hat er beim Trockenwerden schlechte Erfahrungen gemacht.Ist ein sehr geliebtes Familienmitglied,als er klein war,verstorben,worüber er nie hinwegkam,oder hast Du Dich von dem Vater Deines Sohnes getrennt? Ich würde gern helfen,aber Du hast Dir ja schon alle erdenklich prof.Hilfe gesucht,vielleicht weiss ja eine andere Mami hier Rat.Viel Glück LG Kleene32

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2006 um 11:55

Noch nicht da
hallo Kleene32.

ich glaube sie kommt nicht mehr online hab auch wie alle hier geschribe aber antwortet nicht na ja. oder sie hat kein zeit mehr und hilfe braucht sie auch nicht mehr? von 22 märz bis jetzt kein antwort.

lg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2006 um 12:29
In Antwort auf adriana1011

Noch nicht da
hallo Kleene32.

ich glaube sie kommt nicht mehr online hab auch wie alle hier geschribe aber antwortet nicht na ja. oder sie hat kein zeit mehr und hilfe braucht sie auch nicht mehr? von 22 märz bis jetzt kein antwort.

lg

Danke adriana1011
Habe nicht aufs Datum geachtet.Danke für Deine Info! LG Kleene32

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2007 um 12:16
In Antwort auf melita_12254465

Schnell was unternehmen
hei dein sohn hat mein volles mitgefühl ich bin 28 und mutter von 2 kindern und bin auch oder immer noch bett nässerin wenn ich weg fahre oder wir besuch bekommen übernacht nehme ich minirin tabletten ein aber auf dauer ist das keine lösung ich kenne den grund auch nicht warum es so ist es ist einfach schicksal leider kenne ich auch keine lösung villeicht eine kur? ich weiss es nicht ich würde so gerne helfen weil es nicht leicht ist vor allem kann man mit niemandem sogar mit den eltern nicht drüber reden ich wünsche euch viel glück und hoffe das ihr ein ausweg findet lieben gruss rojin

Frage Minirin Tabletten
Hallo,ich habe dein Beitrag gelesen und würde gerne wissen ob dir die Minirin Tabletten helfen?
Ich bin mitlerweile total verzweifelt!Mein Sohn ist 8 Jahre und nässt noch ein.Wir waren schon bei verschiedenen Ärzten und Organisch soll alles in Ordnung sein.Bei dem jetzigen Arzt haben wir Minirin 0,2 mg verschrieben bekommen und er nimmt Sie auch faßt einen Monat ohne erfolg.Wie war es denn bei dir?
Würde mich über eine Antwort sehr freuen.
Gruß

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 19:03

Meiner ist 9 und es ist dasselbe Spiel
Mir geht es genauso und wir wissen auch nicht mehr weiter. Ich bin jetzt am Überlegen ob wir ihm Minirin in Tablettenform geben aber ich bin mir sehr unsicher - Nebenwirkungen??

Liebe Grüße

Sandra

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2008 um 13:32

Wecker stellen
hallo,
mag sein, dass ich nicht in der lage bin die situation zu beurteilen, aber vielleicht ist das auch mein vorteil.
mein großer (fast 4) hatte mal wieder eine phase, in der nachts ins bett gepieselt hatte (als der kleine auf die welt kam). ist natürlich nicht vergleichbar mit einem 11 jährigen, aber ich habe ihm nachts einfach 2x aufs klo gesetzt, wenn ich eh gestillt habe... nach ein paar wochen 1x aufs klo, mittlerweile reicht es gegen 12 uhr abends. dann muß er erst wieder gegen 8 uhr... ich würde es bei deinem sohn ähnlich machen, auch wenn er motzt!!! wenn er ins bett geht: wecker stellen für 3 h später, aufs klo!!! dann 2. wecker für die nächsten 3 h. usw. versuche es mal. der arme junge, sein selbstvertrauen ist bestimmt im eimer! mach ihm mut und stell ihm die wecker hin,wollen muß er alleine!!! toitoitoi
doreen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2008 um 14:52

Hallo,
ich war selbst 13 Jahre ein Bett piesler.
Ich musste von Arzt zu Arzt auch zu diversen anderen Heilpratikern. Angekommen bei einen Spelalisten in München und der sagte dann es verginge, wenn man in die Pupertät kommt stimmt

Abwarten was passiert, denn ändern kann man es e nicht

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2008 um 20:18

Povoll
Also ich würde mal sagen wenn du beim Arzt warst und da ist nichts festzustellen und er ist psychisch auch völlig in Ordnung, kann es auch sein das er es absichtlich macht und da würde ich ihm es erstmal immer selber sauber machen lassen und wenn das nicht hilft und besser wird, würde ich ihm ein paar auf den Po geben. Viele Kinder machen es auch einfach aus Trotz. Mein Sohn hat es auch mal gemacht wo er 11 (!) Jahre alt war und das hielt lange an. Er hatte nur nie Lust auf die Toilette zu gehen und da gab es welche auf den Po.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2008 um 20:32

Hey!!!
Also den Leuten, die Dir hier raten ihn zu schlagen kann ich nur sagen...Leute ihr seit nicht ganz fit!!!!!
Der Junge hat da schon ein Problem,und dann soll er noch Schläge bekommen...was seit ihr für Eltern????
Ich habe es am eigenem Leib erfahren,denn ich hatte das selbe Problem. Tja und ich wurde geschlagen!!! Tja und da waren meine Probleme.
Shanaya, ich kann Dir nur raten,rede viel mit ihm ,zeige ihm Verständnis,aber sage ihm auch ,dass es gar nicht schön ist....aber bitte schlage ihn nicht!!!
Ich weiß gar nicht..... ich glaub mit 10 war ich wohl trocken!!!

LG Simone
PS .Wenn Du magst kannste mir ne PN schreiben.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2016 um 16:53

Hallo
Also ich weiß von meinem Mann ( was dir jetzt zeigt das du dir über das Thema Freundin keine Gedanken machen musst ) das er das gleiche Problem hatte bis er 13 war ! Auch seine Mutter ist von Arzt zu Arzt, von einer Psychologin zur anderen, wo jeder etwas anderes erzählt hat, am Ende konnte Ihm keiner helfen bis auf den letzten Arzt ! Ein Urologe ! Dieser hat bei Ihm Ultraschall gemacht, Nieren geröntgt und alles mögliche und dabei festgestellt das er einen Reflux hatte. Bedeutet der Harnleiter war undicht, über den Tag ist da Urin in seine Niere gelaufen und Nachts wenn er schlief und die Muskeln entspannt waren auf selbigem Wege wieder heraus, so merkte er gar nicht das er "Pullern" muss weil es quasi aus der Niere direkt durch die Blase durchlief. Mit 13 hat man Ihn operiert und es ist nie wieder vorgekommen das er ins Bett gemacht hat. Ich würde dir empfehlen mal einen guten Urologen aufzusuchen ! Liebe Grüße

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2016 um 16:06

Fehlendes Hormon
Hallo du,

habe mir garnicht die antworten der anderen durch gelesen aber als über deine Frage gestolpert bin musste ich dir antworten. Mein Cousin hatte das selbe Problem,er hat oft aus Scham geweint,wollte nicht bei freunden schlafen oder auf klassen Fahrten. Also nach mehreren Arzt besuchen kam raus, das ihm wohl ein Hormon fehlt oder nicht ausreichend gebildet wird damit der drang nachts nicht aktiv ist. Er hat nur ein Monat ein medikamt genommen der dieses Hormon bildet oder Andacht und seit dem keine Unfälle mehr in der Nacht. Frage einfach mal bei einem Urologen.
Drücke die Daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2016 um 13:58

Hilfe
Hallo ich bin Aileen und bin 13 Jahre alt ist habe auch so ein Problem aber bei mir ist es so das es Pausen gibt und es dan wieder los geht ich und meine Mutter haben schon alles probiert ( Arzt, Krankenhaus, Psychologin, Schläge ) ich weiß nicht mehr weiter ich würde mich freuen wenn mir jemand hilft ich kann einfach nicht mehr meine Mutter denkt ich wäre nur faul aufzustehen oder das es eine Rache Aktion ist aber das ist es nicht und es ist auch peinlich sogar meine Brüder beleidigen mich schon als Bettpisserin ich bin verzweifelt bitte hilft mir

Gruß Aileen
Ps: entschuldigen sie mich das es keine Hilfe für sie war aber die brauch ich auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2016 um 9:02
In Antwort auf gamila_12670323

Hallo,
ich war selbst 13 Jahre ein Bett piesler.
Ich musste von Arzt zu Arzt auch zu diversen anderen Heilpratikern. Angekommen bei einen Spelalisten in München und der sagte dann es verginge, wenn man in die Pupertät kommt stimmt

Abwarten was passiert, denn ändern kann man es e nicht

LG

Das ist blötzin
Ich bin 12 bin in der Pubertät und pinkle immer noch ins Bett

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2016 um 1:43

Tochter 11 nässt rund um die Uhr ein
Hallo,wir haben mit meiner Tochter Maren ein ähnliches Problem. Vll können wir uns mal austauschen. Hast du Vll Facebook? Findest mich dort unter Melina Deselaers. Würde mich freuen.
LG Lina

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2016 um 20:27

Nachts immer noch ins Bett
Ich wollte nur fragen hat was geholfen mir geht es genau so.Mein Sohn ist jetzt 11 und hab auch alles durch gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2017 um 19:42
In Antwort auf shonda_12772495

Hallo,

mein Sohn ist 11 jahre alt und er wurde niemals trocken. Er macht nachts permanent ins Bett. Wir waren schon tausendmal beim Arzt, seitdem er 5 ist.
Er hat schon eine Klingelhose bekommen, aber das hat nichts gebracht. Dann hat man ihn auch schon organisch untersucht, aber da ist nichts. Er ist körperlich völlig gesund.Wir waren auch bein Psychater, dann hat er 2 Jahre lang eine Psychotherapie gemacht um zu gucken, ob da villeicht was nicht stimmt. da war auch nichts, nach 2 Jahren sagte die Therapeutin, das sie nicht mehr weis was sie noch machen soll. Der Junge ist völlig gesund.
Er nässt aber jede nacht ein und keiner weis wieso und warum. Haben auch schon probiert, auf ärztlichen rat hin, dem Jungen ab 18 Uhr nichts mehr zu trinken zu geben. Das hilft aber auch nicht,er nässt trotzdem ein, das ist nur eine qual für ihn. Er heult dann, weil er schrecklichen Durst hat.Windeln haben wir ihm auch schon angezogen, aber eine Lösung ist das nicht. Mache mir große Sorgen, gerade weil es ja langsam mit Pupertät und so los geht. Villeicht wird er niemals eine Freundin haben. Das schlimme ist, das er sich damit abgefunden hat. Wenn ich ihn nicht quasi zwingen würde sich zu waschen, würde er furchbar nach Urin stinken, aber er merkt das nicht. Er riecht es auch selber nicht. Das ganze Zimmer stinkt, aber angeblich riecht er es nicht.So ist es auch, wenn er morgends aufwacht, er bemerkt garnicht, das er in der Nässe liegt, wenn ich ihn nicht darauf hinweisen würde.
Hat jemand villeicht ähnliche Erfahrungen und kann mir ein paar tips geben? Ich bin völlig verzweifelt und weis nicht mehr was ich machen soll.

Grüße, Shanaya

Das gleiche Problem gab es auch bei meinem Sohn. Im Kindergarten und zu Hause ist es schon aufgefallen, dass er oft sagte, wenn er muss, aber hat es nicht geschafft, weil er es zu spät merkte und nicht mher zurückhalten konnte. So ging es auch im Schulalter witer. Von der Grundschule ist er abundzu mit feuchter Hose nach Hause gekommen. Immer wenn man mal dachte jetzt wird er trocken, weil mal zwichendrin 1 Woche alles gut war, kam es hinterher um so shclimmer. Er hat auf Anraten der Ärtze nach 18 Uhr nicht mehr getrunken, ist um 20 Uhr auf Toilette, dann habe ich ihn um 23 Uhr noch einmal geweckt und er mussste auch viel pullern und trotzdem war am nächsten tag das Bett klatschnass. Nach 2 Matrazten haben wir schon Unterlagen drauf, damit nichts mehr durchsickert. Tabletten haben auch nicht geholfen. am Anfang dachten wir, damit bekommen wirs in den Griff, aber er war dann immer so schlecht gelaunt und ab und zu hat er damit auch eingenässt, das wir sie wieder abgesetzt haben. Wir haben das mit dem ständig Nachts aufwecken bis zu seiner Pupertät durchzeihen müssen. Als er 10 wurde, ist er langsam trocken geworden und weg war es endlich mit 11-12. Nach meiner Meinung hilft nichts, sondern es liegt an den fehlenden Hormonen, die dem Kind sagen "jetzt muss ich auf Toilette" - so hat es mal eine Ärztin gesagt. Diese Hormone werden anscheinend erst aktiviert, wenn die Hormone für die Pupertät gebildet werden.

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Sohn 9 Jahre schläft nicht
Von: sbenamor
neu
3. Januar 2017 um 23:09
Suche Frau, die adoptiert wurde
Von: raf1231
neu
3. Januar 2017 um 11:36
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen