Home / Forum / Meine Familie / Mein Sohn kommt morgens nicht aus dem Bett

Mein Sohn kommt morgens nicht aus dem Bett

6. Februar 2007 um 15:08

Hallo, ich weiß einfach nicht mehr, wie ich meinen Sohn (11) morgens aus dem Bett bekommen soll. Ich wecke ihn um 6.00 Uhr, dann kann er noch eine Viertelstunde liegen bleiben und um 6.15 Uhr muß er dann wirklich aufstehen, eigentlich. Es ist jeden morgen ein Kampf. Er zieht sich die Decke über den Kopf und will einfach nicht.Wenn ich dann anfange zu frühstücken, kommt er mit einer total finsteren Mine dazu, legt sich danach aber nochmal hin. Mein Reden nützt nichts, er reagiert nicht. Wenn ich energischer werde, fängt er an zu schreien. Ich sage ihm, dass er dann halt zu spät kommt und ich ihn auch nicht fahre. Ich muß ja selbst zur Arbeit und wir gehen auch immer zur selben Zeit aus dem Haus. Ich sage ihm auch, dass ich pünktlich da sein muß/will und dann einfach gehe.Um viertel vor sieben steht er dann schlecht gelaunt auf und sagt, das ich Schuld sei, wenn er die Bahn verpasst. Ich hätte ihn ja eher wecken können. Im Eiltempo zieht er sich an und wäscht sich. Um kurz vor sieben müssen wir los. Vor der Haustür tut ihm alles leid und er entschuldigt sich meistens und sagt, das würde nie wieder vorkommen. Ich nehme die Entschuldigung zwar an, aber leider ist es fast jeden Tag dasselbe.Ich weiß zwar, dass er wahrscheinlich in der Vorpubertät ist, aber vielleicht weiß jemand einen Rat. Gerade am Morgen ist das echt nervig. Ich bin nicht der Typ Mutter, der dann losbrüllt, sondern versuche es immer mit Ruhe und Verständnis. Wenn ich denn mal lauter werde, bringt es aber auch nichts. Im Gegenteil, dann schreit er nur. Wer kennt das oder hat wertvolle Tipps? Ich danke euch schonmal im voraus!

Mehr lesen

6. Februar 2007 um 19:20

Wann..
geht Dein Sohn ins Bett ?
Kann es vielleicht sein, dass ihm `ne gehörige Portion Schlaf fehlt ?
Oder liest er noch heimlich, wenn Du denkst er schläft längst ?
Unsere Kiddis haben unterschiedliche Schlafgewohnheiten : Die Mädels (13+4)brauchen recht wenig Schlaf und sind morgens TOP fit, unser Krümel dagegen braucht viel Schlaf.
Die Große (13) geht um 21.00 Uhr ins Bett, der Krümel (11) allerdings schon um 20.00 Uhr.
LG
chiarajoelle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2007 um 20:48

Das kenn ich
von meinem Mittleren. Willste wissen, was geholfen hat? (vermutlich ) Ich habe einfach überhaupt nichts mehr gesagt, keine Antreiberei, nichts. Wie oft bist du denn schon "einfach gegangen"? Nie, stimmts? Dann mach es mal. Weißt du, ich habe den Eindruck, die Kiddis sind einfach wütend, dass sie eben aus den warmen Federn und in die Schule müssen, und den Frust darüber lassen sie am Erstbesten ab - das ist leider in der Regel die besorgte Mami. Sozusagen ein Stellvertreterkrieg. Lass dich nicht dazu verheizen! Du kannst ihm die Aktion ankündigen, das habe ich bei meinem Herrn Sohn gemacht - ich habe ihm (nachmittags bei 'ner Tasse Tee) in Ruhe mitgeteilt, dass ich mich ab jetzt nicht mehr verantwortlich dafür fühle, wann er in der Schule ankommt. Und das habe ich durchgezogen. Der Effekt war verblüffend: Sobald er mich nicht mehr mit seiner Trödelei auf die Palme bringen konnte, hat er das einfach gelassen. Einen Versuch wäre es wert, nicht?

Wünsche dir viel Glück dabei! Tiny

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2007 um 9:14
In Antwort auf lark_12673352

Wann..
geht Dein Sohn ins Bett ?
Kann es vielleicht sein, dass ihm `ne gehörige Portion Schlaf fehlt ?
Oder liest er noch heimlich, wenn Du denkst er schläft längst ?
Unsere Kiddis haben unterschiedliche Schlafgewohnheiten : Die Mädels (13+4)brauchen recht wenig Schlaf und sind morgens TOP fit, unser Krümel dagegen braucht viel Schlaf.
Die Große (13) geht um 21.00 Uhr ins Bett, der Krümel (11) allerdings schon um 20.00 Uhr.
LG
chiarajoelle

Mein Sohn geht..
.. gegen halb neun ins Bett, hört dann noch eine Seite Kassette. Ich denke schon, dass es reicht.
Es stimmt, ich bin noch nie gegangen. Er beeilt sich ja dann die letzten Minuten, weil er das wohl nicht will. Aber es stimmt, ich sollte es wohl mal machen, und ihm das nochmal ausdrücklich sagen!
Vielen Dank, ich teste es demnächst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2013 um 7:51

Der Text könnte 1 zu 1 von mir sein
Es ist zwar schon 6 Jahre her, dass er verfasst wurde... aber heute stecke ich genau in der gleichen Situation

Mein Sohn (11) kommt morgens einfach nicht aus dem Bett... Gleiche Zeiten, gleicher Ablauf (mit nochmal hinlegen und mir die Schuld geben... etc). Ich muss auch zur Arbeit, nachdem ich ihn zum Bus gebracht habe.
Mich würde interessieren, ob der Vorschlag mit dem Verantwortung abgegeben funktioniert hat?
Über ein Feedback würde ich mich sehr freuen!

Bei meinem gegoogelten Hilferuf in die Weite Web Welt
bin ich nämlich genau hier gelandet...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen