Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Mein Sohn haut, stänkert, schubst, spuckt & macht im Kindergarten ständig in die Hose!!!

10. Januar 2008 um 15:05 Letzte Antwort: 28. Oktober um 10:30

Mein Sohn (12.12.2007 3Jahre geworden ) ist im Moment ein absoluter Stressfaktor für mich. Im Kindergarten sowie zu Hause provoziert er ständig. Er diskutiert bis aufs letzte. Beispiel: um halb zwei hole ich meine Kinder vom Kindergarten ( er macht dann zu ) jedesmal will er sich nicht anziehen und jemand soll ständig helfen. Ich lasse Ihn denn sitzen denn er kann sich alleine anziehen. Die anderen beiden sind schon fertig und ich sage dann immer: Wenn Du Dich jetzt nicht anziehst dann mußt Du hier alleine bleiben!!!" Ich gehe dann mit den anderen Kindern schon raus. es interessiert Ihn nicht die Bohne... und ständig dann diese Diskusion... dann hat er sich endlich geschaft anzusiehen und wir sind draußen dann will er nicht mit die Treppen runter... er steht dann ganz oben und wartet... worauf??? keine Ahnung... ich bin neulich dann mit den anderen Kindern schon ins Auto. ich hätte los fahren können das hätte den nicht interessiert. Und das geht den ganzen Tag, denn will er was haben und bekommt es aber nicht von mir ( gleich nach dem Mittag nen Schokololli zb.) er steht dann stundenlang, wirklich ungelogen stundenlang immer wieder: "Mama ich will aber nen Lolli" Ich bleibe da schon konsequent... ich schicke Ihn dann meistens weg. Aber das zieht sich echt schon über Monate hin. Ich habe bald keine kraft mehr... bin nur genervt und schrei fast nur noch rum. BITTE UM TIPPS & HILFE!!!!

Liebe Grüße Jacqueline

P.S. Ich danke für jede Antwort!!!!

Mehr lesen

10. Januar 2008 um 19:59

Guter Beitrag
Also zunächst muss ich sagen, dass ich den Beitrag von Maralea sehr gut finde.
Ich habe ähnliches Theater auch täglich. Mein Sohn ist vor 2 Wochen auch 3 geworden. Im Kindergarten gibt es keine Probleme, damit gehts dann los, wenn Mami erblickt wird.
Ich will die Schuhe nicht anziehen,ich habe hunger, ich bin müde, ich WILL was Süsses haben!
Das geht tagtäglich mittags los. Leider hilft schreien und genervt sein nix, habe nämlich festgestellt, dass es dadurch nur schlimmer wird.
Ich bin seit einiger Zeit in gewissen Dingen einfach strenger geworden,d.h., haben wir leider nicht, und keine Diskussionen führen.
Klar wird auch mal gelobt, aber ich kann dich sehr gut verstehen, es gibt Tage da will man einfach abhauen, und Tage die ganz gut ablaufen.
Ich habe auch oft mit Dingen gedroht, die ich eigentlich garnicht wahr machen konnte, bis er mal zu mir sagte,: machst du ehe nicht!
Da war schluss damit. Dieses Alter ist leider manchmal zum Kotzen, kennst du ja schon von den anderen, aber ich sage immer, eines Tages werde ich vielleicht für die ganze Mühe und Geduld belohnt, irgendwie.
Lass den Kopf nicht hängen, weiter konsequent bleiben.

Alles Gute

Gefällt mir

17. Januar 2008 um 14:19

Irgendwie kommt mir das bekannt vor..
..nur das meine Tochter erst in den Kiga kommt..
Meine kleine ist seit 10.10. 3 Jahre alt. Und für mich manchmal extrem nervenaufreibend..
Sie versucht auch ständig ihre Machtspiele. Die werden aber allmählich besser.
Das einzigste grosse Problem was ich nur habe,ist, das sie ständig in die Hose macht. Fragt man sie warum, dann sagt sie, sie wäre zu spät aufs klo gegangen. Ihr Zimmer ist aber wohlgemerkt direkt neben dem Bad.
Ich erinnere sie ständig, aber trotzdem passiert es. Langsam bin ich nur noch genervt davon und kurz davor ihr wieder pampers zu verpassen.. Was macht man bei so ner "Henne"

LG
Nicole

Gefällt mir

17. Januar 2008 um 20:25
In Antwort auf an0N_1266303199z

Irgendwie kommt mir das bekannt vor..
..nur das meine Tochter erst in den Kiga kommt..
Meine kleine ist seit 10.10. 3 Jahre alt. Und für mich manchmal extrem nervenaufreibend..
Sie versucht auch ständig ihre Machtspiele. Die werden aber allmählich besser.
Das einzigste grosse Problem was ich nur habe,ist, das sie ständig in die Hose macht. Fragt man sie warum, dann sagt sie, sie wäre zu spät aufs klo gegangen. Ihr Zimmer ist aber wohlgemerkt direkt neben dem Bad.
Ich erinnere sie ständig, aber trotzdem passiert es. Langsam bin ich nur noch genervt davon und kurz davor ihr wieder pampers zu verpassen.. Was macht man bei so ner "Henne"

LG
Nicole

Bloss nicht
zur Windel greifen, denn das wird dann erst recht nervenaufreibend.
Kämpfe schon eine ganze Weile damit. Mein Sohn ist im Dezember 3 geworden.
Das gleiche Problem hatte ich mit ihm auch. Nur dass ich den Fehler gemacht habe ihm eine Windel anzuziehen. Seitdem scheitert jeder Versuch, das mal sachte und nett anzugehen. Leider. Jetzt lasse ich damit erstmal in Ruhe, nach Anraten der Erzieherin im KiGa. Ich kann dir leider nicht genau sagen, was man da macht, aber Windel finde ich falsch. Vielleicht wirds bei euch anders sein, aber ich bereue es. Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Glück und alles Gute.

Gefällt mir

18. Januar 2008 um 9:27

Hallo ... koennte direkt von mir sein vor einem Jahr
Hatte genau das gleiche Theater mit meinem Sohn, er ist inzwischen 4 Jahre alt und es geht "uns" sehr viel besser *grins*

Ich kann Maralea bei allem nur ZUSTIMMEN. Es ist sehr wichtig das du tust was du Ihm sagst. Also nix sagen was nicht auch "durchgezogen" werden kann.

Mit dem Schoki hatte ich auch probleme. Allerdings liegen die in nem Schrank an der Wand und da hat sich mein Sohnemann dann einen Stuhl geholt, ist draufgeklettert und hat sich die Schoki dann selbst geholt. Ich war Stocksauer das er das getan hatte, da musste er erstmal auf TIME-OUT in sein Zimmer. Seit dem mache ich es wie Maralea auch beschrieben hat, kaufe nur die Portion die ich Ihm anbiete fuer die Woche. Wenn er dann alles schon zu frueh futtert ... Pech gehabt. Dann gibt es wieder nexte Woche was. Das hat er auch gecheckt und seitem Teilt er es sich selbst auf

Also wuensch dir erst mal deine Nerven zu behalten. Im ruhigen aber bestimmten Ton alles angehen.

Hoffe es klappt

lg
el

Gefällt mir

22. Januar 2008 um 11:40

Sorry, das ich erst jetzt antworte..
..hatte eure Postings ganz verpasst..

Ja, die Aufmerksamkeit.. Es ist etwas stressig hier, wir sind vor fast einem Jahr umgezogen, in ein renovierungsbdürftiges Haus, dann kam meine grosse Tochter in die Schule und ich geh Teilzeit mit 70std/monat arbeiten, allerdings erst abends, was mich aber tagsüber etwas schlaucht. Trotzdem versuche ich, die Zeit mit den beiden sinnvoll zu nutzen, sprich zu spielen statt fern zu sehen oder sowas.. Ich habe vor kurzem einen online-Test bezüglich ADHS gemacht, weil die kleine extrem unruhig ist. Und da kam zum Vorschein, das diese Möglichkeit zu 70% besteht. Wir wollten nun erstmal den Kiga abwarten, ob sie einfach nur nicht genug ausgelastet ist und wenn sich nichts ändert, werden wir wohl jmd aufsuchen müssen, der sie auf adhs untersucht.
Mit Pipi in die Hose, gehts momentan.. Ich erinnere sie stündlich, aber sie geht mittlerweile auch freiwillig ohne ermahnen oder erinnern.
Danke euch und schöne Woche noch!!

Nicole

Gefällt mir

22. Januar 2008 um 19:52

Hallo jacqueline
habe beim lesen deines beitrages auch sofort an adhs gedacht.habe einen 12jährigen sohn der auch die diagnose hat und die symptome waren im Kleinkindalter ähnlich wie bei euch.meine Tochter(3)hat auch ähnliche auffälligkeiten muss aber sagen dass konsequenz hier wirklich weiterhilft.bleib also mal an dem Thema dran, was auch ganz gut ist ist Ergo-therapie.testen lassen beim arzt oder SPZ kann man das glaub ich erst mit 5 jahren.das du genervt bist kann ich sehr gut nachvollziehen.wünsch dir ganz viel kraft.

Gefällt mir

23. Januar 2008 um 10:59

Hmm...
Ich finde die Vorschäge von Maralea sehr logisch. Man sollte wirklich nur Sachen androhen, die man einhalten kann. Aber du könntes ihm doch mal einen "Schock" verpassen (meine Mutter hat das mal gemacht und ich weiß es heute noch). Wenn alle im Auto sitzen und er wieder nicht kommen will, dann fahr doch mal ein Stückchen mit dem Auto, ganz langsam Richtung Heimweg. Wenn er dann rennt, hältst du natürlich an. Wenn er stehen bleibt, fahr einfach so weit, dass er euch nicht mehr sieht und warte. Spätestens dann wird er heulend hinterher laufen und merken das du doch ernst machst. Ich glaub meine Mama hat dann damals zu mir gesagt: Das ist das letzte mal das ich auf dich warte, das nächste Mal fahr ich nach Hause und du kannst schauen wie du Heim kommst.

Ps: Kommt natürlich darauf an wo der Kiga liegt, nicht das er über die Straße rennt und was passiert.

Gefällt mir

28. Januar 2008 um 9:03

Danke für Eure Tips...
Ich habe all Eure Antworten gelesen und bin über jeden Ratschlag dankbar. Ich habe einiges gelernt und habe entschlossen... ich lasse mich auf solche Machtkämpfe nicht mehr ein wenn ich weiß das ich verlieren werde. Nur wenn ich 100% sicher bin ich gewinne dann kann er dieses Spielchen gerne haben. Wenn er ich nicht anziehen will, dann tu ich das und dann will er sich auf einmal alleine anziehen doch dann lass ich Ihn nicht mehr. Nur mit dem Satz: Ich habe es zu Dir gesagt und Du hast es nicht gemacht also mache ich es!!! Und dann iat Ruhe!!!

Wenn er mint er will nicht zum Auto gehen zu müßen, ja dann nehme ich Ihn an der Hand und gehe mit Ihm und das gefällt Ihm garnicht!!! Und es fuktioniert!!!

Er macht nicht mehr so oft ind die Hose im Kindergarten... weil ich Ihn dann lobe und belohne wenn er schön auf die Toilette geht...WINDEL BEKOMMT ER SCHON SEIT 1 JAHR NICHT MEHR!!! und das fange ich auch nicht mehr an. Er muß es merken... es geht ja zu Hause auch... und es hilft!!!

Süßes??? Gibt es einmal am Tag, entweder nen Bonbon oder nen kleinen Lolli aber auch nur dann wenn wir vorher vernünftig gegessen habe... weil an Süßes soll er sich nicht satt essen.

Und das mit dem rumschreien weiß ich das dass keine lösung ist auch das ist anders... ich mache mich nicht mehr damit Kaputt...wenn er meint er muß abens beim essen nur rumdallern und sich nicht ordentlich waschen ja dann gibt es halt ein Abend kein Sandmann. Fertig... es ist richtig mit dem was Ihr sagt... KONSEQUENZ ist alles und das ziehe ich durch wenn ich denn mal schimpfe dann schaut mein Sohn mich an und meint: Mama nicht schimpfen!!! Ich dann nur: Dann sei lieb und höre wenn ich was sage und dann muß ich nicht schimpfen!!! Er enschuldigt sich sogar manchmal bei mir wenn er ungezogen war... das finde ich so süß!!!

Ich danke allen viel mals und wünsche jeden Einzelnen alles gute für ihre Familie und Kinder!!!


Liebe Grüße Jacqueline

Gefällt mir

28. Januar 2008 um 13:26
In Antwort auf an0N_1266303199z

Irgendwie kommt mir das bekannt vor..
..nur das meine Tochter erst in den Kiga kommt..
Meine kleine ist seit 10.10. 3 Jahre alt. Und für mich manchmal extrem nervenaufreibend..
Sie versucht auch ständig ihre Machtspiele. Die werden aber allmählich besser.
Das einzigste grosse Problem was ich nur habe,ist, das sie ständig in die Hose macht. Fragt man sie warum, dann sagt sie, sie wäre zu spät aufs klo gegangen. Ihr Zimmer ist aber wohlgemerkt direkt neben dem Bad.
Ich erinnere sie ständig, aber trotzdem passiert es. Langsam bin ich nur noch genervt davon und kurz davor ihr wieder pampers zu verpassen.. Was macht man bei so ner "Henne"

LG
Nicole

Wir...
haben über ein Jahr gekämpft.Ehrlich! Sommer wie Winter - mit EasyUp und ohne, stündliches aufs Klo setzen oder halbstündliches Fragen . NIX hat geholfen !!! Gespräche mit dem Kinderarzt haben mich beruhigt. Alles im grünen Bereich bis 5!!! Letzte Woche dann der 4. Geburtstag meines Sohnes.Plötzlich ist er zu alt für ne Pempi! Und das klappt wirklich!!! Er hat morgens die Pempi verweigert u. seitdem gehts ohne. Wir machen ein 2Punkte System. Bis Mittag trocken - 1 Punkt, bis Abends zum Zähneputzen trocken - 2. Punkt. Nach 4 Punkten darf er sich aus einer Kiste mit Kleinzeug (z.b. Playmobil - Männlein oder Kleinteile für das Piratenschiff) aussuchen. Vielleicht klappt das auch bei euch. Einen Versuch ist es wert u. nervenschonender ist es auch.
lg. Anita

Gefällt mir

27. Oktober um 16:05
In Antwort auf almut_12276590

Mein Sohn (12.12.2007 3Jahre geworden ) ist im Moment ein absoluter Stressfaktor für mich. Im Kindergarten sowie zu Hause provoziert er ständig. Er diskutiert bis aufs letzte. Beispiel: um halb zwei hole ich meine Kinder vom Kindergarten ( er macht dann zu ) jedesmal will er sich nicht anziehen und jemand soll ständig helfen. Ich lasse Ihn denn sitzen denn er kann sich alleine anziehen. Die anderen beiden sind schon fertig und ich sage dann immer: Wenn Du Dich jetzt nicht anziehst dann mußt Du hier alleine bleiben!!!" Ich gehe dann mit den anderen Kindern schon raus. es interessiert Ihn nicht die Bohne... und ständig dann diese Diskusion... dann hat er sich endlich geschaft anzusiehen und wir sind draußen dann will er nicht mit die Treppen runter... er steht dann ganz oben und wartet... worauf??? keine Ahnung... ich bin neulich dann mit den anderen Kindern schon ins Auto. ich hätte los fahren können das hätte den nicht interessiert. Und das geht den ganzen Tag, denn will er was haben und bekommt es aber nicht von mir ( gleich nach dem Mittag nen Schokololli zb.) er steht dann stundenlang, wirklich ungelogen stundenlang immer wieder: "Mama ich will aber nen Lolli" Ich bleibe da schon konsequent... ich schicke Ihn dann meistens weg. Aber das zieht sich echt schon über Monate hin. Ich habe bald keine kraft mehr... bin nur genervt und schrei fast nur noch rum. BITTE UM TIPPS & HILFE!!!!

Liebe Grüße Jacqueline

P.S. Ich danke für jede Antwort!!!!

Deinem Sohn gehört mal anständig der nackte Hintern versohlt, dann hat sich das erledigt. Hat mir damals als Kind auch geholfen!

Gefällt mir

28. Oktober um 10:30
In Antwort auf user8206

Deinem Sohn gehört mal anständig der nackte Hintern versohlt, dann hat sich das erledigt. Hat mir damals als Kind auch geholfen!

Ich bin echt erleichtert, dass dieses Vorgehen hierzulande einen Straftatbestand darstellt.
Heute wird von Eltern verlangt, dass die sich um ihr Kind Sorgen und nicht darum, dass sie ein möglichst strssfreies Leben haben.

Wobei genau hat die Gewalt deiner Sorgeberechtigten geholfen?
Dass du vom Opfer zum Täter wirst?

Denkst du echt, wir haben zu wenig Gewalt auf der Welt, dass noch ein bisschen mehr Gewalt gegen wehrlose diese Welt irgendwie besser macht?

Gefällt mir