Home / Forum / Meine Familie / Mein Sohn hat panische Angst vor Geräuschen

Mein Sohn hat panische Angst vor Geräuschen

13. August 2012 um 20:33

Hallo ihr lieben.
Ich habe einen Sohn namens Maximilian und er ist 2,5 Jahre. Ich bin gerade in der 34ssw mit meiner kleinen Lina-Marie. Nun habe ich ein großes Problem mit meinem Sohn und ich hoffe das hier jemand ein Tipp oder ähnliche Erfahrungen hat um mir eventuell weiter helfen zu können. Also Maxi hat bisher immer und ohne jegliche Probleme geschlafen. Wir haben unser Abendliches Ritual was jeden Abend durchgeführt wird, konnten immer die Tür zu machen und er schlief bis zum nächsten morgen friedlich durch. Seit 3 Wochen sind nun neue Nachbarn direkt unter uns gezogen (der Vormieter, war ein junger Mann der kaum zu Hause war, und wenn er mal zu Hause war, hat man nichts von ihm gehört) Die Neuen Nachbarn sind Iraner die von der ev. Kirchengemeinde die Wohnung bekommen haben. Sie mussten viel in der Wohnung machen, was krach gemacht hat und jedes mal hat mein Sohn panische Angst bekommen wenn er das Klopfen gehört hat. Damit fing es an das er nicht mehr alleine schlafen wollte weil er Angst hatte allein im Bett zu schlafen. Wir haben ihn dann immer zu uns ins Bett geholt, weil ich nicht wollte das er sich in seinem Bett alleine gelassen fühlt und Angst hat. Ich dachte, ich mache das so lange bis die fertig sind und gut ist. Naja das ende vom Lied ist, das die neuen Nachbarn im wesentlichen sehr laut sind, vor allem der 7 Jährige Junge. Die Leute hämmern, klopfen und bollern ständig. Ist ja auch klar das die ihr Kind nicht anbinden können und das sollen die auch nicht, nur hat mein Sohn einfach diese Angst vor den Geräuschen. Es braucht das kleinste Geräusch sein und er fängt an zu weinen. Im Allgemeinen ist er im Moment sehr Sensibel was in seiner Umwelt so passiert. Wir haben irgendwann gesagt, das er wieder allein in seinem Bett schlafen muss, weil in der Zeit wo ich ihn im Elternbett geholt habe, mein Mann auf die Coutsch schlafen musste weil er bei dem geschnarche von Maxi nicht schlafen kann. Und ich komme auch nie richtig zum schlafen wenn er bei uns im Bett liegt. Gerade jetzt bin ich so sehr auf schlaf angewiesen da ich ja Hochschwanger bin. Es hat sich dann einer von uns an seinem Bett gesetzt bis er eingeschlafen ist. Nur hat das immer bis zu 2 Std. gedauert. Dann ist er noch Abends ca. um 23 Uhr wach geworden dann wieder bis 2 Std. am Bett sitzen und Nachts ist er dann wieder wach geworden und war bis zu einer Std. wach. Das haben wir dann auch eine Woche durchgehalten und dann konnten wir vor Erschöpfung auch dies nicht mehr. Wir haben alles versucht. Er hat genug Nachtlicht, sternenlichtprojektor und die Tür muss so wie so immer auf sein.
Er hat Stoffbären die auf ihn "aufpassen" und mit "Liebe gefüllt" sind in seinem Bett.
Wir haben uns dann überlegt ihn nicht mehr mittags schlafen zu legen, weil wir den Eindruck hatten das er zu viel Schlaf hat und deshalb auch so lange braucht um wieder einzuschlafen. Das haben wir seit Freitag eingeführt. Meine Eltern haben dann unseren Sohn von Freitag bis Sonntag zu sich genommen das wir wieder mal etwas kraft tanken können. Bei denen hat er super durchgeschlafen (er schläft im eigenen Bett im Schlafzimmer) meine Mutter musste zwar bei ihm bleiben bis er eingeschlafen ist, aber das hat keine 5 Minuten gedauert weil er ja kein Mittagschlaf mehr macht, aber er hat da durchgeschlafen. Gestern kam er von denen zurück und wir haben auch ein tollen Tag gehabt und er ist auch bei uns zu Hause innerhalb von 3 Minuten eingeschlafen. Dann kam er um 23 Uhr wieder weinend ins Wohnzimmer und wir mussten wieder eine Stunde am Bett sitzen bis er eingeschlafen ist. Dann ist er wieder Nachts um 4 Uhr schreiend wach geworden und ist zu uns ins Schlafzimmer gekommen. Ich habe ihn dieses mal in sein altes Gitterbettchen im Schlafzimmer gelegt (was für unsere maus sein soll) da hat er dann auch geschlafen. Ich weiss wirklich nicht mehr was ich noch machen soll? Ich hätte damit kein problem wenn er so lange in seinem alten Bett bei uns im Schlafzimmer schläft, aber was mache ich wenn in 6 Wochen der Nachwuchs kommt? Dann hab ich zwei schreiende Kinder Nachts und das stelle ich mir sehr schwer vor. Ich denke dass, das eigendliche Problem Angst vor Geräuschen ist. Sorry, es ist jetzt wirklich sehr lang geworden und ich hoffe ich konnte alles verständlich übermitteln. Ich bin für jeden Tipp dankbar.

LG Isabell

Mehr lesen

14. August 2012 um 11:13

So ähnlich "Hammer"
Das klingt alles so gleich!! Das gibt es doch fast gar nicht!
Mein Sohn ist auch 2,5 Jahre alt und ich bin nun in der 34 Woche schwanger. Maik 2,5 möchte auch nicht mehr so gerne in seinem Bett einschlafen, aber wir halten jeden Abend durch bis er schläft! Es ist sehr anstrengt wenn er so schreit. Seine Tür muss auf bleiben und ein Nachtlicht braucht er auch...vorher war die Tür immer zu und es war dunkel, er mochte kein Licht im Zimmer! Ich denke mal das es eine große Entwicklungsphase ist und das sie auch vorbei geht!
Das schafft ihr schon!! Die Idee das der Papa mit ihm ins Zimmer geht und auf einer Matratze schläft finde ich gut!!

Alles Gute weiterhin
Lg Esther

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen