Home / Forum / Meine Familie / Mein Sohn hält keine Grenze ein

Mein Sohn hält keine Grenze ein

2. April um 18:45

Hey ihr Lieben,

wir haben ein riesen Problem.
Unser Sohn (Vorschulalter) akzeptiert die Grenzen anderer Kinder nicht.
Selbst bei seinem besten Freund nicht. Es ist momentan so extrem, dass dieser in keinster Weise mehr mit ihm Spielen möchte oder sich mit ihm verabreden mag.
Was zur Folge hat, dass unser Sohn noch mehr klammert, sei es beim Sport oder immKiga.
Er hat nicht viele Freunde, er war von Beginn an sein bester Freund.
Er ist kein Unschuldslamm und ärgert und zankt auch viel.
In der Kita wird er von den anderen Kindern ausgeschlossen und geärgert. Ein spezieller Junge fängt an und es ziehen alle mit.

Wir versuchen ihm täglich zu erklären, dass er das Nein und die Grenzen anderer akzeptieren muss, da sonst kein Kind mit ihm spielen möchte. Aber es kommt nicht an.

Habt ihr Tips für uns? Oder tolle Bücher oder so?

Er er tut mir so leid und gleichzeitig bin ich sauer, dass er immer wieder die Grenzen überschreitet. Und ich bin am verzweifeln, denn wenn ich an später denke wird mir mulmig...ein junger Mann, der keine Grenzen akzeptiert.. 😢😥
Auch bei uns wir müssen erst laut werden, ehe er ein Nein akzeptiert.

Was können wir machen?

Liebe Grüße und danke ❤️

Mehr lesen

2. April um 19:16

Ich verstehe deine Verzweiflung und finde es stark, dass du die Fehler deines Sohnes siehst und nicht einfach verharmlost. Allerdings denke ich, dass du professionelle Hilfe suchen solltest. Kontaktiere doch mal einen Kinderpsychologen. Wenn ihr jetzt handelt, könnt ihr ihm eher helfen, als wenn ihr noch lange wartet. 
Es ist keine Schande, sich Hilfe zu suchen. Ich wünsche euch viel Kraft und Glück.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April um 14:19

Hatte mit meinem Sohn (mittlerweile 11) in dem Alter dasselbe Problem. Erst in der 3. Klasse stellte sich heraus, dass er eine tiefgreifende Entwicklungsstörung hat.
Er lernt also anders als andere Kinder und hat eine andere Denkstruktur.
Dank Lehrer und Schulbegleiter ist er auf der jetzigen Schule kein Außenseiter mehr, was auf der GS der Fall war. Der Kreis von Mobbing und Ausgrenzung wurde durchbrochen.

Ich kann dir nur raten, dich an eine gute (da gibt es riesige Unterschiede) KJP zu wenden, die nach der Ursache schauen.

Viel Glück und hoffentlich findet ihr einen guten Weg

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April um 12:54
In Antwort auf user248614

Hey ihr Lieben,

wir haben ein riesen Problem. 
Unser Sohn (Vorschulalter) akzeptiert die Grenzen anderer Kinder nicht. 
Selbst bei seinem besten Freund nicht. Es ist momentan so extrem, dass dieser in keinster Weise mehr mit ihm Spielen möchte oder sich mit ihm verabreden mag.
Was zur Folge hat, dass unser Sohn noch mehr klammert, sei es beim Sport oder immKiga. 
Er hat nicht viele Freunde, er war von Beginn an sein bester Freund. 
Er ist kein Unschuldslamm und ärgert und zankt auch viel.
In der Kita wird er von den anderen Kindern ausgeschlossen und geärgert. Ein spezieller Junge fängt an und es ziehen alle mit.

Wir versuchen ihm täglich zu erklären, dass er das Nein und die Grenzen anderer akzeptieren muss, da sonst kein Kind mit ihm spielen möchte. Aber es kommt nicht an.

Habt ihr Tips für uns? Oder tolle Bücher oder so? 

Er er tut mir so leid und gleichzeitig bin ich sauer, dass er immer wieder die Grenzen überschreitet. Und ich bin am verzweifeln, denn wenn ich an später denke wird mir mulmig...ein junger Mann, der keine Grenzen akzeptiert.. 😢😥
Auch bei uns wir müssen erst laut werden, ehe er ein Nein akzeptiert. 

Was können wir machen? 

Liebe Grüße und danke ❤️  

Bis dein Sohn ein junger Mann ist, wird er Grenzen erkennen. Schließlich ist er noch klein und du beobachtest und begleitest ihn. Es kommt häufiger vor, dass Kinder Grenzen schlecht anerkennen. Nicht immer machen Eltern es dann falsch. Diese Kinder nehmen anders wahr und erkennen auch ihre eigenen Grenzen kaum. Das müssen sie können, bevor sie die Grenzen ihrer Mitmenschen akzeptieren. Ich würde mit dem Kinderarzt über Ergotherapie sprechen. Die Erzieherin kann dazu einen Bericht über ihre Beobachtungen schreiben. In einer Einzeltherapie kann dein Sohn dann Erfahrungen mit den eigenen Grenzen machen ud diese später in einer Kleingruppe anwenden und sich in der Einhaltung von Grenzen anderer Kinder üben. 
Gut ist, dass du noch vor der Einschulung nach einer Lösung suchst.
Viel Erfolg 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Internetnutzung mit 16 Jahren
Von: engelchen-1983
neu
1. April um 17:52
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen