Home / Forum / Meine Familie / Mein Sohn ( 6 J. ) schlägt in der Schule

Mein Sohn ( 6 J. ) schlägt in der Schule

15. November 2010 um 12:53

Hallo Ihr Lieben
Weiß im Moment einfach nicht weiter und erhoffe mir von Euch ein paar Tips.

Mein Sohn ist dieses Jahr eingeschult worden und hatte ab und zu schon im Kindergarten einige Probleme mit seiner Aggressivität, Hauen, Schreien ect. Dort wurde es aber damit abgetan, das er ja nicht der einzige sein und wohl nur eine "Phase" sei. Nungut...

Am Anfang gab es schon Probleme mit anderen Kindern indem er zuschlug, selbst vor einem Jungen aus der vierten Klasse machte er kein Halt. Er fühlt sich ständig Misverstanden und angegriffen.
Hier zuhause herrscht absolut keine Gewalt, habe mir schon viele Gedanken gemacht und kann es abwenden, das er es von zuhause "lernt".
Ich war mit ihm schon beim Artzt und wir haben eine Überweisung zum Psychologen bekommen, doch der Termin ist erst am 8. Dez und bis dahin passiert sicherlich noch einiges in der Schule. Heute musste ich ihn schon wieder abholen, er hat einen Klassenkameraden mit der Faust ins Gesicht geschlagen
Ich schäme mich so, möchte so gern, das er nicht ausgegrenzt wird und viele Freunde hat, doch genau das Gegenteil passiert im Moment. Das macht mich traurig.
Ich habe auch schon sehr oft mit ihm drüber geredet, was er anstelle von " Hauen " tun könnte. Er sagt selber, das er nicht weiß, warum er schlägt und das eig. auch gar nicht will.
Etliche Strafen hat er schon bekommen, doch es bringt alles nichts.
Ich weiß echt nicht weiter
LG
Petra

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

13. Oktober 2011 um 12:27

Mein Sohn (6 J.) schlägt in der Schule!!
Hallo.

Ich hab auch das Problem mit meinem sohn Ich weis nicht mehr weiter. Er findet keine Freunde und Haut nur oder beist und kratzt.

Kannst du Mir vielleicht Tipps geben.?

Werde von den Müttern auch kaum noch beachtet...
Ich geh auch schon gar nicht mehr zur Schule ...

Bitte kann mir einer helfen... Ich Dreh sonst durch...

1 LikesGefällt mir 8 - Hiflreiche Antwort !

15. November 2010 um 14:07

...
Warum soll ich mich angegriffen fühlen ?
In den vergangenen 10 Schultagen war es das zweitemal, das dies vorkam und ich ihn abholen musste.

Ich kann mich gar nicht daran erinnern, wann es anfing mit seiner Aggrissivität. Auf jeden Fall kam es nicht von Heute auf Morgen. Kein bestimmter Tag war der Anlass.
Im Kindergarten waren einige Kinder die auffällig waren und zugehauen haben.
Es ging nahtlos in die Schule über.
Ich möchte mir ein paar Tipps von Euch holen, wie ich die Zeit bis zum 8. Dez. "überbrücken" kann.

LG

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. November 2010 um 19:56
In Antwort auf dervla_12672750

...
Warum soll ich mich angegriffen fühlen ?
In den vergangenen 10 Schultagen war es das zweitemal, das dies vorkam und ich ihn abholen musste.

Ich kann mich gar nicht daran erinnern, wann es anfing mit seiner Aggrissivität. Auf jeden Fall kam es nicht von Heute auf Morgen. Kein bestimmter Tag war der Anlass.
Im Kindergarten waren einige Kinder die auffällig waren und zugehauen haben.
Es ging nahtlos in die Schule über.
Ich möchte mir ein paar Tipps von Euch holen, wie ich die Zeit bis zum 8. Dez. "überbrücken" kann.

LG

Hatte das problem auch !!!
Alsoo als 1. brauchst du viel geduld, verständnis für das Kind , weil es mit sicherheit einen grund hat warum er so agressiv ist.
Meiner war auch so drauf ich musste ihn jede Woche aus der Schule abholen weil er geschlagen hat u. n. m. , dann hieß es eventuall ads syndrom blablabla. Schließlich haben wir festgestellt das er eine Konzentrationsstörung hat und eine Motorische störung nun bekommt er Ergo und er geht zur pschychomotorischen Bewegungsgruppe ( und er hat sein Sehpferdchen gemacht ) nach ca. 8 Monaten Therapie und Schulwechsel hat es Funktioniert er ist jetzt fast 9 jahre und in diesem Schuljahr noch keine Beschwerden über ihn und das lernen funktioniert auch besser.
Ich musss dazu sagen die Lehrerin von ihm war sehr unkompetent und hat nicht mit uns zusammen gearbeitet sondern sich eigentlich nur beschwert sie hat auch oft maßlos übertrieben.
Es war für mich nicht mehr möglich mit dieser Person über mein kind und seine probleme zu reden und auf verständnis zu hoffen sie hat eher alles gegen ihn verwendet. Daher der schulwechsel.
Hat aber alles insgesamt gut gaten ihm natürlich allein der Schulwechsel war für ihn gut, allerdings habe ich seinem Lehrer bei beginn klar gemacht das mir Eltern Lehrer zusammmen arbeit sehr wichtig ist und blabla bal.
Naja es ist fast vollkommen überstanden. Er würde ab und zu den Unterricht stören das ist aber auch alles.

Bleib ruhig aber dennoch Konseqent z.B. habe ich ihm manchmal über eien zeitraum von 3-4 Wochen einen großen freiraum gelassen wie mehr fernsehehn als sonst mehr Computerspiele. Und dann wenn er wieder mal was ganz schlimmes angestellt hat dann alles für eine wo. gestrichen . So hat ihm der verlust des Freiraums deutlicher gemacht wie sehr sein verhalten ja schlecht war.
ooo und gib seinem schlechten verhalten nicht zu viel aufmerksamkeit. Sondern belohne ihn sofort wenn er mal etwas richtig macht wie.z.B. dann sofort zur Bude und ihm was holen ein Comic oder soo.
achh und bücher z.b. Ich und meine gefühle oder das buch gefühle machen stark suche kinderbücher gezielt aus die sein verhalten oder seine Probleme betreffen. Soo machst du seine probleme zum Thema ohne daein Kind zuthematisieren
das hilft unheimlich er darf aber nicht merken das es doch um ihn geht zu mindest für dich.
Aber ein Patent rezept gibt es nicht und es braucht viel Zeit.

Entschuldige noch meine rechtschr. fehler die kinder Tanzen mir grad auf dem rücken rum

ich hoffe das ihr es übersteht

keks

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2011 um 11:55

Alles wieder gut
Hallo Ihr Lieben
Lange habe ich gekämpft, doch nun ist alles wieder gut.
Mein Sohn schlägt seit einigen Monaten nicht mehr.
Ich weiß gar nicht woran ich es festmachen kann, aber es waren viele Gespräche die ihm geholfen haben.
Was die Therapie betrifft, die er machen sollte.. Dort sind wir kein zweitesmal gewesen, denn ich fand es nicht mehr für notwendig. Es ist alles wieder gut, selbst die Lehrerin führt kein "smileyheft" mehr.
Ich bin so glücklich darüber, das kann ich euch sagen.
Meine Mutter meint, das er sich möglicherweise erstmal "durchboxen" musste in der schule, im wahrsten sinne des wortes, sich behaupten.
Wollte euch das nur wissen lassen.
GLG
Petra

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2011 um 12:27

Mein Sohn (6 J.) schlägt in der Schule!!
Hallo.

Ich hab auch das Problem mit meinem sohn Ich weis nicht mehr weiter. Er findet keine Freunde und Haut nur oder beist und kratzt.

Kannst du Mir vielleicht Tipps geben.?

Werde von den Müttern auch kaum noch beachtet...
Ich geh auch schon gar nicht mehr zur Schule ...

Bitte kann mir einer helfen... Ich Dreh sonst durch...

1 LikesGefällt mir 8 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen