Home / Forum / Meine Familie / Mein sohn 6 hat geklaut. wie reagiere ich ?

Mein sohn 6 hat geklaut. wie reagiere ich ?

27. Juni 2010 um 9:48

ich bin mir deswegen so unsicher, weil wir bislang das problem mit ihm hatten, dass er uns ständig angelogen hat.
mittlerweile haben wir es ganz gut im griff und heute morgen kam er zu mir und beichtete das er einen kaugummi bei rewe mitgenommen hat. ( das war gestern, als ich mit ihm einkaufen war ). ich finde es unglaublich mutig von ihm mir davon zu erzählen und ich bin sehr stolz darauf das er so viel vertrauen zu mir hat. das ändert natürlich nichts daran , dass er nicht klauen darf und somit hatte ich das gespräch mit ihm. war ganz ruhig und habe ihm erklärt wa er da getan hat bzw. wem er schaden angerichtet hat und was passieren könnte wenn man dabei erwischt wird.
jedenfalls war er sehr emotional, hatte tränen in den augen und hat sich sehr geschämt. ich weiß allerdings nicht was jetzt mit der kaugummipackung passieren soll.
seine größte angst ist, sie zurückgeben zu müssen - wobei ich hier auch kein gutes gefühl habe, da der schuss auch nach hinten losgehen kann.
was würdet ihr machen ?
ps: das kam bis jetzt noch nie vor, also das erste mal...

Mehr lesen

30. Juni 2010 um 14:31

Definitiv zurück bringen!
Ich sehe das mit dem Zurückbringen anders. Ich fände das einen zwar harten aber sehr guten Weg, um ihm zu zeigen, dass sein Handeln Konsequenzen hat. Ihn nur zu schimpfen bringt doch gar nichts, Konsequenzen müssen sein.

Und das kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Ich habe mit 4 Jahren mal eine Packung Tic Tac gemopst (das lag an der Kasse genau in meiner Griffhöhe, als ich im Korb saß), als wir zu Hause waren, hat meine Mutter es gemerkt - ich musste es zurückgeben!!! Natürlich war das peinlich und schlimm,aber obwohl es 20 Jahre her ist, habe ich es bis heute nicht vergessen!! Ich habe seit dem nie mehr geklaut, selbst als das in meiner Clique so mit 11-13 Jahren total "cool" war, habe ich als Einzige (!) nicht mitgemacht. Das war mir damals einfach eine Lehre, und was für eine...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2010 um 9:07

Das denke ich auch....
"Nur ein Verkaufsleiter ohne Herz beharrt dann noch auf Konsequenzen, wovon ich nicht ausgehe!!! "

Meine Tochter hat von der Tankstelle mal einen Center Shock eingesteckt.....Und im Auto hat sie den grübelnd in den Händen gehalten und mich angeschaut.....Sie hats mir auch gebeichtet.....Dann sind wir rein und sie hat Ihn zurück gegeben......Sie hat sich auch richtig geschämt.....Aber der Tankwart hat nur einmal ermahnt und gesagt das sie sowas nie wieder machen solle....Mehr nicht....

Als ich früher von c&A ne Halskette (glaube damals 2 DM ) geklaut habe musste ich sie auch wieder wegbringen....Glaube das machen fast alle Kinder einmal durch..... Warum weis ich auch nicht, aber solange er reue zeigt und einsehen zeigt ist es halb so schlimm...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2010 um 9:17

Da muss ich dir aber wiedersprechen.....
.....meine Tochter hat sich keineswegs "bloßgestellt" gefühlt.....Sie hat sich geschämt, was durchaus so sein sollte da es nunmal verboten ist etwas mitzunehmen.....
Aber sie ist mit mir an der Hand reingegangen und ich habe sie unterstützt.....
Die Alternative mit dem Briefkasten ist gut, aber auch dann werden sie die Ware nicht mehr verkaufen dürfen da sie den Laden verlassen hat und somit nicht sichergestellt werden kann das niemand dort etwas manipuliert hat.....blöd aber ist so.....Es geht auch nicht um die Ware an sich sondern das mein Kind lernt das man nicht klauen darf.....Das es eben KONSEQUENZEN hat....Du sagst das es dann zweimal bestraft wird.....Nein......ICH bestrafe sie doch nicht weil sie eine Kaugummipackung geklaut hat....Ich sage Ihr das man das nicht macht und fertig....Kannst ja als Beispiel nehmen "Was würdest du machen wenn jeder Besucher den du hast ein Stück aus deinem Zimmer mit nach Hause nehmen würde" Man hätte irgendwann nichts mehr....So ist es auch mit der Tankstelle/Laden.....Die Konsequenz hat der besitzer zu entscheiden....Wie oben schon gesagt wurde....Kein Ladenbesitzer mit Herz würde ein 6 jähriges Kind anzeigen..... Wenn du mit deinem Kind nicht zurück gehst und es klärst (dein Kind und der Besitzer) was ist denn für dein Kind die Kosequenz? Es gab keine....Und dann wird es nie wissen wie es mal laufen kann wenn er mit 15 etwas einsteckt....dann werden sie nichtmehr den Kleinkinder "ach niedlich" Status haben....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2010 um 13:06

Mag ja sein
@prinzessinleia1: Du sagts, dass Erziehung, die konsequent und stetig ist und man eben für sein Handeln die Konsequenzen trägt nicht artgerecht oder Kindgerecht ist???? Wenn jeder so denken würde und jedem egal wäre Dass sein handeln in irgendendeiner Form Konsequenzen hat- ja- dann...wunderts mich nicht dass die Kinder von heute HÄUFIGER mit 9 schon saufen, sich ohne Reue verprügeln oder gar Erwachsene verprügeln (sag nur UBahn) oder Mädchen vergewaltigen und auch noch auf Handy aufnehmen...tja schöne Welt ohne Konsequenzen.... Ich weiß du meinst man soll darauf vertrauen dass das Kind es von selbst versteht und es- in diesem Falle klauen- nicht mehr tut.
Ich bin der Meinung es hat noch niemandem geschadet, sich anständig und persönlich bei jemandem zu entschuldigen, dem man etwas angetan hat- in diesem Fall etwas weggenommen hat. Hier geht es nicht um den Sachwert sondern ums Prinzip.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2010 um 14:47
In Antwort auf eluned_11955627

Mag ja sein
@prinzessinleia1: Du sagts, dass Erziehung, die konsequent und stetig ist und man eben für sein Handeln die Konsequenzen trägt nicht artgerecht oder Kindgerecht ist???? Wenn jeder so denken würde und jedem egal wäre Dass sein handeln in irgendendeiner Form Konsequenzen hat- ja- dann...wunderts mich nicht dass die Kinder von heute HÄUFIGER mit 9 schon saufen, sich ohne Reue verprügeln oder gar Erwachsene verprügeln (sag nur UBahn) oder Mädchen vergewaltigen und auch noch auf Handy aufnehmen...tja schöne Welt ohne Konsequenzen.... Ich weiß du meinst man soll darauf vertrauen dass das Kind es von selbst versteht und es- in diesem Falle klauen- nicht mehr tut.
Ich bin der Meinung es hat noch niemandem geschadet, sich anständig und persönlich bei jemandem zu entschuldigen, dem man etwas angetan hat- in diesem Fall etwas weggenommen hat. Hier geht es nicht um den Sachwert sondern ums Prinzip.


So siehts aus.....Eine Mutter kann dem Kind beistehen und ihm Halt/Rückendeckung geben. Aber das Kind sollte nicht drum rum kommen sich dafür zu entschuldigen....Wenn es das jetzt nicht tut, warum sollte es sich dann später für sein tun entschuldigen....oder....
Als wenn ich mein Kind denunziere nur weil ich möchte das es sich entschuldigt... Sie bekommt doch nicht die Todesstrafe.....Außerdem finde ich das ein Kind sich dann ja immer hinter der Mutter verstecken kann, aber nicht die Mutter ist das Gesetzt sondern das Gesetzt selber.....Und nur weil eine Mutter findet das es Pillepalle ist heißt es nicht das alles gut ist..... Was wäre denn wenn die Mutter findet das Schläge nicht schlimm sind .....Dann sagt sie doch sicherlich, "ach mein kind hauptsache du siehst es ein, aber entschuldigen brauchst du dich nicht, ist ja nicht schlimm gewesen"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2010 um 18:49

Aaalso...
wie du ganz richtig erkennst, ist es ganz toll von ihm, dass er dir die gemopste kaugummipackung gebeichtet hat.
ich hoffe du hast ihm das deutlich gemacht, dass du stolz bist und das super findest!

verständlich ist, dass die größte angst ist, die packung wieder zurückzugeben.
aber genau das müsst ihr jetzt machen.
und zwar du und er gemeinsam und er muss merken, dass ihr das gemeinsam macht.
filialleiter und supermarktangestellte haben dafür in jedem fall verständnis - immerhin bringst du die packung ja zurück.
ich verstehe nicht ganz, wo da der schuss nach hinten losgehen soll?
wichtig wäre, dass du ihm bevor ihr da zusammen hingeht, nochmal genau und kindergerecht erklärst (viell. mithilfe von bilderbüchern), was passiert wenn man klaut und warum es jetzt wichtig ist, dass ihr den kaugummi wieder zurückbringt.
wie du beschreibst, hat er sich sehr geschämt und wohl auch ein schlechtes gewissen. wenn ihr die packung zurückgebt, wird er mit einem prima gefühl aus dem laden rausgehen - das ist das ziel!
du solltest ihm auch klarmachen, dass er dich künftig fragen kann, wenn er im supermarkt etwas sieht, was er haben möchte.
viell. hast du schon öfter gesagt "nein, das brauchen wir nicht, das haben wir schon" "nein, das kriegst du nicht" o.ä.?
manchmal hören kinder dann auf, zu fragen und ergreifen eben selbst "initiative", oder ihnen ist schlicht und ergreifend eben einfach nicht bewusst, dass man bezahlen muss wenn man etwas aus dem supermarkt mitnimmt.
für die zukunft wäre toll, wenn du deinen sohn beim einkauf richtig miteinbeziehst. ihn schon zuhause frägst, was er gerne haben möchte, ihn einen einkaufszettel malen lässt, ihn bei der lebensmittelauswahl mitentscheiden lässt und er auch das, was an der kasse passiert, richtig mitbekommt.
ich denke, dann wird sich dein problem sehr schnell legen.
viel erfolg und einen drücker für den kleinen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2010 um 11:21

Ich kannte mal
einen jungen, der hatte auch viele süßigkeiten geklaut. die mutter hat ihn erwischt und er hatte auch gestanden. er sollte die sachen zurück bringen. hat er auch gemacht. ihm war das so unangenehm, er hat niewieder geklaut.
ok, es ist zwar eine art bloß stellen. aber der junge hat was falsch gemacht und nur mit reden bringt es auch nix. bei "falschen" taten müssen kinder auch eine konsequenz zu spüren bekommen. sonst nehmen die einen doch nicht mehr ernst.

sieht man doch in der gesellschaft. 13 jährige haben doch keine skrupel straftaten zu begehen. denn das gesetz kann denen eh nix. naja, ihr werdet schon wissen wie ichs mein. wenn nicht, pech.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2013 um 20:38

Need Help
Hi @ all , sorry bin ein Papa
Ich brauch sehr schnell Hilfe oder Tipps egal von wem .
kurz als Übersicht : Ich 36 , Stiefmama 40 , Leibl Bruder 10 ,Stiefschwester 6 , und 18 . Wir sind eine Mega tolle Patchwork Familie . Bis auf unsere 7 Jährige Tochter.
Ich komme fast jeden 2. Tag von der Arbeit und immer wieder das selbe Spiel .xxx Hat schon wieder geklaut ,ist im Unterricht rausgeflogen weil sie die Klasse gestört hat .Wenn kein Lehrer da ist und sie Stillarbeit haben ,sitz sie mittlerweile grundsätzlich auf dem Flur und macht dort Rechnen etc. weil so bald kein erwachsener in der nähe ist, sie voll aufdreht . Ich war auch net immer gut in der Schule kein Ding so sind Kinder. Was mich aber zur absoluten Weissglut treibt ist das ständige klauen .Egal wie was man ihr erklärt,straft ( Hausarrest o.ä) es interrsiert sie nicht .Jetzt kommts das ist so der Eindruck von mir seit sie seit einem halben Jahr ihre Leibliche Mutter regelmäßig sieht .Diese aber seit sie 13Monate alt war von heute auf Morgen weg war und den Kontakt bis vor ca 1,5 Jahren nicht wollte . Kann das eine Ursache haben . WIE KRIEG ICH SIE DAZU NICHT MEHR ZU KLAUEN?????? Need Help !!!!
Psychologen wartezeit 8 Monate, bis dahin ist sie bestimmt schon von der Schule geflogen .
gerne auch unter 0795134344
Ganz liebe Grüsse an alle da draussen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen