Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Mein sohn 4 will nicht in denn kindergarten

28. August 2008 um 22:13 Letzte Antwort: 30. August 2008 um 12:27

hallo habe da ein problem am 1 august hat mein sohn angefangen ins kindergarten zu gehen...

die ersten 2wochen waren gut da sagte er immer zu mir warum ich ihn abholen komme er will noch spielen und ich soll gehen,darauf meinte die erzieherin ja holen sie ihn dann um 14 uhr ab weil er sich ja dran gewöhnen sollte holte ich ihn immer um 12 uhr ab.3 tage lang hole ich ihn dann um 14 uhr ab.Und seit letzte woche will er nicht morgens aufstehen weint und sagt er will nicht ins kita trotzdem bringe ich ihn und wenn wir im kita sind sagte er tschüss und geht recht fröhich spielen nun seit 3 tagen würde er da rum heulen und heute hat er auch in die hose gemacht,.Und die erzierin meint ich soll ihn wieder um 12 abholen,ich sage ihm auch das ich ihn früher abholen werde aber er sagt immer er will nicht ins kita gehen...

Bin voll verzweifelt weiss nicht was ich tuen soll,werde auch nächste woche wieder anfangen halbtags zu arbeiten...brauche dringend rat von euch...

bedanke mich im vorraus

Mehr lesen

29. August 2008 um 9:40

Ganz ähnliches Problem
Am Anfang war ich fast ein bisschen enttäuscht, dass er sich so problemlos von mir trennen konnte, aber nach einer Woche ging das Weinen und Diskutieren los!
Morgens: Ich will nicht in den Kindergarten -trotzdem hin: Tränen!
Mittags: Fröhliches Kind - Kindergarten macht Spaß!
nächster Morgen: Ich will nicht - auf dem Gelände"Ich hab Angst vor`m Kindergarten" - Tränen!
Mittags: Fröhliches Kind - schön!
Wenn man fragt warum: Das ist so langweilig(sein Standartsatz für Unerklärbares)
Wenn man abends sagt, dass er am nächsten Tag nicht hin darf - Entrüstung!

Ich schätze, dass ihm täglich bewusster wird, dass er dableiben MUSS. Am Anfang neu und spannend - klar schön. Aber IMMER? Hat so was entgültiges für ein Kind. Trennung ist nicht einfach zu ertragen.
Ich lache inzwischen mit und über ihn, erinnere ihn darn, dass er am Ende ja doch Spaß hatte und nehm das nicht mehr allzu ernst. Ich denke, er muss das mit sich selber abmachen, und es wird bestimmt besser, wenn er erste Freunde gefunden hat. Das ist ja gar nicht so leicht in einer großen Gruppe, wo die meisten Kinder sich schon länger kennen - aber es wird kommen.
Aller Anfang ist schwer - und wir Mütter machen uns meist größere Gedanken, als nötig! Weil uns Die Trennung genauso schwer fällt! Vielleicht spüren die Kinder das auch und sind deswegen verunsichert?
Wahrscheinlich hilft nur liebevolle Geduld.

Liebe Grüße
trulla

Gefällt mir

30. August 2008 um 12:27

Frage
dein sohn warum er nicht mehr hin gehen möchte. es kann sein dass er von jemandem geärgert wurde und deshalb möchte nich mehr hin gehen. bei uns im kiga war auch so ein problem. ein kind ging sehr gern in en kiga und hat gut gespielt und hatte keine probleme. auf einmal sagte uns die mutter dass er nicht mehr in den kindergarten gehen will, er weinte schon beim aufstehen und kam so in den kiga. Dann haben wir uns unterthalten mit dem kind. ich und das kind, niemand war dabei, weil vielleicht hätte er sich nicht zugetraut zu erzählen. es hat sich herausgestellt dass er von einem anderen jungen geärgert wird, geschlagen , geschupst und kneifen beißen war auch dabei. Ich würde dass die kinder die neu in den kiga kommen brauchen eingewöhnungszeit die dauert bei vielen unterschiedlich. das kind kommt in den kiga und weint weil er da bleibt und mama geht und die mütter haben mehr mit problemeals das kind selber. wenn die mutter weg ist nach 5 minuten spielt das kind und die welt ist wieder in ordnung. das kind kommt neu in den kindergarten und das kind bracht viel zeit das alles neu zu entdecken. das macht ihnen sßaß es ist viel spielzeug was sie nicht kennen und wird gemalt auch öffters mit wasserfarben oder fingerfarben und vieles mehr was zu hause nicht gemacht wird.

Gefällt mir