Home / Forum / Meine Familie / Kinder - Psychologie - Verhalten / Mein Sohn 2 1/2 hat Nachts Wutanfälle

Mein Sohn 2 1/2 hat Nachts Wutanfälle

23. Juli 2008 um 10:11 Letzte Antwort: 29. Oktober 2008 um 1:05

Mein Problem ist das ich von der Mutter meines Sohnes getrennt bin.
Meinen Sohn darf ich aber immer wenn ich Urlaub habe zu mir holen.
Das letzte mal war an Ostern und da hat alles wunderbar funktioniert. Er ist Abends ins Bett gegangen und hat bis um 23 Uhr geschlafen hat dann noch mal eine Flasche mit Milch gewollt und hat dann bis um 7 Uhr morgends durchgeschlafen. Wir haben in dieser Zeit sehr viel unternommen z.B. Spielplatz mit den Hunden spatzieren usw.

Jetzt ist er wieder bei mir und alles ist ganz anderst.
Er geht abends immer noch gerne ins Bett das sieht man da er nicht weint oder sich doll an mich klammert. Er legt sich immer ganz friedlich hin und nimmt dann seine Flasche mit Milch gibt mir einen Kuss und winkt mir dann auch noch.
Aber Nachts geht es dann los er wirft sich im Bett rum und fängt an zu Heulen hat aber die Augen zu wenn ich ihm dann gut zurede fängt er an zu Schreien was aber auch passiert wenn ich nicht mit ihm rede.
Das ganze war gestern so schlimm das ich ihn aus dem Bett geholt habe und auf dem Arm hatte, da hat er sich nur noch verbogen und hat nach mir gehauen.
Nach ca 5 minuten hatte er sich beruhigt und war dann schluchzend auf meinem Arm und hat mich festgehalten als wenn er von vorher gar nichts gewusst hat. Ich habe ihn dann kurz mit ins Bett genommen und er ist auf meinem Arm gelegen, dort hat er sich dann aber nicht wohl gefühlt und da hat er sich auf meinen Bauch gelegt und ist da dann fasst eingeschlafen. Nun habe ich ihn wieder in sein Bett gelegt und er ist dort eingeschlafen.
Das ganze war dann in dieser Nacht noch 2 mal.
Ich weiss einfach nicht wo seine Wutanfälle herkommen.
Ich will doch nur das es ihm gut geht.

Zu seiner Umgebung bei seiner Mutter kann ich nur sagen das er dort noch 2 Brüder hat und jeder sein eigenes Zimmer hat, so das er jede Nacht auch in seinem eigenen Bett einschläft. Wie viel sie mit denen unternimmt weiss ich nicht mit sicherheit aber er ist jetzt ja auch bei mir.
Leider ist der Urlaub fasst vorbei.

Am Tag fühlt sich mein süsser sichtlich wohl bei mir das merkt man daran das wir sehr viel lachen und er auch immer zu mir will.

Kann mir jemand helfen oder Tips geben was ich machen kann.

P.S. Seine Mutter hat mir erzählt das es bei Ihr zu Hause genauso ist mit ihm.

Mehr lesen

14. August 2008 um 14:54

Hallo,
hab gerade erst deinen Beitrag gelesen. Dazu fällt mir ganz spontan ein, dass ich erst diese Woche im Fernsehen etwas darüber gesehen habe. Dabei könnte es sich um sowas wie Schlafwandeln handeln, dabei sind die betroffenen Personen (Kinder als auch Erwachsene) NICHT wach sondern in einer Schlafphase wo sie laut schreien und um sich treten. Das kann aber behandelt werden!
Vielleicht solltet ihr mal mit dem Kinderarzt darüber reden.

Alles Gute und viel Glück

Gefällt mir
29. Oktober 2008 um 1:05

Wir auch!
hallo yvi,
mit unserer Tochter haben wir im Alter zwischen 1 und 2 Jahren ähnliches erlebt wie Ihr und der im Antwortbeitrag " Das Kenn ich gut" beschrieben. Plötzliches Schreien und sich bei Beruhigungsversuchen heftig wehren. Sie war nicht ansprechbar und schlief nach ca. 5 Minuten einfach weiter und ließ ratlose Eltern zurück. Meine Recherchen im Internet und im Gespräch mit unserer Kinderärztin brachten uns auf Pava nocturnus (genaue Schreibweise weiß ich nicht mehr) oder "Nachtschreck", aufregend für die Eltern und für die Kinder so eine Art Überlaufventil für die vielen Eindrücke des Tages.
Lies doch mal im Internet darüber ein wenig. Vielleicht könnte es zutreffen. Da wird auch erklärt was das ist und wie man sich verhalten soll.
Alles Gute!

Gefällt mir
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest