Home / Forum / Meine Familie / Mein Sohn 16 tyrannisiert uns

Mein Sohn 16 tyrannisiert uns

31. März um 11:58 Letzte Antwort: 3. April um 15:13

Hallo zusammen , ich hoffe auf diesem Weg evt. Menschen zu finden denen es genau so oder ähnlich geht . oder Leute die auch solche Erfahrungen machen mussten .

Ich komme mir hilflos vor obwohl wir schon viel gemacht haben zb. uns ans Jugendamt gewannt ,Psychologin hinzu gezogen letztendlich auch schon 2x die Polizei gerufen jetzt haben wir bald einen Termin bei einem Psychater . Trotzdem werden wir am Ende immer wieder allein gelassen . Weil er sich weder beim Jugendamt bei Psychologen oder bei der Polizei so verhält wie bei uns . Um einen kurzen Einblick zu geben hier mal ein paar Beispiele ....letzten Sommer ist er das erste mal meinem älteren Sohn (18) gegenüber handgreiflich geworden nur weil er im Weg stand als er seine Freundin aus dem Wohnzimmer holen wollte mit der er streit hatte .Mein Sohn 18 musste ins Krankenhaus und der Cut am Auge musste genäht werden . Daraufhin kam die Polizei und das Ende vom Lied war er musste Sozialstunden machen . Es kommt nun immer häufiger vor das er auch meinem Mann gegenüber handgreiflich wird wenn dieser versucht in aus dem Zimmer zu schieben .Das letzte mal als wir die Polizei rufen mussten hat er richtig randaliert Mikrowelle rumgeworfen Schränke kaputt getreten , Heizung fast aus der Wand gerissen ich muss dazu sagen er ist fast 1,90 und hat ca.90 kg gegen ihn kommt man nicht mehr an .
Mich hat er bis jetzt noch nicht angefasst aber er macht mich mit Worten fertig die ich hier nicht reinschreiben möchte . Das letzte mal hat die Polize ihn in die Jugendpychtrie gebracht und am nächten Tag durfte er nach Hause für mich ein Schock ...er benimmt sich bei anderen wie ein anderer Mensch freundlich kann sich gebildet ausdrücken ....und manipuliert damit alle ...ich weis einfach nicht weiter gestern hat er gesagt er würde seine beiden kleinen Geschwister (beide13) aufhängen und uns abstechen und hat mir später nochmal geschrieben es würde mir noch leid tun das ich verbiete das seine Freundin kommt .Das ist auch so ein Thema nachdem er letztens (wir saßen alle am Tisch Er seine Freundin15 Mein Mann,Sohn 18,Sohn13,Tochter13,und Ich) ausgerasstet ist und meinen Mann und meinem Sohn der älteste nachgesagt hat sie hätten was mit seiner Freundin hab ich gesagt die kommt nicht mehr hier her.Er ist zu allem ja auch noch krankhaft eifersüchtig.

Teilweise ist es glaub ich etwas durcheinander geschrieben aber ich hoffe einigermaßen verständlich . Vielleicht gibt es ja jemanden der das gleich durchmacht .

Mehr lesen

31. März um 14:37

Jugendamt einschalten und ihn in ein betreutes Wohnen geben. 

1 LikesGefällt mir
31. März um 18:58

Konsequent die Polizei rufen, so schlimm das auch ist. Aber wenn er droht seine Geschwister umzubringen, gehört er ganz klar eingewiesen. Und nix da...nach einem Tag wiederkommen...und wenn doch, sofort wieder anrufen, wenn er durchdreht.

Gefällt mir
31. März um 19:48
In Antwort auf mel772020

Hallo zusammen , ich hoffe auf diesem Weg evt. Menschen zu finden denen es genau so oder ähnlich geht . oder Leute die auch solche Erfahrungen machen mussten .

Ich komme mir hilflos vor obwohl wir schon viel gemacht haben zb. uns ans Jugendamt gewannt ,Psychologin hinzu gezogen letztendlich auch schon 2x die Polizei gerufen jetzt haben wir bald einen Termin bei einem Psychater . Trotzdem werden wir am Ende immer wieder allein gelassen . Weil er sich weder beim Jugendamt bei Psychologen oder bei der Polizei so verhält wie bei uns . Um einen kurzen Einblick zu geben hier mal ein paar Beispiele ....letzten Sommer ist er das erste mal meinem älteren Sohn (18) gegenüber handgreiflich geworden nur weil er im Weg stand als er seine Freundin aus dem Wohnzimmer holen wollte mit der er streit hatte .Mein Sohn 18 musste ins Krankenhaus und der Cut am Auge musste genäht werden . Daraufhin kam die Polizei und das Ende vom Lied war er musste Sozialstunden machen . Es kommt nun immer häufiger vor das er auch meinem Mann gegenüber handgreiflich wird wenn dieser versucht in aus dem Zimmer zu schieben .Das letzte mal als wir die Polizei rufen mussten hat er richtig randaliert Mikrowelle rumgeworfen Schränke kaputt getreten , Heizung fast aus der Wand gerissen ich muss dazu sagen er ist fast 1,90 und hat ca.90 kg gegen ihn kommt man nicht mehr an .
Mich hat er bis jetzt noch nicht angefasst aber er macht mich mit Worten fertig die ich hier nicht reinschreiben möchte . Das letzte mal hat die Polize ihn in die Jugendpychtrie gebracht und am nächten Tag durfte er nach Hause für mich ein Schock ...er benimmt sich bei anderen wie ein anderer Mensch freundlich kann sich gebildet ausdrücken ....und manipuliert damit alle ...ich weis einfach nicht weiter gestern hat er gesagt er würde seine beiden kleinen Geschwister (beide13) aufhängen und uns abstechen und hat mir später nochmal geschrieben es würde mir noch leid tun das ich verbiete das seine Freundin kommt .Das ist auch so ein Thema nachdem er letztens (wir saßen alle am Tisch Er seine Freundin15 Mein Mann,Sohn 18,Sohn13,Tochter13,und Ich) ausgerasstet ist und meinen Mann und meinem Sohn der älteste nachgesagt hat sie hätten was mit seiner Freundin hab ich gesagt die kommt nicht mehr hier her.Er ist zu allem ja auch noch krankhaft eifersüchtig.

Teilweise ist es glaub ich etwas durcheinander geschrieben aber ich hoffe einigermaßen verständlich . Vielleicht gibt es ja jemanden der das gleich durchmacht .

Hab ich es überlesen, oder wie alt ist er denn? Geht er zur Schule?

Gefällt mir
31. März um 20:20
In Antwort auf user74306

Hab ich es überlesen, oder wie alt ist er denn? Geht er zur Schule?

Steht alles da. Sogar im Titel. 

1 LikesGefällt mir
31. März um 23:23
In Antwort auf mel772020

Hallo zusammen , ich hoffe auf diesem Weg evt. Menschen zu finden denen es genau so oder ähnlich geht . oder Leute die auch solche Erfahrungen machen mussten .

Ich komme mir hilflos vor obwohl wir schon viel gemacht haben zb. uns ans Jugendamt gewannt ,Psychologin hinzu gezogen letztendlich auch schon 2x die Polizei gerufen jetzt haben wir bald einen Termin bei einem Psychater . Trotzdem werden wir am Ende immer wieder allein gelassen . Weil er sich weder beim Jugendamt bei Psychologen oder bei der Polizei so verhält wie bei uns . Um einen kurzen Einblick zu geben hier mal ein paar Beispiele ....letzten Sommer ist er das erste mal meinem älteren Sohn (18) gegenüber handgreiflich geworden nur weil er im Weg stand als er seine Freundin aus dem Wohnzimmer holen wollte mit der er streit hatte .Mein Sohn 18 musste ins Krankenhaus und der Cut am Auge musste genäht werden . Daraufhin kam die Polizei und das Ende vom Lied war er musste Sozialstunden machen . Es kommt nun immer häufiger vor das er auch meinem Mann gegenüber handgreiflich wird wenn dieser versucht in aus dem Zimmer zu schieben .Das letzte mal als wir die Polizei rufen mussten hat er richtig randaliert Mikrowelle rumgeworfen Schränke kaputt getreten , Heizung fast aus der Wand gerissen ich muss dazu sagen er ist fast 1,90 und hat ca.90 kg gegen ihn kommt man nicht mehr an .
Mich hat er bis jetzt noch nicht angefasst aber er macht mich mit Worten fertig die ich hier nicht reinschreiben möchte . Das letzte mal hat die Polize ihn in die Jugendpychtrie gebracht und am nächten Tag durfte er nach Hause für mich ein Schock ...er benimmt sich bei anderen wie ein anderer Mensch freundlich kann sich gebildet ausdrücken ....und manipuliert damit alle ...ich weis einfach nicht weiter gestern hat er gesagt er würde seine beiden kleinen Geschwister (beide13) aufhängen und uns abstechen und hat mir später nochmal geschrieben es würde mir noch leid tun das ich verbiete das seine Freundin kommt .Das ist auch so ein Thema nachdem er letztens (wir saßen alle am Tisch Er seine Freundin15 Mein Mann,Sohn 18,Sohn13,Tochter13,und Ich) ausgerasstet ist und meinen Mann und meinem Sohn der älteste nachgesagt hat sie hätten was mit seiner Freundin hab ich gesagt die kommt nicht mehr hier her.Er ist zu allem ja auch noch krankhaft eifersüchtig.

Teilweise ist es glaub ich etwas durcheinander geschrieben aber ich hoffe einigermaßen verständlich . Vielleicht gibt es ja jemanden der das gleich durchmacht .

Ab dem Punkt wo er seinen Geschwistern mit dem Tod droht und auch schon mehrfach handgreiflich wurde inklusive Krankenhaus, wäre für mich als Elternteil der Ofen aus und er würde in eine WG ziehen.

In dem Fall ist egal was mit ihm ist und wie es dazu kam, deine anderen Kinder haben das Recht auf ein angstfreies Leben, vor allen Dingen zuhause.

Gefällt mir
31. März um 23:31
In Antwort auf fresh_0000

Steht alles da. Sogar im Titel. 

Stimmt, danke

Gefällt mir
1. April um 12:33
In Antwort auf fresh_0000

Jugendamt einschalten und ihn in ein betreutes Wohnen geben. 

Haben wir gemacht ,aber die sagen uns das geht nicht so einfach . Es ist leider nicht so wie wenn es Kindern in der Familie nicht gut geht,die werden natürlich sofort bei Gewalt aus der Familie geholt (was ja auch gut so ist)aber bei Jugendlichen die ihre Eltern bedrohen geht das nicht so einfach . Ich saß schon heulend beim Jugendamt und hab gesagt das ich das nicht mehr aushalte aber da bekommt man leider keine Hilfe .Eltern werden da leider ziemlich allein gelassen .

Gefällt mir
1. April um 12:38
In Antwort auf pustew

Konsequent die Polizei rufen, so schlimm das auch ist. Aber wenn er droht seine Geschwister umzubringen, gehört er ganz klar eingewiesen. Und nix da...nach einem Tag wiederkommen...und wenn doch, sofort wieder anrufen, wenn er durchdreht.

Ja das tun wir die Polizei war schon zwei mal da aber scheinbar war es noch nicht schlimm genug was er gemacht hat .Ja und in der Kinder und Jugendpsychatrie wo die Polizei in hingebracht hat die sagten dann am nächten Tag so wie er sich dort verhalten hat haben die keine Handhabe ihn da zu behalten . Naja und freiwillig bleibt er natürlich nicht da. 

Gefällt mir
1. April um 12:41
In Antwort auf user74306

Hab ich es überlesen, oder wie alt ist er denn? Geht er zur Schule?

Er ist 16 ja er wiederholt zur Zeit die 9. Klasse .Manchmal geht er manchmal nicht wie er möchte .Die Schule ist auch über alles informiert .

1 LikesGefällt mir
1. April um 12:48
In Antwort auf rabenschwarz

Ab dem Punkt wo er seinen Geschwistern mit dem Tod droht und auch schon mehrfach handgreiflich wurde inklusive Krankenhaus, wäre für mich als Elternteil der Ofen aus und er würde in eine WG ziehen.

In dem Fall ist egal was mit ihm ist und wie es dazu kam, deine anderen Kinder haben das Recht auf ein angstfreies Leben, vor allen Dingen zuhause.

Genau mit den Worten saß ich beim Jugendamt (heulend mit den Nerven am Ende) aber man kann als Eltern nicht so einfach sagen wir können das nicht mehr er muss vorrübergehend in eine Betreuung . Die sagen einem klipp und klar nein . Die haben uns geraten die Polizei zu rufen und ihn in die Psychatrie bringen zu lassen und so schlimm sich das für eine Mutter auch anhört ich war in dieser Nacht wirklich froh und erleichtert das jetzt endlich was passiert das uns und vor allem Ihm geholfen wird .Doch dann am Tag danach der Anruf das er nach Hause soll weil er freiwillig nicht bleiben will und wir leider nicht das Recht haben ihn dort zu lassen das waren die Worte des Psychoterapeuten.

Gefällt mir
1. April um 16:16
In Antwort auf mel772020

Ja das tun wir die Polizei war schon zwei mal da aber scheinbar war es noch nicht schlimm genug was er gemacht hat .Ja und in der Kinder und Jugendpsychatrie wo die Polizei in hingebracht hat die sagten dann am nächten Tag so wie er sich dort verhalten hat haben die keine Handhabe ihn da zu behalten . Naja und freiwillig bleibt er natürlich nicht da. 

Nach einem Tag Beobachtung!?! Wie fahrlässig ist denn das?
Jeder kann sich einen Tag zusammenreissen.

Ich wünsche dir viel Kraft weiterhin.

Ich glaube, ich würde eine Kamera unauffällig aufstellen. Weiss nicht ob das ja gegen die Privartsphäre verstösst. Aber es wäre ja euer Wohnzimmer. Es geht doch nicht, dass er sich kurz zusammenreisst, wenn Externe schauen und ihr dann wieder alleine da steht...


 

1 LikesGefällt mir
1. April um 16:42
In Antwort auf flor19942

Nach einem Tag Beobachtung!?! Wie fahrlässig ist denn das?
Jeder kann sich einen Tag zusammenreissen.

Ich wünsche dir viel Kraft weiterhin.

Ich glaube, ich würde eine Kamera unauffällig aufstellen. Weiss nicht ob das ja gegen die Privartsphäre verstösst. Aber es wäre ja euer Wohnzimmer. Es geht doch nicht, dass er sich kurz zusammenreisst, wenn Externe schauen und ihr dann wieder alleine da steht...


 

Ja dank dir ..das habe ich tatsächlich  vorgestern gemacht und werde das auch in Zukunft machen ich habe bei meinem Handy ein Video aufgenommen ist jetzt kein Bild aber der Ton ist drauf und das reicht schon .Wir haben nächte Woche mit ihm zusmmen einen Termin in der Kinder und Jugendpsychatrie und ich werde denen vorab die Aufnamen zuschicken damit sie sich ein echtes Bild von ihm machen können.

Gefällt mir
1. April um 19:42
Beste Antwort
In Antwort auf mel772020

Ja dank dir ..das habe ich tatsächlich  vorgestern gemacht und werde das auch in Zukunft machen ich habe bei meinem Handy ein Video aufgenommen ist jetzt kein Bild aber der Ton ist drauf und das reicht schon .Wir haben nächte Woche mit ihm zusmmen einen Termin in der Kinder und Jugendpsychatrie und ich werde denen vorab die Aufnamen zuschicken damit sie sich ein echtes Bild von ihm machen können.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft! Ich hoffe sehr, dass sie es kappieren und euch helfen!

Gefällt mir
2. April um 7:44

Ich bin sicher, dass die Elternzeit ein wenig früher war. Wir hätten bei der Erziehung des Kindes verantwortungsvoller sein müssen. Es tut mir leid, so unhöflich zu sein.

Gefällt mir
2. April um 12:38
In Antwort auf mel772020

Hallo zusammen , ich hoffe auf diesem Weg evt. Menschen zu finden denen es genau so oder ähnlich geht . oder Leute die auch solche Erfahrungen machen mussten .

Ich komme mir hilflos vor obwohl wir schon viel gemacht haben zb. uns ans Jugendamt gewannt ,Psychologin hinzu gezogen letztendlich auch schon 2x die Polizei gerufen jetzt haben wir bald einen Termin bei einem Psychater . Trotzdem werden wir am Ende immer wieder allein gelassen . Weil er sich weder beim Jugendamt bei Psychologen oder bei der Polizei so verhält wie bei uns . Um einen kurzen Einblick zu geben hier mal ein paar Beispiele ....letzten Sommer ist er das erste mal meinem älteren Sohn (18) gegenüber handgreiflich geworden nur weil er im Weg stand als er seine Freundin aus dem Wohnzimmer holen wollte mit der er streit hatte .Mein Sohn 18 musste ins Krankenhaus und der Cut am Auge musste genäht werden . Daraufhin kam die Polizei und das Ende vom Lied war er musste Sozialstunden machen . Es kommt nun immer häufiger vor das er auch meinem Mann gegenüber handgreiflich wird wenn dieser versucht in aus dem Zimmer zu schieben .Das letzte mal als wir die Polizei rufen mussten hat er richtig randaliert Mikrowelle rumgeworfen Schränke kaputt getreten , Heizung fast aus der Wand gerissen ich muss dazu sagen er ist fast 1,90 und hat ca.90 kg gegen ihn kommt man nicht mehr an .
Mich hat er bis jetzt noch nicht angefasst aber er macht mich mit Worten fertig die ich hier nicht reinschreiben möchte . Das letzte mal hat die Polize ihn in die Jugendpychtrie gebracht und am nächten Tag durfte er nach Hause für mich ein Schock ...er benimmt sich bei anderen wie ein anderer Mensch freundlich kann sich gebildet ausdrücken ....und manipuliert damit alle ...ich weis einfach nicht weiter gestern hat er gesagt er würde seine beiden kleinen Geschwister (beide13) aufhängen und uns abstechen und hat mir später nochmal geschrieben es würde mir noch leid tun das ich verbiete das seine Freundin kommt .Das ist auch so ein Thema nachdem er letztens (wir saßen alle am Tisch Er seine Freundin15 Mein Mann,Sohn 18,Sohn13,Tochter13,und Ich) ausgerasstet ist und meinen Mann und meinem Sohn der älteste nachgesagt hat sie hätten was mit seiner Freundin hab ich gesagt die kommt nicht mehr hier her.Er ist zu allem ja auch noch krankhaft eifersüchtig.

Teilweise ist es glaub ich etwas durcheinander geschrieben aber ich hoffe einigermaßen verständlich . Vielleicht gibt es ja jemanden der das gleich durchmacht .

Hallo

ihr tut mir richtig leid.

Auch, wenns schwer fällt, aber bei mir wären sämtliche Annehmlichkeiten gestrichen

- Handy weg
- Fernseher weg
- Taschengeld gestrichen
- Freundin Hausverbot
- Haustürschlüssel einkassiert, wenn er zu abgemachten Zeiten nicht zu Hause ist, Pech gehabt.
- Zimmertür ausgehängt und Sicherung raus von seinem Zimmer.

Wenn er wieder durchdreht, Polizei rufen und nicht mehr ins Haus lassen. Ich würde ihm ein Zelt, Isomatte und Schlafsack vor die Füße schmeissen, soll er doch im Garten zelten.

Dieses Früchtchen würde mich nur einmal anfassen!

Und es wäre mir Scheissegal, was die in der Psychartrie sagen. Den würde ich einfach nicht mehr abholen. 
 

1 LikesGefällt mir
2. April um 12:41
In Antwort auf loprastev

Ich bin sicher, dass die Elternzeit ein wenig früher war. Wir hätten bei der Erziehung des Kindes verantwortungsvoller sein müssen. Es tut mir leid, so unhöflich zu sein.

Ich weis nicht genau ob ich sie richtig verstanden habe aber ich schließe aus diesem Satz ich hätte mich früher besser um ihn kümmern sollen ...?! Ja ne schon klar wenn sie genau gelesen hätten müssten sie wissen das er wahrscheinlich ein psychisches Problem hat und seine Wut Eifersucht und überhaupt seine Emotionen nicht kontrollieren kann . Und dafür braucht man nun mal Hilfe das hat mit Erziehung wenig zu tun . Ich habe vier Kinder und drei davon sind glücklich respektvoll ich sag mal wohlerzogen .! Mein großer Sohn ist 18 und die Zwillinge 13 . Ja und unser 16 jähriger hat Probleme. Trotzdem danke für ihren Kommentar.

Gefällt mir
2. April um 13:50
In Antwort auf joie_18825562

Hallo

ihr tut mir richtig leid.

Auch, wenns schwer fällt, aber bei mir wären sämtliche Annehmlichkeiten gestrichen

- Handy weg
- Fernseher weg
- Taschengeld gestrichen
- Freundin Hausverbot
- Haustürschlüssel einkassiert, wenn er zu abgemachten Zeiten nicht zu Hause ist, Pech gehabt.
- Zimmertür ausgehängt und Sicherung raus von seinem Zimmer.

Wenn er wieder durchdreht, Polizei rufen und nicht mehr ins Haus lassen. Ich würde ihm ein Zelt, Isomatte und Schlafsack vor die Füße schmeissen, soll er doch im Garten zelten.

Dieses Früchtchen würde mich nur einmal anfassen!

Und es wäre mir Scheissegal, was die in der Psychartrie sagen. Den würde ich einfach nicht mehr abholen. 
 

Hallo ..ich wünschte ich hätte diese Kraft noch aber das geht jetzt 2 Jahre schon so irgend wann resigniert man . Manschmal  denk ich 2 Jahre noch durchhalten dann schmeiß ich ihn raus aber dann denk ich er brauch ja auch Hilfe deswegen verstehe ich ja die Psychatrie nicht die könnten ihm helfen und uns somit auch aber weist du was dein Tip mit dem nicht mehr abholen werd ich mir merken was wollen die den machen wenn ich sage nein dann schalten die das Jugendamt ein und glaub mir die holen sich so einen Krawall Macher nicht in irgendeine Unterkunft und dann sieht das bestimmt ganz anders aus dann können die ihn wahrscheinlich doch da behalten und schauen was da schief läuft und eventuell therapieren oder was weis ich .!

1 LikesGefällt mir
2. April um 14:40
In Antwort auf joie_18825562

Hallo

ihr tut mir richtig leid.

Auch, wenns schwer fällt, aber bei mir wären sämtliche Annehmlichkeiten gestrichen

- Handy weg
- Fernseher weg
- Taschengeld gestrichen
- Freundin Hausverbot
- Haustürschlüssel einkassiert, wenn er zu abgemachten Zeiten nicht zu Hause ist, Pech gehabt.
- Zimmertür ausgehängt und Sicherung raus von seinem Zimmer.

Wenn er wieder durchdreht, Polizei rufen und nicht mehr ins Haus lassen. Ich würde ihm ein Zelt, Isomatte und Schlafsack vor die Füße schmeissen, soll er doch im Garten zelten.

Dieses Früchtchen würde mich nur einmal anfassen!

Und es wäre mir Scheissegal, was die in der Psychartrie sagen. Den würde ich einfach nicht mehr abholen. 
 

er ist nicht volljährig. Als Eltern kann man sein Kind nicht einfach aussetzen..

Gefällt mir
2. April um 16:08
In Antwort auf flor19942

er ist nicht volljährig. Als Eltern kann man sein Kind nicht einfach aussetzen..

Ihre Kinder sind noch klein oder 

Gefällt mir
2. April um 18:36
Beste Antwort
In Antwort auf mel772020

Hallo ..ich wünschte ich hätte diese Kraft noch aber das geht jetzt 2 Jahre schon so irgend wann resigniert man . Manschmal  denk ich 2 Jahre noch durchhalten dann schmeiß ich ihn raus aber dann denk ich er brauch ja auch Hilfe deswegen verstehe ich ja die Psychatrie nicht die könnten ihm helfen und uns somit auch aber weist du was dein Tip mit dem nicht mehr abholen werd ich mir merken was wollen die den machen wenn ich sage nein dann schalten die das Jugendamt ein und glaub mir die holen sich so einen Krawall Macher nicht in irgendeine Unterkunft und dann sieht das bestimmt ganz anders aus dann können die ihn wahrscheinlich doch da behalten und schauen was da schief läuft und eventuell therapieren oder was weis ich .!

Das glaube ich auch.

Aber du hast eben noch mehr Kinder, die du schützen musst. Deinen Sohn muss man vor der Allgemeinheit und sich selbst schützen 

und Möbel zusammen schlagen
handgreiflich werden
Heizkörper aus der Wand reißen
das geht gar nicht!

Ob deine Erziehung gut oder schlecht war, spielt keine Rolle mehr. Fakt ist, dass du die Hilfe, die du zu Recht einforderst, nicht bekommst. Und da könnte mir dein Sohn, die Polizei, das Jugendamt und die Psychartrie den Schuh aufblasen. Das wäre längst mein Kind gewesen.

Es hat keine Mutter verdient, so behandelt zu werden

1 LikesGefällt mir
2. April um 20:06
In Antwort auf mel772020

Hallo zusammen , ich hoffe auf diesem Weg evt. Menschen zu finden denen es genau so oder ähnlich geht . oder Leute die auch solche Erfahrungen machen mussten .

Ich komme mir hilflos vor obwohl wir schon viel gemacht haben zb. uns ans Jugendamt gewannt ,Psychologin hinzu gezogen letztendlich auch schon 2x die Polizei gerufen jetzt haben wir bald einen Termin bei einem Psychater . Trotzdem werden wir am Ende immer wieder allein gelassen . Weil er sich weder beim Jugendamt bei Psychologen oder bei der Polizei so verhält wie bei uns . Um einen kurzen Einblick zu geben hier mal ein paar Beispiele ....letzten Sommer ist er das erste mal meinem älteren Sohn (18) gegenüber handgreiflich geworden nur weil er im Weg stand als er seine Freundin aus dem Wohnzimmer holen wollte mit der er streit hatte .Mein Sohn 18 musste ins Krankenhaus und der Cut am Auge musste genäht werden . Daraufhin kam die Polizei und das Ende vom Lied war er musste Sozialstunden machen . Es kommt nun immer häufiger vor das er auch meinem Mann gegenüber handgreiflich wird wenn dieser versucht in aus dem Zimmer zu schieben .Das letzte mal als wir die Polizei rufen mussten hat er richtig randaliert Mikrowelle rumgeworfen Schränke kaputt getreten , Heizung fast aus der Wand gerissen ich muss dazu sagen er ist fast 1,90 und hat ca.90 kg gegen ihn kommt man nicht mehr an .
Mich hat er bis jetzt noch nicht angefasst aber er macht mich mit Worten fertig die ich hier nicht reinschreiben möchte . Das letzte mal hat die Polize ihn in die Jugendpychtrie gebracht und am nächten Tag durfte er nach Hause für mich ein Schock ...er benimmt sich bei anderen wie ein anderer Mensch freundlich kann sich gebildet ausdrücken ....und manipuliert damit alle ...ich weis einfach nicht weiter gestern hat er gesagt er würde seine beiden kleinen Geschwister (beide13) aufhängen und uns abstechen und hat mir später nochmal geschrieben es würde mir noch leid tun das ich verbiete das seine Freundin kommt .Das ist auch so ein Thema nachdem er letztens (wir saßen alle am Tisch Er seine Freundin15 Mein Mann,Sohn 18,Sohn13,Tochter13,und Ich) ausgerasstet ist und meinen Mann und meinem Sohn der älteste nachgesagt hat sie hätten was mit seiner Freundin hab ich gesagt die kommt nicht mehr hier her.Er ist zu allem ja auch noch krankhaft eifersüchtig.

Teilweise ist es glaub ich etwas durcheinander geschrieben aber ich hoffe einigermaßen verständlich . Vielleicht gibt es ja jemanden der das gleich durchmacht .

Du schreibst als wärst du das totale Opfer. Du sitzt heulend beim Jugendamt und so weiter. 

Das ist so als wärst du das Kind und er der Erwachsene. 

Vermutlich hast du ihm gegenüber aus irgendeinem Grund ein schlechtes Gewissen und hast ihm deshalb immer alles durchgehen lassen. 

Dann wunder dich jetzt nicht. 

Ist dein Mann dann vermutlich auch nicht sein Vater? Die jüngeren Geschwister dann Zwillinge? Der ältere Bruder der, der immer Mama's Liebling war, weil der doch immer alles richtig gemacht hatte. Und er selbst in der Mitte und das schwarze Schaf? 

Tut mir leid, aber ich war in einer ähnlichen Situation. 

Die einzige Möglichkeit ist ein Kontaktabbruch, denn du wirst dich nicht ändern, du wirst ihn weiterhin mit deiner Armes-Kleines-Mädchen-Nummer in den Wahnsinn treiben. 
Die Familienverhältnisse werden sich nicht ändern. 
Und für ihn ist es besser, zu gehen. 
Wie man sieht, hat er gute Anlagen, die er aber in seiner Ursprungsfamilie nicht ausleben kann.
Denn überall anders kann er sich ordentlich benehmen.
Er muss sich also ein neues Leben aufbauen. 

Du schreibst, er sei manipulativ? Mein Gott. Wie manipulativ bist du denn?! 

Gefällt mir
3. April um 10:01

Du schreibst du warst in einer ähnlichen Situation .... aber nicht als Mutter denke ich . Du verarbeitest vielleicht deine Kindheit hier kann das sein .. den wenn du hier als Mutter schreibst und ähnliches erlebt hättest dann würdest du wohl sachlicher bleiben und nicht so unter die Gürtellinie gehen . Ich denke entweder muss man ein sehr emphatischer Mensch sein um sich in meine Lage zu versetzen oder genau so was erlebt haben um sich überhaupt ein Urteil erlauben zu können ... ich bin ein sehr freundlicher mitfühlender liebender Mensch und und wenn man als solcher vor seinem Kind steht und von diesem als Abschaum Scheiß Hure Missgeburt Fotze betitelt wird da möchte ich mal einen sehen dem da nicht die Tränen kommen und dafür schäme ich mich auch nicht !!Er hat psychische Probleme ich glaube das hast du überlesen .. und ja mein Mann ist der Vater von allen vier Kindern !

Gefällt mir
3. April um 13:12
In Antwort auf shivaree

Du schreibst als wärst du das totale Opfer. Du sitzt heulend beim Jugendamt und so weiter. 

Das ist so als wärst du das Kind und er der Erwachsene. 

Vermutlich hast du ihm gegenüber aus irgendeinem Grund ein schlechtes Gewissen und hast ihm deshalb immer alles durchgehen lassen. 

Dann wunder dich jetzt nicht. 

Ist dein Mann dann vermutlich auch nicht sein Vater? Die jüngeren Geschwister dann Zwillinge? Der ältere Bruder der, der immer Mama's Liebling war, weil der doch immer alles richtig gemacht hatte. Und er selbst in der Mitte und das schwarze Schaf? 

Tut mir leid, aber ich war in einer ähnlichen Situation. 

Die einzige Möglichkeit ist ein Kontaktabbruch, denn du wirst dich nicht ändern, du wirst ihn weiterhin mit deiner Armes-Kleines-Mädchen-Nummer in den Wahnsinn treiben. 
Die Familienverhältnisse werden sich nicht ändern. 
Und für ihn ist es besser, zu gehen. 
Wie man sieht, hat er gute Anlagen, die er aber in seiner Ursprungsfamilie nicht ausleben kann.
Denn überall anders kann er sich ordentlich benehmen.
Er muss sich also ein neues Leben aufbauen. 

Du schreibst, er sei manipulativ? Mein Gott. Wie manipulativ bist du denn?! 

Kann es sein, dass du genau wie dieses "Kind" warst und nun versuchst, dein Verhalten von damals zu rechtfertigen, damit du dich selbst besser fühlst?

Gefällt mir
3. April um 14:13
In Antwort auf shivaree

Du schreibst als wärst du das totale Opfer. Du sitzt heulend beim Jugendamt und so weiter. 

Das ist so als wärst du das Kind und er der Erwachsene. 

Vermutlich hast du ihm gegenüber aus irgendeinem Grund ein schlechtes Gewissen und hast ihm deshalb immer alles durchgehen lassen. 

Dann wunder dich jetzt nicht. 

Ist dein Mann dann vermutlich auch nicht sein Vater? Die jüngeren Geschwister dann Zwillinge? Der ältere Bruder der, der immer Mama's Liebling war, weil der doch immer alles richtig gemacht hatte. Und er selbst in der Mitte und das schwarze Schaf? 

Tut mir leid, aber ich war in einer ähnlichen Situation. 

Die einzige Möglichkeit ist ein Kontaktabbruch, denn du wirst dich nicht ändern, du wirst ihn weiterhin mit deiner Armes-Kleines-Mädchen-Nummer in den Wahnsinn treiben. 
Die Familienverhältnisse werden sich nicht ändern. 
Und für ihn ist es besser, zu gehen. 
Wie man sieht, hat er gute Anlagen, die er aber in seiner Ursprungsfamilie nicht ausleben kann.
Denn überall anders kann er sich ordentlich benehmen.
Er muss sich also ein neues Leben aufbauen. 

Du schreibst, er sei manipulativ? Mein Gott. Wie manipulativ bist du denn?! 

Dein Kommentar ist ja wohl die Höhe! Du kennst doch diese Familie überhaupt nicht und kannst unmöglich beurteilen, was schief gelaufen ist. 

"Wie man sieht, hat er gute Anlagen, die er aber in seiner Ursprungsfamilie nicht ausleben kann.Denn überall anders kann er sich ordentlich benehmen."

Ich sag dir was: Ich habe einen Bruder, ein richtiges A...l... Der kann sich auch kurzzeitig benehmen. Wenn er dazu aber keine Lust hat, dann rennst du am besten weit weg. Und da er mittelfristig noch mit jedem (Freundinnen, Chefs, Lehrer, Arbeitskollegen, etc.) Probleme bekommen hat, liegts ja wohl an ihm.

Kann schon sein, dass die Eltern dieses Jungen etwas falsch gemacht haben. Das wissen wir aber nicht. Und es gibt einem 16jährigen ganz sicher nicht das Recht auf Körperverletzung, Sachbeschädigung usw.

Liebe Mel, du musst bei den zuständigen Behörden darauf bestehen, dass dein Sohn in ein Heim kommt. Es gibt schliesslich Heime, die genau auf solche Jugendliche zugeschnitten sind. Ich weiss jetzt nicht, welche Behörde bei euch dafür zuständig ist, aber das lässt sich sicher herausfinden. Mein Bruder kam auch mit 16 in ein Heim. Wie das genau ablief, weiss ich nicht, aber er hatte einen Beistand, der sich vermutlich darum gekümmert hat, denn meine Eltern haben immer nur die Faust im Sack gemacht. Gibt es bei euch die Möglichkeit der Beistandschaft?

Bis es so weit ist (gibt sicher Wartefristen), musst du konsequent Grenzen setzen und wenn nötig die Polizei rufen. Wo ich wohne (Schweiz), kann (und soll) die Polizei bei häuslicher Gewalt den Gefährder für 14 Tage aus dem Haus weisen und ihm ein Rayonverbot geben, auch wenn er minderjährig ist. Das wäre in eurem Fall bestimmt sinnvoll, weiss aber halt nicht, ob es das bei euch gibt. Stellt sich dann natürlich auch die Frage, wo er in dieser Zeit wohnt. Da müssten die Behörden eine Lösung suchen. Lass dich doch mal von der Polizei beraten. 

Ihr braucht dringend Hilfe. Wenn das zuständige Jugendamt nicht hilft, such dir anderswo Hilfe: Opferberatungsstellen, Elternberatungsstellen,... Denk daran, dass auch deine anderen Kinder leiden. Ich musste mich jahrelang von meinem Bruder tyrannisieren lassen, weil ich nicht ausziehen konnte und es niemanden interessierte, wie es mir dabei ging. Lass deine Kinder nicht im Stich.

1 LikesGefällt mir
3. April um 15:13
In Antwort auf habibi

Dein Kommentar ist ja wohl die Höhe! Du kennst doch diese Familie überhaupt nicht und kannst unmöglich beurteilen, was schief gelaufen ist. 

"Wie man sieht, hat er gute Anlagen, die er aber in seiner Ursprungsfamilie nicht ausleben kann.Denn überall anders kann er sich ordentlich benehmen."

Ich sag dir was: Ich habe einen Bruder, ein richtiges A...l... Der kann sich auch kurzzeitig benehmen. Wenn er dazu aber keine Lust hat, dann rennst du am besten weit weg. Und da er mittelfristig noch mit jedem (Freundinnen, Chefs, Lehrer, Arbeitskollegen, etc.) Probleme bekommen hat, liegts ja wohl an ihm.

Kann schon sein, dass die Eltern dieses Jungen etwas falsch gemacht haben. Das wissen wir aber nicht. Und es gibt einem 16jährigen ganz sicher nicht das Recht auf Körperverletzung, Sachbeschädigung usw.

Liebe Mel, du musst bei den zuständigen Behörden darauf bestehen, dass dein Sohn in ein Heim kommt. Es gibt schliesslich Heime, die genau auf solche Jugendliche zugeschnitten sind. Ich weiss jetzt nicht, welche Behörde bei euch dafür zuständig ist, aber das lässt sich sicher herausfinden. Mein Bruder kam auch mit 16 in ein Heim. Wie das genau ablief, weiss ich nicht, aber er hatte einen Beistand, der sich vermutlich darum gekümmert hat, denn meine Eltern haben immer nur die Faust im Sack gemacht. Gibt es bei euch die Möglichkeit der Beistandschaft?

Bis es so weit ist (gibt sicher Wartefristen), musst du konsequent Grenzen setzen und wenn nötig die Polizei rufen. Wo ich wohne (Schweiz), kann (und soll) die Polizei bei häuslicher Gewalt den Gefährder für 14 Tage aus dem Haus weisen und ihm ein Rayonverbot geben, auch wenn er minderjährig ist. Das wäre in eurem Fall bestimmt sinnvoll, weiss aber halt nicht, ob es das bei euch gibt. Stellt sich dann natürlich auch die Frage, wo er in dieser Zeit wohnt. Da müssten die Behörden eine Lösung suchen. Lass dich doch mal von der Polizei beraten. 

Ihr braucht dringend Hilfe. Wenn das zuständige Jugendamt nicht hilft, such dir anderswo Hilfe: Opferberatungsstellen, Elternberatungsstellen,... Denk daran, dass auch deine anderen Kinder leiden. Ich musste mich jahrelang von meinem Bruder tyrannisieren lassen, weil ich nicht ausziehen konnte und es niemanden interessierte, wie es mir dabei ging. Lass deine Kinder nicht im Stich.

Hallo Habibi
Vielen Dank dank für deine Nachricht, das tut mir sehr leid das du einen Bruder hast der auch so sein kann bzw. konnte . Ja ich versuche schon viel nur manchmal lauf ich gegen Wände ich spreche viel mit meinen anderen Kindern ich lass sie da nicht mit ihren Ängsten und oder Gedanken allein das ist zur Zeit das einzige was ich tun kann und halt immer wieder die Polizei rufen . Ich wohne leider nicht in der Schweiz sondern in Rheinland Pfalz da scheint es dann etwas schwieriger zu sein mit einer räumlichen Trennung leider . Vielen Dank für deine offen Worte und alles Gute 

Gefällt mir