Home / Forum / Meine Familie / Mein Sohn 12 hat Angst vorm einschlafen

Mein Sohn 12 hat Angst vorm einschlafen

2. Januar 2013 um 22:48

ich weiß nicht mehr weiter ,meinem Sohn wurde im Alter von 6 Jahren von einer Freundin die Gruselgeschichte von irgendeiner Mörderpuppe erzählt.Und wie das bei Kindern so ist "der ärgert sich und hat Angst ,dann erzähl ich es nochmal" .Mittlerweile ist er 12 Jahre alt und hat seitdem jeden Abend Angst das diese Mörderpuppe aus seinem Kleiderschrank kommt und das seit 6 Jahren ,er baut Abend für Abend eine Barriere vor seinen Schrank damit diese Puppe nicht rauskommt.Zudem hat er mittlerweile ab ca. 17.00 Uhr Angst nicht einschlafen zu können ,das beschäftigt ihn sehr und er möchte damit erreichen bei mir schlafen zu können,was aber nicht geht da ich noch eine 4 jährige Tochter habe und diese sich solche Sachen abschaut und in null komma nix habe ich jeden Abend zwei kinder im Bett und das möchte ich vermeiden.
Wie kann ich ihm seine Angst nehmen ??????????
Muß ich wirklich den Weg zu einem Psychologen antreten???

Mehr lesen

6. Januar 2013 um 8:04

Chucky
Guten Morgen! Ohje..das tut mir total leid mit deinem Sohn! Meiner ist 3 Jahre und ich versuche gerade mit ihm seine Angst vor Einschlafen wegen Silvesterknallern zu verarbeiten. Deine Frage hat mich sehr berührt und obwohl ich weder Psychologe noch weitere ältere Kinder habe wollte ich dir meinen Eindruck schildern... Ich glaube das es ein tieferes Problem ist,das nicht zwangsweise aber vielleicht mit einem Psychologen zu verarbeiten möglich ist. In jedem Fall, und mir ist bewusst wie schwer das sein muß da du noch so eine Maus zu Hause hast, solltest du dich intensiv mit ihm und dieser Puppengeschichte auseinandersetzen. Die Puppe heißt bestimmt Chucky :/ Vielleicht kannst du mithilfe von anderen Geschichten diese Albtraumgeschichte rausbekommen. Nur das er eben schon 12 Jahre alt ist....macht es glaub ich sehr sehr schwierig. Weil du ihm eben keine "Storys" erzählen kannst. Ich würde mit vielen Gesprächen und eventuell einem neuen Bett-Geh-Ritual dagegen wirken. Z.B. Der Schutzwall wird von ihm abgebaut und dafür kontrolliert ihr das zimmer nochmal o.ä. Und am Ende fällt mir auch nur ein Psychologe/Arzt ein. Ich fühle gerade sehr mit dir und wünsche euch bald ruhige Nächte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen