Home / Forum / Meine Familie / Mein Sohn (10) möchte nicht mehr zum Vater

Mein Sohn (10) möchte nicht mehr zum Vater

9. April 2012 um 17:02

Mein Sohn hat ein großes Problem mit seinem Vater.
Dieser ist von jeher sehr streng zu ihm und fordert sehr viel.
Er muss in allem besser sein als andere.....ansonsten wird er mit Vorwürfen oder Häme bestraft....
Das geht schon einige Jahre so....mein Sohn kommt sehr häufig weinend und wirklich niedergeschmettert von dem Bescuh sonntags nachhause.....Sätze wie.:ich bin doch eh nicht gut genug für Papa.....oder....ich weiß doch dass ich mich auf Papa nicht verlassen kann( wenn dieser mal wieder etwas versprochen hat , aber nicht einhält...)
Jetzt war es aktuell so , dass mein Sohn vom Vater rausgeworfen wurde, weil er nicht mit im Haushalt helfen wollte..../er war an dem Tag nur für ein paar Std bei ihm )..
Mein Sohn sagt jetzt...:NIE wieder gehe ich hin......und dabei bleibt er seit einigen Wochen .
Ich habe ihm ein Gepräch bei der Erziehungsberatung besorgt, wo er auch viel geredet hat....aber er bleibt dabei , dass er seinen Vater nie wieder sehen will. Er meint , er habe immer und immer wieder nachgegeben...und sein Vater hätte einen Punkt überschritten , an dem er ihm nicht mehr verzeihen will-
Das Jugendamt sagt, dass ich als Mutter die Pflicht habe dafür zu sorgen , dass mein Sohn gerne geht.....
...aber wie kann ich das , wenn ein Vater seinem Sohn gegenüber so lieblos und kalt ist?
Was soll ich tun?Mit dem Vater hab ich gesprochen....er meint, für sein "Scheißverhalten" habe sich mein Sohn erstmal zu entschuldigen.......
Allerdings hat es auch nicht viel Sinn , mit ihm zu sprechen...denn er ist absolut von sich und seinem Verhalten überzeugt.
Bin für jeden Tipp dankbar...

Mehr lesen

9. April 2012 um 18:34

Was denkst du denn?
Du kennst ja den vater, ist es wirklich so, wie der sohn schildert?

Von außen betrachtet würde ich sagen, dein sohn hat recht, da würde ich auch nicht hingehn wollen

Viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2012 um 18:43
In Antwort auf kalani_12332983

Was denkst du denn?
Du kennst ja den vater, ist es wirklich so, wie der sohn schildert?

Von außen betrachtet würde ich sagen, dein sohn hat recht, da würde ich auch nicht hingehn wollen

Viel glück

...
Ja....und mein Sohn leidet sehr darunter.
Er ruft mich manchmal , wenn er im Fernsehen einen "lieben"Vater sieht und sagt dann....: guck mal ....so lieb kann ein Vater sein....was hab ich getan , dass meiner nicht so ist?
Da könnte ich jedesmal heulen......
Er ist so ein lieber und toller Junge mit einem ganz großen Herz für andere.....ist echt unverständlich , dass sein Vater das nicht erkennt.
Das Problem ist nur , dass mein Sohn noch klein ist...und noch nicht selber entscheiden darf.....aber man kann doch ein Kind nicht zwingen., oder?
Im Moment sagt der Vater noch nichts.....ich hatte ihn um eine Pause gebeten.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2012 um 22:02

Eine delikate Situation

Vielleicht:
Es scheint der Vater will vielleicht in ganz kurzer Zeit all das nachholen, was er mangels Zeit nicht tun konnte mit seinem Sohn und was er denkt, was die Mutter vielleicht vergessen oder übersehen hat.

Meines Erachtens: Hätte er mehr Zeit.. würde er vielleicht schnell sehen, dass es gar nicht so einfach ist... Der Vater scheint streng und ungeduldig zu sein. Ich kannte auch mal so einen Fall; die Eltern wohnten aber immer zusammen.
Dadruch gabs einen gewissen Ausgleich. Väter scheinen Kinder eher zu über- als zu unterfordern. -
" Was soll ich tun wenn ein Vater seinem Sohn gegenüber so lieblos und kalt ist?" Wäre der Vater lieblos und kalt, dann würde er seinen Sohn links liegen lassen und ignorieren.

Hm, scheint etwas schwierig zu sein!
Was macht denn der Vater beruflich?
Erziehungsberatung; als Vater geht man da ungern hin, da man schon vorher weiss, dass man da so gut wie immer nur mit Frauen konfrontiert wird, die das Ganze auf ihre Weise sehen und auf Mütters Seite stehen..
Ich weiss, es ist schwierig, aber du bist irgendwie in der Vermittlerrolle. Alle drei zusammen einen Kindernachmittag -oder Kinderfest oder so, das würde überhaupt nicht klappen?

Der Junge soll seinen Kontakt zu seinem Vater beibehalten, die Situation kann sich ja wieder verbessern.
Ich mag ja auch nicht so recht, wie meine Ex mit unseren Kindern, die bei mir wohnen umgeht, .... aber ich toleriere es halt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2012 um 22:24
In Antwort auf hanan_12514806

Eine delikate Situation

Vielleicht:
Es scheint der Vater will vielleicht in ganz kurzer Zeit all das nachholen, was er mangels Zeit nicht tun konnte mit seinem Sohn und was er denkt, was die Mutter vielleicht vergessen oder übersehen hat.

Meines Erachtens: Hätte er mehr Zeit.. würde er vielleicht schnell sehen, dass es gar nicht so einfach ist... Der Vater scheint streng und ungeduldig zu sein. Ich kannte auch mal so einen Fall; die Eltern wohnten aber immer zusammen.
Dadruch gabs einen gewissen Ausgleich. Väter scheinen Kinder eher zu über- als zu unterfordern. -
" Was soll ich tun wenn ein Vater seinem Sohn gegenüber so lieblos und kalt ist?" Wäre der Vater lieblos und kalt, dann würde er seinen Sohn links liegen lassen und ignorieren.

Hm, scheint etwas schwierig zu sein!
Was macht denn der Vater beruflich?
Erziehungsberatung; als Vater geht man da ungern hin, da man schon vorher weiss, dass man da so gut wie immer nur mit Frauen konfrontiert wird, die das Ganze auf ihre Weise sehen und auf Mütters Seite stehen..
Ich weiss, es ist schwierig, aber du bist irgendwie in der Vermittlerrolle. Alle drei zusammen einen Kindernachmittag -oder Kinderfest oder so, das würde überhaupt nicht klappen?

Der Junge soll seinen Kontakt zu seinem Vater beibehalten, die Situation kann sich ja wieder verbessern.
Ich mag ja auch nicht so recht, wie meine Ex mit unseren Kindern, die bei mir wohnen umgeht, .... aber ich toleriere es halt.

...
Du hast sicher recht damit, dass der Vater versucht etwas nachzuholen....
Mein Sohn ist im Mom absolut nicht bereit für irgendeinen Kontakt.....weder per Telefon noch live.Er ist auch nicht sauer oder schimpft auf ihn....für ihn ist das Thema durch.
Ich habe versucht ihn erst einmal in Ruhe zu lassen .....denn das ist ja nicht das erstrebenswerte Ziel......
Ich werde nohcmal ein Gespräch mit der Erziehungsberatung suchen...denn ich bin mir schon darüber im Klaren , dass für einen Junge sein Vater wichtig ist......
Aber so gehts nicht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2012 um 14:06
In Antwort auf sarai_12824179

...
Du hast sicher recht damit, dass der Vater versucht etwas nachzuholen....
Mein Sohn ist im Mom absolut nicht bereit für irgendeinen Kontakt.....weder per Telefon noch live.Er ist auch nicht sauer oder schimpft auf ihn....für ihn ist das Thema durch.
Ich habe versucht ihn erst einmal in Ruhe zu lassen .....denn das ist ja nicht das erstrebenswerte Ziel......
Ich werde nohcmal ein Gespräch mit der Erziehungsberatung suchen...denn ich bin mir schon darüber im Klaren , dass für einen Junge sein Vater wichtig ist......
Aber so gehts nicht....

Du bemühst Dich
sehr ehrlich. Väter können manchmal in dieser Situation gereizt oder sehr gereizt sein, da sie sich in der Verliererpostion als Wochenendvater und als Zahlvater sehen.
Ging mir auch so.

Mein elfjähriger benutzt viel, zu viel, Facebook, auch dies ist ein Weg, gelegentlich ein paar Worte auszutauschen.

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2012 um 20:49
In Antwort auf hanan_12514806

Du bemühst Dich
sehr ehrlich. Väter können manchmal in dieser Situation gereizt oder sehr gereizt sein, da sie sich in der Verliererpostion als Wochenendvater und als Zahlvater sehen.
Ging mir auch so.

Mein elfjähriger benutzt viel, zu viel, Facebook, auch dies ist ein Weg, gelegentlich ein paar Worte auszutauschen.

Alles Gute!

.....
Danke für deine Tipps......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen