Home / Forum / Meine Familie / Mein Papa ist Spiel süchtig

Mein Papa ist Spiel süchtig

1. Juni um 22:27

Ich bin 15 Jahre alt und wie schon im Titel erwähnt, ist mein Papa Spielsüchtig. Ich erzähle euch nun mal die ganze Geschichte.

Schon damals hatte mein Vater ein Problem mit Spielen (Automaten etc.). Er ist oft in Kneipen gegangen, hat dort wetten abgeschlossen und an Automaten gespielt, er hat Fußball und Lotto Wetten abgeschlossen, auch im Internet hat er auf Kosten Spiele gespielt. Da er nach einer Zeit Schulden bekommen hat und auch Rechnungen nicht mehr bezahlt hat bzw. nicht mehr bezahlen konnte, hat er mehrfach Kredite aufgenommen und ist auch schon mit seinem Konto oftmals mit mehreren 1000€ ins Minus gegangen. Diese Kredite hat er teilweise sogar bis letztes Jahr erst komplett zurückzahlen können. Das ganze hat dann für ein paar Jahre endlich aufgehört. Mein Vater hat einen guten Job, verdient ganz gutes Geld (mit dem man auf jeden Fall klar kommen würde, es würde sogar noch Geld überbleiben). Wir sind insgesamt 4 Familienmitglieder. Seit ungefähr 2 Jahren geht das alles wieder von vorne los. Anfangs hat man es ihm kaum angemerkt, Rechnungen wurden bezahlt, es gab keine Probleme. Doch mittlerweile wird es immer schlimmer. Er bezahlt Auto Reparaturen nicht, WLAN & Handy Rechnungen, manchmal Stromrechnungen, wenn mal etwas auf Rechnung online bestellt wird, bezahlt er dies auch nicht und bekommt immer mehr Schulden und und und. Teilweise haben wir kein warmes Wasser, da wir uns mit dem Geld was übrig bleibt kein Öl leisten können, dafür kauft er an Tankstellen Kanister, bei denen nicht mal 2 Kanister für eine ganze Woche reicht. Er tippt auch wieder Lotto und Fußball und versucht sich damit noch mehr Geld einzubringen. Wenn er nichts gewinnt, dann ist das Geld was er dafür ausgegeben hat natürlich auch weg. Mein Vater geht zudem fast jeden Tag einkaufen, obwohl er das gar nicht bräuchte. 2 mal die Woche würde schon reichen, aber er holt immer mehr und mehr, immer fehlt für ihn irgendetwas. Er hat mein gesamtes Sparkonto, mit dem ich für mein späteres Leben wenn ich mir zum Beispiel ein Auto kaufen möchte etc. sparen wollte, mit über 1500€ leer geräumt, ohne dass ich davon etwas wusste. Bei meiner Schwester hat er sich ebenfalls schon über 1000€ Schulden gemacht. An das Konto meiner Mutter ist er auch schon heimlich gegangen, sie hat nun nichts mehr drauf. Wenn meine Mutter ihren Lohn bekommt, nimmt mein Vater noch am selben Tag das ganze Geld vom Konto runter und gibt es für Einkäufe, Lotto, Spiele usw. aus. Schon ab Mitte des Monats haben wir kaum Geld mehr, sogar inklusive dem Lohn meiner Mutter. Meine Eltern streiten sich oft deshalb und meine Mutter fängt aus Verzweiflung an zu weinen, teilweise ich genauso. Wir wissen einfach nicht mehr weiter. Wenn man versucht mit ihm darüber zu reden, bleibt er total stur und sieht nicht ein, dass er Fehler macht. Würde man ihm eine Therapie vorschlagen, weiß ich ganz genau, dass er so etwas niemals, nicht mal ansatzweise in Betracht ziehen würde. Anzeigen möchte ich ihn nicht, er ist mein Papa, das könnte ich nicht. Meine Schwester und meine Mutter möchten das auch nicht tun, denn würden wir es tun, würden wir uns das Leben noch schwieriger machen, da er es uns ja zurückzahlen müsste. Meine Mutter will und kann sich nicht von ihm scheiden lassen, natürlich 1. weil sie ihn liebt 2. zu liebe meiner Schwester und mir und 3. weil meine Mutter viel weniger Geld verdient und wir so nie über die Runden kommen würden. Wir wissen nicht mehr, was wir noch tun sollen/können. Keiner von uns möchte mehr so weiter machen. Wir leiden darunter und ihm scheint es völlig egal zu sein. Könnte mir hier eventuell jemand eine Antwort darauf geben, was man noch tun könnte? Irgendwelche Ideen? Wir brauchen ganz schnell Hilfe.
 

Mehr lesen

2. Juni um 14:03

Ohje, das klingt ja alles ganz furchtbar. Leider habe ich keine Erfahrung mit spielsüchtigen Menschen, aber ich meine, dass es Selbsthilfegruppen (auch für Angehörige) gibt, da würdet ihr Leidensgenossen sowie psychologische Berater finden, die euch Ratschläge geben können. Ist es möglich, dass ihr eure Konten erstmal für ihn unzugänglich macht? Wie kann er darauf zugreifen (hat er eine Vollmacht, Karte, kennt die PIN etc.)? Das wäre das Erste, was ich machen würde, wenn es irgendwie geht.
Dass eine Scheidung für deine Mutter nicht infrage kommt, verstehe ich, wenn sie ihn immer noch liebt. Aber sie wird eben auch verstehen müssen, dass es so nicht weitergehen kann, wenn dein Vater sich keine Hilfe sucht. Sie könnte sich auch erstmal eine Weile von ihm trennen und ihm sagen, dass sie so nicht weitermachen möchte und erst wieder zurück kommt, wenn er sein Problem im Griff hat. Vielleicht könnte ihn das etwas wachrütteln? Ich weiß zwar nicht, wie viel deine Mutter verdient, aber es gibt sicher Möglichkeiten. Sie wird sich dann womöglich einen anderen Job suchen müssen. So oder so, ihr befindet euch in einer schwierigen Situation und müsst schnell handeln, bevor es noch mehr eskaliert.

Hier ein paar Links die euch vielleicht weiterhelfen:
http://www.spielsucht-foren.de/
http://akspielsucht.de/?page_id=15
https://www.automatisch-verloren.de/de/hilfe/tipps-fuer-angehoerige.html

Ich wünsche euch alles Gute!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni um 21:05
In Antwort auf jamie

Ohje, das klingt ja alles ganz furchtbar. Leider habe ich keine Erfahrung mit spielsüchtigen Menschen, aber ich meine, dass es Selbsthilfegruppen (auch für Angehörige) gibt, da würdet ihr Leidensgenossen sowie psychologische Berater finden, die euch Ratschläge geben können. Ist es möglich, dass ihr eure Konten erstmal für ihn unzugänglich macht? Wie kann er darauf zugreifen (hat er eine Vollmacht, Karte, kennt die PIN etc.)? Das wäre das Erste, was ich machen würde, wenn es irgendwie geht.
Dass eine Scheidung für deine Mutter nicht infrage kommt, verstehe ich, wenn sie ihn immer noch liebt. Aber sie wird eben auch verstehen müssen, dass es so nicht weitergehen kann, wenn dein Vater sich keine Hilfe sucht. Sie könnte sich auch erstmal eine Weile von ihm trennen und ihm sagen, dass sie so nicht weitermachen möchte und erst wieder zurück kommt, wenn er sein Problem im Griff hat. Vielleicht könnte ihn das etwas wachrütteln? Ich weiß zwar nicht, wie viel deine Mutter verdient, aber es gibt sicher Möglichkeiten. Sie wird sich dann womöglich einen anderen Job suchen müssen. So oder so, ihr befindet euch in einer schwierigen Situation und müsst schnell handeln, bevor es noch mehr eskaliert.

Hier ein paar Links die euch vielleicht weiterhelfen:
http://www.spielsucht-foren.de/
http://akspielsucht.de/?page_id=15
https://www.automatisch-verloren.de/de/hilfe/tipps-fuer-angehoerige.html

Ich wünsche euch alles Gute!

Vielen Dank für deine Antwort&Hilfe! Ich werde mal versuchen mit meiner Familie darüber zu sprechen und mal sehen was sich da machen lässt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen