Home / Forum / Meine Familie / Familie - Psychologie & Familienbeziehungen / Mein Mann - sein Computer - sein Fernseher

Mein Mann - sein Computer - sein Fernseher

25. Januar 2010 um 12:09 Letzte Antwort: 1. März 2010 um 21:22

Hallo!
Ich wende mich an euch, da ich mal eure Meinung dazu hören möchte. Mein Mann kommt von der Arbeit, geht sofort an den PC bis es Abendbrot gibt, danach gleich wieder vor den PC und den Fernseher (Sport) an. Zu allem muß man ihn rufen. Den Kindern Gute Nacht sagen und und und. Selbst wenn das Abendbrot mal etwas länger dauert, weil die Kinder viel zu erzählen haben, merke ich, wie er unruhig wird und genervt ist. Zudem ist er schnell aufbrausend und hat sich schlecht unter Kontrolle. Manchmal denke ich, er könnte besser später von der Arbeit kommen, dann wäre es hier bedeutend ruhiger. Am Wochenende hatten wir jetzt die Situation, das er mit den Kindern alleine war. Es lief aber nicht so wie geplant. Da ruft er mich ständig an und nervt mich. Er kommt mit solchen Situationen nicht zurecht und kann dabei nicht ruhig bleiben. Ich kann dann aber auch nichts machen, da ich ja weit weg war. So etwas nervt und meine Gefühle für ihn schwinden immer mehr. Er ist ein erfolgreicher Geschäftsmann, wo er ja auch immer mit unvorhergesehenen Situationen zurecht kommen muß. Wieso schafft er es nicht bei uns? Ich merke auch, wie die Kinder sich langsam zurückziehen. Das möchte ich nicht. Kann ich ihm irgendwie helfen?Liebe Grüße

Mehr lesen

5. Februar 2010 um 20:21

Reden?
Is ne schwierige Situation aber eig sollte sie lösbar sein.

Ich würd mich mit ihm einfach mal zusammen setzen und reden, das es so nicht weitergehen kann, das er Kinder hat und sich auch mal drum kümmern soll.
Mein Mann war WoW süchtig, ich hab ihm einfach die Stecker gezogen oder den Strom abgeschalten, klar war er dann sauer, aber ich hab halt dagegen gehalten und ihm klar gesagt was ich denke..

lg

Gefällt mir
1. März 2010 um 21:22

Schwierige Situation,
aber ich würde es auch erst mal mit einem Gespräch versuchen. Wenn das nicht zieht, würde ich sofort ausziehen. Mit ihm hast du ja anscheinend wesentlich mehr Arbeit als ohne ihm und in einer Partnerschaft/Ehe sollte es genau andersherum sein!
Und wenn er wegen dem Abendbrot mal wieder unruhig ist, würde ich mir sogar noch ein wenig mehr Zeit damit lassen. Soll er dir doch helfen, dann gehts schneller Stichwort: Konfrontationstherapie!

LG
Caro

Gefällt mir