Home / Forum / Meine Familie / Mein Mann nervt mich!

Mein Mann nervt mich!

8. November 2009 um 17:45

Warum kann er nicht deutlich "nein" sagen? Und zwar so, dass es seine Eltern auch verstehen ...???? Er sagt "nein", muss das fünf mal wiederholen und dann steht sein Vater heute trotzdem mit ihm vor der Türe??
Ich habe ihm davor gesagt, ich will heute meine Ruhe, es geht mir nicht gut, mir ist ständig übel und mein Bauch ist jetzt so oft so hart, wie wenn er aus Beton wäre! Hab in weniger als zwei Wochen Entbindungstermin.
Ruft er an und sagt: "Also wie schon befürchtet, mein Vater kommt jetzt mit und bringt die Sachen ..."
Er sollte hinfahren, um das Zeugs zu holen und gut is ... da musste Papi zum Ausladen nicht extra mitkommen (und insgesamt 60 km fahren).
Die akzeptieren kein "nein" und mein Mann ist so wenig durchsetzungsfähig, dass sie ihn immernoch bevormunden wie einen kleinen Jungen!

Seine chronisch eifernde Mutter, die mich/uns beide erst letzte Woche wieder wie kleine Deppen behandelt hat, weil mal wieder was nicht so lief wie sie wollte, nervt genauso. Anstatt ihr mal die Meinung zu geigen, wird der Teppich hochgemacht, alles drunter gekehrt und der Teppich wieder drauf gemacht. Hauptsache es gibt keinen Streit!!! Ich bin hier die Dumme, die sich schon wieder beruhigt, hauptsache die "ich-bin-ja-so-schwer-krank-er presser-Mama" ist nicht enttäuscht und böse auf den Bub!

Genauso graust es mir vor dem bevorstehenden Weihnachten: "Fahren wir halt zu Ihnen" meint mein Mann, "das ist halt das einfachste". Ja klar ist es das einfachste, weil es dann wieder so läuft, wie Mutti es sich vorstellt. Dass wir an Weihnachten ein höchstens vier oder fünf Wochen altes Baby zu Hause haben und zu aller erst mal eine eigene richtige Familie sind steht außen vor. Schließlich sind seine Eltern auch seine Familie. Das ist schon richtig, aber ich bin der Meinung: 1) seine eigene kleine Familie hat durchaus Vorrang 2) Irgendwann ergeben sich neue Familientraditionen - eigene Traditionen und Mutti ist nunmal nicht mehr zuständig, wenn sie nicht drum gebeten wird 3) wenn wir meine Familie (Mutter/Vater) nicht sehen, ist das gar kein Thema - aber weil es weder für mich noch für meine Eltern eins ist! So weit abgenabelt bin ich mittlerweile - und meine Eltern akzeptieren zu 100% meinen Lebensstil - und das. obwohl ich mit meinem Vater in einem Haus lebe. Er lässt mich einfach in Ruhe! - Und ich ihn!

So, das musste jetzt mal wieder raus! Ist zwar irgendwie immer der selbe Sch..., aber es tut gut einfach mal drauf los zu schreiben!
Und jetzt hoffe ich, kriege ich nicht gleich Wehen vor lauter "mich ärgern"!

Mehr lesen

10. November 2009 um 9:19

Jaja ...
... unsere Männer! Ich bin ja schon beruhigt, dass sich meiner doch immer wieder einkriegt. Es ist halt schon so viel passiert - im Grunde von der ersten Minute an in der wir zusammen gekommen sind (und das ist jetzt schon 12 Jahre her), dass ich ihm doch immer wieder klar machen kann, dass halt von Seite seiner Eltern her für mich etwas nicht stimmt!

Ich würde ihm nie verbieten seine Eltern zu sehen, aber Grenzen müssen her ... die behalndeln uns wie kleine Kinder! Ich bin 31, habe einen Beruf - kriege ein Baby - ich bin eine erwachsene Frau! Die geht mit mir und meinem Mann echt um, als würden wir noch in die Grundschule gehen!

Grad jetzt wo das Baby kommt: jetzt sagt sie: "Komm doch vorbei! Schnei einfach so herein bei uns! Geh ein und aus als wäre es Dein zu Hause!"
--> Wie gerne würde ich das tun können! Aber ich kann das nicht! Das ist sooo anstrengend! Liegt auch daran, dass wir (egal ob es mein SV oder meine SM ist) überhaupt keine Gesprächsthemen haben. Die Themen bei seiner Mutter sind immer "Der hat gessagt", "Bei denen ist passiert", "Die Schwester deiner Cousine hat einen Nachbarn und der hat eine Freundin ...", "Neulich musste ich mich wieder um eine Arbeitskollegin kümmern, der's ja sooo schlecht geht...!"

Wenn wir Essen gehen, übernimmt sie immer die Sitzordnung! Dann dackelt sie um die Bedienung rum: "Wir sind schließlich Familie "Von und zu" - SIND SIE NICHT!
Letztens wollte sie den Chef kommen lassen, weil der Eisbecher meiner Nichte so schwer zu öffnen war ...
Dann bestellt grundsätzlich sie für ihre Enkelin das Essen, fragt die Mutter nur so nebenbei ... DAS braucht sie bei mir und meiner Kleinen später mal nicht bringen!
Ich versteh meine Schwägerin auch nicht! Die hat ähnliche Probleme mit den SE und lässt ihr kleine Tochter (mittlerweile 5 Jahre) schon seit sie 2 ist oft drei bis vier Wochen am Stück bei meinen SE! Beschwert sich dann aber, dass die Kleine eine Woche braucht, bis sie danach wieder normal ist!

Mein SV hat als Themen immer nur Politik. Hat seine Probleme mit dem Islam und kriegt sich immer gar nimmer ein! Irgendwie schafft er es JEDES MAL, dass dieses Thema am Tisch besprochen wird! Er kann ja seine Meinung haben - aber hab Du mal eine andere! Da sagt er dann Sachen wie: "Das darfst du nicht sagen" oder "Das darfst du nicht denken". Irgendwann sagt man nur noch: JAJA!!
Er ist derjenige, der grundsätzlich während des Essens den Photo auspackt und immer, wenn alle grade den Mund voll haben seine Photos schießt. In Restaurants haben sich meine SE dann auch schon Leute vom Nachbartisch zum Photografieren geholt, obwohl die auch grade am Essen waren. Das ist dann sowas von peilnich!

Und so ist das Wesen der Beiden: distanzlos! Ich kann es nicht anders sagen! Und ich finde es auch oft nicht mehr: Wir meinens ja nur Gut - sondern einfach nur distanzlos! Ich glaube, die führen auch nicht grade eine harmonische Ehe (also nur nach außen). Die unternehmen nix mehr, seit ihr zwei Söhne aus dem Haus sind. Nur so tagesweise. Sie ist ja "schwerkrank" und wäre ja zweimal schon "fast gestorben" - bloß so wie sie das erzählt, ist das NUR lächerlich! Mir ist die Kinnlade runtergeklappt als sie sagte: "Ich hätte am liebsten Krebs, dann wüsste ich wenigstens was ich habe!"
Das find ich so krass! Ich bin echt der Meinung, diese Frau braucht einen Psychiater, der ihr klar macht, dass sie GANZ ALLEIN für ihr Leben zuständig ist und NIEMAND ANDERS! Wenn ihre Erwartungen nicht erfüllt werden, dann ist sie plötzlich immer schwer krank!

Da ich in meiner dem Ende nahenden Schwangerschaft mein Verhalten NICHT geändert habe und nicht plötzlich bei meinen SE auf der Matte stand und bei ihnen ein und aus gegangen bin und nicht anrufe, stellt sich meine SM auf voll beleidigt! Sie ruft nicht mehr an, das macht nur noch mein SV.
Sie benimmt sich dermaßen kindisch. Streckt einem die Hand aus der Distanz entgegen und sagt: "Guten Tag" oder "Auf Wiedersehen" - wo man sich früher doch kurz umarmt hat ... Und tut auf: "Pfü - ihr beachtet mich nicht genug würdigend". Mein Mann glaubt nicht zu wissen, was eigentlich los ist - ich weiß es, weil es seit Jahren das selbe ist: Sie fühlt sich außen vor! Akzeptiert nicht, dass ihr Sohn sein eigenes Leben lebt und was das ausschlaggebenste ist: ES LÄUFT NICHT SO, WIE SIE DAS WILL! Und das, wo jetzt mein Baby bald kommt!
Sie benimmt sich seit ca. drei Wochen so dermaßen doof, dass sie gar nicht merkt, dass sie sich mit ihrem Verhalten selbst ins AUS schießt! Ich mein- mir kanns ja Recht sein!
Mir stellen sich jetzt schon die Zehennägel auf, wenn ich dran denke, wie sie unser Kind an sich reißen will! Aber das wird sie nicht schaffen! Und da wirds wahrscheinlich spätetens jetz mal so richtig krachen - und davor hat mein Mann wieder Angst! Aber da wird er durch müssen, weil er weiß, dass ich das so nicht länger mitmache!

Naja- bin mal gespannt was die Zeit bringt. Und bin auch manchmal traurig, weil jetzt eigentlich schöne Dinge anstehen und die Gran Madam sich wie ein zickiger Teenager benimmt. So ganz abschütteln kann ich das Thema eben nicht einfach. Schließlich sind es die Eltern meines Mannes. Drum hab ich zu ihm gesagt: Wenn Du nicht willst, dass es so weitergeht, wird es langsam echt wichtig, unsere Grenzen festzusetzen! So wird es immer schlimmer! Ich glaub, innerlich weiß er das auch, aber er hat immer Angst, dass er seine Eltern verletzen könnte und dass es Streit gibt. Seine Mutti ist ja der Typ, der dann heulend das Zimmer verläss. Trotzdem wird es wohl nicht ohne mal einen richtigen Krach gehen - sonst bleiben wir hier auf ewig die "Kleinen", die ja nicht ohne SE lebensfähig sind ...

Gefällt mir

11. November 2009 um 17:49

Die männer....
... jaaa das könnte glatt n doppelgänger von meinem mann sein.
er sagt immer, "streiten bringt doch nix. also tun wir eifnach was sie sagen und haben dafür wenigstens unsere ruhe. wir gehen somit den weg des geringsten widerstands"
.... ist das denn so gut? so wird man sich doch IMMER ärgern und muss sich auch noch ständig verbiegen für die.
was hat man davon? eigentlich nur frust.

Dein Mann sollte sich mal überlegen, wen er glücklich machen will. seine mutter oder seine frau und sein kind ?

Ich wünsch dir gaanz viel kraft für die nächsten wochen
und versuche dich nicht über die zu ärgern, sondern auf bevorstehendes glück zu freuen

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen