Home / Forum / Meine Familie / Mein Mann ist einfach weggezogen trotz gemeinsamen Kind

Mein Mann ist einfach weggezogen trotz gemeinsamen Kind

22. Oktober 2014 um 22:20

Hallo zusammen,
ich bin am Ende meiner Kräfte und benötige eure Meinung. Mein Mann und ich sind jetzt seid zwei Jahren verheiratet und haben eine gemeinsame Tochter die gerade 1 geworden ist. Das Verhältnis zu meinen Schwiegereltern ist sehr schwierig, da sie mir vorwerfen, ich sei Schuld, dass deren Sohn vor 2 Jahren zu mir gezogen ist und somit ca. 150Km von seinen Eltern entfernt ist. Auch kümmern sie sich gar nicht um unsere kleine oder fragen noch nicht mal wie es ihr geht. Die Geschichte mit meinen Schwiegereltern ist endlos und diese behandeln mich wirklich sehr schlecht. Nun haben wir vor paar Monaten erfahren, dass seine Mutter an Krebs erkrankt ist. Mein Mann hat sich daraufhin eine neue Arbeit gesucht und ist zu seinen Eltern gezogen. Er hat unsere Tochter u mich einfach allein gelassen. Er ist der Meinung wor müssen mitkommen. Daa Problem ist, dass er jetzt nun für immer dprt leben möchte auch wenn seine Mutter den Krebs nicht besiegt. Er hat mich vor die Wahl gestellt entweder ich komme mit oder er will die Scheidung. Ich habe alle Kompromisse die es gibt angeboten aber er geht auf nichts ein. Dort für immer Leben möchte ich nicht und später zurück kommen will er wiederum nicht. Ich liebe ihn und hätte nie gedacht dass wir mal vor so einer Krise stehen werden. Wie solls weiter gehen. Tut mir Leid, dass der Text so lang geworden ist.
LG Julia

Mehr lesen

23. Oktober 2014 um 22:27

Hm
Hatte fast das gleiche mal durch mit der entfernung und schuld etc. Meine frage ! Was würdest du an aeiner stelle machen ? Also wenn deine mama krebs hat ? Auch hinziehen und in der nähe bleiben ! Egal wie scheisse deine schwiegereltern waren , verzeih es ihnen. Jeder mensch macht mal fehler. Du hast ja selber ein kind. Stell dir vor sie würde weit weg ziehen und du würdest diese krankheit bekommen. Du würdest dir von dein kind das gleiche wünschen. Immerhin warst du nächtelang wach wenn dein kind mal ein wachstumsschub hatte, wenn es gezahnt hat .. Dann noch die ganzen 9 momate im bauch nicht vergessen und die geburt. Wenn du deinen mann liebsr gehat du darauf ein.. Sei kein egoist und sei für dein mann da.. Er wird sich nämlich jetzt vorwürfe machen wieso er damals weggezogen ist, und das wird ihn sehr verletzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2014 um 11:41


Ja da hast du Recht das würde ich auch für meine Mutter tun. Ich habe ihm das auch gesagt und verstehe ja auch dass er jetzt dort sein möchte und ich wäre mit der kleinen auch mitgegangen unter der Voraussetzung dass wir irgendwann zurück kommen, darauf war seine Antwort Nein, dass er dann für immer dort bleiben möchte (auch wenn seine Mama den Kampf nicht schafft gegen den Krebs). Sollten seine Eltern irgendwann nicht mehr sein,gibt es dort keine Verwandtschaft mehr nur paar Freunde und dennoch will er dort bleiben. Auch als ich mal gesagt habe, dass wenn es irgendwann meinen Eltern schlecht geht möchte ich den dann auch helfen, sagte er dafür ist dein Bruder dort, er kann das auch machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2014 um 14:15
In Antwort auf jacki_12320198


Ja da hast du Recht das würde ich auch für meine Mutter tun. Ich habe ihm das auch gesagt und verstehe ja auch dass er jetzt dort sein möchte und ich wäre mit der kleinen auch mitgegangen unter der Voraussetzung dass wir irgendwann zurück kommen, darauf war seine Antwort Nein, dass er dann für immer dort bleiben möchte (auch wenn seine Mama den Kampf nicht schafft gegen den Krebs). Sollten seine Eltern irgendwann nicht mehr sein,gibt es dort keine Verwandtschaft mehr nur paar Freunde und dennoch will er dort bleiben. Auch als ich mal gesagt habe, dass wenn es irgendwann meinen Eltern schlecht geht möchte ich den dann auch helfen, sagte er dafür ist dein Bruder dort, er kann das auch machen.

Ach bis dahin
Wird es ihn vll selber nicht mehr gefallen weil er nichts hat was ihn da hält verstehst du.. Niemand weiss wie es in 5 jahren kommen wird , nicht mal dein mann... Also kannst du ruhig hin ziehen , deine tochter vermisst ihren vater bestimmt schon.. Und als fanilie soll man ja zusammenhalten. Ich wünsch dir alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Weihnachten feiern aber wie und mit wem?
Von: nextwoman
neu
24. Oktober 2014 um 7:40
Jugendamt
Von: kroete1996
neu
22. Oktober 2014 um 15:33
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram