Home / Forum / Meine Familie / Mein Mann hat Probleme mit meinen Eltern und ich nun auch (Achtung lang )

Mein Mann hat Probleme mit meinen Eltern und ich nun auch (Achtung lang )

16. April 2009 um 14:00

Hallo ihr Lieben!

Ich schlepp die Geschichte nun schon seit längerer Zeit mit mir rum. Aber nun kann ich einfach nicht mehr. Ich muss mal neutrale Meinungen zu diesem Thema hören.

Mein Mann und ich sind nun schon seit fast 6 Jahren verheiratet und keinen uns auch schon seit mehr als 13 Jahren. Meine Eltern sind jedoch immer noch nicht warm mit ihm geworden, oder andersrum. Es gibt immer wieder Probleme zwischen den drein. Es macht einfach keinen Spaß mehr. Es fing alles damit an, dass mein Mann meine Eltern bis kurz vor der Hochzeit Siezen musste und er es nicht eingesehen hat. Ist zwar doof, aber was soll man machen. Habe meine Eltern auch mehrfach darauf angesprochen. Sie haben es nicht geändert. Sind halt ihre Prinzipien. Und dann geht es damit weiter, dass ich das einzige Kind und dann noch eine Tochter bin. Ihr könnt euch vorstellen, wie es für meinen Vater war, als es hieß, wir heiraten. Doch eigentlich müsste das ganze jetzt schon sehr lange überstanden sein. Uns geht es zusammen sehr gut und ich bin glücklich! Ist das nicht die Hauptsache??? Sollte meine Eltern das nicht schätzen? Ich weiß nicht! Irgendwie sind sie noch immer nicht zufrieden mit ihrem Schwiegersohn. Auch wenn sie immer wieder beteuern, das es nicht so ist.

Letztes Jahr im Mai hat es dann richtig geknallt. Meine Mutter ist 50 geworden und wir waren zusammen im Urlaub. Da ist meinem Mann dann der Kragen geplatzt. Gut, er hat überreagiert; das hat er auch im Nachhinein zugegeben. Aber von meinen Eltern kam kein Zugeständnis. An allem sind wir allein schuld. Sie haben dazu überhaupt nichts beigetragen!!! Ich dachte ich spinne! Ich stand mit Tränen in den Augen vor ihnen und die rücken nicht einen Millimeter von ihrer Meinung ab. Gut, dachte ich, muss ich mich wohl mit dem Gedanken abfinden, dass Familientreffen zu viert nicht mehr stattfinden. Seitdem herrscht auch Funkstille zwischen meinen Eltern und meinem Mann. Nur seitdem sind sie auch zu mir komisch. Alles wird auf die Goldwaage gelegt. Letzte Krise hatten wir Weihnachten, weil ich angeblich nicht angerufen habe (wir wohne 560 km) entfernt und hatten bei den Bedingungen keine Lust auf "Family". Ich muss sagen, dass ich Heiligabend angerufen habe und ein schönes Weihnachtsfest gewünscht habe. Nur den 1. oder 2. Feiertag habe ich nicht angerufen, da ich wissen wollte, ob sie es tun. Es kam natürlich nix!

So, nun das eigentlich Problem, warum ich mich hier angemeldet habe: Ostern! Das gleiche Spiel wie Weihnachten. Ich habe Karfreitag meine Eltern angerufen und meine Mutter hat mich schon fast abgewimmelt und nur ein schönes Osterfest gewünscht. Ich habe daraufhin nur gesagt, dass wir uns ja bestimmt ja noch mal hören. Da kam nur der Spruch, dass ich ja noch mal anrufen könne. Natürlich habe ich das nicht getan. Hab in letzter Zeit echt mehr als genug gemacht, wo nie drauf reagiert wurde.

Nun meine Frage: Reagiere ich überzogen oder ist das normal, dass immer nur die "Kinder" bei ihren Eltern anrufen??? Ich frage deshalb, weil es bei meinem Mann genau umgekehrt ist. Dort rufen immer seine Eltern an, fast täglich. Das ist genau das Gegenteil.

Was meint ihr, warum meine Eltern jetzt so reagieren??? Ist die ganze Situation noch zu retten? Eigentlich wollen wir bald ein Baby, aber was soll das dann werden, wenn Papa sich nicht mit Oma und Opa versteht???

Ich hoffe, es gibt hier ein paar Tipps für mich! Bin nämlich mit meinem Latein echt am Ende und meine Nerven machen das nicht mehr lange mit! Ich will ja beide nicht verlieren; weder meine Eltern, noch meinen Mann.

Gruß

Mehr lesen

16. April 2009 um 19:01

Hallo,
vieleicht solltet ihr euch alle mal zusammen setzten und reden, obwohl das bei den Kilimetern dazwischen nicht so einfach ist.

Mit den Telefonieren läuft das bei uns immer abwechselnd ab, mit unseren Eltern. Bei unserem Sohn haben wir immer angerufen oder zumindestens zurückgerufen, von wegen der Finanzen!
Und zu Weihnachten, selbst in harmonischen Familien ist es nicht verpflichtend jeden Weihnachtsfeiertag anzurufen. Wenn ihr das Heiligabend getan habt, ist doch alles okay. Du hast an deine Eltern gedacht, da muß man nicht noch den nächsten und übernächsten Tag noch mal anrufen!

Erstaunlich, daß mit dem Siezen, so alt sind deine Eltern ja nun auch wieder noch nicht! Wir sind immer gleich zum du übergegangen. Das lag aber auch daran, daß es uns so doof war die jungen Mädchen zu siezen.

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2009 um 8:08
In Antwort auf lmle_11879975

Hallo,
vieleicht solltet ihr euch alle mal zusammen setzten und reden, obwohl das bei den Kilimetern dazwischen nicht so einfach ist.

Mit den Telefonieren läuft das bei uns immer abwechselnd ab, mit unseren Eltern. Bei unserem Sohn haben wir immer angerufen oder zumindestens zurückgerufen, von wegen der Finanzen!
Und zu Weihnachten, selbst in harmonischen Familien ist es nicht verpflichtend jeden Weihnachtsfeiertag anzurufen. Wenn ihr das Heiligabend getan habt, ist doch alles okay. Du hast an deine Eltern gedacht, da muß man nicht noch den nächsten und übernächsten Tag noch mal anrufen!

Erstaunlich, daß mit dem Siezen, so alt sind deine Eltern ja nun auch wieder noch nicht! Wir sind immer gleich zum du übergegangen. Das lag aber auch daran, daß es uns so doof war die jungen Mädchen zu siezen.

LG

Hallo Birkes, danke für Deine Antwort.
Zusammengesetzt zum Reden haben wir ja auch schon versucht. Aber das bringt auch nichts, weil meine Eltern es nicht für nötig halten. Sie sagen immer, es gibt keine Probleme, sondern wir bilden uns das alles nur ein. Aber solche extreme Streitereien kann man sich doch nicht einbilden! Einmal ist es bei einer Aussprache auch eskaliert, so dass mein Mann aufgestanden und gegangen ist.

Mein Vater hat mir übrigens gestern eine Mail geschickt, dass ich mir mal Gedanken machen sollte, was sie (also meine Eltern) mir wert seien, weil ich ja Ostern nicht angerufen hätte und das so einiges aussagen würde. Ich solle doch, wenn ich mal Zeit habe, anrufen, um mich zu entschuldigen!!! HALLO??? Ist das normal? Ich weiß echt nicht mehr weiter?! Meine Nerven liegen total blank. Wenn ich jetzt anrufe, heul ich doch wieder am Telefon. Außerdem weiß ich nicht, warum ich mich entschuldigen müsste. Ich habe schließlich Karfreitag angerufen!

Zum Zurückrufen wegen der Finanzen: Das ist bei uns leider genau umgekehrt. Wenn ich anrufe, könnten wir stundenlang telefonieren, aber wenn meine Mutter anruft, macht sie es meistens sehr kurz. Das finde ich auch sehr schade. Und meistens wird neben dem TElefonieren noch etwas anderes gemacht oder sie unterhält sich mit meinem Vater und ich sitze am anderen Ende und denke: Schön, dass ihr auch mit mir sprecht...

Nee, alt sind meine Eltern wirklich nicht. Aber irgendwie haben sie die falschen Prinzipien. Meine Schwiegereltern durfte ich auch gleich Duzen. Ich weiß echt nicht, was ich mit meinen Eltern noch machen soll!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2009 um 22:56

Du gehörst an die Seite deines Mannes,
deine Eltern sind wohl sehr stur und haben Erwartungen , von denen du immer noch glaubst sie erfüllen zu müssen. Mach dich frei davon. Du bist erwachsen und im Begriff eine eigene Familie zu gründen. Wenn es dir nicht gelingen sollte, dann hol dir Hilfe von Außen, dass du dir ohne schlechtes Gewissen!!! erlaubst, dein Leben zu leben nach deiner Vorstellung. Und wenn deine Eltern keine Einsicht haben, dann haben sie eben in diesem Fall das Nachsehen.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2009 um 20:44

Hallo Vera, Hallo Melike,
Deinem ersten Satz, Vera, muss ich leider zustimmen. Ich habe am Freitag mit meiner Mutter telefoniert (allein). Sie ist leider genauso verbohrt wie mein Vater. Ich habe ihr gesagt, dass ich sehr enttäuscht war über die E-Mail von meinem Vater, dass ich mich doch, wenn ich mal Zeit habe, bei ihnen entschuldigen soll. Und immer wieder dieser Spruch: Da sieht man mal, was man als Eltern wert ist. Das kann ich doch auch so sagen! Hab ich auch! Aber da kommt dann immer nur die Antwort, dass ich das ja auch so will, weil ich ja wie mein Mann rede und bin. Ist ja logisch, dass man sich nach mehreren Jahren etwas angleicht. Er hat ja auch viel von mir angenommen; er ist wesentlich ruhiger geworden. Aber das wollen sie nicht hören. ICh finde es einfach nur schade. Sie bleiben stur und beharren darauf, dass ich mich als Tochter falsch verhalten habe. Meine Vorstellungen habe ich schon mehrfach geäußert, aber da werden mir dann immer die Worte im Mund umgedreht, bis es wieder so ist, wie sie es gern hätten. Da rede ich echt gegen eine Wand. Wie gesagt, ich schleppe die ganze Sache schon sehr, sehr lange mit mir rum. Ich habe auch schon mehrmals daran gedacht, mir Hilfe von außen zu holen. Deshalb hab ich mich ja zunächst hierher gewandt. Ich wollte einfach mal wissen, ob ich überreagiere oder zu empfindlich bin. Aber mein Mann sagt auch, dass ich keinen Fehler gemacht habe. Aber ist ja klar, dass er das sagt. Er meint nur, es herrscht nicht umsonst ein so schlechtes Verhältnis zwischen ihm und meinen Eltern. Wieso meine Eltern nicht anrufen?! Na weil mein Mann ans Telefon gehen könnte! Meine Mutter meinte am Freitag nur, sie wüssten ja nicht, wann wir zu Hause sind! Pah, wofür sind Telefone bitte da?!? Um es immer wieder versuchen zu können! Weiterhin hat meine Mutter mir geworfen, dass wir jetzt wieder "Stress" machen, weil sie ja im Mai Geburtstag hat und wir nicht nach Hause kommen wollen! Als wenn wir das so regeln müssten! DArüber haben wir noch gar nicht nachgedacht! Wenn wir nicht fahren wollen, dann sagen wir das auch und spielen keine Spielchen!!! Das ist echt albern. Mit Deinem Satz, dass sie denken würden, sie säßen am längeren Hebel, scheinst Du ebenfalls Recht zu haben. Das sagt mein Mann auch immer wieder! Leider besitzen meine Eltern die Gabe, die Dinge immer anders darzustellen, als sie wirklich sind. Das ärgert mich eigentlich am meisten. Es sind immer wir die Bösen. So langsam hab ich darauf echt keinen Bock mehr!!! Ich wünsch mir doch nur ein harmonisches Familienleben und das man sich auf die Heimfahrten freut und vor allem auf Feier- und Geburtstage!

@Melike: Auch Dir vielen Dank für die Antwort. Ich gehöre zu meinem Mann, das ist genau richtig! Meine Mutter macht es ja auch nicht anders und lebt es dementsprechend vor. Ich find es eben nur traurig, dass sie nicht glücklich sind, wenn ihre Tochter glücklich ist. Ich kann das einfach nicht verstehen!!!

Ich wünsch Euch noch einen schönen Sonntagabend und viele liebe Grüße,
Nadine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club