Home / Forum / Meine Familie / Mein leben

Mein leben

21. Juli 2006 um 10:55

hallo ich bin anne und weiß nicht ob ich mit meiner geschichte bei ihnen richtig bin aber ich schreibe die ihnen einfach mal auf!
ich muss allerdiengst ausholenmeine geschichte oder die wendung in meinen leben fängt vor 10 jahren an als ich garde 17jahre alt war traf ich meinen ersten und heutigen ex-mann wir waren grade 10 monte zusammen als ich am14.2.1997 feststellt das ich schwanger war!
ich erzählt es meiner mutter aber von bekam ich nur oh gott vor meinem vater hatte ich angst weil ich hatte angst ihn zuenttäuchen! jedenfalles haben wir dann im mai97 geheirate ich frage ich wieso heiartet ich diesen mann weil sehr glücklich war ich nicht und um mich zu trennen fehlte mir der mut und ich hatte angst meinen eltern das zusagen ! jedenfalles als der tag meiner hochzeit immer näher kam wollte ich nicht mehr und sagte es auch aber von meinen eltern kam nur jetzt ist alles gekauft und ausserdem ich wüßte ehe nicht was ich will doch das wußte ich das ich diesen mann nicht wollte !ich hatte mich sogar um einen platz im mutterkind heim bemüht aber meine mutter setzt mich unterdruck ! und meine famile kam nur denk bitte an deine mutter die ist doch so krank! bei meiner mutter fanden die ärtze 96 krebs ! also zog ich es durch ich dachte nur es wrd schon irgendwie! die zeit verging und unser sohn kam zur welt aber ich fühlte mich so schlecht und alleingelassen! jedenfalles in 99 wurde ich schwanger und mein mann sagte nur das er das kind nicht wolle dann ließ ich es weg machen !danach wurde es schlimmer meine ehe war die hölle meine eltern verstanden mich nicht! dann fingen wir an auszubauen das wollte ich es war bei meinem eltern unter dem dach ich wollte den ausbau nie weil bei meiner mutter zuleben das konnte und wollte ich nicht ! jedenfalles weil mir alles zuviel war trennte ich mich von meinen mann das erste mal und lernte einen anderen kennen! aber ging wieder zurück zu ihm und zu meinen eltern weil die schulden 100.000dm das war zuviel für mich ! allein ohne arbeit mit einem kind nee dazu fehlte mir der mut! kurze zeit später verlore ich mein kind ! da kam nur ich soll doch froh sein das ich es verloren habe ! aber keiner wußte ich mich fühlte ! im november 2000 wurde ich mit meiner tochter schwanger und im juli 01 kam sie zur welt ! das erst mal das ich würklich glücklich war! weil von meinem sohn hatte ich nie viel gehabt darum kümmert sich meine mutter ich könnte das nicht ! ich schwor mir meine tochter die ziehe ich alleine groß die nimmt mir keiner! meine ehe war die hölle schreit schläge ja sogar unsere sex leben war für mich die hölle ! ich konnte nicht im dec.01 lernte ich meine heute beste freundinn kennen und einen sehr guten freund! ich konnte nicht mehr mein leben war die hölle die wollte das nicht mehr diese demütigungen von meiner mutter und meinem mann ! alles war so schrecklich ! jedenfalles kam dieser tag da konnte ich nicht mehr ich sagt zu meinem mann ich will nicht mehr er legte mir tabletten hin und ging! weil unser sohn hatte ergo! ich versorgte meine tochter und legte sie schlafen ! dann legte ich mich ins bett und nahm die tabletten !ich rief meine zwei freunde an die merkten es und verständigen die polzei und den notartz!
jedenfalles kam ich ins krankenhaus dort wurde mir der magen ausgepummt! wieder hatte ich etwas getan wafür sich meine eltern meiner wegen schämen mussten den leute im dorf wurde erzählt ich wäre zusammen gebrochen weil ich didät machte ! so war es immer ! jeder wurde belogen! als ich einen tag später nachhause kam benendete ich meine ehe ! mein mann zog aus ! und da dachte ich wau ich bin entlich frei ! das dachte ich nur!mir wurde zum ersten mal klar was wirklich ich hatte einen haufen schulden aus meiner ehe zwei kinder und ich musste bei 0 anfangen ! mit meiner mutter geht es solange gut solange man das tut was sie will! im feb.02 trennte ich mich und reichte die scheidung ein ! drei monte später lernte ich meine große liebe kennen!es war liebe auf den ersten blick !aber das paste meiner mutter nicht ! mein sohn lebte mitleiweile ganz bei meine eltern ich sah ihn fast garnicht mehr meine mutter brachte ihn zur logo zur ergo in den kika ich stand niur daneben und sagte nichts !meine freund und ich zogen schnell zusammen! und drei monate später wurde ich wieder schwanger! wir waren so glücklich darüber aber meine mutter nicht!
als das mit meinen großen sohn immer schlimmer wurden ! stellte ich ihn in einer spezial klinik vor da kam raus das mein sohn einen genfehler hatte! wieder brach eine welt zusammen weil ich war grade hoch schwanger ! alsoi liesen meine ex-mann und ich uns austesten und nicht hatte einen genfehler sondern er ! somit wurde auch unsere tochter untersucht weil bei kinder hatten einen globalen entwickliungrückstand! und für meine eltern brach ene welt zusammen sie machten mir schwere vorwürfe wie es mir passieren konnte von so einem mann kinder zubekommen! meine mutter meinte nur ihr wäre das nicht passiert! zuhause mit meinen eltern war es die hölle ! mein freund war der einzige der zu mir stand und er wurde für meine tochter der papa! weil mein ex-mann er wollte sie ja auch nicht haben! im juli03 kam mein sohn zur welt und mein freund und ich waren sehr glücklich! im feb04 wurde ich geschieden und am 6.7.04 habe ich meine große lieb geheirate!
mein ex-mann und ich haben uns nicht toll verstanden ich fühlte mich von ihm allein gelassen! meine mutter und ich das war nur noch streite und stress
mit den kindern aus erster ehe wurde es auch nicht besser! beide kinder haben einen 100% schwerbehindten aussweiß nd auf meine tochter bekomme ichpflegegeld!
im sept 05 spietze sich es zuhause zu mein mutter grif mich und die kinder an so das polzei mich mit den kids rausholte! wir 5 kamen erst mal bei meiner schwester unter ganau5tage dann schmiss sie uns raus ! weil meine mutter sich wieder ein mischte und meine schwester die auch kein gutes verhältnis zu meiner mutter hat die selber zwei gescheiterte beziehungen hatte wo im raum stand sie hätte ihr kinder misshaltet naja jedenfalles sagte sie ich solle zurück gehen ! aber das konnte ich nicht! und so blieben wir 3 wochen bei meinem ex-mann !der hatte wieder eine neue beziehung dann zogen wir in eine neue wohnung und meine mutter rückte mir meine ganmzen sachen nicht raus so musste ich vor gericht gehen und gewann ! aber nicht wirklich die sachen von meinem großen der das zimmer bei ihr hatte die sachen stellte sie bei schnee raus sie hätte das zimmer gebraucht! naja so mit hatte mein sohn kein spielzeug mehr! was mir sehr weh tata ! weil ich konnte das nicht verstehn sie hatte doch mit meinem mann und mir probleme und nicht mit dem kleinem!
in der wohnung wo wir hinzogen war benau neben meiner schwester und meine mutter kamm drei bis vier mal die woche wenn die kinder sie sahen fingen sie anzuzittern und ich auch ! ich wollte nicht mehr und so suchten wir eine wohnung 100km weit weg ! dann kam dazu mein ex-mann zahlte nicht mehr und kümmern naja auch mehr!
aber was solls der atg des weg zogens kam und ich war einseitz sehr glücklich und anderseis sehr traurig meine mutter nahm meinen kindern die heimat und gab nur uns die schuld!ch wohnt keine
zwei monte in der neuen wohnung dar erfor ich das ich schwanger war ! und drei wochen später war alles vorbei in der11 woche! heute geht es den kindern und uns besser ! ich bin derglücklichste mensch weil ich einen mann habe der meine kinder so liebt wie sie sind der zu mir steht und das ist das größte geschenk auf erden ! mein mann !

Mehr lesen

21. Juli 2006 um 11:58

Hallo
das war ja jetzt erstmal anstrengend, den ganzen Text zulesen und das man auch nicht in der Zeile verrutscht!
Sorry, dass du so einen bescheidenen Start in dein selbständiges Leben hattest, naja eigentlich war es bis jetzt ja nie richtig selbständig...
Deine Entscheidung zu gehen war sehr richtig! Ich wünsche dir und deiner Familie ein Leben in Ruhe und Frieden!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2006 um 14:40

Hallo
uch wenn das jetzt hart ist doch ich hab kein mitleid mit dir.schon allein die tatsache das du dich immer gleich schwängern lässt zeigt mir wie naiv du bist!das schlimmste für mich ist das du deinen sohn deiner mutter gegbn hast und nicht um ihn gekämpft hast das er bei dir bleibt.warum hast du denn kinder bekommen ?waren die alle gewollt?wenn du dir das leben nimmst ,warum rufst du dann deine freunde an,wolltest du aufmerksamkeit?hast du es mal mit einer threapy versucht ,auch damit du mit allem besser klar kommst?
ich bin mal gespannt wie lang es dauert bis du wider schwanger wirst!hast du darüber nachgedacht was du deinen kindern alles dabei antust?ein kind ist das kostbarste was es gibt auf erden,egal ob es krank ist oder gesund!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2006 um 15:27

An Deiner Stelle...
würde ich nicht immer andere für die Fehler die Du gemacht hast verantwortlich machen.Deine Mutter hat viel Mist gebaut,auch Deinen Kindern gegenüber,aber letzten Endes hast Du auch oft aus Trotz genau das Gegenteil von dem getan,was Dir gut getan hätte.
Ich schreibe das jetzt so,wie es mir gerade in den Kopf kommt: weißt Du,bei der Zeugung Deiner Kinder waren bestimmt nicht Deine Eltern dabei und dann kannst Du nicht von ihnen erwarten,wenn Du es Dir fünf Min. vor zwölf mit der Hochzeit anders überlegst,dass sie alles abblasen.Warum sie allerdings im Dorf breittreten mußten,dass Du im Krankenhaus warst,begreife ich nicht.Auch ich lebe in einem Dorf,aber deshalb wird noch längst nicht jedem auf die Nase gebunden,warum wer im KH ist!

Ein Lichtblick ist,dass Du jetzt einen guten Mann gefunden hast.Nun mach aber nicht den Fehler und werde sofort wieder schwanger,sondern verhüte und sieh erst mal zu,dass Du eine ordentliche Ausbildung hinter bringst (denn dass Du keine hast,sieht man an Deiner Rechtschreibung)und eine Arbeitsstelle bekommst,damit Du von der Männerwelt unabhängiger wirst und es somit dem Rest Deiner Familie zeigen kannst.

Viel Glück
Christine1166

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2006 um 15:58
In Antwort auf epona_12323348

An Deiner Stelle...
würde ich nicht immer andere für die Fehler die Du gemacht hast verantwortlich machen.Deine Mutter hat viel Mist gebaut,auch Deinen Kindern gegenüber,aber letzten Endes hast Du auch oft aus Trotz genau das Gegenteil von dem getan,was Dir gut getan hätte.
Ich schreibe das jetzt so,wie es mir gerade in den Kopf kommt: weißt Du,bei der Zeugung Deiner Kinder waren bestimmt nicht Deine Eltern dabei und dann kannst Du nicht von ihnen erwarten,wenn Du es Dir fünf Min. vor zwölf mit der Hochzeit anders überlegst,dass sie alles abblasen.Warum sie allerdings im Dorf breittreten mußten,dass Du im Krankenhaus warst,begreife ich nicht.Auch ich lebe in einem Dorf,aber deshalb wird noch längst nicht jedem auf die Nase gebunden,warum wer im KH ist!

Ein Lichtblick ist,dass Du jetzt einen guten Mann gefunden hast.Nun mach aber nicht den Fehler und werde sofort wieder schwanger,sondern verhüte und sieh erst mal zu,dass Du eine ordentliche Ausbildung hinter bringst (denn dass Du keine hast,sieht man an Deiner Rechtschreibung)und eine Arbeitsstelle bekommst,damit Du von der Männerwelt unabhängiger wirst und es somit dem Rest Deiner Familie zeigen kannst.

Viel Glück
Christine1166

Hallo
also ich habe nebenbei einen ausbildung zur verkäuferin gemacht ! über meine rechtschreibung sag ich dir das ich eine lebe rechreibschwäche habe! tut mir leid aber du mußtetst es ja nicht lesen! zudem ich wollte meine drei kinder und alle drei sind gewollt! den großen habe ich nicht abgeschwoben sondern deshalb meiner mutter geben weil ich die ausbildung gemacht habe!aber kinder brauchen vater und mutter und einen guten patner zuhaben heißt nicht immer gleich abhänigkeit weil ich bin froh das ich ihn habe tut mir leid das,daß als abhänigkeit getatellt würd!und zum thema schwanger das müssen mein mann und ich selber wissen !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2006 um 15:16
In Antwort auf cili_12076611

Hallo
also ich habe nebenbei einen ausbildung zur verkäuferin gemacht ! über meine rechtschreibung sag ich dir das ich eine lebe rechreibschwäche habe! tut mir leid aber du mußtetst es ja nicht lesen! zudem ich wollte meine drei kinder und alle drei sind gewollt! den großen habe ich nicht abgeschwoben sondern deshalb meiner mutter geben weil ich die ausbildung gemacht habe!aber kinder brauchen vater und mutter und einen guten patner zuhaben heißt nicht immer gleich abhänigkeit weil ich bin froh das ich ihn habe tut mir leid das,daß als abhänigkeit getatellt würd!und zum thema schwanger das müssen mein mann und ich selber wissen !

Du machst
hier nur einen Fehler:
Alle haben Schuld an Deinem verkorksten Leben: Deine Eltern (wahrscheinlich machst Du ihnen sogar indirekt den Vorwurf Dich überhaupt in die Welt gesetzt zu haben)und als zweiter Dein Exmann.Wie uneinsichtig Du aber bist und Dich einfach mit dem zufrieden gibst,was nun mal so und nicht anders ist (Rechtschreibschwäche),zeigt mir allein,wie Du über Dich selber schreibst.Du hast Verkäuferin gelernt? Warum ist es dann für Dich so undenkbar sich in Punkto Abhängigkeit loszustrampeln,indem Du Dir eine Stelle suchst?Wenn Du ach so bewußt Deine Kinder gewollt und in die Welt gesetzt hast,dann sorge auch für die! Das bist Du denen schuldig,scheiß egal wie schwer Dein Leben bisher verlaufen ist.Kinder sind nicht nur Zeichen der Verbundenheit und Liebe,sie sind auch Forderer nicht nur nach Liebe,sondern auch nach materiellen Dingen.

Noch mal:mit Abhängigkeit meine ich die finanzielle Abhängigkeit von der Du Dich endlich befreien mußt,sonst wirst Du nie die Anerkennung finden,von der Du träumst.Die Zeiten wo man sagen konnte:"Ich habe einen Mann und drei Kinder,ich bin versorgt.",die sind vorbei und es wird Zeit,dass Du Dein Leben selbst in die Hand nimmst,ohne sich immer auf alle anderen zu verlassen und denen dann die Schuld in die Schuhe zu schieben,wenn alles anders kommt,als Du es Dir erhofft hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram