Home / Forum / Meine Familie / Mein Leben bricht zusammen, meine kinder sollen nicht mit leiden

Mein Leben bricht zusammen, meine kinder sollen nicht mit leiden

15. Mai 2017 um 9:57

Hallo Ihr lieben
ich will nicht ein Buch schreiben aber ich muss euch erst erzählen worum es geht und was jetzt ansteht.

2007
Ich war 18. Bin eine Türkin und habe es nicht leicht gehabt im leben, wie z.B. ein Freund haben und so weiter... Ging Arbeiten und wollte mein Abschluss nachholen in einer Abendschule.
Ich meldete mich auch an und tada wurde angenommen das ich ab dem 3. Februar anfangen kann. Mit meiner damals besten Freundin und gleichzeitig die Freundin meines Bruder gingen wir gemeinsam in die Schule und hatten ein Ziel vor Augen. Unseren Abschluss nachholen und Karriere machen.....

Als ich in die Klasse eintrat fiel mir sofort ein Junge auf. Er war nicht auffällig, nicht der hübscheste aber er hatte etwas an sich.... nur er fiel mir im ganzen Raum auf. Liebe im ersten Blick? Kann ich das so sagen?

Wie dem auch sei in der Schule sagte eines Tages die Lehrerin alle namen auf die anwesend sind.... sein Name fiel ins Raum.... ich war ausser mir und sagte zu mekiner Freundin nur OMG hast du das gehört? Er hat so einen schönen Namen... vielleicht gefiel er mir nur weil ich ihn ja unauffällig toll fand....hihi

hin und her habe ich mal mitbekommen das er schon ein kind hat. er war 8 monate alt damals. Ich war geschockt. Er war gerade mal 20..... ich verborg mei eGefühle wieder bevor er es gemerkt hat. Ich wollte keine fronten zwischen mir und seinem Leben setzen.
Es fiel mir schwer denn irgendwann sahs er vor mir und hatten kontakt durch hausaufgaben abschreiben lassen, Rauchen gehn und so....

Ich war damals an meinem Führerschein dran. Er kam mit seinem Auto zur Schule und da kamen gespräche auf wie kann ich mal probe fahren und kannst du mir an meinem Führerschein helfen? Er weigerte sich nicht und so begannen die treffe mit ihm ausserhalb der Schule.

Seine beziehung war damals leider nicht im takt... er wurde von Ihr betrogen und belogen. Die beiden waren nur zusammen wegen des Kindes.

Nach einiger Zeit zwischen gefühls chaos kam ein anruf von Ihm.
Er wollte sich mit mir treffen und hat mir seine Liebe gestanden. IOn der zeit ist einiges passiert.... ich trat zurück wollte es nicht weil ich wusste da ist ein Kind im Spiel. Ich wagte mich nicht damit konfrontiert zu werden.

Am 31.03 kamen wir doch zusammen... er versprach mir keine Wahl zu treffen zwischen mir und seinem zerstörten Leben mit seiner Ex..... sein Kind sah ich oft und gingen auch spazieren. Ich hatte mich mit dem gedanken angefreundet nur seine Ex nicht...
Sie zog weg zu Ihrem Bruder und übte macht aus über das Kind und seinem Vater.

In der Zeit erfuhr meine Familie das ich ein Freund habe.... konsequenzen? Ab jetzt in begleitung von meinem Bruder zur Schule und werde wieder abgeholt.
Nein. Das wollte ich nicht und bin der Nacht von zuhause abgehauen zu Ihm.
Habe meine Familie aufgegeben und darauf geschissen wie es denen am ende geht, weil ich dachte mein Freund ist es wert....

Ich wohnte paar wochen bei ihm. Er hatte mich, es war ihm klar das ich nie mehr zurück kann. Er tat das was er wollte ohne an mich zu denken. Er ging jeden Tag Stunden lang weg zu seiner Ex und seinem Kind. Er kam erts morgens um 5 nachhause obwohl er wusste ich koche zum Abendessen aber nein sein Handy war aus und er kam nicht.

Das ging sehr lange so. Er hatte meine vertrags karte und rief stunden lang sie an und hatte am ende eine rechnung von uber 200 euro die ich ohne einkommen nicht zahlen konnte.
Eines Tages rief er mich an und sagte, pack deine sachen xxx bringe ich jetzt wieder zu ihrem nachhause mit meinem Sohn.
Ich dachte ich sterbe ich wusste nichts mehr. packte alles und ging ins auto.
resultat? Ich lebte 3 Tage im Auto ohne Geld und essen.... Meine mama nahm uns doch in deinem Zimmer ohne das wissen meines Vaters auf....meine arme Mutter ((

Seine Eltern. Wohlhabend und haben ein Haus wo genug platz für uns wäre bis wir eine Wohnung haben. Aber da übte die Ex auch macht aus. Wenn ihr sie aktzeptiert seht ihr euer enkel nie mehr.
Mein Freund kam Tage lang nicht zu mir um bei seiner Ex zu sein ich hatte oft schluss gemacht aber dann kam immer ich war bei meinem Sohn.
Ich vertraute Ihm was falsch war. Ich war naiv.

Im Juni mussten die samt seine Ex und das Kind nach Portugal um das Kind zu Taufen.
Oma Opa lebten dort und da war angeblich alles organisiert angeblich.
Er lies mich zurück und fuhr weg. Ich hatte kein bleibe. Konnte es meiner Mutter nicht erzählen sie wäre ausgerastet.

4 Tage blieb ich in einem Hotel was er mir bezahlte. Er lies mich erst zurück, und dann terrorisierte er mich das ich untreu sei und so.... ich rief einmal in Portugal an um Ihm zu sagen das ich Schwanger bin. Seine Oma ging dran und schreite mich an und sagte, lass mein Enkel in ruhe er ist hier mit seiner Freundin und seinem Sohn glücklich.

ich war Tod ich konnte nicht atmen nichts.

Ich mache kurz. Er kam nach 9 Tagen zurück und das erste was war? Eine Ohrfeige.
Ich weis bis heute nicht wieso.
Ich war hilflos ihm geliefert.
Schwanger, unverheiratet und Türkin. Scham gefühl bis zur Grunde.
Mein leben war vorbei.

Wie dem auch sei. Für seine Ex tat er alles und seinem Kind. Ich mit seinem Kind in meinem Bauch waren ihm egal. Wegen den beiden, wurde ich meine ganze schwangerschaft nieder geschlagen bis ich im Krankenhaus landete. Ich habe ihm immer wieder verziehen. Ich habe nie das gute in Ihm verloren. Ich habe an ihn geglaubt.

Stunden lang in der Kälte, im schnee sahs ich auf einem Bordstein vor seinem Elternhaus, weil seine Eltern mich nicht aktzeptierten nahmen sie mich nciht auf.... Sie wusste ich bin im 7. Monat schwanger.

Nach den unendlichen Schlägen mein Kopf....
Nasenbluten, Blaues Auge zwei mal, verrenkter Kiefer, kopf beschwerden und symptome auf folgeschäden.... Meine Gesundheit war weg und meine Lebenslust auch.

Ich musste heiraten weil ich mein stolz meinem papa gegenüber aufrecht halten wollte und er wusste das alles natürlich nciht. wenn er wüsste hätte er es nicht zugelassen aber dann wäre bestimmt blut gefloßen. um es zu vermeiden habe ich mich und mein leben geopfert.

Ich bekam mein Sohn.... Ich liebe Ihn über alles was mir gehört....
heute ist er 9 Er hat eine lernschwäche und ist schwach für dieses harte leben.

daran waren mein Mann, seine Ex und meine schwiegereltern schuld.
Nach 10 jahren lebe ich immer noch mit Ihm es ist noch viel mehr passiert aber das wird echt zu lang.
Sämtliche betrügerreien von Ihm und lügen musste ich verdrängen.

Heute ist folgendes. Er hat den kontakt zu seinem ersten Sohn aufgesucht. Er ist 10 oder 11.
das heisst nicht alt genug um selbst zu entscheiden. Mein Mann muss mit seiner Ex in kontakt treten um es zu klären, weil er sein Sohn treffen möchte.
Meine geschehenisse traten erneut auf und mein kind ist durch das alles krank auf die Welt gekommen.
Ich aktzeptiere diesen kontakt nicht. Nun stehe ich hier und werde sogar von meiner schwiegermutter konfrontiert. Was soll ich tun? Ich ertrage es nicht die schuld daran sind an meinem leben, zu tollerieren... was würdet Ihr da tun?
Ich habe nur ein ausweg. Trennung. Aber jetzt droht er mir meine Kinder mir zu entziehen wenn ich das tue..... HILFE

Danke euch fürs zuhören schonmal :´((((((((

Mehr lesen

15. Mai 2017 um 18:45

Boah. Ich dachte meine Geschichte ist krass. Aber da bin selbst ich sprachlos. 
Pack deine Sachen, dein Sohn. Geh in ein Frauenhaus. Lass dich scheiden!

Das du den Penner noch geheiratet hast, ist schon (naja ich hab kein Wort dafür).

3 LikesGefällt mir

17. Mai 2017 um 12:32

Nimm dein Kind oder deine Kinder und steh endlich für euch ein. Sei für deine Kinder stark und regel für sie ein ordentliches Leben! Damit hast du viel zu lange gewartet. Nimm dein LEBEN und das deiner Kinder in die Hand und mache etwas drauß. 
ES gibt Frauenhäuser, es gibt Beratungsstellen wie die Caritas, Pro Familia... Niemand muss so leben! Und du wirst deine Kinder nicht verlieren, wenn du dich um sie kümmerst, Ihnen keine Gewalt antust, Ihnen essen und trinken gibst und für sie sorgst. Es ist egal was andere dir drohen und sagen. Das heisst nicht, dasS es geschieht. Kümmere dich für dich und für euch um ein besseres Leben!

1 LikesGefällt mir

18. Mai 2017 um 8:00

Danke euch für die guten Ratschläge.... eingeschüchtert sein von seinem Partner, keine hilfe annehmen aus Angst ist echt der fallHammer bei mir. Ich mache mir selbst mut und werde ea auch durch ziehen zu gehen.... meine kinder sind mir wichtiger als alles andere....

1 LikesGefällt mir

19. Mai 2017 um 10:34
In Antwort auf selma884

Danke euch für die guten Ratschläge.... eingeschüchtert sein von seinem Partner, keine hilfe annehmen aus Angst ist echt der fallHammer bei mir. Ich mache mir selbst mut und werde ea auch durch ziehen zu gehen.... meine kinder sind mir wichtiger als alles andere....

Das tut mir schrecklich leid.

Aber wirklich, pack ein paar Sachen und dann bitte nimm dein Kind und geh zu einer Polizeistation - die wissen wo Frauenhäuser sind in deiner Stadt. Dort bist du sicher.

Du mußt ja Angst um dein Leben haben.


Das ist gruselig. Ich hoffe du findest einen Weg!

Gefällt mir

19. Mai 2017 um 10:36
In Antwort auf 10mama15

Boah. Ich dachte meine Geschichte ist krass. Aber da bin selbst ich sprachlos. 
Pack deine Sachen, dein Sohn. Geh in ein Frauenhaus. Lass dich scheiden!

Das du den Penner noch geheiratet hast, ist schon (naja ich hab kein Wort dafür).

In einer Religion wo Frauen weniger als nichts sind ist es kein Wunder.

Es wird Zeit, dass sich da etwas ändert.

Und ja solche Geschichten relativieren das eigene Drama und machen einen demütig!

Gefällt mir

19. Mai 2017 um 16:58

Liebe Selma,
wenn Gewalt und Drohungen wie bei Dir im Spiel sind, ist das Frauenhaus der richtige Ort. Gehe mit deinem Kind (Kindern?) ins Frauenhaus. Dort können sie dir professionell helfen.
Ich wünsche Dir und Deinem Kind alles Gute.

1 LikesGefällt mir

28. Mai 2017 um 14:40

Hallo Ihr lieben...
Ich hatte euch ja meine Sorgen und meine vergangenheit erzählt.
Nund heute nach dem geschehenes ist folgendes passiert.

Mein Mann wollte den kontakt zu seinem 10 Jährigen Sohn aufbauen. Er hat Ihm über FB geschrieben. Sein Sohn reagierte Hass gefülltund sehr unfreundlich. Seine Mutter hat Ihm anscheinend seinen Vater so übel erzählt dass, das Kind seinen Vater garnicht kennen lernen möchte.

Vor etwas drei Wochen ist es passiert. Mein Schwiegermutter ist hier aufgetaucht was Sie selten fasst nie tut. Aber auf dieses Thema reagiert sie sehr empfindlich und da tut sie sich das an nach der Arbeit mal vorbei zu schauen..... das is ja schon mal beleidigend für mich und meine Kinder, weil sie ja sonst nie auftaucht.

Ihre Reaktion war dem entsprechend.
Sie versuchte mir klar zu machen das dies nunmal in meinem Leben immer eine Rolle spielen wird und ich es irgendwann so oder so aktzeptieren muss.
Ich habe Ihr gesagt, mein leiden begann vor Zehn Jahren und ging 9 Jahre lang und jetzt will sie mir weis machen was ich tun und akzeptieren soll?

Er hat den kontakt nun doch wieder abgebrochen weil aus ihm eh nur unverständlichkeit kam und er hat sein Vater auch blockiert.

Ich habe seit einem Monat einen neuen Job.... Ich werde nun versuchen auf eigenen beinen zu stehen und dann wird das hier ein ende haben.
Seit dem ist eh alles kaputt mal wieder und um es neu auf zu bauen habe ich die kraft nicht mehr....

Danke euch noch mals....

Gefällt mir

30. Mai 2017 um 18:48

Liebe Selma,
auch wenn ich aus Deinem Text nicht ganz schlau werde, hoffe ich, dass Du stark bleibst. Denk bitte daran, Du kannst Dir jederzeit Hilfe holen (z.B. im Frauenhaus, beim Jugendamt etc.). Und Du bist es Deinen Kindern übrigens auch schuldig. 
Ich wünsche Dir und Deinen Kindern alles Gute.

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Warum?
Von: lucylue123
neu
28. Mai 2017 um 14:06
loslassen das fällt so schwer
Von: 012345678942511
neu
27. Mai 2017 um 11:40
loslassen das fällt so schwer
Von: 012345678942511
neu
27. Mai 2017 um 11:40
Erfahrungen mit Tests von parento-check.de?
Von: eli2382
neu
26. Mai 2017 um 8:37
Schwere psychische Störung
Von: 012345678425111
neu
25. Mai 2017 um 12:39
Kind mit Behinderung wird schlecht von Familie bahandelt. Wie reagieren?
Von: keinplan1987
neu
23. Mai 2017 um 14:37

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen