Home / Forum / Meine Familie / Kinder - Psychologie - Verhalten / Mein kleiner Bruder (9) will nicht erwachsen werden

Mein kleiner Bruder (9) will nicht erwachsen werden

8. Juni 2009 um 16:06 Letzte Antwort: 9. Juni 2009 um 15:38

Hallo liebe goFeminin User,

ich habe ein Problem und zwar betrifft das meinen kleinen Bruder.
Er ist 9 Jahre aber er macht auf mich eher den Eindruck als wäre er erst 7.
Er tut sich wahnsinnig schwer mit Hausaufgaben. Jeden Mittag, wenn er von der Schule kommt (er geht in die 3. Klasse) verzieh ich mich erstmal schnell auf mein Zimmer, weil ich sicher sein kann, dass die nächsten 2 Stunden nur noch rumgeschriehen wird. Von meiner Mutter, weil sie unheimlich genervt ist, wenn mein Bruder die ganze Zeit rumkaspert oder sich bei seinen Aufgaben keine Mühe gibt. Und dann schreit oder weint mein Bruder, weil er sich anders nicht wehren kann.
Es dreht sich aber nicht nur um die Schule. Allgemein ist mein Bruder eher ein kleines 'Weichei', wenn ich das mal so sagen darf.
Er schläft mit seinen 9 Jahren immernoch bei meinen Eltern im Zimmer (öfters auch bei ihnen im Bett) obwohl er ein sehr großes, eigenes Zimmer genau nebenan hat. Er weigert sich strickt in seinem Zimmer zu schlafen. Dazu kommt noch, dass er sich nicht alleine anziehen möchte. Er kann es aber er hat einfach keine Lust dazu. Er will sich nicht selbst sauber machen, wenn er auf der Toilette ein großes Geschäft erledigen musste und er weigert sich auch sein Gesicht zu waschen, wenn er mal wieder bis hinter die Ohren mit Nutella verschmiert ist. Aber für mich ist es eigentlich das größte Problem, dass er immernoch nicht in seinem eigenen Zimmer schläft. Ich weiß wie es heutzutage in den weiterführenden Schulen abgeht. Ich bin 16 und habe gerade meinen Abschluss an der Realschule gemacht und ich möchte natürlich nicht, dass mein Bruder später gemoppt wird, weil er einfach nicht so ein durchsetzungsvermögen hat wie andere Jungs in seinem Alter.
Es ist auch so, dass er immer und wirklich immer anfängt zu weinen wenn ihm was nicht passt oder es nicht so geht wie er es will. Anfangs haben wir uns nicht groß darum geschert, und es darauf geschoben, dass er eben noch ein Kind ist. Aber er wird im Dezember 10 Jahre alt und da kann es doch nicht sein, dass er immer gleich anfängt zu weinen, wenn er seinen Willen nicht bekommt.
Meine Mutter überlegt auch schon, was sie dagegen tun kann, aber sie weiß einfach keinen Rat und deswegen habe ich euch hier mal das Problem geschildert und vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für uns.

LG Janina

Mehr lesen

9. Juni 2009 um 15:38

Hey
Als 1. muss deine Mutter ihn aus Ihrem schlafzimmer rauskriegen mein sohn 7 würde immer noch bei uns schlafen wenn ich das zu ließe, er ist auch ziemlich wild und sensibel zugleich weint und schreit viel. wir habens geschafft das er im eigenen zimmer schläft. Undszwar habe ich immer vorgeschoben das das bett für 3 zu klein sei und ich immer rüpckenschmerzen hätte dadurch und garnicht mehr schlafen könnte habe ihn so0 drauf vorbereitet und schließlich haben wir mit ihm vereinbart das er nur noch 1 mal die immer Samstag bei uns im Bett mitschläft oder wenn er krank ist. seit dem klappt das sehr gut aber am Anfang war es natürlich schwierig ihn für ihn das hinzunehmen . Da muss man dann gedult haben und das durchziehen bis er es annimmt.

Gefällt mir