Home / Forum / Meine Familie / Mein Kind wird vom Vater gemästet.

Mein Kind wird vom Vater gemästet.

9. Oktober 2011 um 0:27

Hallo ich bin 26 Jahre ,alleinerziehend und habe einen Sohn fast 5 Jahre (34 kg schwer) alt..und habe ein riesiges Problem .. wo ich dringend einen Rat benötige
Seit unsere Trennung vor 2 Jahren ist mein Sohn jedes 2te Wochenende bei seinem Vater (was wir außerhalb des Jugendamtes geeinigt haben) bisher klappte es auch .. aber mein Problem ist .. das er unseren Jungen Mästen tut .. das fängt schon an wenn seine Oma ( <-- bringt ihm zu seinen Vater ) .ihm während der fahrt zu seinem Vater mit Gummitiere vollstopft (und das jedesmal) dann bei seinem Vater bekommt er jeden Abend eine riesige Schüssel voll Chips..(wenn sie Abends noch nicht alle sind .. erlaubt er ihm morgens um 6 Uhr noch den rest zu essen) und es wird extra für meinen Sohn ein Puddingvorrat von 14 Stück fürs Wochenende gekauft uvm. . Er lässt ihm soviel essen bis er sich übergeben tut... was auch schon ab und an vorgekommen ist. Dann geht er mit unseren Sohn auch nicht raus so das sie das gesamte Wochenende in seiner 1 Zimmerwohnung hocken, und er lässt ihm bis 1 Uhr Nachts TV gucken, so das er aus seinen gesammten Ryhmos (was er bei mir hat) raus kommt . Die Verwandtschaft Väterlicher Seits .. findet es nicht weiter schlimm .. schließlich ist sein Vater auch ziemlich übergewichtig (ca. 200 Kg )Ich weiss einfach nicht wie ich das regeln soll .. das er ein bisschen darauf achtet .. was unser Sohn zusich nimmt. Ich denke beim Jungendamt würde ich auch nicht viel erreichen schließlich haben auch Väter ihre Rechte.. und es ist ja keine Lebensbedrohliche Situation . Ich bitte um Rat !Danke

Mehr lesen

10. Oktober 2011 um 13:50

Komisch
also ich denke mal das kind wird sicher nicht von jetzt auf gleich nur weil es beim vater ist diese kilos haben. im grunde schreibst du ja alle 14 tage ein wochenende und die restliche zeit ist das kind ja dann wohl bei dir. kindergarten oder bei deinen leuten.
2 jahre schon getrennt, irgendwie komisch.
einerseits klar sollte ein kind nicht so viel wiegen in dem alter doch irgendwie scheinst du auch nicht sonderlich viel bewegung in dem alltag deines sohnes zu haben, das diese kilo da sitzen bleiben wo sie derzeit sind.
ein kind isst so viel, bis es sich übergibt. nun also in deinem falle würde ich so oder so darauf achten, das du wenig süsses gibst, dann eben auch kein fettes kochen oder so. keine späten mahlzeiten und geh in eine eltern kind sportgruppe. dann ist dein kind motiviert und ihr bekommt erfolge. dein kind ist eben noch zu klein um zu begreifen was gute und was schlechte nahrungsmittel sind, also liegt es doch an dir, weil die meiste zeit ist das kind bei dir. von 31 tagen grob im monat hast du ihn 25 und ich denke da sollte man sowas in den griff bekommen.
zudem rede mit dem vater und sage er kann ja gern was geben, aber eben in kleinen portionen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2011 um 6:16

Doch das Jugentamt
kann dir helfen weil es für deinen sohn eine gesundheitliche belastung darstelt ich weis jetzt nicht was du ihm zum essen giebst aber das andere is eindeutig zu viel und zu ungesund lass dir das nicht gefallen und rede vl mal mit seinem vater das er sich die liebe seines sohnes nicht dur essen verdienen kann und das nicht essen gut für ihn is sonder bewegung und das euer sohn sonst ganz schwer krank werden kann . ich mein das jetzt nicht bösse aber meine tochter is 8 jahre und wiegt nur 24 kg . geh mit deinem sohn zum arzt und lass in mal an schauen der soll dir dann weiter helfen

viel glück und alles gute für dich und deinen zwerg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2011 um 23:47

Ihr solltet eine FAmilienberatung in Anspruch nehmen
dein Sohn ist in Gefahr. Und wenn dein Kind in Richtung einer Diabetes rutscht, weil auf die Ernährung nicht geachtet wird, dann grenzt das an Körperverletzung. Dennoch solltet ichr euch zusammen setzen und gemeinsam erarbeiten, wie das Kind ernährt werden soll. Auch du solltest dir eure ERnährung ansehen, denn dieses GEwicht entsteht nicht nur durch den Besuch beim Vater. Ihr braucht dringend Hilfe.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen