Home / Forum / Meine Familie / Mein Kind ist das Beste

Mein Kind ist das Beste

12. Januar 2009 um 22:52

Ich bin sowas von genervt von einigen Müttern.

Klar liebt eine Mutter ihr Kind über alles, aber man kann es auch übertreiben.
Immer öfter begegne ich diversen Müttern die wirklich voll und ganz überzeugt sind, daß ihr Kind das Beste ist. Da wird sofort mit den anderen verglichen, natürlich picken die sich die auffälligsten Kinder aus, und dann....."also mein Max hat schon immer mit der Gabel gegessen..nie mit den Fingern.." oder "also Dein Kind ist wirklich SEHR aktiv. Hast Du schon mal daran gedacht mit dem Kinderarzt über ADS zu sprechen ?".

Mich regt das total auf. In was für einer Welt leben die ?! Mit ein-zwei Kommentaren kann man ja leben. In ein Ohr rein ins andere raus. Aber wenn man dann so ne nervige Zicke neben sich hat die ein Kommentar nach dem anderen los lässt...was macht man da ? Sich anlegen, reden lassen, in die Fresse hauen,.....???

Kennt ihr das auch ?

LG

Mehr lesen

12. Januar 2009 um 23:46

Da stimm ich zu
Hy..
Da geb ich dir recht! Einige Mütter fragen einen zu erst..ab wann konnte dein Kind den laufen????Du antwortest 12,5 Monate und die Mutter sagt...also mein Kind konnte schon mit 11 Monaten laufen....Oder, ach mit alles ob es das sitzten war oder das krabbeln.oder das beste das durchschlafen!!! ....einige haben eben super Kinder ......Ich rege mich da kaum noch auf...mein Kind ist gesund.....und das ist die hauptsache.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2009 um 9:13

Ja und die gleichen sind es...
deren Kinder im Alter von 6 Jahren verdächtige rote flecken um den Mund herum haben (weil sie des Nachts noch einen Schnuller brauchen) und wenn sie auswärts schlafen noch mit einer Windel im Gepäck ankommen. Aber die konnten schon mit 3 Monaten sitzen und 5 Monaten laufen und mit einm Jahr spielend das einmaleins herunterbeten.

Ich tendiere zu "reden lassen" und als Kommmentar "schön für Dich" bzw. "das wird schon noch". Immer schön ruhig bleiben, dann lassen die anderen mit ihren Sprüchen nach. Wenn man patzig reagiert, dann wissen die doch, dass man deinen wunden Punkt getroffen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2009 um 21:52

Ironie...
und Sarkasmus!

"Wirklich???...das ist ja toll!!!"

"Wow! Das is ja 'n Ding! Du hast ja ein superbegabtes Kind!
Meins hat sich normal entwickelt."

etc. etc.

Solche Mütter nerven echt! Aber das hört auf. Die werden
irgendwann sehen dass es wirklich begabte Kinder gibt und
ihres "nur" Durchschnitt ist.

LG Elsa


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2009 um 10:58

Zustimmung
Da hast du bei mir einen wunden Punkt getroffen.
Kann deine denn immer noch nicht krabbeln (erst mit einem Jahr), kann sie denn immer noch nicht laufen (erst mit 17 Monaten) etc. Das nervte sowas von!!!

Ich habe später immer gesagt, dass Lara erst mit ihren Abiturprüfungen beschäftigt ist und sich später ums Laufen kümmert Meistens waren die danach still.

Meine Maus war zwar motorisch ein Spätzünder, dafür spricht sie jetzt mit 2,5 Jahren schon toll! Also, sie hat sich mehr aufs Quasseln verlegt
Ich nerv andere Mütter doch auch nicht mit: Kann deine denn immer noch nicht richtig sprechen? Jedes Kind ist anders!

LG
Tanja (23. SSW, deren Kind jetzt schon im Bauch fürs Abi büffelt )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2009 um 18:02
In Antwort auf ioana_12160130

Da stimm ich zu
Hy..
Da geb ich dir recht! Einige Mütter fragen einen zu erst..ab wann konnte dein Kind den laufen????Du antwortest 12,5 Monate und die Mutter sagt...also mein Kind konnte schon mit 11 Monaten laufen....Oder, ach mit alles ob es das sitzten war oder das krabbeln.oder das beste das durchschlafen!!! ....einige haben eben super Kinder ......Ich rege mich da kaum noch auf...mein Kind ist gesund.....und das ist die hauptsache.
LG

*gg*
ich hasse solche Mütter! xD

Die sind einfach furchtbar! ich bin froh das mein Sohn alles langsam lernt aber dafür ordentlich!
wenn ich ihm was zeige, wie Leiter hoch bei ner Rutsche zb. Kann er es nach zwei versuchen, wo andere immer noch unten stehen und überlegen wie das geht^^
dafür spricht mein Sohn vllt mit drei nur 10 Wörter, aber langsam kommt es auch bei ihm, und er spricht das was er sagt, zwar leise aber deutlich!
und das finde ich wieder ganz toll =) Motorisch war mein Sohn auch lange zurück, er konnte mit über zwei, keine Bauklötze stapeln ( wie unglaublich wichtig^^) jeder hat dran rumgemeckert, jetzt kann ers, und zwar von selber, er hat ganz alleine damit angefangen. und zwar als er sich auch für Bauklötze interessiert hat^^! wenns ihn nicht interessiert, warum sollte er es lernen^^.

Ein weiteres Problem mag auch sein, dass wir im Freundes und Bekannten Kreis KEINE anderen Kinder haben und mein Sohn noch nicht in den Kiga geht, weils echt enorme Wartezeiten sind, leider. Aber wenn er mal aufm Spielplatz ein Kind findet in seinem Alter, schaut er sich ne Menge ab und ist genauso stolz wenn er nem kleineren Kind was beibringen kann

Ist halt ansichtssache, und vergleichen sollte man einfach nicht. dafür sind die meisten "Superkinder" unerzogene Rotzgören, aber können tun die alles

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook