Home / Forum / Meine Familie / Mein Kind bleibt einfach nicht im Bett liegen

Mein Kind bleibt einfach nicht im Bett liegen

19. Juni 2006 um 22:38

Hallo,
ich bin total verzweifelt und weiß einfach nicht mehr weiter.
Mein Sohn (2,5 Jahre) bleibt einfach nicht in seinem Bett liegen.
Ich erkläre es ihm jedesmal das es jetzt Zeit ist zum schlafen aber in spätestens 2 Minuten steht er wieder vor mir und lacht mich aus.
Wir haben schon soviel probiert.Erklärt, verschiedene Spielsachen für ein Tag weg getan oder wenn gar nichts mehr hilft die Stäbe vom Bett festgeklebt, denn die macht er immer alleine raus.
Ich denke es ist auch langsam an der Zeit das er lernt ohne Stäbe zu schlafen ohne das er als aufsteht.Zeit vor dem einschlafen nehmen wir uns auch genug, erst Zähneputzen, dann Geschicht vorlesen und dann noch Beten.

Kann mir einer einen Tip geben???

Grüße Patty

Mehr lesen

20. Juni 2006 um 21:50

Ich hatte das gleiche Problem
Hallo Patty,
ich hatte das gleiche Problem mit meiner fast 4 jährigen Tochter. Bei ihr war es allerdings weil sie überhaupt kein Rytmus hatte. Ich habe es geschafft mit dem Buch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2006 um 9:49

Mein Kind bleibt einfach nicht im Bett liegen "
hallo
das problem hatte ich auch
habe mir das buch jedes kind kann schlafen lernen gekauft und damit hat es geklappt
es ist zwar die ersten tage sehr anstrengend aber es lohnt sich
viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2006 um 11:00

Danke für den Tip
Soll ich mein Kind immer im Gitterbett schlafen lassen und ihm die Stäbe zu kleben???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2006 um 14:48

"Danke"
In einem Gitterbett kann man halt nun mal 2 Stäbe rausnehmen und das kann er halt schon alleine.
Ich glaube nicht das das was mit Magie zu tun hat!
Wenn er älter ist lernt er dann nicht mehr auf zustehen und geht freiwillig schlafen??? Darüber muss ich den Kopfschütteln, welches Kind geht gerne schlafen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2006 um 12:36

Zeit zum Schlafen?
Hi Patty,

ist zwar ein bisschen spät, meine Antwort aber hast du schon mal drüber nachgedacht, ob er einfach nicht müde ist zu der Zeit, wo du ihn hinlegst? Macht er lange Mittagsschlaf? Steht er morgens spät auf? Hat er vielleicht ein geringeres Schlafbedürfnis? Irgendwie leidet man als Erwachsener ja auch, wenn man im Bett liegt und nicht schlafen kann...

Grüße & viel Kraft!! tiny

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2006 um 21:19

Hi Patty,
oh mann, ein paar tolle Tipps hier:
"Jedes Kind kann schlafen lernen" und "Wozu gibts Gitterbetten" - dass soll wohl soviel heißen: "Um Himmels Willen Du musst ihn schreien lassen" ;-(((((((((

Meine Tochter ist genau so alt. Bei ihrem Bett haben wir die Stäbe schon lange entfernt, denn sie ist schon vor einem halben Jahr einfach sofort drüber gesprungen, wenn sie nicht schlafen wollte .
Mein Kind hat verschiedene Phasen, mal will sie ganz allein in ihrem Bett schlafen, mal im Reisebett in unserem Schlafzimmer, mal in unserem Bett, mal will sie auf dem Sofa einschlafen. Mal ohne uns, mal mit uns, mal mit Gute-Nacht-Geschichte, mal ohne.
Wir machen das alles zZt so mit, weil klappt.

Was ich schreiben will: Hast Du es schon mit verschiedenen Dingen probiert, wie zBsp Gute-Nacht-Geschichte, Hörspiel-Cassette, Abendrituale. Vielleicht bringt ihm auch ein ganz fester Ablauf etwas, wie zBsp. immer zuerst die Zähne putzen, dann waschen, dann dem Papa Gute Nacht sagen, dann Geschichte, dann Nachtlicht an, dann schlafen.

Vielleicht ist das "Spielsachen wegtun" auch nicht die richtige Lösung, sondern eher eine Belohnung wenn klappt. Bsp: Wenn er verspricht liegen zu bleiben, darf er sein Lieblings-Spielzeug mit ins Bett nehmen oder sein Lieblings-Buch zum angucken im Bett aufstellen, oder so.

Viel Glück ! Ivy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2006 um 22:02

Lies das Buch
Also, ich kann Dir auch nur empfehlten, das Buch "Mein Kind kann schlafen lernen" zu lesen. Mir hat es genützt.
Meine Kleine (2,5Jahre) schläft seit einem Jahr ohne Probleme. Ganz wichtig ist aber auch ein abendlichen Ritual.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2006 um 18:31
In Antwort auf subira_12505430

Hi Patty,
oh mann, ein paar tolle Tipps hier:
"Jedes Kind kann schlafen lernen" und "Wozu gibts Gitterbetten" - dass soll wohl soviel heißen: "Um Himmels Willen Du musst ihn schreien lassen" ;-(((((((((

Meine Tochter ist genau so alt. Bei ihrem Bett haben wir die Stäbe schon lange entfernt, denn sie ist schon vor einem halben Jahr einfach sofort drüber gesprungen, wenn sie nicht schlafen wollte .
Mein Kind hat verschiedene Phasen, mal will sie ganz allein in ihrem Bett schlafen, mal im Reisebett in unserem Schlafzimmer, mal in unserem Bett, mal will sie auf dem Sofa einschlafen. Mal ohne uns, mal mit uns, mal mit Gute-Nacht-Geschichte, mal ohne.
Wir machen das alles zZt so mit, weil klappt.

Was ich schreiben will: Hast Du es schon mit verschiedenen Dingen probiert, wie zBsp Gute-Nacht-Geschichte, Hörspiel-Cassette, Abendrituale. Vielleicht bringt ihm auch ein ganz fester Ablauf etwas, wie zBsp. immer zuerst die Zähne putzen, dann waschen, dann dem Papa Gute Nacht sagen, dann Geschichte, dann Nachtlicht an, dann schlafen.

Vielleicht ist das "Spielsachen wegtun" auch nicht die richtige Lösung, sondern eher eine Belohnung wenn klappt. Bsp: Wenn er verspricht liegen zu bleiben, darf er sein Lieblings-Spielzeug mit ins Bett nehmen oder sein Lieblings-Buch zum angucken im Bett aufstellen, oder so.

Viel Glück ! Ivy

Danke für den Tip
Hallo Ivy,

Abendrituale haben wir erts Zähne putzen, dann waschen und dann Geschichte.
Schreien tut er gar nicht zum Glück er kommt eher immer lachend raus und sagt "Nein schlafen"!

Mittlerweile ist es so, das er sich das Licht wieder alleine anmacht und sich wieder ins Bett legt. Glaube er braucht das Licht zum einschlafen.
Seit zwei Nächten macht er das dann aber auch mitten in der Nacht und guckt sich seine Bücher an.

Ich weiß nicht genau wie man es am besten macht, ich möchte ihn halt auch nicht immer die Stäbe drin lassen. Er hat ja ausserdem auch schon ein halbhohes Bett und bald soll er ja auch darin schlafen.

Liebe Grüße Patty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2006 um 18:38
In Antwort auf birgit_11892245

Zeit zum Schlafen?
Hi Patty,

ist zwar ein bisschen spät, meine Antwort aber hast du schon mal drüber nachgedacht, ob er einfach nicht müde ist zu der Zeit, wo du ihn hinlegst? Macht er lange Mittagsschlaf? Steht er morgens spät auf? Hat er vielleicht ein geringeres Schlafbedürfnis? Irgendwie leidet man als Erwachsener ja auch, wenn man im Bett liegt und nicht schlafen kann...

Grüße & viel Kraft!! tiny

Kraft ist Gut
Hallo Tiny,
er geht meistens zwischen acht und neun ins Bett bis er schläft wird es dann zehn Uhr.
Morgens steht er dann zwischen sieben und acht auf.
Mittags schläft er meistens zwei Stunden, wenn er schläft
Ist das zuviel schlaf?
Habe das Gefühl er ist manchmal nicht richtig ausgelastet denn er hat ziemlich viel Power.

Grüße Patty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 19:38

Buch
Und wenn man sich das Buch nicht leisten kann bleibt man dumm oder wie :/
Habe das selbe Problem mit meiner Tochter, sie ist eineinhalb, und ich versuche es bis zu 2 Std ohne Stäbe und muss sie letztendlich dann jedesmal doch wieder rein machen. Dann weint sie zwar kurz, aber ich gehe nochmal rein, sage gute Nacht und meistens ist dann auch Ruhe.
Sie ist Abends totmüde und tierisch quengelig, wir haben ein Schlafritual und woanders schlafen funktioniert nicht, da ich erst um 22 Uhr ins Bett gehe und sie schon zwischen 18-20 Uhr.
Bin total am Ende... Ich versuchs mit Ruhe und Geduld, aber da kann ich dann wahrscheinlich 8 Stunden sie immer und immer wieder ins Bett bringen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 0:24
In Antwort auf soulcancer666

Buch
Und wenn man sich das Buch nicht leisten kann bleibt man dumm oder wie :/
Habe das selbe Problem mit meiner Tochter, sie ist eineinhalb, und ich versuche es bis zu 2 Std ohne Stäbe und muss sie letztendlich dann jedesmal doch wieder rein machen. Dann weint sie zwar kurz, aber ich gehe nochmal rein, sage gute Nacht und meistens ist dann auch Ruhe.
Sie ist Abends totmüde und tierisch quengelig, wir haben ein Schlafritual und woanders schlafen funktioniert nicht, da ich erst um 22 Uhr ins Bett gehe und sie schon zwischen 18-20 Uhr.
Bin total am Ende... Ich versuchs mit Ruhe und Geduld, aber da kann ich dann wahrscheinlich 8 Stunden sie immer und immer wieder ins Bett bringen.

Bevor ich das 2h mitmache
leg ich mich lieber 10minuten zu meinem kind. in der regel suchen die kleinen nur die nähe zur mama.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen