Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Mein Kind 3 Jahre läuft beim einkaufen weg-was soll ich nur tun?

8. November 2010 um 13:58 Letzte Antwort: 10. November 2010 um 22:29

Huhu Mamis,

brauche mal eure Hilfe, meine Tochter ist jetzt 3 Jahre alt und ich habe schon seit längerem das Problem das sie ständig wegläuft wenn wir z.B. einkaufen gehen.
Ich steh an der Kasse und sie rennt schon aus dem Laden
Ich sage ihr jedes mal wieder aufs neue das es gefährlich ist,wenn sie einfach wegläuft und das sie auf mich warten soll, aber nein es ist jedes mal dasselbe...immer rennt sie weg.
Selbst wenn ich ihr eine Kleinigkeit verspreche die sie sich im Laden aussuchen darf,nichts hilft.
Ich habe leider niemanden wo ich meine Tochter schnell mal abgeben kann wenn ich z.B. einkaufen muss,nicht mal der Papa,da ich alleinerziehend bin.
Ich kann mir auch keine Klamotten im Laden angucken oder gar anprobieren-schwups ist sie weg.
Ich bin echt verzweifelt,wisst ihr vielleicht was ich noch machen kann?


Liebe Grüße!!

Mehr lesen

8. November 2010 um 21:12

Mich
schüttelt es, gurt etc. oje...

meine kleine wird demnächst 4 jahre alt. sie rannte auch gern weg beim einkaufen, fand sie spannender als mit mami an der kasse zu stehen. meine große ist schon 10 und kommt nicht jedes mal mit. nunja, bei mir besteht auch die gefahr raus und vor ein auto zu laufen. ich habe das problem aber gelöst. in der nähe der kasse, in sichtweite gibt es einen bäcker. ich gebe meiner tochter ein 2-stück und schicke sie hin, um für sich und ihre schwester jeweils ein brötchen zu holen. sie macht das ganz prima, sie steht an, bestellt, kommt mit brötchen und wechselgeld zurück und ist dann noch stolz, dass sie mir ja mehr geld mitgebracht hat, als ich ihr mitgab. du kannst sie auch anders beschäftigen. lass sie nichts aussuchen, schicke sie konkret in sichtweite, um dinge für dich zu holen, die du auf einmal noch dringend benötigst. lass sie tüten zählen, sachen auf's fließband legen etc. wenn sie von dir beschäftigt wird, wird sie keine lust mehr haben weg zu laufen.
viel erfolg und spaß beim nächsten einkauf

1 LikesGefällt mir
8. November 2010 um 21:17
In Antwort auf rsismn_12964985

Mich
schüttelt es, gurt etc. oje...

meine kleine wird demnächst 4 jahre alt. sie rannte auch gern weg beim einkaufen, fand sie spannender als mit mami an der kasse zu stehen. meine große ist schon 10 und kommt nicht jedes mal mit. nunja, bei mir besteht auch die gefahr raus und vor ein auto zu laufen. ich habe das problem aber gelöst. in der nähe der kasse, in sichtweite gibt es einen bäcker. ich gebe meiner tochter ein 2-stück und schicke sie hin, um für sich und ihre schwester jeweils ein brötchen zu holen. sie macht das ganz prima, sie steht an, bestellt, kommt mit brötchen und wechselgeld zurück und ist dann noch stolz, dass sie mir ja mehr geld mitgebracht hat, als ich ihr mitgab. du kannst sie auch anders beschäftigen. lass sie nichts aussuchen, schicke sie konkret in sichtweite, um dinge für dich zu holen, die du auf einmal noch dringend benötigst. lass sie tüten zählen, sachen auf's fließband legen etc. wenn sie von dir beschäftigt wird, wird sie keine lust mehr haben weg zu laufen.
viel erfolg und spaß beim nächsten einkauf

Achja
und konkret im klamottenladen, binde sie ein. frag sie doch mal, wie sie dies oder das findet. natürlich sind das keine erstzunehmenden kritiken von ihr, aber sie fühlt sich dann wichtig und nicht abgestellt. setze ihr doch mal eine mütze auf, oder hänge ihr einen pullover über, lass sie dabei in den spiegel schauen.
ich bin selbst berufstätig, alleinerziehend und habe wahrlich nicht viel zeit, aber stress mit den kids kann man vermeiden, indem man einfach spaß mit ihnen hat. auch wenn du es beim shoppen mal eilig hast, deine kleine mit freude einzubinden, wird dich weniger zeit kosten, als ihr hinterher zu hechten. UND du zauberst sicher ein ganz grosses lächeln in ihr gesicht.

Gefällt mir
9. November 2010 um 12:18

Hmmm
soweit sind wir noch nicht, aber ich denke mal, ich würde meinen Sohn in den Wagen setzen (also in den Korb, für vorne ist er dann zu groß)? Dann muß ich eventuell zweimal durch den Laden maschieren, um alles einzukaufen, aber immer noch besser als ein totgefahrenes Kind.....

Oje, hoffentlich geht dieser Kelch an mir vorüber......

LG Zimt

Gefällt mir
10. November 2010 um 12:58

@liana1804
...ich glaube sehr wohl das Kinder in dem Alter schon verstehen das sie nicht weglaufen dürfen da es gefährlich ist.
Ich setze sie natürlich wenn sie wegrennt in den Einkaufswagen, nur klettert sie dort wieder raus. Das gleiche wie wenn ich sie an die Hand nehme sodass sie nicht wegrennen kann-sie bockt und versucht sich loszureißen.

Gefällt mir
10. November 2010 um 22:29
In Antwort auf maryam_12046694

@liana1804
...ich glaube sehr wohl das Kinder in dem Alter schon verstehen das sie nicht weglaufen dürfen da es gefährlich ist.
Ich setze sie natürlich wenn sie wegrennt in den Einkaufswagen, nur klettert sie dort wieder raus. Das gleiche wie wenn ich sie an die Hand nehme sodass sie nicht wegrennen kann-sie bockt und versucht sich loszureißen.

Es ist schwierig
Obwohl ich auch glaube ,dass Kinder mit drei Jahren schon verstehen,was sie nicht dürfen,nur wollen sie immer und überall ihre Grenzen neu ausloten.
Mein Sohn ist auch so ein Hans Dampf. Wenn er im Supermarkt nicht gehört hat, musste er auch immer in den Wagen. Auch wenn es recht schwierig ist,ein bockendes und den Rücken durchbiegendes Kind in einen immer wieder wegrollenden Wagen zu verfrachten
Vielleicht hilft es ja,wenn sie ein kleien interressantes Spielzeug in die Hand bekommt oder ein Fläschchen mit ihrem Lieblingssaft.
Klamotten bestelle ich mir fast ausschliesslich im Internet.
Bei C&A ,H&M u.s.w. Da bestelle ich dann mehrere Sachen und kann dann zu Hause wenn Sohnemann schläft oder spielt in Ruhe anprobieren. Ansonsten müsste ich wohl auch halbnackt im Kaufhaus den Zerg wieder einfangen müssen.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers