Home / Forum / Meine Familie / Mein Freund hat meinen 4 jährigen Sohn angeschrien, für mich ist seit da Ebbe.

Mein Freund hat meinen 4 jährigen Sohn angeschrien, für mich ist seit da Ebbe.

9. Februar 2009 um 21:40

Wir kennen uns ein halbes Jahr. Er ist 40 und ich bin 36. Mein Sohn ist 4 Jahre seine Tochter 7 Jahre.

Wir waren am WE Skifahren. Es hat alles super geklappt, mein Kleiner hat prima mitgemacht und wir sind den ganzen Tag gefahren. Gegen Abend haben wir uns ausgeruht und mein Kleiner ist einer Schneeraupe hinterhergelaufen.
Mein Freund ist hinterher und mein Sohn hat ihm die Zunge rausgestreckt. Da war mein Freund schon etwas gereizt und ich habe ihm gesagt das man das nicht macht.

Im Auto gab es dann gequengel um Schokolade und er hat sich steif gemacht und ist mit den Schuhen in den Fahrensitz getreten. Da schrie mein Freund plötzlich los, dass er ihm paar scheuert, wenn er sich weiter so benimmt.

Ich war erstmal geschockt, da ich die Situation nicht so eingeschätzt habe und fand seine Reaktion völlig unangemessen. Die Kinder sind dann eingeschlafen und ich habe kein Wort mit ihm gewechselt.

Wir haben einen Tag später nochmal darüber geredet und ich habe ihm gesagt, dass 4 jährige nicht immer nach Plan funktionieren. Zudem habe ich meinem Sohn klipp und klar gesagt, dass man niemand die Zunge rausstreckt und er hat mir Abends gesagt, dass er sich selber drüber ärgert und es nicht mehr macht.

Mein Freund meinte, dass er sich von ihm nicht auf der Nase rumtanzen lässt und er würde uns alle austrixen.
Da bin ich wütend geworden und er meinte, bei ihm käme da kein Gefühl mehr auf und ich sagte, bei mir auch nicht und er ging.

Seit dem ist Funkstille. Ich überlege, ob es Sinn macht. Ich wollte immer einen Freund, der mich unterstützt und einen Freund für meinen Kleinen. Keinen der an ihm rumerzieht und mich unter Druck setzt, indem er mich ständig kritisiert, dass Jungs mehr Härte brauchen.

Mein Kleiner hat auch ein sehr gutes Verhätnis zu seinem Papa und wir sind uns auch in puncto Erziehung einig und sprechen uns ab. Meinem Kind geht es sehr gut damit.

Mein Freund hat von Anfang an Erziehungsregeln aufgestellt und wir hatten oft Streit deswegen. Dann ging es ganz gut, er hat sich mit ihm beschäftigt und mein Sohn nimmt ihn auch ganz gut an, will dann aber auch immer wieder zu mir und nach Hause.

Ich sitze da zwischen den Fronten und mein Sohn geht bei mir da vor. Also ich nehme Rücksicht, dass er auch seine Zeit hat alles kennenzulernen.

Ich weiß jetzt nicht mehr wie weiter. Ich hab in Bezug auf meinen Sohn und ihn ein komisches Gefühl. Und anschreien ist für mich gar kein Weg.

Was meint ihr dazu ?

Mehr lesen

9. Februar 2009 um 23:14

Also......
das geht nicht! ihr kennt euch noch nicht sehr lange und er hat das gefühl er hätte ein recht deinen sohn zu "erziehen". also ich könnte da nicht zuschauen. anschreien und sogar mit schlägen zu drohen ist einfach armselig. ich habe selbst auch 2 jungs und weiss das sie sehr sensibel sind. jungs müssen NICHT abgehärtet werde, ganz im gegenteil! diese einstellung ist ganz, ganz schlecht. bitte sei vorsichtig, dein sohn ist erst 4, also ein kleines kind das positive männer als vorbild haben soll. wie kann ein kind lernen dass rumschreien und zuschlagen falsch ist wenns vorgelebt wird. kein mann auf der welt wäre es wert meinen söhnen auch nur zu drohen. kinder brauchen klare linien und man muss nicht perfekt sein, aber dein freund hat die linie überschritten somal er nicht mal sein vater ist. viel kann kapputgehen bei jungen wenn sie aggressive, dominante männer um sich haben. dein sohn kann seine gefühle noch nicht gut und korrekt ausleben. er ist erst 4!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 2:36

...
Schiess ihn in den Wind!!! Ihr seid ein halbes Jahr zusammen und er will an der Erziehung beteiligt sein. Das ist soweit noch ok, solange er sich da in deinen und Papas Richtlinien bewegt. Aber wenn er deinem Lütten schon nach so kurzer Zeit schreiend droht, hätte ich ernsthaft Angst, wo das endet. An der Tatsache, dass Funkstille herrscht, siehst du, dass er überhaupt nicht der Meinung ist, einen Fehler gemacht zu haben. Bitte steh zu deinen Kindern und sorg dafür, dass sie vor niemanden Angst bekommen müssen, der im eigenen Haushalt present ist, denn das werden sie eines Tages!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper