Home / Forum / Meine Familie / Mein Bruder macht mir grosse Sorgen

Mein Bruder macht mir grosse Sorgen

30. Juli 2012 um 8:08

Hallo zusammen, ich muss jetzt einfach mal mein Frust raus lassen... ich erzähl schnell unsre familiäre situation. Meine Mutter war mit mir u. meinem jüngeren bruder alleinerziehend. bis dann meine mutter noch mals geheiratet hat, und unsre kleine schwester bekam. mein bruder damals 13j. und ich 15j. machte schon immer probleme. er begann früh zigaretten zu rauchen, dann folgte haschisch u, eventuell noch anderes zeug (dass weis ich nicht so genau). er wurde aus der schule geschmissen, und kam in ein heim für schwer erziehbare kinder. er war dort 2 jahre u. schloss die hauptschule ap. wieder zu hause kam es zu immer wieder kehrenden eskalationen zu unserem stiefvather. -mein bruder zog aus. seid da machte er keine ausbildung und verwahrloste. ich ging inzwischen mein weg, schloss meine ausbildung ap, und probierte immer wieder mit meinem bruder kontakt zu halten was aber nur gelang wenn ich ihm geld schickte. ich weis ihm gings schlecht. (kein job kein geld u. jede menge schulden) meine mutter hatte ein schlüssel zur whg u. ich ging da rein. seid da an wusste ich wenn ich ihm jetzt nicht helfe ist er verloren. -wir entrümpelten seine whg. u. ich nahm ihn auf in meiner kleine familie ( ich bin mutter eines 2 jährigen sohnes u. arbeite noch 60% ) so, er war bei uns u. mein onkel verschaffte meinem Bruder ein suuuuuper job. meinem Bruder gings inzwischen gut. er ist wieder körperlich fit u. ein aufgestellter junggeselle. doch was mir so ziemlich an meinen nerven nagt ist sein hoher hasch konsum. er kifft wenn er frei hat 4-6joints am tag. wenn er arbeitet kifft er angeblich den ganzen tag nichts....?? sagt er.... sein tagesablauf sieht meistens an den wochenenden so aus dass er kifft, fernseh schaut, sich verkriecht in sein puffiges zimmer u. mal in die küche kommt um zu essen. was mir auch aufgefallen ist dass seid er bei uns ist ziemlich viel sehr viel milch trinkt.....warum?? ich kauf so viele immer.... seid 3 tagen geht er seiner arbeit nun nicht nach.... er sei krank. ich kenne dieses verhaltensmust von ihm schon von früher u. ich habe soooolche angst dass er wieder in sein altes muster zurückfällt..... wenn ich mit ihm reden will wird er agressiv u. sagt er weiss selber was er tut. ich habe dass gefühl er hat noch was anderes,von dem wir alle nichts wissen. ich abe schon soo viel für ihn gemacht, ich weis einfach nicht mehr weiter..... sind diese probleme alle auf den hohen hasch konsum zurückzuführen??

danke wenn ihr euch zeit genommen habt meine zeilen durchzulesen.

liebe grüssse jane

Mehr lesen

14. September 2012 um 15:07

Mein kleiner Bruder
Mein kleiner Bruder ist jetzt 22, wohnt bei meinem Vater und ist ein junkee, angefangen hats mit kiffen, dann alk, Hero und jetzt mischt er meist alk mit starken Tabletten.

Ich bin der Meinung, so jemanden muss man fallen lassen, er muss ganz unten sein und niemanden mehr haben damit er es kapiert.
Mein Vater gibt ihm einen Job und immer genug Geld damit er sich alles besorgen kann,schon jahre lang,
ist das der richtige weg??
Denen gehts noch zu gut, also mein tipp, nicht weiterhelfen sonder fallen lassen

mich hat er immer nur angerufen wenn er geld wollt, seit dem ich ihm nix mehr gebe, meldet er sich nicht.
Kam auch nicht zum 1.Geburtstag meines Sohnes.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen