Home / Forum / Meine Familie / Mein Bruder (10) sauschlecht in der Schule

Mein Bruder (10) sauschlecht in der Schule

10. September 2007 um 13:12 Letzte Antwort: 11. September 2007 um 21:16

Hallo, ich bin 23 und habe eine 10 Jahre alten Bruder.

Er musste die 3. Klasse wiederholen, da seine Leistungen nicht besser als 5 oder 6 waren.

Wir hofften alle, auch meine Eltern, dass, wenn er den Stoff wiederholen muss, es besser wird, aber leider passierte das nicht!

Mittlerweile sind 2 Klassenarbeiten geschrieben worden, Deutsch und Mathe. In Deutsch schrieb er eine 6, in Mathe ne 5.

Zuhause kann er viele Aufgaben, die in den Arbeiten aber falsch sind. Zudem muss ich sagen, dass er sich nciht konzentrieren will und kann. Irgendwas lenkt ihn immer ab, er findet immer wieder Ablenkungen.

Jetzt wissen wir nicht, was wir tun sollen. Mit der alten Lehrerin hatte er viele Probleme und kam mit ihr nicht klar. Mit der neuen läuft er sehr gut, mein Bruder ist sogar begeistert von ihr.

Wäre für ihn eine Sonderschule oder Förderschule besser? Nachhilfe, Ganztagsunterricht und die ganzen Dinge hatten wir schon, wir waren sogar schon eine einer Art Kinderpsychiatrie, in der schwierige Kinder unterrichtet werden, da aber bestand er Intelligenztests ganz normal und wurde daher nicht aufgenommen.

Wir wissen echt nicht weiter. Hat jemand einen Tip oder gibt es Gleichgesinnte?

Mehr lesen

11. September 2007 um 13:26

Sag mal,
gehts noch? Deine armen Kinder!!! KEIN Kind hat es verdient, geschlagen zu werden!!

Gibt es echt noch solche asozialen Mütter, die ihre Kinder aus niederen Gründen schlagen? Wie armselig sind denn solche Menschen?

Pfui!!!

Gefällt mir
11. September 2007 um 14:35

Mal zur Sache
Wo sitzt er denn in der Schule? Ich habe auch so einen Ablenk-Künstler, dem gehts besser, seit er einen Tisch ganz für sich allein hat. Zweite Frage: Versagt er nur in den Tests oder auch sonst in der Schule? Wie läuft es, wenn im Unterricht still gearbeitet werden soll, kriegt er dann was gebacken? Dritte Frage: Was sind denn das für Fehler in den Arbeiten - reine Flüchtigkeit? Letzte Frage: Wenn ihr ihn schon mal in einer Förderschule vorgestellt habt - ist er denn auch mal auf ADS getestet worden? Ich gehöre NICHT zu denen, die bei jedweder Schwierigkeit gleich auf ADS tippen!!! Viele Leute wissen aber nicht, dass diese Konzentrationsschwäche NICHT mit Hyperaktivität und aggressivem Verhalten einhergehen muss - und dass es durchaus "echte" Fälle von ADS gibt, nicht nur vorgeschobene... Deshalb sollte man die Frage sicher mal stellen.

Gruß, Tiny

Gefällt mir
11. September 2007 um 14:44
In Antwort auf birgit_11892245

Mal zur Sache
Wo sitzt er denn in der Schule? Ich habe auch so einen Ablenk-Künstler, dem gehts besser, seit er einen Tisch ganz für sich allein hat. Zweite Frage: Versagt er nur in den Tests oder auch sonst in der Schule? Wie läuft es, wenn im Unterricht still gearbeitet werden soll, kriegt er dann was gebacken? Dritte Frage: Was sind denn das für Fehler in den Arbeiten - reine Flüchtigkeit? Letzte Frage: Wenn ihr ihn schon mal in einer Förderschule vorgestellt habt - ist er denn auch mal auf ADS getestet worden? Ich gehöre NICHT zu denen, die bei jedweder Schwierigkeit gleich auf ADS tippen!!! Viele Leute wissen aber nicht, dass diese Konzentrationsschwäche NICHT mit Hyperaktivität und aggressivem Verhalten einhergehen muss - und dass es durchaus "echte" Fälle von ADS gibt, nicht nur vorgeschobene... Deshalb sollte man die Frage sicher mal stellen.

Gruß, Tiny

Hallo tiny
er sitzt recht mittig.
In der Schule ist es so, dass er nicht mitarbeiten will, weil er andere Sachen im Kopf aht ( Ausm fenster gucken und so)

Wenn es ruhig ist, konzentriert er sich wohl eher, weil er ja auffiele, wenn er dann was anderes macht.

In Arbeiten häupzsächlich Flücjtigkeitsfehler, weil er sich Aufgaben nach dem "Lösen" nicht nochmal durchliest und liebre sofort das Heft abgibt. Viele Fehler ließen sich sonst vielleicht vermeiden.

Auf ADS ist er nicht getestet worden. Der Psychologe aber meinte, er sei einfach nur ein guter Schauspieler. Aber was hätte das mit den Noten zu tun?

Wäre aber gute Lösung, ihn mal auf ADS testen zu lassen. Weißt du, wo das geht? Direkt beim Hausarzt?

Gefällt mir
11. September 2007 um 14:46

Bin auch
der Meinung wie Tiny.
Der Sohn einer Freundin hatte in der Grundschule massive Probleme, hat den Unterricht gestört und war auch "sauschlecht" in der Schule. Als er dann auf ADS getestet wurde und es sich herausstellte, daß er darunter leidet, hat er Medikamente bekommen. Mittlerweile gehört der Junge zu den Klassenbesten und geht seit einem Jahr sogar aufs Gymnasium, was früher niemand für möglich gehalten hätte.

Ich gehöre auch, wie Tiny, nicht zu den Menschen, die alles mit ADS entschuldigen. Es gibt genauso gut auch andere Ursachen für die Probleme deines Bruders. Aber versucht es einfach!

Vielleicht ist er aber auch unterfordert und langweilt sich im Unterricht. Auch das hat es schon oft gegeben, daß gerade die intelligenten Kinder die schlechtesten in der Schule sind.

Gefällt mir
11. September 2007 um 15:03
In Antwort auf orah_12893628

Hallo tiny
er sitzt recht mittig.
In der Schule ist es so, dass er nicht mitarbeiten will, weil er andere Sachen im Kopf aht ( Ausm fenster gucken und so)

Wenn es ruhig ist, konzentriert er sich wohl eher, weil er ja auffiele, wenn er dann was anderes macht.

In Arbeiten häupzsächlich Flücjtigkeitsfehler, weil er sich Aufgaben nach dem "Lösen" nicht nochmal durchliest und liebre sofort das Heft abgibt. Viele Fehler ließen sich sonst vielleicht vermeiden.

Auf ADS ist er nicht getestet worden. Der Psychologe aber meinte, er sei einfach nur ein guter Schauspieler. Aber was hätte das mit den Noten zu tun?

Wäre aber gute Lösung, ihn mal auf ADS testen zu lassen. Weißt du, wo das geht? Direkt beim Hausarzt?

"guter Schauspieler"...naja...
Schöner Psychologe ist das, der sich nicht die Mühe macht herauszufinden, zu welchem Zweck der Junge seiner Umgebung was vorspielt - falls er das denn tut.

Natürlich kann es sein, dass er einfach faul ist. Solls geben. Dann aber ist ihm mit einer Sonder- oder Förderschule nicht geholfen, denn da gehören Kinder hin, die nicht KÖNNEN, nicht etwa solche, die nicht WOLLEN. Falls ein so 'ne Scheißegal-Phase haben sollte, müsste man sich sicher auch mal fragen, wieso. Warum gibt es nichts, was ihn motiviert? Was tut er denn in der Freizeit? Hat er ein Hobby, in das er sich richtig reinknien kann?

Und überhaupt würde ich wissen wollen, was der Knabe selbst zu dem Thema zu sagen hat. Wenn er in einem Intelligenztest durchschnittlich abgeschnitten hat, wie du schreibst, müsste er mit 10 Jahren in der Lage sein, das eigene Verhalten kritisch zu betrachten. Habt ihr mal ganz in Ruhe, ohne Druck, mit ihm darüber gesprochen? Was sagt er selbst?

Soooo, und Thema ADS: Neeeeee, bloß nicht zum Hausarzt. Sowas gehört DEFINITIV in die Hand von Spezialisten, sonst rennst du jahrelang von A nach B und jeder sagt dir was anderes. Weiß ja nicht, wo ihr wohnt, ist eine Großstadt in der Nähe? Oder kennst du jemanden, der dir eine spezialisierte Praxis empfehlen kann? (Hier in Hamburg wüsste ich sofort, wo ich euch hinschicken würde ).

Bis dann, Tiny

Gefällt mir
11. September 2007 um 16:16
In Antwort auf birgit_11892245

"guter Schauspieler"...naja...
Schöner Psychologe ist das, der sich nicht die Mühe macht herauszufinden, zu welchem Zweck der Junge seiner Umgebung was vorspielt - falls er das denn tut.

Natürlich kann es sein, dass er einfach faul ist. Solls geben. Dann aber ist ihm mit einer Sonder- oder Förderschule nicht geholfen, denn da gehören Kinder hin, die nicht KÖNNEN, nicht etwa solche, die nicht WOLLEN. Falls ein so 'ne Scheißegal-Phase haben sollte, müsste man sich sicher auch mal fragen, wieso. Warum gibt es nichts, was ihn motiviert? Was tut er denn in der Freizeit? Hat er ein Hobby, in das er sich richtig reinknien kann?

Und überhaupt würde ich wissen wollen, was der Knabe selbst zu dem Thema zu sagen hat. Wenn er in einem Intelligenztest durchschnittlich abgeschnitten hat, wie du schreibst, müsste er mit 10 Jahren in der Lage sein, das eigene Verhalten kritisch zu betrachten. Habt ihr mal ganz in Ruhe, ohne Druck, mit ihm darüber gesprochen? Was sagt er selbst?

Soooo, und Thema ADS: Neeeeee, bloß nicht zum Hausarzt. Sowas gehört DEFINITIV in die Hand von Spezialisten, sonst rennst du jahrelang von A nach B und jeder sagt dir was anderes. Weiß ja nicht, wo ihr wohnt, ist eine Großstadt in der Nähe? Oder kennst du jemanden, der dir eine spezialisierte Praxis empfehlen kann? (Hier in Hamburg wüsste ich sofort, wo ich euch hinschicken würde ).

Bis dann, Tiny

Tja
selber fragter: "Warum muss ich das denn alles machen?", wenn wir ihm sagen, dass es wichtig ist, dass er lernt und gut in der Schule sein sollte, und zumindest auf ne 4 kommt. Er hat bislang jede Arbeit verhauen, mit 5 oder meistens 6.
Außer in Englisch, da ist er so auf 2, vielleicht weil ich viel Englisch mit ihm rede.

Versuche ihn schon, so gut es eben geht, zu unterstützen. Ich hab wenigstens meinen Realschulabschluss gemacht, aber dass er so gar keine Lust hat, ist mir echt ein Rätsel.

Wir wohnen in ner Kleinstadt, die nächstgrößere wäre Bielefeld aber die ist auch 80 km weg.
Er soll ja kein Musterschüler werden, aber ne 4 in den wichtigen Fächern muss doch drin sein???

Gefällt mir
11. September 2007 um 16:21
In Antwort auf orah_12893628

Tja
selber fragter: "Warum muss ich das denn alles machen?", wenn wir ihm sagen, dass es wichtig ist, dass er lernt und gut in der Schule sein sollte, und zumindest auf ne 4 kommt. Er hat bislang jede Arbeit verhauen, mit 5 oder meistens 6.
Außer in Englisch, da ist er so auf 2, vielleicht weil ich viel Englisch mit ihm rede.

Versuche ihn schon, so gut es eben geht, zu unterstützen. Ich hab wenigstens meinen Realschulabschluss gemacht, aber dass er so gar keine Lust hat, ist mir echt ein Rätsel.

Wir wohnen in ner Kleinstadt, die nächstgrößere wäre Bielefeld aber die ist auch 80 km weg.
Er soll ja kein Musterschüler werden, aber ne 4 in den wichtigen Fächern muss doch drin sein???

Klar, 'ne 4
...in der Grundschule ist für ein normal intelligentes Kind in allen Fächern drin (weiß, wovon ich rede, habe selbst zwei Schüler zuhause) - sogar in Sport und Kunst, weil es da meist auch auf das Wollen ankommt.

Wie ist es denn nun mit den sonstigen Interessen? Hat er welche?

Tiny

Gefällt mir
11. September 2007 um 17:41
In Antwort auf birgit_11892245

Klar, 'ne 4
...in der Grundschule ist für ein normal intelligentes Kind in allen Fächern drin (weiß, wovon ich rede, habe selbst zwei Schüler zuhause) - sogar in Sport und Kunst, weil es da meist auch auf das Wollen ankommt.

Wie ist es denn nun mit den sonstigen Interessen? Hat er welche?

Tiny

Ja
Hobbies und so hat er. Er spielt 8natürlich) gern Playstation oder Gameboy. Sieht gern fern. Eigentlich tut er alles, was für ein Kind in übertriebenen maßen nicht gut ist. Und er ist einer, der damit übertreibt.

Mit meiner 5jährigen Tochter (die das ganze Gegenteil von ihm ist)spielt er aber auch ganz gerne alles mögliche, nur halt nie lange, was Kiana dann ärgert. Denn sie kann sich stundenlang z.B. mit Wäscheklammern beschäftigen.

Er geht gern schwimmen oder spielt Fußball.
Somit sind Sport und Englisch seine einzigen guten Fächer.

Gefällt mir
11. September 2007 um 21:16

Hallo,
ja vielleicht steckt AD(H)S dahinter, speziell beim Kinderartzt mal nachfragen wer Diagnostik macht. Feststellen kann es ein Arzt aber die Diagnose wird durch 1 Woche stationären Aufenthalt z.B. Psychiatrie erst gesichert werden.
Vielleicht hat er nur Wahrnehmungsprobleme. Vielleicht überempfindlich gegenüber Geräuschen und dadurch unkonzentriert.
Bei Flüchtigkeitsfehlern hilft gut das Marburger Konzentrationstraining. MKT. Hier lernen Kinder sich zu strukturieren, inneres Planen. Da ist auch der Punkt drin " noch mal überprüfen, ob die Aufgabe richtig gelöst wurde" Vorsicht mit der schnellen Diagnose AD(H)S und der Medikamentengabe. Haben auch Nebenwirkungen. Das Kind ist zwar erst mal ruhig aber die Ursache wird nicht angegangen.
Also ByBy

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers