Home / Forum / Meine Familie / Mein 3-jähriger Sohn wird vom besten Freund psychisch fertiggemacht

Mein 3-jähriger Sohn wird vom besten Freund psychisch fertiggemacht

3. April 2012 um 12:48

Ich bräuchte mal ein paar Tipps & Ideen von euch.
Mein kleiner Sohn ist dreieinhalb Jahre alt und ging bislang immer supergerne in den Kindi. Er ist dort schon seit gut 1,5 Jahren sehr eng mit einem Jungen befreundet, der ist schon 5 Jahre alt, also eineinhalb Jahre älter als mein Kleiner.

Anfangs waren die beiden ein Herz und eine Seele, haben sich total aufeinander fixiert und nur noch miteinander gespielt. Mein Sohn hat natürlich auch vom "großen Freund" sehr viel gelernt und der größere war lieb und fürsorglich (hat zB meinem Kleinen die Hausschuhe angezogen, wenn er nicht selbst reinkam etc.).
Seit ca. einem halben Jahr allerdings (seit mein Kleiner eben nicht mehr das "Baby" ist und mithalten kann) zoffen sich die beiden ohne Ende - hängen aber trotzdem wie die Kletten aneinander. Es geht nicht ohne einander, aber eben auch nicht miteinander. Eine absolute Hass-Liebe.

Ein Erzieher in der Kita sagte, wenn er die beiden trennen will, dann weinen beide, weil sie nicht miteinander spielen dürfen. Und er sei der Meinung, dass die beiden eine Art "Geschwister-Ersatz" füreinander sind, da sie beide Einzelkinder sind und so das Streiten lernen.

Bis dahin fand ich das nicht toll, aber ich dachte, naja, Jungs streiten und raufen nunmal.
Jetzt hat das allerdings eine andere Qualität bekommen. Mein Sohn hat jetzt jede Nacht Alpträume, weint total und will morgens nicht zur Kita - obwohl er es bislang ganz toll dort fand.
Seit 3 Wochen weint mein Sohn morgens und will, dass ich ihn sofort nach dem Mittagessen abholen soll, er nachmittags nicht mehr in der Kinta bleiben möchte etc. - und jetzt ist mir aufgegangen, dass seit 3 Wochen auch sein bester Freund bis 15.00 Uhr in der Kita bleibt (bislang wurde er mittags abgeholt).
Mein Sohn erzählte mir jetzt, dass sein Freund ihn immerzu verbal richtig psychisch fertig macht: "Du kannst ja gar nicht malen, ich bin größer/schneller/besser als du, deine Katze ist doof, deine Schuhe sind hässlich, im Wald sind Wölfe und die machen dich tot, dein Pulli ist eklig, wenn du deinen Kakao trinkst, dann stirbst du ..."

Mein Sohn ist zwar sprachlich total fit, aber gegen einen 5-jährigen kommt er eben doch nicht an und ist nach diesen Attacken völlig aufgelöst. Er hat nur noch Angst und weint, wenn er in die Kita muss - hängt dann aber doch wieder mit diesem "Freund" zusammen.
In den Intensiv-Phasen in der Kita werden die beiden jetzt schon getrennt, aber in den offenen Spielphasen geht das nicht und sie sind dann doch wieder zusammen.

Mir tut mein Kleiner sooo leid, mir zerreißt es das Herz, wenn er wieder total traurig aus der Kita kommt und es einfach nicht schafft, sich aus dieser Freundschaft zu lösen. Könnt ihr mir einen Rat geben?

Mehr lesen

4. April 2012 um 14:46

Danke für den Rat!
... ich habe mir vorgenommen, mit der Mama des anderen Jungen zu reden, die ich durch die Freundschaft der beiden auch recht gut kenne. Ich bin mal gespannt, wie sie reagiert, denn ich denke mal, dass jeder sein Kind absolut in Schutz nimmt und die nicht so tollen sozialen Eigenschaften des eigenen Kindes gar nicht so wahrhaben will.

Ich dachte eigentlich auch, dass die Freundschaft der beiden sich von selbst erledigt und sich mein Sohn zurückzieht, wenn er nur noch verbal attakiert wird. Das fände ich - ehrlich gesagt - auch besser, wenn sich das bald erledigen würde.

Aber der kleine Kerl hängt trotz allem mit einer Affenliebe an seinem großen Freund und genau deshalb tut es ihm ja auch so weh, wenn er da so böse angegangen wird. Der große Freund ist aber genauso "abhängig" von unserem kleinen Sohn, da er außer ihm kaum Freunde im Kindi hat.
Deshalb sehe ich da in absehbarer Zeit kaum eine Chance, dass sich diese Freundschaft auflöst.

Ich weiß auch nicht, ob ich meinen kleinen Watz noch mehr in Bedrängnis bringe, wenn ich ihm sage, dass er doch weniger mit diesem Freund spielen soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram