Home / Forum / Meine Familie / Mein 3-jähriger Sohn ist Autist...suche Gleichgesinnte

Mein 3-jähriger Sohn ist Autist...suche Gleichgesinnte

5. Juni 2012 um 22:38

Hallo,

bei meinem Sohn wurde gestern diagnostiziert, das er Autist ist. Ich hatte es schon lange vermutet, da ich von mehreren Leuten, die uns täglich gesehen haben, drauf angesprochen wurde, daraufhin gegoogelt hab und mich schlau gemacht hab was Autismus überhaupt ist und weil viele der Symptome die für viele Autisten typisch sind, auf meinen Sohn zutrafen.
Aber ich hab Ende Juni noch einen Termin beim Kinder-und Jugendpsychiater. Die Diagnose gestern hat der Oberarzt des Früherkennungszentrums gestellt und dem vertrau ich eigentlich schon aber ne 2. Meinung einholen kann ja nicht verkehrt sein.
Mein Sohn hat ziemlich viele "Tics" und es ist im Alltag oft sehr schwer für mich, damit klarzukommen/umzugehen. Er liebt z. B. Fahrräder über alles, er MUSS an jedem Fahrrad anhalten, es berühren, die Kette anfassen, die Pedale drehen, dabei "krampft" er immer so, weil er sich freut, er wedelt mit den Armen und Händen, macht Zuckungen mit dem Mund etc.! Er hat noch mehrere Stereotypien aber die kann ich in der 2. Mail beschreiben...
hoffe, es melden sich hier Mütter, deren Kinder auch Autisten sind ( insbesondere "frühkindliches Autismus") oder vielleicht gibt es hier ja auch Erwachsene Autisten, die mir ihre Welt ein wenig erklären können
würde mich freuen...

Mehr lesen

10. Juli 2012 um 12:04

Die Kräfte lenken lernen
Damit man dem Leben gewachsen wird, müssen alle Kräfte und Talente, die man hat WACHSEN. Nun hat jeder Mensch Talente, die besser und solche die noch nicht so gut entwickelt sind.
Zum Glück sind wir a) mit Geist und b) mit Stimme begabt, um das zu ändern.
Wenn wir immer nur das im Geiste wiederholen, was wir gerade als Problem gezeigt bekamen, dann strahlen wir das Problem wieder zurück und es kann nicht fort. Dafür sind wir doch mit Geist begabt, dass wir uns eine mögliche gute Entwicklung ausmalen und DAVON denken und sprechen.
Besonders tief wirksam können wir das mit dem betroffenen Kind, wenn es schläft, weil da nichts ablenkt. Da können wir seine guten Kräfte achten, anerkennen, bestätigen, bestärken, aufrichten, ihnen ihre gute Entwicklung ausmalen, ihnen einen klaren Auftrag dafür geben usw. Direkt können wir mit den tatsächlich zuständigen Kräften im Unbewussten sprechen, sie stärken und neu orientieren.
Sonst reden wir immer mit dem bewussten Verstand, der aber ist für fast gar nichts zuständig, was wir wollen. Die wichtigen Lebensfunktionen werden alle im Unbewussten gesteuert.
Eines meiner frühen Ich-kann-Schule-Erlebnisse hatte ich mit "Autisten" in der psychiatrischen Jugendklinik bei meiner Ausbildung zum Sonderschullehrer. Ich wollte wissen, was passiert, wenn ich nicht an Autismus glaube sondern an den Menschen. Allein diese Einstellung und meine daraus resultierende Ausstrahlung hat den "Autismus" schon sehr stark relativiert und dann auch konkret reduziert. Ich habe auf dem Kongress und schriftlich darüber berichtet.
Es ist eine Frage, ob Du Dich ständig von dem bestimmen lässt, was Du siehst, oder ob Du lernst, mit Deiner Stimme das Geschehen zu bestimmen. Das ist allerdings keine Sache großer Anstrengung sondern vielmehr eine Sache feinster Wahrnehmung und feiner, gefühlvoller Steuerung der feinsten Lebenskräfte. Dafür ist es klug, sich zuerst um die eigenen Lebenskräfte zu kümmern, sie zu stärken, zu beruhigen, zu konzentrieren, sie lenken und mit ihnen gut umgehen zu lernen.
Ich freue mich auf Euren Erfolg.
Franz Josef Neffe

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2012 um 15:18


Mein Sohn hat frühkindlichen Autismus und ist heute mit 13 Jahren relativ fit und ohne Tics. Aber ich bin hier einige unkonventionelle Wege gegangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2013 um 13:11

hallo ich glaube fast wir haben das selbe Problem
Hallo ja mein Sohn ist auch 3 Jahre alt !! Ich bin von Arzt zu Arzt bis jetzt geschickt worden aber leider ohne erfolg es wurde auch noch nicht bestätigt das es so ist aber es sprechen sehr viele Sachen dafür das er Autist ist ich soll jetzt seine Genetik überprüfen lassen um es heraus zu finden ! Ja ich weiß gerade nicht weiter !!! Was kommt auf mich zu ? Was wert später sein ??All diese Fragen ! Naja klar habe ich mich schon informiert aber man spricht ja an liebsten mit gleich gesinnten !! Dann habe ich deinen Text gesehen ich freu mich wenn sie mir zurück schreiben lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2016 um 12:18
In Antwort auf saule_891208


Mein Sohn hat frühkindlichen Autismus und ist heute mit 13 Jahren relativ fit und ohne Tics. Aber ich bin hier einige unkonventionelle Wege gegangen.

Tipps
Hi maisonne,
der Thread ist zwar schon uralt, aber aus gegebenem Anlass wäre ich sehr interessiert daran, mehr über deinen unkonventionellen Weg zu erfahren. Dein Sohn dürfte gerade mitten in der Pubertät stecken - wie geht es ihm mit all diesen Veränderungen? Danke für deine Antwort & LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Jugendamt Krefeld
Von: fancy_12449243
neu
30. Januar 2016 um 13:13
Elternhaus wird abgerissen
Von: maegan_11886006
neu
29. Januar 2016 um 21:19

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen