Home / Forum / Meine Familie / Mann und Schwiegereltern...eure Meinung...

Mann und Schwiegereltern...eure Meinung...

4. Juni 2017 um 23:13

Hi zusammen!

Ich bin neu hier, und möchte einfach mal unverbindliche eure Meinung hören!
Mein Mann und ich haben des öfteren mal Diskussionen wegen seiner Eltern.
Das Problem: Er hilf IMMER blind zu Ihnen, vorallem zu seiner Mutter, egal was sie macht!
Dinge, die wenn ich mache, ein Riesen Problem sind, sind wenn Sie sie macht, gar keines.
Das nervt mich!
Ich hab langsam aber auch das Gefühl, er merkt es irgendwie selbst, würde es aber vor mir nie zugeben. Warum auch immer.
naja, wenn man sich trifft, tut man allgemein freundlich, auch wegen unserem Sohn (6).
Also "oberflächlich" ist alles ok, sie tun dann auch total freundlich und nett, aber ich hör halt oft dann von meinem mann wieder, wenn er allein dort war, irgendwann irgendwelche Dinge die sie gesagt haben, gegen mich, obwohl si zu mir immer "freundlich" sind...

Sie sind sebst mit Ihrem Leben halt nicht so zufrieden, obwohl es ihnen an nichts mangelt, aber immer wird gestichelt...wenn wir zB nen Familienurlaub (mein Mann, Kind und ich) machen wollen, heißt es zu ihm, sie hatten das früher auch nicht, also was will ich eigentlich.
Aber das tut jetzt nix zur Sache...

Was jetzt ein Punkt ist, wo ich einfach mal eine aussenstehende Meinung hören möchte (ohne langen erzählen was ist und war, einfach eine unvoreingenommene Meinung!) ist folgendes:

Unser Hund wird leider bald eingeschläfert, was uns sehr mitnimmt!
Nun wohnen wir hier in einer Wohnung, und auch meine Eltern haben eine Wohnung.
Seine Eltern haben ein kleines Haus.
In dessen Garten wurde auch der damalige Hund meines Mannes sowie eine Katze beerdigt.

Plötzlich eröffnete mir mein Mann, seine Eltern wollen nicht, dass unser Hund auch dort beerdigt wird.
Das traf mich zutiefst!
Ich hab das Gefühl, sie wollen mir mal wieder eins auswischen, so indirekt.
Ich merkte, auch er findet das nicht richtig, möchte den Hund gerne dort beerdigen, aber er hält blind zu seinen Eltern! Wie immer!!!! Egal was sie machen!
Sie gingen davon aus, dass sei verboten. Dann würde ich das auch verstehen, dass sie das nicht wollen. Nun sagte aber der Tierarzt, man darf das offiziell, wenn man mindestens 1,5 Meter tief gräbt. Das wurde auch von adneren Seiten bestätigt, es ist also total legal!
Aber sie wollen es nicht!
Ach ja, den Hund hab ich damals gekauft, ist "meiner", wurde aber zum Familienhund.

Ich finde das irgendwie nicht in Ordnung!
Oder verlange ich zuviel?

Was ist eure Meinung???
 

Mehr lesen

5. Juni 2017 um 21:38

Fand die Zitatfunktion nicht...
>>Was sagen sie denn über dich?<<

Was ich immer so raushöre von meinem Mann, mir selbst sagen sie es ja nicht:
- Warum ich in den Urlaub will, haben sie früher ja auch nicht gemacht
-Warum ich will dass wir zwei Autos haben, hatten sie ja auch nicht (Sie wohnen in der Stadt, wir auf dem Land, da fahrn drei Busse! am Tag.
-Ich unternehm zuviel mit dem Kind, haben sie damals auch nicht gemacht
-Ich unternehme mehr mit meiner Famile. 
-Dann laden Sie uns zum Essen ein, danach hör ich, sie sagen, ich würde mich nur mit ihnen treffen, um zum Essen eingeladen zu werden (was auch nicht stimmt, wir gehen ja nicht bei jedem Treffen zum Essen, ist ja Blödsinn)
-Als ich damals in MutterKind Kur ging, kauften sie unserem Sohn (damals 3,5 Jahre) ein Spielzeug, sie sagte dann zu ihm ohne dass es jemand mitbekam, er dürfe es nur behalten, wenn er nicht mitkommt zur Kur
(Hab ich durch Zufall von meinem Sohn erfahren)
Es sind viele solche Kleinigkeiten...
Es ist immer so ein "Gestichel"...nix wirklich großes, aber ständig so Spitzen...
Ich find das einfach nicht ok!

>>ganz ehrlich.... ich würde auch nicht die toten tiere anderer leute im garten haben wollen.<<
Ja also "anderer Leute" ist es ja nicht, es ist unser Familienhund, der auch oft mal bei Ihnen zu Besuch war, auch über mehrere Tage. Und wenn wir uns trafen, war er auch immer dabei.
Also sie haben schon eine Beziehung zu ihm.

Meine Verwandten (Tante und Onkel) haben den Hund nur drei Mal gesehen, würden dem aber sofort zustimmen.Nur wohnen die 350 km von uns entfernt, also hat sich das erledigt!


>>vielleicht könnt ihr ihn im wald beerdigen, an einer stelle, an der ihr öfter mal vorbei spaziert seid und auch zukünftig vorbei kommt?<<

Ich informier mich gerade, was es für Möglichkeiten gibt.

Mir geht es hier nur darum, dass ich einfach mal eure Meinungen hören möchte!

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2017 um 22:53

Du hast echt Recht!
Die Einstellung ist super!
Bei ihm ist es nur so, er sagt mir das ja nicht so direkt, sondern es rutscht ihm raus, er will mir das garnicht sagen...
Aber du hast total Recht, es sollte mir einfach egal sein!
Und ja, nur weil sie so negativ sind, und mit ihrem Leben unzufrieden, brauchen sie mich nicht runterziehn...

Du hast Recht, er soll nicht wo begraben sein, wo er nicht erwünscht ist...
Mit dem Verbrennen erkundige ich mich mal...
Hab auch noch ne Freundin deren Eltern nen Wald haben, vielleicht frag ich die auch mal noch...
Bin gerade am überlegen und schauen...
Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2017 um 21:29

Jaa, das dachte ich auch schon....
ABER: Mein Mann hält ja voll zu Ihnen, heißt, ich steh dann ALLEIN da, alle drei gegen mich!
Weil er sich nicht traut vor mir mal was gegen sie und für mich zu sagen!

Hab ja auch schon an Trennung gedacht, aber dann würde er jeden Termin wo er das Kind hat, sofort zu Ihnen gehn. Und unser Kind sagt ja jetzt schon, er will nicht hin.
Muss er so ja auch nicht.

Ach das ist ne lange Geschichte...

Aber das ist jetzt ja nicht das Thema...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2017 um 22:12

Definitiv!
Nur hab ich mich dafür entschieden, dass lieber ich leide, als mein Kind!
Und ich und möchte es ihm ersparen, dass er gegen seinen willen mindestens alle 14 tage oder öfter (ehr würde ihn öfter wollen) zu den großeltern muss, zu denen er jetzt schon nicht mag!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2017 um 22:17

In seiner Kindheit... er kann sich nicht gut erinnern, sagt nur, er war wohl ein sehr braves, pflegeleichtes Kind.

Ich muss auch sagen, dass sich seine Eltern seit sie in Rente sind sehr verändert haben.
Früher kamen wir auch ganz gut aus.
Aber irgendwie haben sie zwar alles, können ihr Leben aber nicht wirklich genießen.
Ich weiß auch schon von Bekannten von Ihnen, mit denen der kontakt auch immer weniger wird, und die haben sich auch schon geäußert, dass sie sich verändert hätten...

Ich spreche alles offen an!Deswegen streiten mein Mann und ich ja so oft.
Er will es einfach nicht einsehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2017 um 22:19

???
Dein Ernst?

Findest du nicht, dass ein Lebewesen welches eine lange Zeit mit dir verbracht und dir viel gegeben hat, mehr verdient hat?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2017 um 4:53

"Als ich damals in MutterKind Kur ging, kauften sie unserem Sohn (damals 3,5 Jahre) ein Spielzeug, sie sagte dann zu ihm ohne dass es jemand mitbekam, er dürfe es nur behalten, wenn er nicht mitkommt zur Kur"

DAS finde ich unheimlich krass. Da hätte ich die Schwiegereltern direkt drauf angesprochen, selbst wenns verspätet gewesen wäre. Was hat dein Mann dazu gesagt?

Die andren Sachen sind, wie du sagst, kleine Sticheleien, die ich ignorieren würde. Sowas sollte nicht zuviel Macht über dich gewinnen. Wie wärs, wenn du das mit mehr Humor nimmst? Der Ärger zerfrisst dich. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2017 um 20:57
In Antwort auf suahelischnurrbarthaar

"Als ich damals in MutterKind Kur ging, kauften sie unserem Sohn (damals 3,5 Jahre) ein Spielzeug, sie sagte dann zu ihm ohne dass es jemand mitbekam, er dürfe es nur behalten, wenn er nicht mitkommt zur Kur"

DAS finde ich unheimlich krass. Da hätte ich die Schwiegereltern direkt drauf angesprochen, selbst wenns verspätet gewesen wäre. Was hat dein Mann dazu gesagt?

Die andren Sachen sind, wie du sagst, kleine Sticheleien, die ich ignorieren würde. Sowas sollte nicht zuviel Macht über dich gewinnen. Wie wärs, wenn du das mit mehr Humor nimmst? Der Ärger zerfrisst dich. 

Ich habs nicht angesprochen, und auch meinem Mann nicht gesagt, er hätte es entweder nicht geglaubt, oder gesagt sie hätte es nicht so gemeint...

Hauptgrund war aber der, dass ich das erstmal aus meinem Sohn "rausgriegen" musste. Der freute sich riesig auf die Kur, und plötzlich wollte er nicht mehr...hat sich mir dann gottseidank doch anvertraut, weil ich merkte, es stimmt was nicht.
Ich wollte jetzt auch nicht, dass mein Mann zu ihm geht und sagt" das stimmt doch nicht, oder?" oder sonstwas, ist dann ja auch blöd für das Kind, er war 3,5!

Du hast Recht! Und ich bin auch mittlerweile so, dass ich für mich da drüber lache, und das nichtmehr ernst nehme!

Nur das mit dem Hund, das verletzt mich sehr...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2017 um 22:38
In Antwort auf serressa

Ich habs nicht angesprochen, und auch meinem Mann nicht gesagt, er hätte es entweder nicht geglaubt, oder gesagt sie hätte es nicht so gemeint...

Hauptgrund war aber der, dass ich das erstmal aus meinem Sohn "rausgriegen" musste. Der freute sich riesig auf die Kur, und plötzlich wollte er nicht mehr...hat sich mir dann gottseidank doch anvertraut, weil ich merkte, es stimmt was nicht.
Ich wollte jetzt auch nicht, dass mein Mann zu ihm geht und sagt" das stimmt doch nicht, oder?" oder sonstwas, ist dann ja auch blöd für das Kind, er war 3,5!

Du hast Recht! Und ich bin auch mittlerweile so, dass ich für mich da drüber lache, und das nichtmehr ernst nehme!

Nur das mit dem Hund, das verletzt mich sehr...

Ich versteh das mit dem Hund schon. 

Versuch es aber Positiv zu sehen. Der Hund kriegt jetzt einen besseren Platz und ihr habt einen Gund weniger, zu schwiemu zu pilgern und einen mehr, ins Grüne zu fahren (wir haben damals unseren Kater im Wald beigesetzt).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2017 um 12:11

Huhu

finde es ein bisschen, wir einen Generationenkonflikt. 
Meine Schwiegis haben nur für Ihr Geschäft gelebt. Der Sojn, Einzelkind, lief nur so nebenbei her.
Obwohl viel Geld da war, bekam er nie, was er sich wünschte. Alles war rational (der hat bei uns gekauft, also muss bei dem auch etwas gekauft werden.
Ausflüge für das Kind? Vergiss es, wenn dann gings zur Messe.
Urlaub? Um Gottes willen, da könnten ja Kunden flöten gehen.
MuKi-Kur? Überforderung war damals einFRemdwort

wir leben ganz anders und ich hab gelernt, bei Schwiegis auf Durchzug zu schalten, obwohl da oft gestichelt wird.

Für deinen WAUzi würde ich einen schönen Platz zB im Wald suchen, wo er wirklich willkommen ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2017 um 12:11

Huhu

finde es ein bisschen, wir einen Generationenkonflikt. 
Meine Schwiegis haben nur für Ihr Geschäft gelebt. Der Sojn, Einzelkind, lief nur so nebenbei her.
Obwohl viel Geld da war, bekam er nie, was er sich wünschte. Alles war rational (der hat bei uns gekauft, also muss bei dem auch etwas gekauft werden.
Ausflüge für das Kind? Vergiss es, wenn dann gings zur Messe.
Urlaub? Um Gottes willen, da könnten ja Kunden flöten gehen.
MuKi-Kur? Überforderung war damals einFRemdwort

wir leben ganz anders und ich hab gelernt, bei Schwiegis auf Durchzug zu schalten, obwohl da oft gestichelt wird.

Für deinen WAUzi würde ich einen schönen Platz zB im Wald suchen, wo er wirklich willkommen ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2017 um 20:58
In Antwort auf suahelischnurrbarthaar

Ich versteh das mit dem Hund schon. 

Versuch es aber Positiv zu sehen. Der Hund kriegt jetzt einen besseren Platz und ihr habt einen Gund weniger, zu schwiemu zu pilgern und einen mehr, ins Grüne zu fahren (wir haben damals unseren Kater im Wald beigesetzt).

Ja du hast Recht!

Man sollte einfach alles positiver sehen, das stimmt schon...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2017 um 21:01
In Antwort auf sisasausemaus

Huhu

finde es ein bisschen, wir einen Generationenkonflikt. 
Meine Schwiegis haben nur für Ihr Geschäft gelebt. Der Sojn, Einzelkind, lief nur so nebenbei her.
Obwohl viel Geld da war, bekam er nie, was er sich wünschte. Alles war rational (der hat bei uns gekauft, also muss bei dem auch etwas gekauft werden.
Ausflüge für das Kind? Vergiss es, wenn dann gings zur Messe.
Urlaub? Um Gottes willen, da könnten ja Kunden flöten gehen.
MuKi-Kur? Überforderung war damals einFRemdwort

wir leben ganz anders und ich hab gelernt, bei Schwiegis auf Durchzug zu schalten, obwohl da oft gestichelt wird.

Für deinen WAUzi würde ich einen schönen Platz zB im Wald suchen, wo er wirklich willkommen ist

Oje, das hört sich ja nicht toll an.

Ja das mach ich auch, Durchzug...
Aber wie verhält sich dein Mann? Hält er zu dir oder nur zu seinen Eltern?
Das ist ja das, was mich am meisten nervt...
Aber trotzdem, du hast Recht!

Das Problem ist, einfach im Wald bestatten darf man ja nicht, man muss den Förster fragen. Ich weiß garnicht, wer das zuständig ist...
Weil sie ist ja gechipt, da kann ich das nicht einfach so machen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Adoption, Frage nach dem leibl Vater
Von: r0a
neu
7. Juni 2017 um 8:03
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen