Home / Forum / Meine Familie / Mann hat Angst...

Mann hat Angst...

17. April 2013 um 20:31

Hallo ihr lieben,

Ich bin 28 und möchte so langsam ernsthaft über kinder nachdeken. kinder wollte ich schon immer . mein freund ist 29. das problem ist das mein menne angst vor der zukunft/veränderungen hat obwohl er auch kinder möchte. ich habe auch angst das alles nicht zu schaffen ist und ich die ersten monate völlig überfordet bin, aber ich deke das gehört dazu. es ist ja eine völlig neue lebenssituation. aber es haben 100 andere paare auch geschafft

wie war es bei euch bei dem finaziellen? das ist auch ein großes thema bei ihm! wir sind beide am arbeiten. er verdient netto so ca 1300-1400 im moment. ich würde auch gerne 2 jahre zuhause bleiben wenn es vom finanziellen klappen würde um bei meinem würmchen zu sein aber das kann man sich ja leider nicht aussuchen! ich muss dazu sagen das ich schon ein ehr sparsamer mensch bin ich würde zu sehen das ich viel gebraucht kauf gerade in den ersten jahren wo das kind stetig wächst!

Über was habt ihr bevor ihr schwanger wart also im detail gesprochen? was war euch wichtig!

Ganz liebe Grüße

Mehr lesen

17. April 2013 um 22:25

Überfordert
muss niemand sein wenn man an einem Strang zieht.
Und was das Finanzielle betrifft gibts immer ne Lösung.
Du bekommst ja auch Geld in der Elternzeit und zusätzlich Kindergeld. Rechnet euch das aus wie viel ihr hättet. Ja sicher hat man etliche Anschaffungen fürs Baby aber man kann ja während der Schwangerschaft auch schon mal dafür sparen.
Wenn man das wirklich will dann findet man dafür auch einen Weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2013 um 19:18

Mann hat Angst
Als ich "plötzlich" schwanger war hatten wir auch Angst ob wir das hinbekommen, sowohl finanziell als auch mit der neuen Situation. Jetzt ist unsere kleine 11 Monate alt und ich freue mich, dass ich wieder für einige Stunden arbeiten gehen kann (erstmal nur 4 Tage im Monat), das bringt ja auch erstmal Geld rein. Wenn ihr euch für ein Kind entscheidet könnt ihr auch heiraten. Dann hat er finanziell noch einen steuerl. finanziellen Vorteil, dein Elterngeld wird ja sowieso von den letzten Gehältern berechnet. Und soo teuer fand ich es bis jetzt noch nicht, ihr werdet ja sicherlich auch einiges von der Familie geschenkt bekommen.
Das wichtigste für ein Baby ist sowieso gaaanz viel Zeit und Liebe mit den Eltern, dafür braucht man nicht viel Geld

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2013 um 9:40

Keine Angst...
Ich kann mich nur anschließen. Bei uns im Norden sagt man: "wat mut, dat mut". Wenn es gehen muss, geht es. Im ersten Jahr "verdienst" du mit einem Kind im Normalfall. Erziehungsgeld, Kindergeld, Geschenke etc. Ein Baby kostet, vorausgesetzt das Stillen klappt, im ersten Jahr nicht viel. Windeln, Klamotten, Spielsachen bekommt man ja oft von Freunden und Familie. Wenn du da ein bisschen sparsam bist, kannst du dir so das zweite Jahr daheim "ersparen".

Macht euch keine Sorgen...es wird sicher gehen...weil es gehen muss!

Gruß

Sylvia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2013 um 10:35

Danke
Für eure lieben Antworten! Ich sehe das im Prinzip genauso wie ihr! Es geht immer irgendwie wenn man wad will!

Wie ist das bei euch habt ihr 1 Jahr oder 2 Jahre Elternteil in Anspruch genomm! Wad meint ihr sollte der Mann dann Minimum netto raushaben!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2013 um 17:33

Also...
...ich denke, ihr seid finanziell gar nicht so schlecht dabei. Je höher Dein Gehalt zur Zeit ist, desto mehr Elterngeld bekommst u. Ich lasse mir das Elterngeld auf zwei Jahre auszahlen, das geht auch und so ist das Familien-Einkommen in den ersten zwei Jahren gleich und besser zu rechnen. Ich hab viel auf ebay gekauft und die Sachen waren immer top, die Kinder brauchen es ja nicht lang....
LG und viel Glück !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen