Home / Forum / Meine Familie / Mama braucht ständig Geld!

Mama braucht ständig Geld!

19. Juni 2017 um 8:06

Hallo erstmal, ich (18) bräuchte mal ein paar Ratschläge, wegen meiner Mutter.

Zuerst einmal eine kleine Vorgeschichte, damit ihr wisst, worum es geht.

Also, ich, mein kleiner Bruder (5), meine Mutter und ihr Freund leben in einem kleinen Reihenhaus.
Der Freund meiner Mutter arbeitet als LKW Fahrer und verdient um die 2200 €, wenn er Überstunden macht.
Meine Mutter ist Bürokauffrau in einer kleinen Glaserei Firma und arbeitet immer halbtags.
Ich arbeite seid einem Jahr als Elektro. - Anlagen. - Betriebstechnikerin und bin froh so einen Job gefunden zu haben.

So, meine Mama verdient zwar auch nicht so schlecht (1600€) ca., kann aber irgendwie mit dem Geld nicht umgehen, so kommt es mir zumindest vor.
Sie und Ihr Freund teilen sich ein gemeinsames Konto, so hat sie die finanziellen Ausgaben immer im Blick und kann sich schon vor dem Beginn eines Monats ausrechnen, wie viel wir an Ausgaben haben.

Erst dachte ich immer, dass sie sehr gut mit dem Geld umgehen kann, sie schreibt ja auch alles mit, was zu bezahlen ist, aber seid ich selbst einen Job habe und nicht gerade viel verdiene (480€), braucht sie ständig Geld.

Und jetzt kommt der Punkt der mir nicht nur Sorgen bereitet, sondern auch nervlig ziemlich fertig macht.

Am Anfang, borgen sie sich immer ein bisschen was an Geld, also 50 €, aber meinte immer, ich bekäme es auch wieder zurück.
Seid einer Weile fing sie an, auch höhere Beträge zu leihen, 200-300€ und meinte wieder und wieder ich bekäme es so schnell wie möglich zurück.

Mir fiel auch auf, dass sie allen anderen immer erzählte, dass wir eine Familie sind und uns gegenseitig helfen. Also ich bekomme mein Geld nicht zurück, sondern bekomme hilfe von ihrem Geld bzw. Dass von ihrem Freund.

Kurze Zusammenfassung : Sie kontrolliert nicht nur ihr Konto und das ihres Freundes, sondern hat auch mein Konto komplett in ihrer Hand.

Weiter geht's.

Wenn ich mal eine Kleinigkeit für mich haben will oder wie ich es schon seit dem Beginn meiner Ausbildung mache, etwas wegsparen will,(200€ monatlich), geht sie immer gleich in die Höhe, dass wir sparen müssen und das Geld nicht einfach so ausgeben können und dass das Leben eben so läuft, dass man sich nichts leisten kann und und und. Eigentlich sollte ich jetzt schon ca. 1000€ gespart haben, aber um genau zu sein sind es 100 €, falls sie die nicht schon abgehoben hat. Sie hat nämlich auch mein Sparbuch.

Ich will aber nichts sagen, weil sie dann sofort wieder mit der, ich mache dir ein schlechtes Gewissen, Masche anfängt.
"Ist Ok! Ich borge mir eh nichts mehr, mach was du willst.! Usw..."

Zusätzlich habe ich auch endlich die Alemente von meinem Vater bekommen und sie rechnete sofort alles so, dass wir für unser Haus genug Geld und für Essen und Gewand etc. Haben. Ich hatte also garnichts von dem geld.

Der Monat braucht nicht einmal anfangen, hat sie mein nächstes Gehalt schon wieder verplant. Ich habe kein Geld für mein Auto, mache den Führerschein, ich habe auch kein Geld für das internat für die nächste Berufsschule... Ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Hat jemand vielleicht einen Ratschlag, was ich tun könnte?

Tut mir leid für Schreibfehler, hab diesen Text auf dem Handy verfasst.
Ich hoffe ich bekomme irgendwie Hilfe.
LG, LenzoRea

Mehr lesen

19. Juni 2017 um 13:18

Leider gibt es immer wieder erwachsene Menschen, die nicht mit dem Geld umgehen können. Es könnte sein, dass deine Mutter dazu gehört. Und wenn ja, braucht sie dringend Hilfe, bevor ihr alles verliert...
Zuerst muss man analysieren, wieviel ihr monatlich braucht zum Leben. Und das wirklich kritisch! D.h. da gehört die Rate/Miete, Nebenkosten, laufende Versicherungen, nominal für Auto (z.B. Sprit für 500 km zur Arbeit und zurück) - OHNE ESSEN! Den Betrag für's Essen soll man pauschal pro Tag setzen, dann ist es besser sichtbar. Z.B. 10€ pro Nase pro Tag.
Das ergibt eure Mindest-Ausgaben.
Dann vergleiche das mit dem, was tatsächlich weggeht. Wohin - das kannst du noch nicht wissen, musst auch nicht.
Und wenn die Differenz groß ist - dann musst du handeln.
Kannst mit ihr zusammen irgendeine Sendung a la "Raus aus der Schuldenkrise" oder ähnliches anschauen, bei RTL gibt's genug davon. Und versuche ihr zu erklären (anhand der Vorrechnungen), dass sie über dem Budget lebt.

Nicht einfach das Ganze. Aber du bist schon groß genug, kriegst es hin

Gefällt mir

19. Juni 2017 um 22:38

Schonmal ein großes Danke für eure Ratschläge, ich habe schonmal versucht, kritisch alles aufzuschreiben, um mir einen Überblick über unsere Ausgaben zu machen, aber ich habe ständig das Gefühl, dass ich etwas vergesse hinzuzufügen. 

Ich habe erstmal mein Einkommen, mit das meiner Mutter zusammengefasst. (Ihr Freund und Sie haben ja ein gemeinsames Konto) 

Ich sage mal grob geschätzt währen dass dann 4400 €, jetzt mal nur sehr grob. 
Wenn ich dann unsere Finanziellen Ausgaben wegzähle, mit Strom, Heizung, Wasser, Essen (durchschnittlich), Auto, Kleidung etc.. Bleiben uns dennoch um die 700-1000 € übrig. 

Aber das kann nicht sein, entweder ich kenne den richtigen Ratenbetrag unseres Hauses nicht, oder ich habe ein falsches Denken, was das zählen vom finanziellen angeht. 

Trotzdem danke ich euch nochmals für die guten Ratschläge  

Gefällt mir

20. Juni 2017 um 7:46

Abschließend würde ich noch folgendes hinzufügen.
Vor Jahren mussten wir (damals als junge Familie mit kleinem Kind) von Sozialhilfe leben. Zusätzlich zur Wohnmiete hatten wir 650 € monatlich für's Essen.
Und das hatte gereicht.
Ja, wir waren nicht aus, hatten keine Marken-Klamotten und auch keine teueren Geräte. Aber wir waren über Null auf dem Konto. Sogar für 10 Tage Türkei im Jahr reichte es.
Das heißt für mich: wenn man will, kann man auch mit sehr kleinem Budget leben; dieser muss aber sorgfältig verplant sein.

Viel Erfolg!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Muttergefühle
Von: mami3312
neu
16. Juni 2017 um 6:37
Nachforschung von biologischen Eltern in Ukraine!!
Von: olgafranko
neu
15. Juni 2017 um 19:32
Initative Gründen.. Wer würde es in Anspruch nehmen?!
Von: pelle113
neu
13. Juni 2017 um 13:55

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen