Home / Forum / Meine Familie / Mal wieder: Kann-Kind einschulen?

Mal wieder: Kann-Kind einschulen?

11. April 2013 um 8:54

Hallo! Wir haben zur Zeit folgendes Problem. Unser Sohn wird im Oktober 6 Jahre alt. Da er hauptsächlich ältere Freunde hat und im Kindergarten alle seine Freunde eingeschult werden würden haben wir zum Anfang des neuen Kindergartenjahres die Erzieherinnen gefragt ob es für ihn in Frage käme mit seinen Freunden zusammen eingeschult zu werden. Die meinten damals das wäre kognitiv überhaupt kein Problem und vom Sozialverhalten würde es auch gehen. Ich habe damals Bedenken geäußert, dass er vielleicht noch etwas zu verspielt sei und dass er auch Schwierigkeiten haben könnte sich lange genug auf etwas zu konzentrieren. Die Erzieherinnen meinten das wäre bei den anderen Jungs die mit ihm eingeschult werden auch nicht anders. Inzwischen liest er einzelne Wörter, addiert und subtrahiert sicher bis 20 und fängt an zu multiplizieren (3 x 3 ist 3 + 3 + 3 = 9) und wir haben eigentlich keine Zweifel mehr. Seitens des Kindergartens wurde inzwischen auch schon der Verdacht: Hochbegabung geäußert. Nun hat aber die Kooperationslehrerin der Grundschule genau die Bedenken geäußert, die ich am Anfang hatte (zu verspielt, kann nicht lange still sitzen). Mein Sohn war nun aber bei sämtlichen Vorschulübungen dabei (hat immer gut mitgemacht) und will UNBEDINGT!!! in die Schule.
Was meint ihr? Einschulen, oder nicht?

Mehr lesen

13. April 2013 um 12:05

Ich glaube auch nicht daran...
...dass er hochbegabt ist. Vielleicht etwas begabter als der Durchschnitt, aber das war's. Wir haben auch nicht vor ihn testen zu lassen, weil wir (nachdem wir erstmal geschluckt und dann darüber nachgedacht haben) ohnehin nicht daran glauben. Wir haben inzwischen einen Termin für die Anmeldung gemacht aber das war gar nicht so einfach, denn wir mussten erstmal die Rektorin (die Kooperationslehrerin, zukünftige Klassenlehrerin und Vertrauenslehrerin in einer Person ist) mit stundenlangen Diskussionen überzeugen, dass wir ihn doch, gegen ihre ausdrückliche Empfehlung einschulen lassen wollen. Sie hat uns dann nochmal mit auf den Weg gegeben: "ich glaube ja nicht, dass es klappt, aber Sie wollen es ja so!" Jetzt habe ich Angst, dass er von Anfang schlechte Karten hat. Eine sich selbst erfüllende Prophezeiung, sozusagen und weiß wieder nicht, ob es richtig ist, was wir da machen...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen