Home / Forum / Meine Familie / Liebe zwischen stiefgeschwiestern

Liebe zwischen stiefgeschwiestern

5. März 2010 um 12:06


hallo zusammen

mein name ist tina 33j. und nun mein problem

mein mann verstarb vor 14 monaten. er brachte in unsere ehe seinen sohn tom heute 13 j. mit und ich meine tochter nici heute 11 j.
nun muß ich wohl ich wohl etwas weiter ausholen, mein mann und ich führten eine im sexuellen bereich dom.-dev. ehe.
nun hab ich letztens als ich zu nici ins zimmer beide auf ihrem bett erwischt wobei tom seine hand unter ihrem shirt hatte.
das nici in tom schon seit langem verliebt ist wusste ich ja, aber so.
natürlich hab ich tom gleich rausgezogen worauf hin nici sofort protestierte.
tom aber lachte mich nur an.

nun hab ich die angst das er nach seinem vater kommt und auch so eine dom./dev. beziehung mit nici sucht.
den nici " frißt" ihm schon aus der hand was ich sage ist mist nur was er sagt ist wichtig.

er erinnert mich nicht nur äußerlich an seinen vater sondern auch von seiner ganzen einstellung und das ist schon schwer genug für mich.

kann mir jemand einen tip geben wie ich mit den beiden klar kommen soll .


das wäre wirklich lieb.

Mehr lesen

6. Juli 2011 um 15:14

Tipp....
Das ist schwierig und das dieser Tipp von einer Jugendlichen kommt ist auch nicht gerade hilfreich aber ich versuch es mal.
Für deine Tochter ist es naürlich nicht schön sich ausgerechnet in ihren Stiefbruder verliebt zu haben.Aber nun hat er ihr ja diese "Zuneigung" gegeben die sie unbedingt wollte.Alle sind glücklich außer du.Tom leidet sicher sehr darunter das sein Vater gestorben ist und fühlt sich vieleicht auch ein bisschen verlassen und sucht sich jetzt sein fehlende zuneigung bei Nici.Die ist natürlich super froh:jetzt hat sie tatsächlich ihre Große Liebe!Das du überfordert bist kann man gut verstehen.Was willst du auch tun?Du kannst Tom ja schlecht auf die Straße stellen.Und wenn du es ihnen verbietest wird alles noch interessanter für die beiden.Vieleicht rufst du die beiden heute Abend und setzt dich mit beiden an einen Tisch und versuchst herauszufinden wie ihr damit umgehen könnt.dramatisch wird es wen die Beziehung zuende geht.Sie sind nicht verwant und somit gibts kein Gesetz dagegen.ich wünsch dir viel kraft für diesen schwerren weg!!!

LG
Sweetie!

1 LikesGefällt mir

9. Oktober 2012 um 15:58

Schwierig...
Ich habe deinen Beitrag erst heute gelesen, hoffe aber dir trotzdem einen Tip geben zu können. Wenn es schon gelaufen ist, dann ist es vielleicht ein Tip für andere, weil das "Problem" kommt weit häufiger vor als die meisten sich vorstellen können. Zwischen 10% und 25% der Menschen machen derartige Erfahrungen in der Pubertät oder kurz danach, bei vorpubertären "Doktorspielen" sind es sogar zwischen 50% und 75%, die das mit den eigenen Geschwistern machen. Es ist praktisch Normalität, mehr noch als homosexuelle Aktivitäten (ca. 5%) nur redet keiner darüber. Es ist eines der letzten großen Tabus unserer Gesellschaft, vielleicht vergleichbar mit Homosexualität vor 50 Jahren oder BDSM vor 20 Jahren.
Auch die Frage ob es abartig oder falsch ist, ist eher eine persönliche als eine gesellschaftliche, gerade weil es so oft vorkommt und damit eine gesellschaftliche Realität darstellt. Auch die oft vorbegrachten Argumente, dass Inzest mißgebildete Nachkommen hervorbringt usw relativieren sich schnell, wenn man auf die Fakten schaut. Das Risiko ist etwa gleich Groß wie bei einer Frau, die zwischen 35 und 40 ein Kind zur Welt bringt und da wird dieses Argument nicht gebracht. Insgesamt ist der ganze Bereich eher eine Sammlung von Mythen, religiös bedingten Vorbehalten und letztlich auch Unwissen.
Noch kurz zur Strafbarkeit: Inzest ist per se nicht strafbar, lediglich vaginaler Verkehr ist es. Strafrechtlich verfolgt kann der aber erst werden, wenn aus dem Verkehr ein Kind entsteht und auch nur dann, wenn es einen Vaterschaftstest gibt, der nicht routinemäßig durchgeführt oder der Vater nach der Geburt angegeben wird. Es gibt keine Statistik dazu, wie viele der Kinder mit "Vater unbekannt" aus so einer Verbindung stammen, nur Schätzungen und die gehen von bis zu 1/3 aus. Selbst wenn es nur 10% sind, sind das zehntausende Kinder pro Jahr und bei denen gibt es keine auffälligen Häufungen von Erbschäden. Bei Jugentlichen bis 18 Jahren ist sogar nach dem Gesetz ausgeschlossen, dass eine Strafverfolgung stattfindet. Wie absurd das Ganze ist, zeigt der Umstand, dass es zwar verboten ist, dass ich mit meiner Schwester schlafe, aber eine künstliche Befruchtung völlig legal ist. Ausserdem ist jede andere Form von Sex legal, also ob ich Analsex mit meiner Schwester habe oder eine Mutter ihren Sohn oral befriedigt. Homosexueller Sex zwischen Geschwistern oder Eltern und Kindern ist ebenfalls legal.
Aber nun mal zurück zu deinem Problem: Als erstes möchte ich dir sagen, dass du sich besser entspannst. Wahrscheinlich ist es nur eine vorübergehende Phase wie bei den Meisten. Meine Schwester und ich haben ähnliches gemacht und wir hatten damals auch Kontakt zu anderen, die derartige Spiele gespielt haben. Das hat mit (romantischer) Liebe erst einmal wenig zu tun, es geht einerseits um Neugier, andererseits natürlich um Lust. Verbote bringen da gar nichts. Einerseits kannst du sie nicht die ganze Zeit kontrollieren, andererseits wirst du ihnen möglicherweise einen Entwicklungsschaden verpassen, mit dem sie ihr ganzes Leben klarkommen müssten. So lange es beide freiwillig tun und keine Erpressung, Zwang oder Gewalt im Spiel ist, sehe ich in der Richtung keinen Handlungsbedarf.
Die andere Frage ist die, ob überhaupt ein Handlungsbedarf besteht. Wie gesagt, was deine Sicht auf die Dinge angeht, ist deine Sache. Sie sehen das vielleicht ganz anders. Es ist ähnlich wie mit Homosexualität. Ich kann damit nichts anfangen, weil es einfach nicht meine Prägung ist, aber ich kann es auch nicht verdammen. Sollen die Leute machen was sie wollen. Ähnlich ist es mit anderen Techniken. Ich finde es zum Beispiel absolut eklig, was manche Leute in dem Forum hier für Fantasien haben (anpinkeln und so), aber ich werde mich hüten denen das zu verbieten wollen. Selbst negativ dazu äussern mit dem Ziel ihnen das wegzudiskutieren werde ich nicht.
Weil es sich hier um Jugentliche handelt, ist der Fall nicht ganz so eindeutig. Sie sind meiner meinung nach alt genug um über ihre Körper selbst entscheiden zu können, aber manchmal ist es doch sinnvoll eine Art Leitfaden zu geben. Je nachdem wie die Situation bei euch zu Hause ist, wie die beiden charakterlich aufgestellt sind und auch was ihre geistige Reife betrifft, könntest du verschiedene Wege gehen. Möglicherweise ist ein Gespräch sinnvoll, wobei das von deiner Seite kein Verurteilung- und Belehrungsvortrag sein sollte, auch wenn es dir schwerfällt. Erkläre ihnen, dass das was sie tun nicht böse ist, aber gesellschaftlich nicht akzeptiert. Gehe ganz offen damit um und du hast die besten Chancen mehr über das Verhältnis der beiden zu erfahren und auch regulierend einzugreifen. Konfrontierst du sie, werden sie zumachen und du kommst nicht mehr an sie heran. Damit schließt du dich sozusagen selber aus, weil die beiden dich dann als gemeinsamen Feind wahrnehmen. Du musst auf alle Fälle versuchen, dass sie dich als Partner wahrnehmen. Eventuell erzähl denen was du als Kind getrieben hast, damit sie dich so wahrnehmen. Auf keinen Fall den großen Ankläger oder moralische Instanz spielen!
Ist es nur die Neugier, was sie antreibt, dann ist es relativ einfach. Geht zusammen in die Sauna, FKK-Strand oder ähnliches und nach nicht zu langer Zeit werden die Nacktheit usw. als völlig normal empfinden und sich anderem zuwenden. Das mag vielleicht ein wenig merkwürdig klingen, hat aber in mehreren mir bekannten Fällen geholfen. Der Reiz des Verbotenem war weg und man wusste wie die anderen aussahen.

Gefällt mir

13. Dezember 2012 um 0:50

Hallo Klaus aus Berlin
Vielleicht hast du nicht genau gelesen, denn Stiefgeschwister sind nicht verwandt miteinander und es kann daher auch keinen Inzest zwischen ihnen geben

Und Tina rate ich deine Kontrollbedürfnisse hintan zu stellen und den Beiden ihre normale Entwicklung zu lassen. Harmloser Pettingsex, wenn er an ihren Brüstchen spielt, gehört zu den schönsten Spielen zum erwachenden erotischen Kennenlernen.

Deine Sorge, Tom könnte werden, wie der Vater von Nici, obohl sie nicht verwandt sind, beurteile ich als überfürsorgliche Übertreibung, die den Kindern ihre natürliche erotische Entwicklung nimmt und ein Eigenverantwortung gar nicht erst aufkommen läßt.

Willst du alles überregulieren und überkonntrollieren, dann treibst du sie in spätere Psycho- und Sexualtherapien hinein, weil das natürliche Gleichgewicht, das sie sich SELBST SUCHEN, gestört wird.

Höre in dich hinein:
Solltest du insgeheim eifersüchtig auf Tom sein, weil er dir an der Schwelle zu ihrer Pubertät und damit zu ihrem Erwacsensein deine Tochter "weg nimmt", würdest du deiner Tochter die Luft zum atmen nehmen und sie einengen, womit du sie eher verlierst, als an dich bindest.

"Gibst du deinem Kind Flügel, wird es immer wieder zu dir zurück kommen - willst du es aber fest halten, wird es sich von dir abwenden" lautet sinngemäß ein altes Sprichwort

Gefällt mir

14. Dezember 2012 um 20:33

Inzest...
... ist weitestgehend eine juristische Definition und nach der ist Sex zwischen Stiefgeschwistern Inzest, genau wie zu adoptierten Kindern. Umgekehrt ist Sex zwischen nahen Familienangehörigen nicht unbedingt (juristischer) Inzest. Zum Beispiel darf ein Bruder mit seiner Schwester Analverkehr haben, aber keinen vaginalen.
Das Gesetz ist ziemlich verdreht und wurde in vielen Ländern teils schon vor 200 Jahren abgeschafft, wie zum Beispiel in Frankreich. Dort darf jeder Sex haben, so lange es keine andersweitige Straftat ist, wie Kindesmißbrauch, Vergewaltigung oder ähnliches.

Ansonsten stimme ich dir 100% zu.

Schönen Abend noch.

Gefällt mir

13. Januar 2013 um 11:19

...
Laß sie, sie machen nichts verbotenes.
Sie sind nicht miteinander verwandt.
Küssen und Streicheln ist ok in diesem alter.
Nur solltest du tom genau aufklären, den er wird bald 14 sein und nici gilt dann noch als kind.
Er würde sich strafbar machen.

Gefällt mir

31. Januar 2013 um 10:47

Sprich mit Ihnen
Solange es nicht weitergeht mit Ihnen ist alles noch im grünen Bereich. Aber sprich mit beiden und erkläre was
Sie nicht dürfen, und kläre deine darüber auf.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen