Home / Forum / Meine Familie / Leiblichen Vater fast gefunden und nun kommt die Angst

Leiblichen Vater fast gefunden und nun kommt die Angst

5. Juni 2007 um 13:12

Eigentlich hätte ich Grund mich zu freuen, ich habe mit Hilfe von meiner Schwester den Bruder von meinem leiblichen Vater, den ich bisher noch nie gesehen habe, ausfindig gemacht. Es wäre nur noch ein Anruf, aber die Leute mit denen meine Schwester so telefoniert hat, haben nicht sehr viel gutes über ihn erzählt, dass er das schwarze Schaf der Familie war oder auch immer noch ist. Jetzt weiß ich echt nicht, was ich tun soll. Auf der einen Seite ist da die Neugierde, wie er aussieht usw., aber dann auch die Angst, was ist, wenn er wenn er zum Beispiel ein alkoholproblem hat oder finanzielle Probleme, da tauche ich dann in seinem Leben auf und vielleicht denkt er dann, er kann dann dauernd bei mir auf der matte stehen. Ich drücke das jetzt mal so aus. Wenn ich wüßte, er hätte ein stabiles soziales Umfeld, ne Frau und Familie, würde es mir leichter fallen, diesen schritt nun auch noch zu gehen.
Da es oft hilfreich ist, die Meinungen von außenstehenden zu bekommen, würde ich mich über ein paar Meinungen freuen.

Mehr lesen

6. Juni 2007 um 13:10

Hallo Sonnenblume!
Wieso hast du solche Angst? Du kannst dich anfangs auf neutralem Boden (Restaurant etc.) mit ihm verabreden und eine Anschrift musst du ihm doch nicht gleich in die Hand drücken!
Lernt euch erstmal kennen - wenn du diesen Schritt nicht gehst, wirst du es bereuen, wo du doch so lange drauf gewartet hast, wie mir scheint. Bestimmt sind deine Ängste sowieso unbegründet.
Ich drücke dir die Daumen fürs Kennenlernen und wünsche dir alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Einvernehmliche scheidung - wer hat damit erfahrung ????
Von: brande_891640
neu
19. Januar 2006 um 7:07
Noch mehr Inspiration?
pinterest