Home / Forum / Meine Familie / Leben mit der Schwiegermutter-seit 9 Jahren

Leben mit der Schwiegermutter-seit 9 Jahren

5. Februar 2013 um 17:19

Hallo Ihr Lieben,
ich bin neu in diesem Forum, und das aus purer Verzweiflung.

Vor neun Jahren bin ich in das Elternhaus meines Lebensgefährten gezogen. Meine Schwiegermutter wohnt in einer separaten Wohnung genau nebenan. Der Zugang zu unserer Wohnung führt übrigens direkt in unser Badezimmer. Schlüssel gibt es keine, die Eingangstüren haben alle dieselben Schlüssel. Als ich damals eingezogen bin, habe ich das Gespräch mit meiner SM gesucht und gebeten, dieses Hin und Her zwischen den Wohnungen(xmal am Tag, ohne Anmeldung, kopfen...vor allem immer durchs Badezimmer) abzustellen, da es mich stört. Heute, nach 9 Jahren ist noch immernoch wie am ersten Tag. Schlimmer wurde es noch, als unser 2006 unser Sohn geboren wurde. Vor einiger Zeit hat es mir mal richtig gereicht (als ich nackt im Badezimmer stand und sie wieder mal durch ist, und nach 2 Minauten wieder zurück - ich war noch immer nackt)und ich bin ausgeflippt. Das hat sie aber auch null interessiert.
Diese Frau ist mir gegenüber absolut respektlos, z.B. latscht sie regelmäßig mit Straßenschuhen durch unsere Wohnung, darauf angesprochen meinte sie, die Schuhe wären sauber und am nächsten Tag wieder Schuhen durch. Ständig klotzt sie, was ich mache, meiner Mutter sagte sie neulich, ich wäre nachts um halb 2 immer noch nicht im Bett gewesen (ich bin 44) oder vor einiger Zeit an einem Sonntag hätte ich um 2 noch kein Mittagessen fertig gehabt...
Das sind nur einige wenige Beispiele, ich hätte tausende davon.
Von meinem Partner kann ich keine Hilfe erwarten, er geht jeder Auseinandersetzung aus dem Weg, schiebt alles auf das Alter der SM (75). Diese Auseinandersetzungen und der jahrelange Kampf haben mir alle Kraft geraubt und mich depressiv gemacht. Ständig versuche ich, die Kurve zu kriegen und die Trennung einzuleiten, aber mich lähmt die Angst, nochmal ganz von vorn anzufangen, außerdem fühlt sich mein Sohn hier sauwohl, er kennt es eben nicht anders. Als ich vor einiger Zeit mal vorsichtig anfing von wegen ausziehen usw. , fing er fürchterlich an zu weinen. GleiGleichzeitig weiß ich, daß es keine andere Lösung gibt. Unsere Beziehung ist schon lange kaputt, sie den ständigen Kampf um ein bißchen Eigenständigkeit nicht ausgehalten,
Ich habe meinen Lebensgefährten gefragt, ob er bereit wäre, mit uns auszuziehen und nochmal von vorn anzufangen, vielleicht könnten wir so unsere kleine Familie zusammenhalten, aber keine Chance.

So Ihr Lieben, sagt mir doch mal Eure Meinung und macht mir Mut,
LG

Mehr lesen

7. Februar 2013 um 23:08

Zieh bloß aus und trenn dich von ihm!
Ich hab das auch durch, zwar keine 9 Jahre aber 2 1/2. Mein Mann kann seine Mutter nicht verlassen, obwohl sie mir übel nachredet und mir allerhand Fehler andichtet. Jetzt haben wir noch ein Baby bekommen und sie hat mich fix und fertig gemacht. Dann habe ich meinen P gefragt, ob er mitzieht. Nein, er kann von seiner Mutter nicht weg. Und wieso ich mit ihr nicht klarkomme... Dabei weiß er alles. Jetzt habe ich mich von ihm getrennt und gehe mit der Tochter weg. Mit diesem Muttersöhnchen habe ich nie die Chance, glücklich zu werden. Er zieht seiner Mutter der Familie vor. Und ich habe keine Kraft und keine Lust auf diese Majestät!!! Soll er mit ihr glücklich werden. Wie hast du das so lange geschafft?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2013 um 23:03

Wie doof muss man sein...
Ich bewundere Dich, daß Du so konsequent bist. Keine Ahnung, warum ich mir das so viele Jahre habe gefallen lassen, zumal unsere Beziehung schon lange kaputt ist. Ich wollte wohl meine Komfortzone nicht verlassen...Ich weiß aber genau, daß ich nur zur Ruhe komme, wenn ich meinen Kleinen nehme und ausziehe. Diese Frau ändert sich nicht mehr und ich möchte so nicht leben. Da ziehen sich diese Frauen solche Muttersöhnchen heran und denken noch, daß sie ihnen was Gutes tun. Seine erste Frau ist nämlich auch abgehauen, weil sie es nicht mehr ausgehalten hat. An dem Tag, als ich da eingezogen bin ist die vor Lachen bestimmt nicht in den Schlaf gekommen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2013 um 3:55

Ganz genau
Diese Mütter denken, sie sind wer weiß wie toll... Da kann man echt nur abhauen, ich habe mir gerade eine Wohnung genommen und ich bin wieder total glücklich und so lustig wie früher. Auch wenn manche Dinge ev. schwieriger sind, aber das Selbstwertgefühl kommt langsam wieder durch. Sowas machen einem solche Frauen ja nur kaputt um sich besser darzustellen... PFUI!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen