Home / Forum / Meine Familie / Lautes Gebrülle im Supermarkt

Lautes Gebrülle im Supermarkt

17. Mai 2011 um 14:14

Hallo, meine Kleine ist 4 Jahre jung. Sie ist ein sehr liebevolles Mädchen aber auch sehr temperamentvoll und sie lebt ihre Trotzphase in vollen Zügen aus. Mein Mann und ich haben immer darauf geachtet ihr klare Regeln zu geben, da diese ihr Sicherheit geben, welche sie so sehr brauchte. Aber trotzdem erleben wir in letzter Zeit immer mehr "Starallüren", vor allem im Supermarkt. Normalerweise rede ich ihr immer gut zu und nur wenn es all zu doll wird schimpfe ich auch etwas mit ihr und sage ihr, dass jetzt schluss ist. Aber beim letzten Mal beim Einkaufen hat meine Kleine mal so richtig "Gas gegeben" und so laut gebrüllt als würde ihr jemand etwas tun. Gut zureden half nicht, strenger Blick auch nicht, strenger Ton und "Jetzt ist Schluss" half auch nichts, also hab ich sie einfach brüllen lassen.
Ich stand da wie die "Böse böse Mammi", aber mir war das in dem Moment egal, obwohl ich hab mich schon etwas unwohl gefühlt, da mich die anderen Kunden vorwurfsvoll ansahen.
Nach einigen Minuten lauthalsem Brüllen sah sie mich an und sagte, dass sie nicht mehr zornig war. Sie tat mir so leid, weil sie manchmal einfach selbst nicht mit ihren Emotionen zurecht kommt. Sie ließ sich dann auch trösten.
Wenn wir alleine sind kann ich solche Momente recht gelassen bewältigen, aber in der Öffentlichkeit fühl ich mich dann unter Druck gesetzt sie sofort "zum Schweigen" zu bringen, da eben oft so "oberschlaue" Kommentare kommen.
Wie händelt ihr solche Situationen?

Mehr lesen

24. August 2011 um 7:58

So lange
du ihre Spielchen mit spielst, so lange wird sie es auch weiter spielen.
Ich habe fünf zwischen 24 und 12,und jedes Kind hat es einmal versucht bei mir (mit großer Vorzüglichkeit im Supermarkt) sich im Supermarkt entweder hin zu schmeißen weil es unbedingt etwas haben will oder sogenannte Starallüren ...plötzlich anfangen zu brüllen.
Bei ersterem konnte sich mein Kind hinschmeißen wie es wollte.....ich bin weiter gelaufen und habe es gar nicht beachtet...es hat mich nicht interessiert.
Sie haben ganz schnell gemerkt,so nicht mit Mama.
Bei zweitem ...einfach anfangen zu brüllen....entweder stehen lassen und weiter gehen oder das Kind schnappen (egal wie voll der Einkaufswagen ist) ,keinen Ton zum Kind(darauf wartet es ja) und aus dem Laden raus...draußen dann ein paar "nette"Worte zum Kind ..so nicht,wenn du das nächste mal wieder anfängst zu brüllen,bleibst du gleich draußen.
Je mehr du darauf eingehst,um so mehr spielt es diese Spielchen
Und zu Kommentaren anderer.....
"Wenn hier einer zu bemitleiden ist,dann ich als Mutter.Mein Kind will nur seinen Kopf durchsetzen......)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2011 um 12:58
In Antwort auf weltenbummlerin1

So lange
du ihre Spielchen mit spielst, so lange wird sie es auch weiter spielen.
Ich habe fünf zwischen 24 und 12,und jedes Kind hat es einmal versucht bei mir (mit großer Vorzüglichkeit im Supermarkt) sich im Supermarkt entweder hin zu schmeißen weil es unbedingt etwas haben will oder sogenannte Starallüren ...plötzlich anfangen zu brüllen.
Bei ersterem konnte sich mein Kind hinschmeißen wie es wollte.....ich bin weiter gelaufen und habe es gar nicht beachtet...es hat mich nicht interessiert.
Sie haben ganz schnell gemerkt,so nicht mit Mama.
Bei zweitem ...einfach anfangen zu brüllen....entweder stehen lassen und weiter gehen oder das Kind schnappen (egal wie voll der Einkaufswagen ist) ,keinen Ton zum Kind(darauf wartet es ja) und aus dem Laden raus...draußen dann ein paar "nette"Worte zum Kind ..so nicht,wenn du das nächste mal wieder anfängst zu brüllen,bleibst du gleich draußen.
Je mehr du darauf eingehst,um so mehr spielt es diese Spielchen
Und zu Kommentaren anderer.....
"Wenn hier einer zu bemitleiden ist,dann ich als Mutter.Mein Kind will nur seinen Kopf durchsetzen......)


Mitlerweile hat sich das Brüllen erledigt. Es sind zwar nur 3 Monate vergangen aber sie ist in dieser Zeit so reifer geworden. Jetzt darf ich vor allem ihre liebevolle Seite sehen.
Aber trotzdem danke für deine Antwort, denn es tut gut auch mal eine knall harte Methode zu lesen, denn sonst liest man ja nur liebes liebes Zuckergeschnülse...
Ich wünsche dir viel Kraft für deine 5 Kinder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen