Home / Forum / Meine Familie / laute kinder, genervte nachbarn!

laute kinder, genervte nachbarn!

24. Mai 2009 um 15:26

unsere liebe nachbarschaft!! gestern wars mal wieder soweit. haben unseren kindern ein kleines planschbecken in unseren garten gestellt. die ham sich gefreut und waren natürlich wild am rumtoben. war echt spassig!
keine fünf minuten später ging schon unsere hausklingel. die lieben nachbarn. "es ist viel zu laut. die schreien ja so rum. wie bei den asozialen"
usw.
also, kinder wieder nen dämpfer verpassen und ja aufpassen, dass sie nicht einen lauten ton von sich geben!
muss das wirklich so sein??
na gut, unsere sind nicht immer leise, aber die sind auch erst 3,5,9 naja und 12,15 und 17.
da ist es nicht einfach immer ruhe reinzubringen! einer wollte sogar die "bullen" rufen! übrigens seine ausdrucksweise!
muss ich meine kinder zum schweigen bringen??
vielen dank für antworten
lg, eine verzweifelte sechsfach mutter

Mehr lesen

24. Mai 2009 um 20:07


Hey, nein mußt Du nicht. Samstag ist ein normaler Tag, sonntags vielleicht nicht unbedingt. Aber beleidigen lassen mußt Du Dich auch nicht !
Wir haben auch so ne tolle Nachbarin: ehem. Grundschullehrerin, selbst ohne Kinder !!! Das sind die schlimmsten. Verbot dieses Jahr ( zum 1. Mal ) meinen Zwergen ( 2,4 ) das Schaukeln an der Wäschestange, weil da ja dann dort kein Gras mehr wachsen würde ! Außerdem regt sie sich ständig auf, wenn meine Klene schreit. Ja, sie ist - im Gegensatz zur Großen - extrem dickköpfig und schmeist sich ständig hin u. brüllt, wenn ihr was nicht passt. Aber dafür gibts die Trotzphase !!! Die, die keine Kinder haben, reisen die Klappe in Erziehungsfragen am weitesten auf !!! Ignorieren u. notfalls mal die Polizei kommen lassen. Das machen die lieben Nachbarn nur einmal, denn sie bezahlen den Einsatz !!!
Ger kannst Du auch privat mal schreiben. LG Manja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2009 um 20:53

Asozial
ist der Nachbar selber, wenn er euch vor den Kindern so beleidigt!
Die Polizei rufen wegen Kinderlärm: einfach nur lächerlich! Soll er machen...
Die Leute haben einfach keinen anderen Hobby, als den Anderen das Leben schwer zu machen.
Gegen Autolärm sagt keiner was...
Ich kenne viele Leute, meistens ältere, die Kinderlärm nicht ertragen, obwohl sie selber kleine Kinder gehabt haben, die finde ich am schlimmsten. Die, die keine haben, kann ich noch " verstehen ", daß sie es nicht gewöhnt sind aber diejenigen, die auch mal kleine Kinder hatten und sich beschweren... Haben sie alles vergessen? Oder haben ihre Kinder immer nur leise vor sich hin gelebt?
Wenn am Sonntag, die Kinder auch kein Lärm machen dürfen, dürfen auch kein Auto an unsere Wohnung vorbei fahren. Sie sind zu laut und stinken auch noch!
Am liebsten hätten die Leute die Kinder immer vor dem Fernseher oder vor der Playstation geparkt: man braucht Kinder als zukünftige Steuerzahler aber sie sollten bitte LEISE sein. Traurig...
Tut mir Leid für euch, daß euch Spaß nicht gegönnt wird, ich meine der Winter war lang genug, daß die Nachbarn sofort aufspringen, finde ich echt übertrieben! Haben sie vielleicht darauf gelauert?
Kinder dürfen Spaß haben, das müssen die Nachbarn dulden sonst dürfen sie auch nicht in ihrem Garten husten...
So, ich höre auf, bevor ich einen Roman schreibe!
LG


1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2009 um 16:57

Herzlichen Glückwunsch zu Deinen völlig normalen Kindern.
So wie Du schreibst, war die Sache draußen.
Bei dem nächsten Disput bestell doch Deinen Nachbarn einfach liebe Grüße von den "Bullen", aber gegen Kinderlärm könnten sie nichts machen. Den muß man hinnehmen, es sei denn, dass sie eine Lautstärke von über soundsoviel Dezibel erreichen (ich meine über 30), wobei zu berücksichtigen ist, dass man diese Zahl dann bei dem Nachbarn messen können muß.Dürfte also schwierig werden für den Nachbarn . Außerdem würde ich an Deiner Stelle denjenigen sagen: "Wie gut, dass Sie schon erwachsen waren, als sie in dem Alter meiner Kinder waren."
Freunde macht sich so zwar nicht; aber ich glaube, auf solche Freunde kann man dann gut und gerne verzichten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2009 um 16:57

Herzlichen Glückwunsch zu Deinen völlig normalen Kindern.
So wie Du schreibst, war die Sache draußen.
Bei dem nächsten Disput bestell doch Deinen Nachbarn einfach liebe Grüße von den "Bullen", aber gegen Kinderlärm könnten sie nichts machen. Den muß man hinnehmen, es sei denn, dass sie eine Lautstärke von über soundsoviel Dezibel erreichen (ich meine über 30), wobei zu berücksichtigen ist, dass man diese Zahl dann bei dem Nachbarn messen können muß.Dürfte also schwierig werden für den Nachbarn . Außerdem würde ich an Deiner Stelle denjenigen sagen: "Wie gut, dass Sie schon erwachsen waren, als sie in dem Alter meiner Kinder waren."
Freunde macht sich so zwar nicht; aber ich glaube, auf solche Freunde kann man dann gut und gerne verzichten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2009 um 9:55


herzlichen dank für eure lieben worte.
ich dachte schon, das ich völig falsch liege und meine kinder tatsächlich nicht normal sind!
also, danke an alle die mir zugehört haben!
lg
eine etwas erleichterte sechsfach mutter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2009 um 12:50

Früher als ich jünger
war und die Kinder selber noch klein, hat mich es nicht gestört.

Aber je älter ich werde, packe ich es auch nicht mehr so gut.

Die Nerven werden einfach dünner, auch in Bezug auf meine Enkelkinder.

Ich schaffe es einfach nicht mehr so wie früher.

Oft merke ich einfach dass es mich ein gewissen Zeit nervt und ich froh bin, wenn ich die Kinder wieder abgeben kann.

Man merkt wenn man älter wird. Hätte ich früher nie gedacht, aber es ist einfach so.

Und wenn ein gewisser Lärmpegel über Stunden andauert, dann zerrt das ganz schön an den Nerven. Ich bekomme dann Kopfschmerzen und schaffe es einfach nicht mehr.

Wie gesagt, als ich jung war und die Kinder klein, habe ich es auch nicht so gesehen. Ich habe genauso wie du über meine Nachbarn gedacht.

Aber je älter man wird, desto dünner wird das Fell..

Vielleicht mal von beiden Seiten sehen. Da du ja auch mal älter sein wirst.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2009 um 16:55


also, ich möchte hier aber noch mal ganz klar und deutlich betonen, meine kinder sind nicht den ganzen tag nur am rumschreien, so wie manche das hier gleich wieder darstellen wollen.
wir halten sogar die mittagspausen ein .
ein gespräch mit den nachbarn wird wahrscheinlich nicht möglich. die halten es nicht mal für nötig, zurück zu grüßen, wenn sie von uns gegrüßt werden.
auch wenn ich sechs kinder habe, kaum zu glauben, bei uns ist es auch mal ganz leise
vielen dank an die, die mich verstehen!!
natürlich weiss ich, das mit dem alter man nicht mehr ganz so starke nerven hat. kenn ich nämlich von meiner mutter, die ist auch schon 78.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2009 um 17:24

@rumpelstilzchen2
Weißt Du, Deinen guten Willen in allen Ehren, aber das was Du schreibst ist doch Utopie.

Kinder und Heranwachsende brauchen Platz und endlich auch eine Lobby. Da ist es mit gemeinsamen Nachbarschaftsunternehmungen nicht getan. Da muß Toleranz von Seiten der Nachbarn her.
Klar, sollen Kinder Rücksichtnahme lernen. Aber wenn keiner Rücksicht auf sie nimmt und keiner auch ihre Bedürfnisse anerkennt und gelten läßt und auch darauf Rücksicht nimmt und ihnen somit richtgies Gesellschaftstaugliches Verhalten vorlebt (und das können nicht nur die Eltern, sondern auch die Nachbarn), warum sollten sie dann Rücksicht auf andere nehmen? Ein Mensch lernt von seinen Vorbildern und in dem Moment sind alle Älteren die Vorbilder der Kinder, in diesem Fall also auch die Nachbarn. So vermitteln die Nachbarn doch nur eins: "Eine Familie mit mehreren Kinder ist hier nicht erwünscht, sondern zu laut und asozial." Dabei werden diese Kinder es mal sein, die deren Rente finanzierbar machen und ihnen vielleicht im Hilfsbedürftigen Alter die Hilfe geben die sie brauchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2009 um 19:38

Mann,Mann,Mann....
Meinetwegen können in meiner Nachbarschaft jeden Tag 10 Kinder spielen, kreischen.... etc.
Wenn Dich das so stört, solltest Du ins Altersheim ziehen!

Viele Familien passen schon auf, dass die sogenannte Mittagsruhe eingehalten wird! (Auch das-finde ich- muss nicht sein!)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 8:06

Voll die lieben nachbarn
Hey! Also als erstes will ich sagen, klar muss man gerade in einem Mietshaus rücksicht auf kinderlose Paare und älteren Damen und Herren nehmen, ABER es steht auch in eigentlich Jedem Mietvertrag das man auch rücksicht auf Kinder nehmen muss du solltest deinen Nachbarn da nächstes mal ganz nett drauf aufmerksam machen! Wenn er meint er müsste in seinen worten die " Bullen" anrufen, dann soll er das mal machen, die werden warscheinlich müde grinsen, und sich denken "für so einen scheiss sind wir jetzt mal wieder raus gekommen!" tzttztz Menschen gibt es, ich kann es nicht fassen! Nein Du musst deine Kinder Natürlich nicht zum schweigen bringen, aber ihnen erklären, das auch sie rücksicht auf einer bestimmten art und weise auf die nachbarn nehmen müssen. das heisst für mich, nicht gerade in der Mittagszeit wenn sich vielleicht die anderen nachbarn aufs ohr legen wollen, auf Hochtouren drehen. Oder auch abends zu späteren Zeiten, das man die kinder dann etwas ruhiger hält. so mach ich das hier auch. ich werde hier aber nen Teufel tun und sie den ganzen Tag anbinden und sagen du musst aber leise sein. dafür sind es einfach noch kinder.
Liebe Grüsse
MissMarmelade3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2009 um 10:43


Das kenn ich, aber bei uns beschweren sich die die mal schön ruhig sein sollen, denn die Idioten die über uns wohnen regen sich auf das meine Kinder so laut früh sind, tja weil die müde sind und jeden Abend bis in die Nacht laute Musik hören und früh natürlich müde sind und dann natürlich früh noch schlafen möchten
Die unter uns die Beschweren sich gar nicht und die anderen im Haus auch nicht, nur die Idioten über uns.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2009 um 13:53


Ach Gott, ich kenn das nur zu gut. Bei mir ist das Problem, dass es die Leute unter uns sind. Wir haben eine knapp 18 Mon. alte Tochter und ich werde nur runter gemacht.
Wenn die Kleine morgens um neun spielt und ihre geliebte Raupi hinter sich herzieht, dann klopft es keine zwei Sek. später von unten zu uns hoch. ABer so laut und arg, dass mir schon die Gläser vom Tisch gefallen sind.
Ich bin total am Ende, die "alten SChachteln" unter uns machen mir das Leben zur Hölle, der eine droht mir, er räume meine Wohnung, wenn das verdammte Balg nicht bald ruhig wäre.
Und das war auch nur der Anfang, vor ein paar Wochen hat meine Maus einen Stuhl umgeschmissen, klar, dass das kläppert, ich hab ihn dann auch glich aufgehoben und für Ruhe gesorgt (was bei einem 18 Mon. altem KInd nicht so einfach ist).
EIne halbe Stunde später wollten wir auf den Spielplatz, da kam der Sack (Sorry...) unter uns zur Tür heraus und ging suf mich los. Ich wäre eine asoziale dreckige Schlampe, wir und unser verdrcktes Balg... ich werde schon noch sehen was cih davon habe...blablabla....
Mein Vermieter weiß Bescheid, kann aber auch nichts machen oder will nicht. Bin nur noch am Heulen, trau mich nicht außer Haus, Wäsche waschen im Keller schon gar nicht.
*nerv*
Zum Glück bin ich nicht die Einzgige, bei denen die Nachbarn einen Sockenschuss haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2009 um 23:05

NEIN...
...musst Du nicht, jedenfalls nicht ausserhalb der Ruhezeiten. Lass sie doch die Bullen rufen. Das sind dann hoffentlich Eltern !!!! Die Leute haben doch echt einen an der Klatsche. Viele nehmen lieber eine vierspurige Hauptstraße in Kauf, als einen benachbarten Kindergarten. Den hast Du ja fast (Hut ab übrigens)
Es ist traurig, dass es solche Leute gibt. Wir hatte auch so doofe Nachbarn als ich ein Kind war. Jetzt haben wir zum Glück nette...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2018 um 19:53

Hallo
der Nachbar ist echt krass. Allerdings hat er da wenig handhabe. Du kannst in diesem Artikel nochmal nachlesen, was Kinder so alles dürfen und was nicht: Mietrecht - Was dürfen Kinder? Hat mich selber erstaunt, aber es gibt doch sehr viele gute Regeln. Vieles wusste ich auch nicht. Es sind auch viele Urteile in dem Artikel aufgeführt, dann kann man dem Nachbar direkt mal was zu lesen geben. Im Mietrecht gibt es viele gute Regelungen für Eltern mit Kindern. Leider gibt es aber auch Leute mit Kindern die überhaupt keine Rücksicht auf andere nehemen und das geht auch nicht.

Viele Grüße
Michael

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2018 um 8:04
In Antwort auf kim_12285027

unsere liebe nachbarschaft!! gestern wars mal wieder soweit. haben unseren kindern ein kleines planschbecken in unseren garten gestellt. die ham sich gefreut und waren natürlich wild am rumtoben. war echt spassig!
keine fünf minuten später ging schon unsere hausklingel. die lieben nachbarn. "es ist viel zu laut. die schreien ja so rum. wie bei den asozialen"
usw.
also, kinder wieder nen dämpfer verpassen und ja aufpassen, dass sie nicht einen lauten ton von sich geben!
muss das wirklich so sein??
na gut, unsere sind nicht immer leise, aber die sind auch erst 3,5,9 naja und 12,15 und 17.
da ist es nicht einfach immer ruhe reinzubringen! einer wollte sogar die "bullen" rufen! übrigens seine ausdrucksweise!
muss ich meine kinder zum schweigen bringen??
vielen dank für antworten
lg, eine verzweifelte sechsfach mutter

Hallo Sechsfach Mutter, gab es auch mal einen Zeitpunkt wo du nicht schwanger warst und andere Inhalte hattest?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
?????was is das denn???????
Von: kim_12285027
neu
15. Juli 2008 um 11:23

Natural Deo

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen