Home / Forum / Meine Familie / Läuse im Kindergarten

Läuse im Kindergarten

31. Januar 2008 um 22:25 Letzte Antwort: 6. Februar 2008 um 12:05

Bei uns im Kindergarten sind die Läuse unterwegs. Würde gerne VORBEUGEND etwas auf die Haare der Kinder schmieren, damit wir sie nicht auch noch mit nach Hause nehmen. Mit welchen Mitteln habt ihr Erfahrungen? Am liebsten hätte ich gerne was natürliches. Um die "Wanderung" in der Garderobe zu vermeiden, werden alle Jacken, Mützen, etc. in Tüten verpackt. Somit haben wir den Übergriff der kleinen Monster dort wenigstens im Griff.

Bin gespannt, auf eure Hausmittel!

Mehr lesen

31. Januar 2008 um 22:39

Hallo,
Oh je davon kann ich ein Lied singen.Als meine Tochter damals in den Kindergarten kam gingen auch gerade die Läuse um und meine Tochter hatte kurze Zeit später auch welche.Zum Glück hatte ich es gleich gemerkt da ich sie jeden Tag nach geschaut hatte es waren vielleicht 2 3 lebende Läuse auf dem Kopf und ein paar Nissen.Danach ab zum Kinderarzt der Goldgeist verschrieben hatte,sie durfte dann auch erst wieder gehen nachdem kontrolliert wurde und er ein Attest geschrieben hatte.

Das Zeug stinkt grauenhaft(finde ich).
Ich habe damals auch alle Stofftiere ein einen Plastiksack für ca 4-6 Wochen im Keller zwischen gelagert.
Handtücher,bettzeug täglich gewaschen,Sofa gereinigt,denke auch im Auto an die Kopfstützen.

Als alles wieder ok. war hab ich einen Tip bekommen wie man vorbeugen kann nämlich jeden Früh ein paar Tropfen Teebaumöl in den Händen verreiben und dann ins Haar einmassieren.Ob es wirklich hilft weiß ich nicht aber auf jeden Fall haben wir bis heute die Plagegeister los.

Oh vor lauter Läuse juckt jetzt mein Kopf.

Viel Erfolg

Gruss Simona

Gefällt mir
31. Januar 2008 um 22:43

Ich noch mal,
Mir ist grade noch eingefallen es gibt in der Apotheke ein Shampoo weiß aber nicht mehr wie es heißt.Aber die wissen bescheid wenn du fragst.Es ist ein Shampoo das vorbeugt ist auf natürliche Basis aber nicht ganz billig,meine es waren so um die 12 Euro,auch Kokosmilch eingerieben soll helfen,habe dies aber noch nicht selbst auspropiert.

Simona

Gefällt mir
1. Februar 2008 um 11:31

Hallo
wir haben im Moment auch Läuse im Kidnergarten und meine Tochter ist auch betroffen

Ich habe vom Kinderarzt geraten bekommen das "Insecto pedicul" zu kaufen und zu machen. Die KK übernimmt nicht die ganzen KOsten..

Also, ich hab alles gewaschen..Bettdecken, Bettwäsche Jacken Mützen, Stofftiere hab ich aus der Apo so ein Mitel geholt das man zur Wäsche die nicht bis 60 waschen werden kann zu gibt..

Lg Selma

Gefällt mir
1. Februar 2008 um 22:59
In Antwort auf maite_827768

Hallo,
Oh je davon kann ich ein Lied singen.Als meine Tochter damals in den Kindergarten kam gingen auch gerade die Läuse um und meine Tochter hatte kurze Zeit später auch welche.Zum Glück hatte ich es gleich gemerkt da ich sie jeden Tag nach geschaut hatte es waren vielleicht 2 3 lebende Läuse auf dem Kopf und ein paar Nissen.Danach ab zum Kinderarzt der Goldgeist verschrieben hatte,sie durfte dann auch erst wieder gehen nachdem kontrolliert wurde und er ein Attest geschrieben hatte.

Das Zeug stinkt grauenhaft(finde ich).
Ich habe damals auch alle Stofftiere ein einen Plastiksack für ca 4-6 Wochen im Keller zwischen gelagert.
Handtücher,bettzeug täglich gewaschen,Sofa gereinigt,denke auch im Auto an die Kopfstützen.

Als alles wieder ok. war hab ich einen Tip bekommen wie man vorbeugen kann nämlich jeden Früh ein paar Tropfen Teebaumöl in den Händen verreiben und dann ins Haar einmassieren.Ob es wirklich hilft weiß ich nicht aber auf jeden Fall haben wir bis heute die Plagegeister los.

Oh vor lauter Läuse juckt jetzt mein Kopf.

Viel Erfolg

Gruss Simona

Hallo
Mein Kinderarzt hat mir ein relativ neues Mittel empfolen. Es heißt Repelice. Ist ein Spray, das vorbeugend wirkt. Mußt du aber selber bezahlen, die KK übernimmt das nicht, Kostet ungefähr 9.

LG die akrobatin

Gefällt mir
6. Februar 2008 um 10:18

Läuse
Wie mir mal gesagt wurde, gehen die Läuse sowieso nicht auf jede Person. Woran das liegt, weiß ich auch nicht. Evtl. am Blut??? Wir haben zur Vorbeugung auch einen Shampoo gekauft. Der Apotheker hat dann aber gemeint, dass dies eigentlich überflüssig wäre. Das einfachste Mittel gegen Läuse sei immer noch Haarspray. Ich habe deshalb meinen Sohn jeden Morgen die Mütze und die Haare mit Haarspray besprüht. Das klebrige wollen die Läuse nicht und gehen dann nicht auf diese Haare.

Gefällt mir
6. Februar 2008 um 12:05

Oh ja, da kann ich auch ein Liedchen von singen!
Bei uns gehen die Läuse auch wieder um und zwar in der Grundschule und das nicht zum ersten Mal!

Dass Problem ist einfach, viele Mütter lassen ihre Kinder einfach aus Scham die Schule weiterbesuchen und denken mit einer einmaligen Läusekur wäre die Sache erledigt!
Andere Mütter merken nicht einmal, dass ihre Kinder bereits Nissen haben, denn nicht bei jedem Menschen bleiben die Läuse, aber leider setzen sie bei JEDEN Menschen ihre Nissen ab und DIE sind das eigentliche Problem!

Die Läuse hat man mit einem herkömmlichen Shampoo schon bei einmaligen Gebrauch abgetötet, aber diese fiesen Nissen beissen sich regelrecht in die Haare fest und sehen teilweise aus wie Schuppen.

Ich war tatsächlich so mutig und habe die Schule und den Kindergarten benachrichtigt, für mich war das ein Spiessrutenlauf, denn es hiess dann natürlich wir haben die Viecher angeschleppt, obwohl vorher schon Läusefälle bekannt waren, aber es wurde halt nicht gemeldet und der erste Meldefall ist natürlich der Sündenbock!

Ich bekam von KA erstmal ein Läuseshampoo, da das aber leider nicht ausreicht, habe ich mir noch einen Nissenkamm und ein Nissengel besorgt!

Nach der Läusekur bin ich dann erstmal Strähne für Strähne mit dem Nissenkamm durch die Haare gegangen, damit ich auch alle Nissen erwische, hört sich jetzt sicher einfach an, war aber ein sehr langwieriger Prozess, angeblich sollte ja das Shampoo auch die Nissen töten, ist aber leider nicht der Fall gewesen, also ein richtiger Teufelskreis!

Nach etwa einer Woche habe ich dann den Schein vom KA bekommen und war demnach NISSEN und LÄUSEFREI!

Etwa zwei Monate später bemerkte ich wieder, wie sich meine Grosse dauernd am Kopf kratzt, also wieder gleiche Prozedur, erst Läuse erledigen dann mit dem Nissenkamm jede einzelne Strähne auskämmen

Boah ne, letzte Woche haben wir wieder einen Zettel vom Schulamt bekommen, dass die Läuse wieder zurück sind

Ich binde meiner Tochter jetzt immer einen Pferdeschwanz, angeblich soll dann die Angriffsfläche nicht so gross sein, ob man wirklich vorbeugen kann, wag ich zu bezweifeln, man sollte halt öfter mal den Kopf kontrollieren, denn auch wenn der Kopf nicht juckt, könnten trotzdem bereits Nissen vorhanden sein, diese schlüpfen etwa nach 8 - 10 Tagen, selbst wenn die Läuse dann nicht bleiben sollten, sie legen auf jeden Fall ihre Nissen ab!

Übrigens sind die Läuse ausserhalb des Kopfes nicht sehr lange lebensfähig, man sagt, dass sie etwa nach einer Stunde absterben wenn sie keinen Wirt haben, in dem Fall halt unserer Köpfe

So das wars von einer Läusegeplagten Mutter!

Lg Silke

Gefällt mir