Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Laufen, was ist das?

Laufen, was ist das?

26. April 2002 um 20:28 Letzte Antwort: 2. Mai 2002 um 19:46

Hallo alle zusammen!

Meine liebe kleine Tochter hat mich wirklich gut um ihren noch so kleinen Finger gewickelt.

Mit ihren 16 1/2 Monaten läuft sie immer noch nicht alleine!
An der Hand läuft sie mitterweile, aber sobald ich meine Hand oder nur den kleinen Finger ihr entziehe läßt sie sich fallen.

Nun habe ich gerade in der neuen "Eltern" gelesen, daß "Rutschkinder" (so wie meine Tochter) erst mit 18 - 20 Monaten laufen lernen.

Die Kinderärztin gibt ihr jetzt noch 2 Monate und wenn sie bis dahin immer noch nicht alleine läuft soll sie zum orthopädischen Turnen.

Nun mach ich mir aber so meine Gedanken, wenn sie später laufen lernt, lernt sie dann auch später sprechen, Fahrrad fahren usw. .

Ist ihre Entwicklung dann etwas "hinterher"?

Etwas Sorgen mache ich mir da ja schon!

Hat jemand von euch auch so ein Früchtchen zuhause?

Viele Grüße
babytime


Mehr lesen

26. April 2002 um 20:58

Hallo....
...nein,sie lernt deswegen nicht später sprechen und Fahrrad fahren.
Meine Tochter ist auch erst mit fast 17 Monaten gelaufen.An der Hand gar keine Probleme,aber allein wollte sie einfach nicht.Ich hab mir ehrlich gesagt gar keine Gedanken gemacht.Heute denke ich gar nicht mehr darüber nach.
Das sprechen und das laufen hat ja nichts miteinander zu tun.Das eine Kind lernt halt schneller reden und ein anderes schneller laufen.Und spätesdens,wenn sie in Kiga geht frägt keiner mehr,wann sie was gelernt hat.
Lass ihr einfach Zeit.Jedes Kind lernt alles dann,wenn es soweit ist.
Mach dir deswegen keine Sorgen.Ich hoffe ich konnte dir ein wenig deine Sorgen nehmen.

Gruß Strandkrabbe

Gefällt mir
26. April 2002 um 22:09

Mach Dir nicht soviel Sorgen...
... die Tochter von Bekannten von mir hat auch erst mit gut 18 Monaten laufen gelernt, dafür hat sie ihren Papi aber mit knapp 3 Jahren in Grund und Boden diskutiert!

Und mein Flöhchen konnte zwar mit 11 Monaten allein laufen, dafür entschloß sie sich aber erst mit 5 Jahren Fahrrad zu fahren.

Gerade fällt mir ein: mein Schwiegermutter erzählte mir, daß mein Mann damals auch nur laufen konnte, wenn er sich an ihrem Finger festhielt. Irgendwann war sie es leid und gab ihm eine Klammer in die Hand - und siehe da, er konnte laufen

Lass erstmal Deiner Maus ihr eigenes Tempo in ihrer Entwicklung. Strandkrabbe hat schon recht, im Kiga fragt keiner mehr, wer wann was gelernt hat.

Gruß

Jaelle

Gefällt mir
27. April 2002 um 19:47

Danke
Hallo!

Danke für eure Meinungen!

Sicherlich habt ihr Recht damit kein Kind mit einem anderen zu vergleichen, aber daß fällt mir ehrlich gesagt etwas schwer, da mein Sohn gerade mal zwei Jahre älter ist wie meine Kleine. Und ich somit alles noch (zu) gut in Erinnerung habe.

Ich werde mal versuchen ihr etwas anderes in die Hand zu geben und dann mit ihr zusammen umherlaufen, vielleicht klappt´s ja?!

Mit einem Lauflernwagen brauch ich ihr gar nicht kommen, da schreit sie mich nur noch an. So nach dem Motto, "So leicht laß ich mich nicht übers Ohr hauen!" und damit hat sie ja auch Recht.

Pfiffig ist sie, gar keine Frage! Sie weiß sehr wohl wie sie ihren großen Bruder "schlagen" kann (nicht im Sinne von Hauen!).

Und natürlich wollte ich nicht Sprechen lernen oder gar Fahrrad fahren lernen mit dem Laufen lernen vergleichen, es sollten nur Beispiele sein.

Egal wie, sicher wird sie irgendwann alleine laufen. Nur wann? Nein, ich will optimistisch bleiben.

Nochmals herzlichen Dank und viele Grüße
babytime

Gefällt mir
27. April 2002 um 22:54
In Antwort auf rani_12242178

Danke
Hallo!

Danke für eure Meinungen!

Sicherlich habt ihr Recht damit kein Kind mit einem anderen zu vergleichen, aber daß fällt mir ehrlich gesagt etwas schwer, da mein Sohn gerade mal zwei Jahre älter ist wie meine Kleine. Und ich somit alles noch (zu) gut in Erinnerung habe.

Ich werde mal versuchen ihr etwas anderes in die Hand zu geben und dann mit ihr zusammen umherlaufen, vielleicht klappt´s ja?!

Mit einem Lauflernwagen brauch ich ihr gar nicht kommen, da schreit sie mich nur noch an. So nach dem Motto, "So leicht laß ich mich nicht übers Ohr hauen!" und damit hat sie ja auch Recht.

Pfiffig ist sie, gar keine Frage! Sie weiß sehr wohl wie sie ihren großen Bruder "schlagen" kann (nicht im Sinne von Hauen!).

Und natürlich wollte ich nicht Sprechen lernen oder gar Fahrrad fahren lernen mit dem Laufen lernen vergleichen, es sollten nur Beispiele sein.

Egal wie, sicher wird sie irgendwann alleine laufen. Nur wann? Nein, ich will optimistisch bleiben.

Nochmals herzlichen Dank und viele Grüße
babytime

Noch eine Frage?!
Hallo Babytime,
ich habe die Beträge grad noch mal gelesen und es stellt sich mir die Frage,warum willst du,dass sie unbedingt alleine läuft?
Ute hat schon recht,es gibt Dinge,die muß man wirklich im Auge behalten.So wie einen Hörtest machen oder mal zum Augenarzt usw.
Aber warum soll sie denn unbedingt laufen?Sie tut es ja schon,auch wenn es nur an der Hand ist.Der Rest kommt dann schon noch.
Vergleiche sie auch nicht mit ihrem älteren Bruder.Kinder sind ganz verschieden und wenn du 10 kinder hättest,dann wäre jedes anders.Jedes Kind ist ein Individium.
Bei meiner Tochter im KiGa sind Zwillinge und die sind so verschieden wie Tag und Nacht.Die haben beide zu ganz unteschiedlichen Zeiten laufen gelernt und auch sprechen.Obwohl sie eineiig sind.
Lass ihr einfach Zeit.Irgendwann stehst du in der früh auf und sie läuft ohne irgendwelche Hilfen.
Und wie gesagt später frägt kein Mesch mehr und es gibt wichtiger Dinge.
Viel Glück mit deiner Kleinen und liebe Grüße

Strandkrabbe

Gefällt mir
28. April 2002 um 16:12
In Antwort auf tordis_11966317

Noch eine Frage?!
Hallo Babytime,
ich habe die Beträge grad noch mal gelesen und es stellt sich mir die Frage,warum willst du,dass sie unbedingt alleine läuft?
Ute hat schon recht,es gibt Dinge,die muß man wirklich im Auge behalten.So wie einen Hörtest machen oder mal zum Augenarzt usw.
Aber warum soll sie denn unbedingt laufen?Sie tut es ja schon,auch wenn es nur an der Hand ist.Der Rest kommt dann schon noch.
Vergleiche sie auch nicht mit ihrem älteren Bruder.Kinder sind ganz verschieden und wenn du 10 kinder hättest,dann wäre jedes anders.Jedes Kind ist ein Individium.
Bei meiner Tochter im KiGa sind Zwillinge und die sind so verschieden wie Tag und Nacht.Die haben beide zu ganz unteschiedlichen Zeiten laufen gelernt und auch sprechen.Obwohl sie eineiig sind.
Lass ihr einfach Zeit.Irgendwann stehst du in der früh auf und sie läuft ohne irgendwelche Hilfen.
Und wie gesagt später frägt kein Mesch mehr und es gibt wichtiger Dinge.
Viel Glück mit deiner Kleinen und liebe Grüße

Strandkrabbe

Aber....
Hallo Strandkrabbe!

Ich will meine Kleinen ja auch gar nicht unbedingt mit anderen Kindern vergleichen, doch sei doch mal ehrlich, tun wir das nicht alle?
Nicht nur aufs dieses "minimale" Alter bezogen, sondern auch später?

Meine Sorge ist einfach die, daß ich befürchte, daß sie vielleicht etwas organisches hat. Das der Gleichgewichtssinn sich nicht komplett ausprägt, oder sie etwas an den Hüften hat (ich weiß, ist nichts organisches).

Bei der Schwangerschaft bestand schon der Verdacht auf Behinderung und ich bin so über glücklich gewesen, daß sie gesund und völlig normal (allerdings mit Kaiserschnitt) zur Welt kam. Nur waren ihre Hüften noch nicht ganz entwickelt, was aber bei vielen Babys ja der Fall ist!

Die Kinderärztin meinte auch zu mir, ich solle mir nicht so viel den Kopf zerbrechen und das sie schon noch laufen lernt!
Also müßte ich doch beruhiigt sein, oder? Eben, bin ich nicht so ganz!

Ansonsten kann sie es mit jedem gleichaltrigen Kind aufnehmen und, daß hatte ich schon einmal erwähnt, sie kann auch gut ihren Bruder (und Eltern) "bestänkern".

Bis dann
babytime

Gefällt mir
28. April 2002 um 22:13
In Antwort auf rani_12242178

Aber....
Hallo Strandkrabbe!

Ich will meine Kleinen ja auch gar nicht unbedingt mit anderen Kindern vergleichen, doch sei doch mal ehrlich, tun wir das nicht alle?
Nicht nur aufs dieses "minimale" Alter bezogen, sondern auch später?

Meine Sorge ist einfach die, daß ich befürchte, daß sie vielleicht etwas organisches hat. Das der Gleichgewichtssinn sich nicht komplett ausprägt, oder sie etwas an den Hüften hat (ich weiß, ist nichts organisches).

Bei der Schwangerschaft bestand schon der Verdacht auf Behinderung und ich bin so über glücklich gewesen, daß sie gesund und völlig normal (allerdings mit Kaiserschnitt) zur Welt kam. Nur waren ihre Hüften noch nicht ganz entwickelt, was aber bei vielen Babys ja der Fall ist!

Die Kinderärztin meinte auch zu mir, ich solle mir nicht so viel den Kopf zerbrechen und das sie schon noch laufen lernt!
Also müßte ich doch beruhiigt sein, oder? Eben, bin ich nicht so ganz!

Ansonsten kann sie es mit jedem gleichaltrigen Kind aufnehmen und, daß hatte ich schon einmal erwähnt, sie kann auch gut ihren Bruder (und Eltern) "bestänkern".

Bis dann
babytime

Hallo
Hallo Babytime,
beruhig dich!Sie ist so normal und wenn deinen Kinderärztin der Meinung ist,dann würd ich es an deiner stelle auch sein.
Und außerdem läuft sie ja,eben nur an der Hand,aber immerhin!!!!!
Natürlich vergleichen wir die Kinder immer mit anderen*ggg*! Hab ich eine Zeit auch gemacht,aber ich muss ganz ehrlich sagen,es ging mir dann irgendwann auf die Nerven.Hab dann einfach ignoriert,wenn jemand angefangen hat sein Kind mit meinem Kind zu vergleichen.Und ich muss sagen,ich lebe seit dem viel Stressfreier und mach mir weniger Gedanken.Über die wichtigen -Dinge natürlich schon! Probiers mal und du wirst sehen,du machst dir um deine kleine diesbezüglich weniger Sorgen.
Viel Glück mit deiner kleinen und denk dran später frägt keiner mehr.Wird schon KOpf hoch.

Alles Liebe Strandkrabbe

Gefällt mir
29. April 2002 um 18:55

Mit Humor gesehen.....

Vielleicht ist Dein Kind nicht unterentwickelt, sondern mächtig schlau und denkt sich:
" Ich werde noch lange genug laufen müssen, jetzt soll man mir noch helfen...!)

Gefällt mir
29. April 2002 um 21:35

Liebe babytime,
ich kann dich ganz gut verstehen,auch ich stellte mir diese Frage als mein Sohn schon 19 Monatte alt war und nicht lief.Habe mir auch Gedanken gemacht und zugegeben auch Sorgen,heute lache ich drüber weil ich wirklich eine Übermutter war und sogar speziele Untersuchungen von unsere K.Ärztin verlangen habe.So'n quatsch,Dennis ist ganz normaler Junge gewessen bloß er wollte halt nicht wie alle andere Kamaraden in der Krabbelgrupe,er hat sich einfach Zeit gelassen.Jede Spezialist hat mich gefragt was ich mit dem Jungen nun habe,er wäre ganz normal und ich soll ihm einfach Zeit lassen.Dass tat ich auch,und irgendwann lief er alleine(es ist jetzt 4 Monate her) mit 20Monaten...Also wie gesagt jede Kind entwickelt sich halt so wie die Natur dass will,manche sind zu früh drann manche lassen sich Zeit nur eins ist wichtig,und zwar dass die Kinder in ordentlichen Verhältnisen aufwachsen und gesund bleiben,meiner meinung nach ist dass A und O alles andere kommt von alleine.
Liebe Grüße,
Alisa

Gefällt mir
2. Mai 2002 um 19:46

Hallo Alisa! & alle anderen
...
Danke für deine aufmuternden Worte.
Endlich versteht mich hier auch mal einer. Nichts für ungut den anderen gegenüber, aber du hast das gleiche durchgemacht. Du siehst es aus dem gleichen Blickwinkel wie ich.

Ich bin mir auch ziemlich sicher, daß sie irgendwann mal (alleine) laufen wird. Sie machte am Mittwoch, also gestern, einen Schritt auf mich zu, als ich sie hochnehmen wollte um aus dem Haus zu gehen. Ich glaube, sie hat das gar nicht bemerkt. Aber ich dafür!!!!!

Dafür kann sie schon ihr erstes Wort sprechen, "Teddy" sagt sie sehr deutlich und meint dann auch das beliebte Kuscheltier.

Also, meine Kleine und ich, wir werden das schon durchstehen. Ich wollte ja auch nur einmal hören ob es noch mehr dieser "Faulpelzen" gibt und das das so ist bestätigen mir eingentlich eure Meinungen zu diesem Thema.

Ich danke euch allen.

Víele Grüße
babytime

Gefällt mir