Home / Forum / Meine Familie / Lass ich Mama alleine?

Lass ich Mama alleine?

18. Juni 2018 um 11:59

Hallo Mädels

Ich stöbere schon länger bei Euch im Forum umher und bin eher eine stille Mitleserin.
Nun habe ich aber eine schwere Last auf meinem Herzen welche mich fast erdrückt.

Ich bin Lou (eigentlich Louisa), 25 Jahre alt & lebe in der Schweiz

Bei meinem 'Problem' muss ich etwas weiter ausholen, entschuldigt bitte dafür.

In meiner Kindheit erlebte ich von meinem Vater her nur Gewalt. Er war schwerer Alkoholiker und liess seine Wut und Aggression Tag für Tag abwechselnd an meiner Mama und dann wieder an mir aus.

Als ich 13 war, traute sich meine Mama endlich sich von meinem Vater zu lösen und liess sich scheiden. Sie wollte nur noch weg aus unserer damaligen Heimat und zog mit mir viele Kilometer weit weg aufs Land. Wir bauten uns dort ein neues, schönes zu Hause auf und konnten endlich leben.

Ich habe seit 3 Jahren eine Beziehung, wohne jedoch noch mit meiner Mama zusammen.
Nun habe ich mich entschieden, mit meinem Freund zusammen zu ziehen. Wir haben ein wunderschönes Einfamilienhäuschen im Nachbarsort von meiner Mama gefunden und eigentlich freue ich mich auch.
Doch je näher der Zügeltermin kommt, desto schlechter wird mir. Ich habe solche Angst, meine Mama alleine in unserer jetzigen Wohnung zu lassen.
Ein extrem schlechtes Gewissen habe ich zudem auch noch. Sie hat durch die ganze Vergangenheit Mühe mit ihrer Gesundheit und ich möchte doch sofort da sein, wenn etwas passieren sollte. Der Ort ist mit dem Auto nur 3 Minuten von dem Dorf meiner Mama entfernt aber ich würde am liebsten im selben Haus bleiben.. Sie ist meine Familie. Ich habe keine Geschwister und die Verwandten von Mamas Seite sind leider schon alle verstorben..

Ich habe auch schon mit meiner Mama darüber geredet da wir eine extrem starke Bindung haben weiss ich, dass ich mit all meinen Sorgen zu ihr kommen kann und sie sagt auch immer, dass sie sich für mich freut und dass das überhaupt kein Problem sei aber ich habe das Gefühl, dass sie das einfach nur sagt, damit ich in 'Ruhe' gehen kann..oder?

Was meint ihr? Wart oder seid ihr vielleicht in so einer ähnlichen Situation
& könnt mir sagen, wie am besten mit dieser Situation umzugehen ist? Oder sonstige Tipps?
Vielleicht einfach nur, was ihr zu meiner derzeitigen Situation meint? Lass ich sie wirklich alleine und im Stich?

Ich bin so verzweifelt.. Vielen lieben Dank an die, die bis hierher gelesen haben

Liebe Grüsse
Lou

 

Mehr lesen

18. Juni 2018 um 15:52

Doch. Aus diesem Grund habe ich mich auch dazu entschieden nun mit meinem Freund zusammen zu ziehen. Leider geht die Angst jedoch nicht weg. Die bleibt.
 

Gefällt mir

18. Juni 2018 um 20:34
In Antwort auf lou123

Hallo Mädels

Ich stöbere schon länger bei Euch im Forum umher und bin eher eine stille Mitleserin.
Nun habe ich aber eine schwere Last auf meinem Herzen welche mich fast erdrückt.

Ich bin Lou (eigentlich Louisa), 25 Jahre alt & lebe in der Schweiz

Bei meinem 'Problem' muss ich etwas weiter ausholen, entschuldigt bitte dafür.

In meiner Kindheit erlebte ich von meinem Vater her nur Gewalt. Er war schwerer Alkoholiker und liess seine Wut und Aggression Tag für Tag abwechselnd an meiner Mama und dann wieder an mir aus.

Als ich 13 war, traute sich meine Mama endlich sich von meinem Vater zu lösen und liess sich scheiden. Sie wollte nur noch weg aus unserer damaligen Heimat und zog mit mir viele Kilometer weit weg aufs Land. Wir bauten uns dort ein neues, schönes zu Hause auf und konnten endlich leben.

Ich habe seit 3 Jahren eine Beziehung, wohne jedoch noch mit meiner Mama zusammen.
Nun habe ich mich entschieden, mit meinem Freund zusammen zu ziehen. Wir haben ein wunderschönes Einfamilienhäuschen im Nachbarsort von meiner Mama gefunden und eigentlich freue ich mich auch.
Doch je näher der Zügeltermin kommt, desto schlechter wird mir. Ich habe solche Angst, meine Mama alleine in unserer jetzigen Wohnung zu lassen.
Ein extrem schlechtes Gewissen habe ich zudem auch noch. Sie hat durch die ganze Vergangenheit Mühe mit ihrer Gesundheit und ich möchte doch sofort da sein, wenn etwas passieren sollte. Der Ort ist mit dem Auto nur 3 Minuten von dem Dorf meiner Mama entfernt aber ich würde am liebsten im selben Haus bleiben.. Sie ist meine Familie. Ich habe keine Geschwister und die Verwandten von Mamas Seite sind leider schon alle verstorben..

Ich habe auch schon mit meiner Mama darüber geredet da wir eine extrem starke Bindung haben weiss ich, dass ich mit all meinen Sorgen zu ihr kommen kann und sie sagt auch immer, dass sie sich für mich freut und dass das überhaupt kein Problem sei aber ich habe das Gefühl, dass sie das einfach nur sagt, damit ich in 'Ruhe' gehen kann..oder?

Was meint ihr? Wart oder seid ihr vielleicht in so einer ähnlichen Situation
& könnt mir sagen, wie am besten mit dieser Situation umzugehen ist? Oder sonstige Tipps?
Vielleicht einfach nur, was ihr zu meiner derzeitigen Situation meint? Lass ich sie wirklich alleine und im Stich?

Ich bin so verzweifelt.. Vielen lieben Dank an die, die bis hierher gelesen haben

Liebe Grüsse
Lou

 

Alles gut. Natürlich lebst du DEIN Leben, aber deine Mutter gehört da ja auch dazu. Du bist ja in der Nähe, du kannst sie sehr oft besuchen und sie euch.

Eine Mutter wünscht ihrem Kind, dass es glücklich ist. Und gerade wenn ihr immer zu zweit seid, freut sie sich sicher, wenn sie mal Enkelkinder bekommt.

3 LikesGefällt mir

19. Juni 2018 um 10:22
In Antwort auf lori1223

Alles gut. Natürlich lebst du DEIN Leben, aber deine Mutter gehört da ja auch dazu. Du bist ja in der Nähe, du kannst sie sehr oft besuchen und sie euch.

Eine Mutter wünscht ihrem Kind, dass es glücklich ist. Und gerade wenn ihr immer zu zweit seid, freut sie sich sicher, wenn sie mal Enkelkinder bekommt.

Ja da hast du Recht. Danke für deine Antwort.

1 LikesGefällt mir

21. Juni 2018 um 10:51

Hallo Lou,

dass Du dir solche Gedanken machst, zeigt wie wichtig Dir Deine Mutter ist und es schön das Du Dich so um Sie kümmerst. Es gibt einen Punkt im Leben, an dem Du angekommen zu sein scheinst, an dem anfängt sein eigenes Leben zu führen. Das Gefühl Deine Mutter zurück zulassen kann ich gut verstehen, ich hatte eine ähnliche Situation. Mir hat sehr geholfen zu verstehen, dass es für meine Mutter sehr wichtig ist, das ich glücklich bin und mein Leben. Natürlich hätte meine Mama mich gerne jeden Tag bei Ihr, aber das ich nicht das tue was ich möchte um bei Ihr zu sein möchte Sie auch nicht. Mütter möchten das Ihre Kinder glück sind. Erfülle Ihr diesen Wunsch und schaue was Du möchtest. Natürlich siehst Du Deine Mutter nicht mehr so oft wie früher, aber das muss gar nichts negatives sein. Mein Verhältnis zu meinen Eltern hat sich nochmal sehr verbessert sein ich weggezogen bin und wir können die gemeinsame Zeit mehr Genießen und haben sogar mehr Kontakt als vorher.

Ich bin mir sicher das Du Deinen Weg findest und den neuen Lebensabschnitt mit deinem Freund in der neuen Wohnung genießen kannst.

Viele Grüße

Micha

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen